Investieren Sie in den Zukunftsmarkt Healthcare-Immobilien. Mit dem Verifort Capital HC1. Jetzt informieren!-w-
aktualisiert: 26.04.2021 22:17

Dow Jones schließt etwas tiefer -- DAX beendet Handel fester -- Tesla mit deutlichem Umsatz- und Gewinnsprung -- STRATEC optimistischer für 2021 -- Apple, Sixt, BioNTech, GRENKE, HENSOLDT, VW im Fokus

Folgen
USA wollen bis zu 60 Millionen AstraZeneca-Dosen an andere abgeben. Michelin legt dank Markterholung zu. Airbus, ArcelorMittal schließen sich Hamburger Wasserstoff-Allianz an. EU-Kommission leitet rechtliche Schritte gegen AstraZeneca ein. Merck & Co will bis 2025 CO2-neutral werden. Credit Suisse macht Fortschritte bei Greensill-Fonds-Abwicklung. Geschäfte bei GFT laufen besser. Sanofi produziert Moderna-Impfstoff für die USA.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt verzeichnete am Montag geringe Aufschläge.

Der DAX eröffnete die Sitzung fester, pendelte im Verlauf jedoch um die Nulllinie, bevor er im späten Handel minimal zulegen konnte. Bis zum Börsenschluss blieb ein Plus von 0,11 Prozent auf 15.296,34 Punkte stehen. Der TecDAX präsentierte sich schlussendlich 0,49 Prozent höher bei 3.536,04 Einheiten, nachdem er bereits stärker in den Handel gegangen war.

Zum Wochenstart zeigten sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt vorsichtig. "Wir stehen am Beginn einer spannenden Börsenwoche", zitierte dpa Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. "In Europa nimmt die Berichtssaison Fahrt auf, in den USA lassen sich einige der Index-Schwergewichte in die Bücher schauen und es tagt die US-Notenbank. Jeder dieser Punkte ist für erhöhte Schwankungen gut."

Der ifo-Geschäftsklimaindex fiel im April mit 96,8 Punkten derweil etwas schlechter aus als erwartet. Dies habe vor allem an weniger optimistischen Geschäftserwartungen wegen Zulieferproblemen in der Industrie gelegen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den europäischen Börsen hielten sich Anleger zum Wochenstart zurück.

Der EuroSTOXX 50 ging nahezu unverändert in die Sitzung und bewegte sich weiter in einer engen Range um seinen Schlusskurs vom Freitag, konnte dann aber doch noch leicht zulegen. Sein Schlussstand: plus 0,22 Prozent bei 4.022,36 Einheiten.

Der Fokus der Anleger richtet sich bis zur Sitzung der US-Notenbank in dieser Woche auf Einzelwerte und Zahlen aus der Berichtssaison. "Die Kombination aus starken Konjunkturdaten und dem gleichzeitigen Anspringen der Inflation lässt befürchten, dass die Fed früher als geplant aktiv werden muss", gab dpa einen Händler wieder.

Derweil hat sich der ifo-Geschäftsklimaindex im April etwas schlechter als erwartet entwickelt.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An der Wall Street verlief der Start in die neue Woche uneinheitlich.

Der Dow Jones gab bis zum Handelsschluss um 0,18 Prozent auf 33.981,57 Punkte nach. Zur Eröffnung stand er stabil bei 34.044,23 Punkten und trat auch anschließend lange auf der Stelle, bevor es im späten Handel leicht in die Verlustzone ging. Der NASDAQ Composite schloss mit einem Gewinn von 0,87 Prozent bei 14.138,78 Punkten. Er hatte zum Start 0,24 Prozent auf 14.052,38 Punkte zugelegt und sein Plus im Verlauf weiter ausgebaut.

In den USA setzt sich die Impfkampagne weiter fort, dennoch ließen die Corona-Fallzahlen weltweit die Anleger mit vorsichtiger Tendenz agieren - insbesondere in Anbetracht der hohen Bewertungen.

In Japan und Indien rollte indes die Infektionswelle weiter: "Das ist ein klarer Stimmungsdämpfer und steigert die Verunsicherung signifikant. Es ist ein Weckruf an Investoren, dass wir es im Laufe des Jahres mit dem großen Risiko eines Wiederaufflackerns von COVID-19 zu tun haben werden", zitierte Dow Jones Newswires Marktstratege Hugh Gimber von JPMorgan Asset Management mit Blick auf Japan und Indien.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Aktienmärkte in Fernost präsentierten sich am Montag uneinheitlich.

Der japanische Leitindex Nikkei stieg zum Wochenstart um 0,36 Prozent auf 29.126,23 Punkte.

Auf dem chinesischen Festland ging es für den Shanghai Composite derweil um 0,95 Prozent runter auf 3.441,17 Zähler. In Hongkong verlor der Hang Seng letztlich 0,43 Prozent auf 28.952,83 Indexpunkte.

