finanzen.net
aktualisiert: 07.04.2020 22:08

DAX beendet den Handel deutlich stärker -- Dow letztlich tiefer -- Lufthansa schrumpft Flotte und schließt Germanwings -- WeWork will Softbank verklagen -- Exxon, MorphoSys, Biotest, SAP im Fokus

Folgen
Verkauf von Commerzbank-Tochter liegt wohl wegen Corona auf Eis. Infineon schließt Cypress-Kauf ab. Allianz mit Online-HV - Aktienrückkauf ausgesetzt. Brenntag setzt Jahresprognose für 2020 aus. voestalpine senkt Gewinnziel. OSRAM ernennt Kathrin Dahnke zur Finanzvorständin. Deutsche Post DHL zieht Ausblick 2020 zurück.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der heimische Aktienmarkt setzte seine Erholung auch am Dienstag fort.

Der DAX sprang bereits zum Handelsstart mehr als drei Prozent nach oben und hielt sich auch im Tagesverlauf klar in der Gewinnzone. Damit konnte sich der deutsche Leitindex wieder deutlich oberhalb der Marke von 10.000 Punkten etablieren, die er gestern wieder geknackt hatte. Er beendet den Handel mit einem Aufschlag von 2,79 Prozent bei 10.356,70 Punkten.

Auch der TecDAX zeigte sich deutlich fester, nachdem er mit kräftigen Gewinnen eröffnet hatte. Letztlich stand ein Gewinn von 1,32 Prozent auf 2.698,06 Zählern an der Tafel.

Aktuell schauten die Investoren vor allem auf die Anzahl der Neuinfektionen sowie der neuen Todesopfer durch Covid 19, erklärte Analyst Stephen Innes. In Deutschland scheinen die ergriffenen Maßnahmen zu wirken: Die Zahl der Covid-Neuinfektionen ging zuletzt klar zurück. Auch in den USA sieht New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo für seinen Bundesstaat eine Verbesserung: Es seien deutlich weniger Patienten neu in Krankenhäuser eingeliefert worden und auch die Zahl der intubierten Patienten sei rückläufig.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den europäischen Börsen ging es am Dienstag weiter nach oben.

Der EuroSTOXX 50 zeigte sich zum Handelsbeginn etwas fester und konnte seine Gewinne im weiteren Verlauf ausbauen. Zum Handelsende notierte er 2,21 Prozent im Plus bei 2.857,67 Indexeinheiten.

Gute Vorgaben aus den USA und Asien schoben den Markt an. Daneben gibt es weiterhin Anzeichen dafür, dass man die Coronavirus-Pandemie in Europa allmählich in den Griff bekommt. Nun sei entscheidend, wann das öffentliche Leben und die Produktion in Europa wieder aufgenommen würden, so ein Händler. Österreich hatte bereits am Montag ein entsprechendes Datum genannt.



Die Wall Street konnte ihre Gewinne am Dienstag nicht halten.

Der Dow Jones begann Sitzung mit einem Plus von über drei Prozent und behielt diese Tendenz zunächst bei. Im späten Handel fiel er jedoch zurück und musste sämtliche Aufschläge wieder abgeben. Er verabschiedete sich mit einem Verlust von 0,12 Prozent bei 22.653,86 Punkten in den Feierabend. Auch der Nasdaq Composite wechselte letztlich das Vorzeichen und schloss 0,33 Prozent tiefer bei 7.887,26 Zählern.

In Europa scheint das Virus inzwischen besser unter Kontrolle, gerade auch in den Ländern, die es besonders hart getroffen hat, wie Spanien und Italien. In Dänemark und Österreich werden derweil bereits Lockerungen der Sperrmaßnahmen geplant. Und auch in den USA scheint sich das Herunterfahren des öffentlichen Lebens positiv auf die Lage auszuwirken.

"Die Anleger versuchen nun, Risiken und Chancen auszumachen", gibt dpa Bruce Pang von China Renaissance Securities wieder. "Die Erfahrung aus China zeigt, dass der Markt einen Boden findet, wenn die Zahl der Infektionen ihren Höhepunkte erreicht."

