finanzen.net
25.06.2020 21:45

Analyst warnt vor Gefahr: Darauf sollten Tesla-Anleger achten, bevor sie die Tesla-Aktie kaufen

Kursrücksetzer möglich: Analyst warnt vor Gefahr: Darauf sollten Tesla-Anleger achten, bevor sie die Tesla-Aktie kaufen | Nachricht | finanzen.net
Kursrücksetzer möglich
Folgen
Die Tesla-Aktie hat an der Börse zahlreiche andere Investments abgehängt und den Markt outperformt. Doch wer jetzt Anteile am Elektroautobauer erwerben will, sollte eine Sache bedenken, warnt ein Experte.
Werbung
• Tesla mit volatiler Kursentwicklung
• Diverse Kursrücksetzer in der Vergangenheit
• Anleger sollten Pullback abwarten


Mit einem Kursplus von rund 350 Prozent innerhalb der letzten zwölf Monate gehört die Tesla-Aktie zu den Überfliegern am Börsenparkett. Nicht erst seit der jüngsten Rally mehren sich aber warnende Stimmen, dass es sich bei Tesla um eine Blase handelt und Anleger vor diesem Hintergrund Vorsicht walten lassen sollten. Nun schließt sich ein weiterer Analyst einer kritischen Einschätzung an und gibt Tesla-Anlegern warnende Worte mit auf den Weg.

Tesla-Aktie: Starke Kursschwankungen im Blick

Matt Maley, Chef-Marktstratege bei Miller Tabak, sieht die Kursentwicklung bei Tesla zumindest kritisch. Gegenüber CNBC betonte der Experte, Anleger sollten insbesondere die Volatilität der Tesla-Aktie berücksichtigen, wenn sie über ein Tesla-Investment nachdenken.

Die Aktie sei "stark überkauft", so Maley im Hinblick auf den relativen Stärkeindex. Zwar sei der Anteilsschein "nicht so überkauft, wie noch im Februar, doch darauf zu wetten, dass es zu einem noch extremer überkauften Zustand kommt, ist eine heikle Angelegenheit".

Tesla historisch gesehen in kritischer Situation

Er rechnet damit, dass die Tesla-Aktie schon bald wieder einen Rückschlag erleben könnte und begründet dies mit vergleichbaren Situationen in der Vergangenheit. Die Tesla-Aktie werde derzeit mit einer Prämie von 200 Prozent auf den gleitenden 200-Wochen-Durchschnitt gehandelt - eine Situation, die in der Vergangenheit normalerweise einen Kursrückschlag nach sich zog. "Das ist im Grunde genommen genau die Situation, bevor Tesla im Februar seinen Höhepunkt erreichte", so der Analyst.

Dabei macht der Experte offenbar nicht nur den breiten Marktabschwung im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie für den vergangenen Kurseinbruch bei Tesla verantwortlich. "Dies ist eine Aktie, die in den letzten sieben Jahren mehr als 20 ... Kurseinbrüche von über 20 Prozent verzeichnete", so der Experte. Es komme also durchschnittlich mehr als drei Mal im Jahr zu derartigen Pullback-Bewegungen bei Tesla, warnte Maley.

Anleger sollte auf den Rücksetzer warten

Vor diesem Hintergrund rät er Anlegern, die die Tesla-Aktie kaufen wollen, zur Geduld. "Angesichts der Menge an Pullbacks denke ich, dass Anleger auf den unvermeidlichen Kurseinbruch, der auf jeden Fall kommen wird, warten sollten, bevor sie den Truck voll beladen".

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Sergio Monti Photography / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.07.2020Tesla UnderperformBernstein Research
27.07.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
23.07.2020Tesla market-performBernstein Research
23.07.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
23.07.2020Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
23.07.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
18.06.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
28.05.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
30.04.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
15.04.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
27.07.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
23.07.2020Tesla market-performBernstein Research
23.07.2020Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
23.07.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
23.07.2020Tesla NeutralUBS AG
28.07.2020Tesla UnderperformBernstein Research
23.07.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
23.07.2020Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.07.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
23.07.2020Tesla UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- US-Börsen mit roten Vorzeichen -- Mini-Dividende für JENOPTIK-Aktionäre -- Airbus erhält Aufträge für nur 4 Flugzeuge -- Wirecard, Daimler, GoPro, Uber im Fokus

Sammelklage gegen AUDI in Ingolstadt abgewiesen. ICE kauft Hypotheken-Firma für 11 Milliarden Dollar. SNP bleibt trotz deutlichen Verbesserungen in den roten Zahlen. AstraZeneca schließt Vereinbarung zur COVID-Impfstoffproduktion in China. TikTok: Trump will mit Verfügung Verkauf forcieren. Trump-Regierung droht chinesische Firmen von US-Börsen zu verbannen. Fraport meldet 17 Corona-Fälle auf Terminal-3-Baustelle.

Umfrage

Wenn die Kurse steigen, denken viele Anleger vermehrt über Sicherungsmechanismen nach. Was halten Sie von Teilschutz-Zertifikaten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
Plug Power Inc.A1JA81
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610
Lufthansa AG823212
NikolaA2P4A9