Asiens Börsen fanden zum Wochenstart keine gemeinsame Richtung. Während die Anleger in Japan zugriffen, wiesen die Märkte in China negative Vorzeichen aus. Dabei wurde die Stimmung von der weiter grassierende Corona-Pandemie getrübt. Bei den Einzelwerten sorgte vor allem die Berichtssaison für Bewegung.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.734,40
DAX Chart
33.817,50
DOW JONES Chart
3.506,01
TecDAX Chart
14.169,00
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
26.04.21Alexandria Real Estate Equities Inc.
Quartalszahlen
26.04.21Ameriprise Financial Inc
Quartalszahlen
26.04.21ATOSS Software AG
Quartalszahlen
26.04.21BAWAG
Quartalszahlen
26.04.21Cadence Design Systems Inc.
Quartalszahlen
26.04.21Canadian National Railway Co.
Quartalszahlen
26.04.21Canon Inc.
Quartalszahlen
26.04.21Check Point Software Ltd.
Quartalszahlen
26.04.21Einhell Germany AG
Quartalszahlen
26.04.21GALP Energia,SAReg.Shs -B-
Quartalszahlen
26.04.21ICADE SA
Quartalszahlen
26.04.21ING Group
Hauptversammlung
26.04.21Kühne + Nagel International AG (KN)
Quartalszahlen
26.04.21Leclanche (Leclanché SA)
Quartalszahlen
26.04.21Mediaset S.p.A.
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
26.04.2021
01:50
Dienstleistungspreise (CSPI) (Jahr)
26.04.2021
07:00
Erzeugerpreisindex ( Jahr )
26.04.2021
07:00
Exportpreise ( Jahr )
26.04.2021
07:00
Importpreise ( Jahr )
26.04.2021
07:00
Index der gesamtwirtschaftlichen Aktivität
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ABB (Asea Brown Boveri)17,33
-0,89%
ABB (Asea Brown Boveri) Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)114,28
0,62%
Airbus Jahreschart
Alphabet A (ex Google)2054,00
2,93%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon2921,50
4,00%
Amazon Jahreschart
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.71,50
7,73%
AMD (Advanced Micro Devices)  Jahreschart
ams AG16,78
-0,71%
ams Jahreschart
Apple Inc.110,72
2,92%
Apple Jahreschart
ArcelorMittal24,17
-3,17%
ArcelorMittal Jahreschart
AstraZeneca PLC97,79
0,30%
AstraZeneca Jahreschart
Bank of America Corp.34,36
1,81%
Bank of America Jahreschart
Bastei Lübbe5,52
-1,78%
Bastei Lübbe Jahreschart
Bechtle AG152,60
-1,64%
Bechtle Jahreschart
Befesa62,30
10,66%
Befesa Jahreschart
BioNTech (ADRs)179,40
6,15%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
BMW AG93,10
-0,04%
BMW Jahreschart
Boeing Co.200,00
-0,77%
Boeing Jahreschart
Brenntag SE76,64
-1,08%
Brenntag Jahreschart
Bristol-Myers Squibb Co.56,01
0,52%
Bristol-Myers Squibb Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)6,46
0,78%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Coinbase193,20
2,22%
Coinbase Jahreschart
Covestro AG54,22
0,44%
Covestro Jahreschart
Credit Suisse (CS)10,56
0,00%
Credit Suisse (CS) Jahreschart
Daimler AG79,38
0,19%
Daimler Jahreschart
Daimler TrucksDaimler Trucks Jahreschart
Delivery Hero108,75
-1,00%
Delivery Hero Jahreschart
Deutsche Bank AG11,33
0,28%
Deutsche Bank Jahreschart
Dürr AG32,00
-2,50%
Dürr Jahreschart
DWS Group GmbH & Co. KGaA38,52
-1,43%
DWS Group Jahreschart
E.ON SE10,08
-1,29%
EON Jahreschart
eBay Inc.54,81
1,33%
eBay Jahreschart
Electronic Arts Inc.118,16
0,15%
Electronic Arts Jahreschart
Eli Lilly and Co.186,40
1,22%
Eli Lilly and Jahreschart
EQT30,93
-0,99%
EQT Jahreschart
EVOTEC SE36,99
0,65%
EVOTEC Jahreschart
Facebook Inc.282,95
2,89%
Facebook Jahreschart
Ford Motor Co.12,46
0,89%
Ford Motor Jahreschart
Fraport AG62,98
0,16%
Fraport Jahreschart
GEA33,97
-1,71%
GEA Jahreschart
General Electric Co.11,09
0,91%
General Electric Jahreschart
