finanzen.net
aktualisiert: 23.01.2020 22:02
Bewerten
(0)

Dow beendet Handel etwas schwächer -- DAX schließt im Minus -- Kanada belegt VW mit Geldbuße -- HOCHTIEF mit hoher Sonderbelastung -- Wirecard, STMicro, Lufthansa, Texas Instruments im Fokus

Procter & Gamble erhöht erneut den Ausblick. K+S-Aktie gibt nach: Aktionäre befürchten weiteres Horrorjahr. Neuer Boeing-Chef überdenkt Pläne für neues Flugzeugmodell. JPMorgan: Neue Lungenkrankheit könnte Chinas Wirtschaft belasten. Britisches Parlament billigt Brexit-Abkommen.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt wies am Donnerstag Abschläge aus.

Der DAX eröffnete bereits schwächer und lag auch im weiteren Handelsverlauf in der Verlustzone. So beendete er den Tag mit einem Abschlag von 0,94 Prozent auf 13.388,42 Punkte. Der TecDAX bewegte sich derweil lange Zeit in einer engen Range um den Vortagesschluss, nachdem er schon zum Start nur leicht gesunken war. Bis Handelsende fiel er dann aber doch wieder zurück und verabschiedete sich somit 0,30 Prozent schwächer bei 3.170,33 Einheiten in den Feierabend.

Die Angst vor einer möglichen Pandemie drückte auf die Stimmung der Anleger. Es wird befürchtet, dass eine Ausbreitung der Krankheit die sich gerade erholende Weltkonjunktur bremsen könnte. Inzwischen hat die chinesische Regierung vier Städte in der schwer betroffenen Provinz Hubei weitgehend abgeriegelt. Außerdem wurden in der Hauptstadt Peking sämtliche größere Veranstaltungen anlässlich des Neujahrsfestes am Samstag abgesagt.

Zudem seien viele Börsen rund um den Globus in den vergangenen Wochen heiß gelaufen, lieferte Analyst Thomas Altmann von QC Partners eine weitere Begründung. Deshalb strichen Investoren nun wohl erst einmal lieber Gewinne ein.

Ferner hat die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Geldpolitik wie erwartet unverändert gelassen und den Start einer Strategieprüfung angekündigt.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Anleger an Europas Aktienmärkten gingen am Donnerstag in Deckung.

Der EuroSTOXX 50 startete nur minimal tiefer. Nachdem er die Verluste zwischenzeitlich vollständig aufgeholt hatte, stand er schlussendlich wieder 0,87 Prozent im Minus bei 3.736,85 Zählern.

Im Kampf gegen das neue Coronavirus in China wurden vier Städte quasi von der Außenwelt abgeschottet. Das verunsicherte die Anleger, denn bisher ist nicht abzusehen, welche Gefahr von dem Virus ausgeht. Die Krankheit kursiert seit Dezember und hat bereits 17 Menschen getötet. Die Entwicklung eines Impfstoffes wird nach Einschätzung der globalen Impfallianz Gavi aber mindestens ein Jahr dauern.

Ferner hat die EZB den Leitzins bei seinem Rekordtief von null Prozent belassen. Außerdem müssen Banken für geparkte Gelder weiterhin Strafzinsen zahlen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Am Donnerstag präsentierten sich die Anleger an den US-Börsen verunsichert.

Der Dow Jones verlor zum Handelsauftakt bereits, konnte seine Verluste aber im Verlauf reduzieren und schloss so 0,09 Prozent schwächer bei 29.159,08 Punkten. Der NASDAQ Composite startete schwächer, wechselte aber im späten Handel die Vorzeichen, bis er 0,20 Prozent fester bei 9.402,48 Zählern aus dem Handel ging.

Die Sorge vor einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus blieb auch an der Wall Street allgegenwärtig. "Investoren sind angesichts der Nachricht, dass sich die Situation verschlechtert, etwas nervös", sagte Marktbeobachter David Madden von CMC Markets.

Daneben stand die Bilanzsaison weiterhin im Interesse der Anleger. "Dies ist nicht der Zeitpunkt im Konjunkturzyklus, an dem man 10 Prozent Gewinnwachstum erwarten darf. Aber es ist genug, um die Aktienmärkte dort zu halten, wo wir heute stehen", lenkte Aktienstratege Lars Kreckel von Legal & General Investment Management.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die größten Börsen in Asien präsentierten sich am Donnerstag mit Verlusten.

In Tokio schloss der Nikkei 0,98 Prozent schwächer bei 23.795,44 Indexpunkten.

Auch in China dominierten die Bären. Auf dem chinesischen Festland fiel der Shanghai Composite bis Handelsschluss um 2,75 Prozent auf 2.976,53 Zähler. In Hongkong gab der Hang Seng um 1,52 Prozent auf 27.909,12 Indexpunkte nach.