Im späten Handel überwogen dann aber wieder die Unsicherheiten um den Ölpreiskrieg. So mehrten sich die Stimmen, dass die OPEC+ am Donnerstag bei ihrem Treffen zwar eine Förderkürzung beschließen, diese jedoch nicht ausreichen würde um die Kurse zu stabilisieren. Daraufhin drehten auch die Ölpreise wieder ins Minus.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



In Asien hielt die gute Stimmung auch am zweiten Handelstag der Woche an.

In Japan legte der Nikkei bis zur Schlussglocke um 2,01 Prozent auf 18.950,18 Punkte zu.

Auf dem chinesischen Festland wurde nach dem Feiertag wieder gehandelt: Der Shanghai Composite sprang um 2,05 Prozent in die Höhe und ging bei 2.820,76 Zählern aus der Sitzung. In Hongkong schloss der Hang Seng mit einem Plus von 2,12 Prozent bei 24.253,29 Einheiten.

Die kräftigen Kursgewinne an den US-Börsen versetzten auch die asiatischen Anleger weiter in Kauflaune. Zuversichtlich stimmte die Marktteilnehmer auch, dass die Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie in Europa und den USA erfolgreich zu sein scheinen. In Japan ist der Kampf gegen das Virus hingegen noch in vollem Gange. Die japanische Regierung hat ein Billionen Yen schweres Wirtschaftsprogramm aufgelegt, außerdem gilt in den japanischen Großstädten ab heute der Notstand.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Exxon-Aktie gewinnt: ExxonMobil kappt Investitionen kräftig
ExxonMobilLufthansaBitcoinHUGO BOSSSAPBiotestBrenntag