GFT SE21,15
-0,47%
GFT Jahreschart
GRENKE AG34,73
-3,72%
GRENKE Jahreschart
HENSOLDT13,72
0,15%
HENSOLDT Jahreschart
HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)22,04
-0,63%
HHLA Jahreschart
International Consolidated Airlines S.A.2,37
3,76%
International Consolidated Airlines Jahreschart
Johnson & Johnson138,08
1,25%
JohnsonJohnson Jahreschart
K+S AG11,57
-2,94%
K+S Jahreschart
KION GROUP AG89,56
-1,50%
KION GROUP Jahreschart
KKR & Co Inc.47,91
3,97%
KKRCo Jahreschart
LEG Immobilien121,10
-0,82%
LEG Immobilien Jahreschart
Leonardo S.p.a.7,18
-0,11%
Leonardo Jahreschart
Lufthansa AG10,49
0,50%
Lufthansa Jahreschart
Merck Co.63,90
0,28%
Merck Jahreschart
Michelin (Compagnie Générale d. Etablissements Michelin SCPA)130,25
-0,38%
Michelin (Compagnie Générale d Etablissements Michelin SCPA) Jahreschart
Microsoft Corp.219,15
2,67%
Microsoft Jahreschart
Mitsubishi Heavy Industries Ltd.25,61
3,14%
Mitsubishi Heavy Industries Jahreschart
Moderna Inc170,14
5,05%
Moderna Jahreschart
MTU Aero Engines AG222,20
2,87%
MTU Aero Engines Jahreschart
Nestlé SA (Nestle)
0,00%
Nestlé Jahreschart
Netflix Inc.420,00
4,18%
Netflix Jahreschart
Nordex AG18,08
-2,69%
Nordex Jahreschart
Northrop Grumman Corp.309,70
-0,45%
Northrop Grumman Jahreschart
Novartis AG
0,00%
Novartis Jahreschart
OMV AG50,46
-1,37%
OMV Jahreschart
OSRAM AG52,25
-0,10%
OSRAM Jahreschart
PepcoPepco Jahreschart
Pfizer Inc.33,10
1,19%
Pfizer Jahreschart
Philips N.V.44,45
-0,76%
Philips Jahreschart
Pinterest73,14
5,00%
Pinterest Jahreschart
PUMA SE96,40
1,82%
PUMA Jahreschart
QUALCOMM Inc.113,80
1,25%
QUALCOMM Jahreschart
Raytheon CoRaytheon Jahreschart
Raytheon Technologies Corp73,00
-0,56%
Raytheon Technologies Jahreschart
Renault S.A.36,71
1,89%
Renault Jahreschart
Richemont74,28
0,00%
Richemont Jahreschart
Royal Dutch Shell Group plc (A) (spons. ADRs)35,00
1,16%
Royal Dutch Shell Group A Jahreschart
Royal Dutch Shell PLCShs -B- American Deposit Receipt Repr 2 Shs -B-32,80
0,00%
Royal Dutch Shell B Jahreschart
RWE AG St.31,07
-1,61%
RWE Jahreschart
Sanofi S.A.88,60
-0,30%
Sanofi Jahreschart
Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)3,38
0,82%
Santander Jahreschart
Shell (Royal Dutch Shell) (A)17,17
-0,95%
Shell (Royal Dutch Shell) (A) Jahreschart
Shell PLC (Royal Dutch Shell) (B)16,36
-0,61%
Shell B Jahreschart
Siemens AG137,22
0,41%
Siemens Jahreschart
Silvergate Capital Corporation Registered Shs -A-83,30
-0,24%
Silvergate Capital A Jahreschart
Sixt SE St.120,80
1,17%
Sixt Jahreschart
Sony Corp.79,49
-0,51%
Sony Jahreschart
Starbucks Corp.92,29
0,16%
Starbucks Jahreschart
STRATEC SE111,20
0,72%
STRATEC Jahreschart
Ströer SE & Co. KGaA70,05
0,00%
Ströer Jahreschart
SUSE S.A.33,51
-2,47%
SUSE Jahreschart
SYNLAB AG17,92
-1,35%
SYNLAB Jahreschart
Tesla520,70
4,46%
Tesla Jahreschart
Thales S.A.85,46
-0,63%
Thales Jahreschart
Thomas CookThomas Cook Jahreschart
TOTAL SE40,29
-1,65%
TOTAL Jahreschart
TUI4,76
3,77%
TUI Jahreschart
UBS10,46
0,00%
UBS Jahreschart
United Internet AG34,52
-0,32%
United Internet Jahreschart
United Parcel Service Inc. (UPS)165,95
-0,42%
United Parcel Service Jahreschart
VERBIO Vereinigte BioEnergie AG43,84
-2,32%
VERBIO Vereinigte BioEnergie Jahreschart
Visa Inc.195,60
2,49%
Visa Jahreschart
Volkswagen (VW) St.292,00
0,76%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Vossloh AG43,45
-0,11%
Vossloh Jahreschart
Walt Disney146,26
1,04%
Walt Disney Jahreschart
WashTec AG52,30
-0,57%
WashTec Jahreschart
Xpeng44,24
7,82%
Xpeng Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln