finanzen.net
aktualisiert: 17.06.2019 22:25
Bewerten
(22)

DAX schließt mit kleinem Minus -- Dow letztendlich fester -- Lufthansa mit Gewinnwarnung für 2019 -- Deutsche Bank plant wohl milliardenschwere Bad Bank -- BASF, Bitcoin, 1&1, United Internet im Fokus

Facebook-Aktie klettert: Anleger schwelgen in Krypto-Euphorie. Siltronic kassiert erneut die Jahresziele. Infineon zapft Kapitalmarkt an für Übernahme von US-Firma Cypress. Chanel-Aktie als Börsenkandidat? Fusion von Sprint und T-Mobile dürfte wohl genehmigt werden. US-Sanktionen: Huawei erwartet kräftiges Umsatzminus.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Zum Wochenstart präsentierte sich der heimische Aktienmarkt verhalten.

Der DAX hatte mit einem kleinen Plus eröffnet und bewegte sich anschließend in einer engen Range um den Vortagesschluss. Schließlich ging er 0,09 Prozent tiefer bei 12.085,82 Punkten in den Feierabend. Auch der Techwerteindex TecDAX hatte den Montag mit einem Gewinn begonnen und beendete den Tag quasi unverändert bei 2.794 Zählern.

Seit dem Zwischentief an der 200-Tage-Linie Anfang des Monats hatte der deutsche Leitindex in den vergangenen zwei Wochen in der Spitze um über 5 Prozent zugelegt. Der Versuch, in den Ende Mai verlassenen Aufwärtstrend seit Jahresanfang zurückzukehren, gelang ihm allerdings nicht, denn zuletzt war ihm wieder etwas der Schwung ausgegangen.

Anleger warten nun gespannt auf die anstehende Sitzung der US-Notenbank Fed und damit verbundene Signale zur Geldpolitik, die Auslöser für die jüngste Rally war. Zwar rechnen Experten noch nicht mit einem Zinsschritt, erwarten aber entsprechende Hinweise in diese Richtung.

Unternehmensseitig stand zum Wochenauftakt die Lufthansa im Fokus: Sie musste ihr Gewinnziel für 2019 wegen des Konkurrenzdrucks der Billigairlines kappen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Europas Börsen konnten am Montag zulegen.

Der EuroSTOXX 50 hatte mit einem kleinen Zuwachs eröffnet und schloss am Ende 0,3 Prozent fester bei 3.388 Punkten.

Die Aufmerksamkeit der Anleger richtet sich nun auf die bevorstehenden Sitzungen der US-Notenbank sowie der Bank of Japan im späteren Wochenverlauf. Spekulationen um eine Lockerung der US-Geldpolitik hatten zuletzt zugenommen - an diesem Mittwoch werden nun zumindest entsprechende Signale erwartet.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Wall Street zeigte sich am Montag zurückhaltend.

Der Dow Jones schloss 0,09 Prozent höher bei 26.112,53 Punkten, nachdem er schon mit einem kleinen Plus eröffnet hatte. Der NASDAQ Composite war mit einem Gewinn gestartet und baute diesen anschließend weiter aus. Er ging dann von 0,62 Prozent fester bei 7.845,02 Zählern in den Feierabend.

Vor der am Mittwoch anstehenden Zinsentscheidung der US-Notenbank hielten sich die Anleger mit Engagements zurück. Zwar wird kein Zinsschritt erwartet, doch erhoffen sich die Marktteilnehmer Hinweise bezüglich einer Lockerung in den kommenden Monaten. So wird am Terminmarkt bereits für Juli eine Zinssenkung mit einer Wahrscheinlichkeit von 84 Prozent eingepreist.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Zum Wochenauftakt herrschte an Asiens Aktienmärkten zurückhaltende Stimmung.

In Japan legte der Nikkei letztendlich marginale 0,03 Prozent auf 21.124,00 Punkte zu. Auf dem chinesischen Festland ging es für den Shanghai Composite indes um 0,20 Prozent aufwärts auf 2.887,62 Zähler. Der Hang Seng in Hongkong verbuchte Aufschläge in Höhe von 0,40 Prozent auf 27.227,16 Einheiten.