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
12.773,80
DAX Chart
27.115,10
DOW JONES Chart
3.233,55
TecDAX Chart
9.822,31
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
07.04.20Ahlers AG
Quartalszahlen
07.04.20BBVA Banco Frances SAShs 1 Vote
Hauptversammlung
07.04.20Bobst S.A. (N)
Hauptversammlung
07.04.20Home24
Quartalszahlen
07.04.20JSFC Sistema
Quartalszahlen
07.04.20Lennar Corp.
Hauptversammlung
07.04.20Luzerner Kantonalbank AG
Quartalszahlen
07.04.20Neste Oil Oyj
Hauptversammlung
07.04.20OC Oerlikon Corporation AG
Hauptversammlung
07.04.20Scotiabank (Bank of Nova Scotia)
Hauptversammlung
07.04.20SIG Combibloc
Hauptversammlung
07.04.20Straumann AG (N)
Hauptversammlung
07.04.20Subsea 7 S.A.
Hauptversammlung
07.04.20Tecan (N)
Hauptversammlung
07.04.20AFK Sistema
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
07.04.2020
00:00
NZIER Unternehmensvertrauen
07.04.2020
00:30
AiG Performanceindex für den Dienstleistungssektor
07.04.2020
01:00
Leistungsbilanz
07.04.2020
01:30
Durchschnittsverdienst (Jahr)
07.04.2020
01:30
Gesamte Haushaltsausgaben (Jahr)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Adler Real Estate AGAdler Real Estate Jahreschart
ADO Properties S.A.ADO Properties Jahreschart
Air France-KLMAir France-KLM Jahreschart
Air Liquide S.A.Air Liquide Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)Airbus Jahreschart
AllianzAllianz Jahreschart
Allianz SE Unsponsored American Depositary Receipt Repr 1-10 ShAllianz Jahreschart
AmazonAmazon Jahreschart
Aroundtown Property Holdings PlcAroundtown Property Jahreschart
Aroundtown SAAroundtown SA Jahreschart
ASML NVASML NV Jahreschart
Assicurazioni Generali S.p.A.Assicurazioni Generali Jahreschart
AUDI AGAUDI Jahreschart
Bank of MontrealBank of Montreal Jahreschart
Biotest AGBiotest Jahreschart
BMW AGBMW Jahreschart
Boeing Co.Boeing Jahreschart
Brenntag AGBrenntag Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Canaccord Genuity Group IncCanaccord Genuity Group Jahreschart
Credit Suisse (CS)Credit Suisse (CS) Jahreschart
Cypress Semiconductor Corp.Cypress Semiconductor Jahreschart
Daimler AGDaimler Jahreschart
Deutsche Euroshop AGDeutsche Euroshop Jahreschart
Deutsche Post AGDeutsche Post Jahreschart
DIC Asset AGDIC Asset Jahreschart
Draegerwerk AG & Co. KGaADraegerwerk Jahreschart
E.ON SEEON Jahreschart
eBay Inc.eBay Jahreschart
EQT CorpEQT Jahreschart
ExxonMobil Corp. (Exxon Mobil)ExxonMobil Jahreschart
Facebook Inc.Facebook Jahreschart
Fraport AGFraport Jahreschart
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)Fresenius Jahreschart
GlaxoSmithKline plc (GSK)GlaxoSmithKline Jahreschart
HAMBORNER REITHAMBORNER REIT Jahreschart
HelloFreshHelloFresh Jahreschart
Henkel KGaA St.Henkel Jahreschart
Home24Home24 Jahreschart
HUGO BOSS AGHUGO BOSS Jahreschart
IBM Corp. (International Business Machines)IBM Jahreschart
Infineon AGInfineon Jahreschart
Intel Corp.Intel Jahreschart
JENOPTIK AGJENOPTIK Jahreschart
JENOPTIK AGJENOPTIK Jahreschart
Luckin CoffeeLuckin Coffee Jahreschart
Lufthansa AGLufthansa Jahreschart
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton Jahreschart
Merck KGaAMerck Jahreschart
Merck KGaA Sponsored American Deposit ReceiptMerck Jahreschart
Microsoft Corp.Microsoft Jahreschart
MorphoSysMorphoSys Jahreschart
Morphosys AG (spons. ADRs)Morphosys Jahreschart
Netflix Inc.Netflix Jahreschart
Nordex AGNordex Jahreschart
Oaktree CapitalOaktree Capital Jahreschart
Occidental Petroleum Corp.Occidental Petroleum Jahreschart
Oppenheimer Holdings Inc (B)Oppenheimer B Jahreschart
OSRAM AGOSRAM Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SEProSiebenSat1 Media Jahreschart
Publicis S.A.Publicis Jahreschart
QIAGEN N.V.QIAGEN Jahreschart
QUALCOMM Inc.QUALCOMM Jahreschart
Rheinmetall AGRheinmetall Jahreschart
Rocket Internet SERocket Internet Jahreschart
Royal Dutch Shell Group plc (A) (spons. ADRs)Royal Dutch Shell Group A Jahreschart
Royal Dutch Shell PLCShs -B- American Deposit Receipt Repr 2 Shs -B-Royal Dutch Shell B Jahreschart
RTL S.A.RTL Jahreschart
SalzgitterSalzgitter Jahreschart
SamsungSamsung Jahreschart
SAP SESAP Jahreschart
Shell (Royal Dutch Shell) (A)Shell (Royal Dutch Shell) (A) Jahreschart
Shell PLC (Royal Dutch Shell) (B)Shell B Jahreschart
Shop Apotheke Europe NVShop Apotheke Europe NV Jahreschart
Siltronic AGSiltronic Jahreschart
Softbank Corp.Softbank Jahreschart
Standard Chartered plcStandard Chartered Jahreschart
STMicroelectronics N.V.STMicroelectronics Jahreschart
Swiss Life AG (N)Swiss Life Jahreschart
Swiss Re AGSwiss Re Jahreschart
TeamViewerTeamViewer Jahreschart
Thermo Fisher Scientific IncThermo Fisher Scientific Jahreschart
thyssenkrupp AGthyssenkrupp Jahreschart
TOTAL S.A.TOTAL Jahreschart
Vestas Wind Systems A-SVestas Wind Systems A-S Jahreschart
voestalpine AGvoestalpine Jahreschart
Volkswagen (VW) St.Volkswagen (VW) St Jahreschart
WalmartWalmart Jahreschart
Westwing Group AGWestwing Group Jahreschart
ZalandoZalando Jahreschart
Zurich Insurance AG (Zürich)Zurich Insurance Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
TUITUAG00
Carnival Corp & plc paired120100
Allianz840400
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750