Im Vorfeld des chinesischen Neujahrsfestes, das zu einer erhöhten Reisetätigkeit führt, wächst die Angst vor einer Ausbreitung des Coronavirus. Um dies zu verhindern hat Peking einem Medienbericht zufolge verfügt, dass die Bewohner von Wuhan, wo das Coronavirus erstmals aufgetreten war, die Stadt nur noch mit einer Sondergenehmigung verlassen dürfen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

EZB hält Leitzins stabil - Strategieprüfung angekündigt
EZB-ZinsentscheidLufthansaHOCHTIEFWirecardVolkswagenEuroTesla

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
13.751,40
DAX Chart
29.395,30
DOW JONES Chart
3.264,67
TecDAX Chart
9.620,61
Nasdaq Chart
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
23.01.20Air Products and Chemicals Inc.
Hauptversammlung
23.01.20American Airlines Inc
Quartalszahlen
23.01.20Bankinter, SA Reg.Shs
Quartalszahlen
23.01.20Comcast Corp. (Class A)
Quartalszahlen
23.01.20Costco Wholesale Corp.
Hauptversammlung
23.01.20Discover Financial Services
Quartalszahlen
23.01.20E*TRADE FINANCIAL Corp.
Quartalszahlen
23.01.20Freeport-McMoRan Inc
Quartalszahlen
23.01.20Huntington Bancshares Inc.
Quartalszahlen
23.01.20Intel Corp.
Quartalszahlen
23.01.20Intuit Inc.
Hauptversammlung
23.01.20Intuitive Surgical Inc
Quartalszahlen
23.01.20Is Finansal Kiralama A.S.
Quartalszahlen
23.01.20KeyCorp
Quartalszahlen
23.01.20Kimberly-Clark Corp.
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
23.01.2020
00:00
Weltwirtschaftsforum - Davos
23.01.2020
00:50
Saisonbereinigte Handelsbilanz
23.01.2020
00:50
Ausländische Investitionen in japanische Aktien
23.01.2020
00:50
Exporte (Jahr)
23.01.2020
00:50
Güter-Handelsbilanz Gesamt
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ACS S.A.31,33
-1,01%
ACS Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)130,12
-2,22%
Airbus Jahreschart
Alphabet C (ex Google)1397,00
0,00%
Alphabet C (ex Google) Jahreschart
Amazon1962,80
-1,24%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.299,15
-0,33%
Apple Jahreschart
Ballard Power Inc.10,33
-0,15%
Ballard Power Jahreschart
Bastei Lübbe2,29
-3,78%
Bastei Lübbe Jahreschart
Bayer77,29
0,13%
Bayer Jahreschart
BayWa AG (NA)29,60
-1,33%
BayWa Jahreschart
BayWa AG (vink. NA)28,20
-1,57%
BayWa Jahreschart
BMW AG65,95
-0,83%
BMW Jahreschart
Boeing Co.311,75
-2,53%
Boeing Jahreschart
Cablevision Systems Corp.Cablevision Systems Jahreschart
CIMIC Group16,90
0,00%
CIMIC Group Jahreschart
Comcast Corp. (Class A)42,41
1,19%
Comcast Jahreschart
Continental AG110,94
-0,11%
Continental Jahreschart
Credit Suisse (CS)10,49
-1,22%
Credit Suisse (CS) Jahreschart
Daimler AG43,02
-0,76%
Daimler Jahreschart
Delivery Hero78,30
-1,21%
Delivery Hero Jahreschart
Deutsche Bank AG10,16
-0,39%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Telekom AG15,57
0,27%
Deutsche Telekom Jahreschart
ElringKlinger AG6,85
-2,56%
ElringKlinger Jahreschart
EnBW48,60
-1,22%
EnBW Jahreschart
Ericsson (Telefon AB L.M.Ericsson) (B)8,37
-0,38%
Ericsson (Telefon LMEricsson) (B) Jahreschart
EVOTEC SE26,25
0,96%
EVOTEC Jahreschart
Facebook Inc.196,18
-0,36%
Facebook Jahreschart
Ford Motor Co.7,51
-0,83%
Ford Motor Jahreschart
GALP Energia,SAReg.Shs -B-13,83
0,04%
GALP Energia,SAReg B Jahreschart
Grayscale Bitcoin Trust (BTC) Registered Shs13,21
5,24%
Grayscale Bitcoin Trust (BTC) Registered Jahreschart
HAMBORNER REIT10,51
1,33%
HAMBORNER REIT Jahreschart
HOCHTIEF AG113,00
0,89%
HOCHTIEF Jahreschart
Intel Corp.62,00
-0,43%
Intel Jahreschart
ITM Power plc1,80
-2,70%