Angesichts der geopolitischen Spannungen im Nahen Osten kamen von der Wall Street leicht negative Vorgaben. Derweil hat in Hongkong die Lokalregierung das umstrittene Auslieferungsgesetz nach einwöchigen Massenprotesten in der chinesischen Sonderverwaltungszone ausgesetzt. Trotz dessen kam es am Sonntag erneut zu Demonstrationen.

Ansonsten wurde der Handel angesichts der anstehenden Sitzung der US-Notenbank Fed im Wochenverlauf eher von einer zurückhaltenden Stimmung geprägt. Auch der stillstehende Handelskonflikt zwischen den USA und China belastet weiterhin. Anleger hoffen nun auf Fortschritte bei einem möglichen Treffen zwischen Xi Jinping und Donald Trump auf dem G20-Gipfel. Die Erwartungen sind jedoch nicht hoch. "Die Hoffnung, dass es bei einem Treffen zwischen Trump und Xi eine positive Wende in den Handelsgesprächen beider Länder gibt, ist eher verhalten", so Vishnu Varathan von der Mizuho Bank in Singapur.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Vapiano rechnet auch 2019 mit Verlust
VapianoBoeingT-Mobile US / SprintInfineonWirecardDeutsche BankLufthansa

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
12.241,60
DAX Chart
27.161,20
DOW JONES Chart
2.859,98
TecDAX Chart
7.835,15
Nasdaq Chart
Anzeige

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
17.06.19DaVita HealthCare Partners Inc
Hauptversammlung
17.06.19HAWESKO Holding AG
Hauptversammlung
17.06.19Isetan Mitsukoshi Holdings Ltd
Hauptversammlung
17.06.19PLAZZA AG
Hauptversammlung
17.06.19QIAGEN N.V.
Hauptversammlung
17.06.19Olainfarm A.S.
Hauptversammlung
17.06.19The Scottish Investment Trust plc
Quartalszahlen
17.06.19UK Commercial Property Trust Ltd
Hauptversammlung
17.06.19Abitibi Royalities Inc
Hauptversammlung
17.06.19Advanz Pharma Corp Registered Shs Limited Voting
Hauptversammlung
17.06.19Aleafia Health
Hauptversammlung
17.06.19Apollo Medical Holdings Inc
Hauptversammlung
17.06.19Arc Land Sakamoto Co Ltd
Quartalszahlen
17.06.19Arsanis Inc Registered Shs
Hauptversammlung
17.06.19Barkerville Gold Mines Ltd.
Hauptversammlung
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
17.06.2019
01:00
Rightmove Immobilienindex (Jahr)
17.06.2019
01:00
Rightmove Immobilienindex (Monat)
17.06.2019
08:00
Handelsbilanz
17.06.2019
09:00
dreimonatiger, quartalmäßiger Durchschnitt der Arbeitslosenquote
17.06.2019
09:00
Herstellerpreisindex (im Jahresvergleich)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

1&1 Drillisch AG26,42
0,38%
1&1 Drillisch Jahreschart
adidas279,75
-0,80%
adidas Jahreschart
Air Lease Corp. (A)36,75
0,00%
Air Lease A Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)131,42
-0,57%
Airbus Jahreschart
Alibaba155,60
0,00%
Alibaba Jahreschart
Alphabet A (ex Google)1018,40
0,93%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Altice N.V. (A)3,19
0,00%
Altice Jahreschart
Amazon1766,80
1,12%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.182,30
-0,02%
Apple Jahreschart
Array BioPharma Inc.40,90
0,00%
Array BioPharma Jahreschart
Axel Springer SE62,10
0,00%
Axel Springer Jahreschart
BASF60,89
0,73%
BASF Jahreschart
Bayer59,51
0,97%
Bayer Jahreschart
Boeing Co.335,85
3,88%
Boeing Jahreschart
ChanelChanel Jahreschart
China International Capital Corporation Ltd (H) Unitary 144A-Reg S1,74
0,00%
China International Capital Jahreschart
Commerzbank6,24
-1,67%
Commerzbank Jahreschart
Covestro AG42,58
2,31%
Covestro Jahreschart
Credit Suisse (CS)10,49
-1,22%
Credit Suisse (CS) Jahreschart
Cypress Semiconductor Corp.19,83
0,00%
Cypress Semiconductor Jahreschart
Danske Bank A/S (Den Danske Bank)13,66
0,00%
Danske Bank Jahreschart
Deutsche Bank AG6,89
-1,56%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Börse AG128,40
0,04%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Post AG29,49
0,48%
Deutsche Post Jahreschart
Deutsche Telekom AG14,72
-0,23%
Deutsche Telekom Jahreschart
Deutsche Wohnen SE32,93
0,00%
Deutsche Wohnen Jahreschart
Dish Network Corp.36,19
0,00%
Dish Network Jahreschart
DWS Group GmbH & Co. KGaA30,93
-0,18%
DWS Group Jahreschart
eBay Inc.35,46
2,07%
eBay Jahreschart
Elkem Asa Registered Shs2,18
0,00%
Elkem Asa Registered Jahreschart
Facebook Inc.179,20
0,08%
Facebook Jahreschart
Fosun International LtdShs1,20
0,00%
Fosun International Jahreschart
General Electric Co.9,04
1,37%
General Electric Jahreschart
Hennes & Mauritz AB (H & M, H&M)15,91
0,08%
HennesMauritz (HM, H&M) Jahreschart
Hermès (Hermes International)641,60
0,44%
Hermès (Hermes International) Jahreschart
Huawei TechnologiesHuawei Technologies Jahreschart
Infineon AG16,74
2,29%
Infineon Jahreschart
InterGlobe Aviation Ltd1472,00
0,93%
InterGlobe Aviation Jahreschart
Investment AB Kinnevik (A)23,65
0,00%
Investment Kinnevik (A) Jahreschart
Kering521,20
0,40%
Kering Jahreschart
LEG Immobilien104,80
0,00%
LEG Immobilien Jahreschart
London Stock Exchange (LSE)64,18
0,00%
London Stock Exchange (LSE) Jahreschart
Lufthansa AG15,06
0,90%
Lufthansa Jahreschart
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.381,80
-0,52%
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton Jahreschart
Mastercard Inc.247,85
0,75%
Mastercard Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.6,26
0,00%
Nissan Motor Jahreschart
PayPal Inc106,88
0,60%
PayPal Jahreschart
Pfizer Inc.38,20
0,00%
Pfizer Jahreschart
Renault S.A.50,96
-1,28%
Renault Jahreschart
Rocket Internet SE24,80
0,40%
Rocket Internet Jahreschart
Ryanair10,07
0,00%
Ryanair Jahreschart
SAFRAN S.A.131,55
0,00%
SAFRAN Jahreschart
Scout24 AG49,40
0,00%
Scout24 Jahreschart
Siemens Gamesa Renewable Energy SA15,11
0,00%
Siemens Gamesa Renewable Energy SA Jahreschart
Siltronic AG66,14
2,54%
Siltronic Jahreschart
Sprint Nextel Corp.Sprint Nextel Jahreschart
Swedbank AB12,79
0,00%
Swedbank Jahreschart
Tesla230,00
1,68%
Tesla Jahreschart
T-Mobile US Inc67,91
0,00%
T-Mobile US Jahreschart
TOM TAILOR Holding SE1,64
68,94%
TOM TAILOR Jahreschart
TRATON26,72
-0,50%
TRATON Jahreschart
Uber39,13
1,20%
Uber Jahreschart
United Internet AG25,95
-0,54%
United Internet Jahreschart
Vapiano5,96
0,00%
Vapiano Jahreschart
Visa Inc.161,04
0,00%
Visa Jahreschart
Volkswagen (VW) St.153,90
0,00%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Vonovia SE (ex Deutsche Annington)43,93
-0,86%
Vonovia Jahreschart
WACKER CHEMIE AG65,04
0,90%
WACKER CHEMIE Jahreschart
Wirecard AG147,00
5,30%
Wirecard Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
Mowi924848
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
adidasA1EWWW
National Australia Bank Ltd853802
Allianz840400
Aumann AGA2DAM0