ITM Power Jahreschart
JUST EAT plc10,20
-4,68%
JUST EAT Jahreschart
K+S AG8,94
-0,47%
K+S Jahreschart
Lufthansa AG15,20
0,26%
Lufthansa Jahreschart
Lufthansa TechnikLufthansa Technik Jahreschart
MAN41,52
0,05%
MAN Jahreschart
MasterCard Inc.312,85
0,53%
MasterCard Jahreschart
Mitsubishi Motors Corp.3,57
0,54%
Mitsubishi Motors Jahreschart
MTU Aero Engines AG281,00
2,07%
MTU Aero Engines Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)282,20
0,39%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Naspers LtdShs -N-167,98
1,19%
Naspers Jahreschart
NEL ASA1,16
0,96%
NEL ASA Jahreschart
Nemetschek SE66,50
1,45%
Nemetschek Jahreschart
Netflix Inc.354,20
0,16%
Netflix Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.4,42
-5,80%
Nissan Motor Jahreschart
Nordex AG12,40
-0,08%
Nordex Jahreschart
OMV AG43,95
1,69%
OMV Jahreschart
Orange S.A. (ex France Télécom)13,39
1,48%
Orange Jahreschart
PayPal Inc112,84
1,46%
PayPal Jahreschart
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)19,60
-0,23%
Peugeot Jahreschart
Plug Power Inc.4,08
-1,69%
Plug Power Jahreschart
Procter & Gamble Co.115,80
0,52%
ProcterGamble Jahreschart
QIAGEN N.V.34,37
1,78%
QIAGEN Jahreschart
Renault S.A.34,45
-0,71%
Renault Jahreschart
Rheinmetall AG97,58
-0,41%
Rheinmetall Jahreschart
RTL S.A.42,54
2,11%
RTL Jahreschart
RWE AG St.33,38
1,37%
RWE Jahreschart
Scania AB (B)Scania (B) Jahreschart
Schaeffler AG9,40
-2,29%
Schaeffler Jahreschart
Schweizerische Nationalbank4780,00
0,00%
Schweizerische Nationalbank Jahreschart
Shake Shack67,80
-1,14%
Shake Shack Jahreschart
Siemens AG106,62
-0,37%
Siemens Jahreschart
Siemens Gamesa Renewable Energy SA15,62
1,40%
Siemens Gamesa Renewable Energy SA Jahreschart
Silvergate Capital Corporation Registered Shs -A-14,90
1,36%
Silvergate Capital A Jahreschart
Southwest Airlines Co.53,96
0,73%
Southwest Airlines Jahreschart
Spotify131,45
-2,19%
Spotify Jahreschart
STMicroelectronics N.V.28,84
-3,16%
STMicroelectronics Jahreschart
Sunrise Communications65,15
0,00%
Sunrise Communications Jahreschart
Suzuki Motor Corp.41,40
-0,48%
Suzuki Motor Jahreschart
Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. Ltd. (TSMC) (Spons. ADRs)53,76
-0,96%
Taiwan Semiconductor Manufacturing Jahreschart
Takeaway.com Holding BV93,60
-4,20%
Takeawaycom Jahreschart
Telefonica Deutschland AG (O2)2,58
-0,27%
Telefonica Deutschland Jahreschart
Telefonica S.A.6,25
0,69%
Telefonica Jahreschart
Tesla740,90
-0,23%
Tesla Jahreschart
Texas Instruments Inc. (TI)122,74
0,80%
Texas Instruments Jahreschart
Thomas Cook0,04
0,00%
Thomas Cook Jahreschart
thyssenkrupp AG11,32
1,57%
thyssenkrupp Jahreschart
TRATON22,93
-0,33%
TRATON Jahreschart
Travelers Inc (Travelers Companies)126,50
0,94%
Travelers Jahreschart
Uber36,69
-3,78%
Uber Jahreschart
Uniper29,66
1,78%
Uniper Jahreschart
Vestas Wind Systems A-S93,30
0,32%
Vestas Wind Systems A-S Jahreschart
Villeroy & Boch AG15,20
-0,33%
VilleroyBoch Jahreschart
Visa Inc.193,58
1,09%
Visa Jahreschart
Vodafone Group PLC1,81
-0,36%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen (VW) AG Vz.170,40
-1,17%
Volkswagen (VW) vz Jahreschart
WABCO Holdings Inc125,00
0,00%
WABCO Jahreschart
Walt Disney128,90
-1,39%
Walt Disney Jahreschart
Wirecard AG139,15
-3,27%
Wirecard Jahreschart
Zurich Insurance AG (Zürich)305,00
0,00%
Zurich Insurance Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Allianz840400
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
PowerCell Sweden ABA14TK6
Deutsche Telekom AG555750