finanzen.net
+++ Jetzt neu: Vermögenswirksame Leistungen mit ETFs, kostenlose Altersvorsorge vom Chef +++-w-
16.09.2020 01:00

BASF-Aktie: Warum der Titel jetzt durchstarten dürfte

Nun kommen die Frühzykliker: BASF-Aktie: Warum der Titel jetzt durchstarten dürfte | Nachricht | finanzen.net
Nun kommen die Frühzykliker
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.10. zusätzlich! -W-

Die BASF-Aktie hat sich vom März-Crash noch nicht vollständig erholt. Weil die Konjunkturdaten auf eine Trendwende hindeuten, könnte die Kurslücke geschlossen werden.
Werbung
€uro am Sonntag

von Petra Maier, Euro am Sonntag

Die Stimmung in der Wirtschaft hellt sich weiter auf. Das zeigt der Ifo-Geschäftsklimaindex, der sich im August zum vierten Mal in Folge verbesserte. Wenn die Wirtschaft wieder ins Laufen kommt, zählen für gewöhnlich die Aktien von konjunktursensiblen Firmen zu den Gewinnern. Dazu gehören auch die Anteilscheine von Chemie-Weltmarktführer BASF.

Im ersten Halbjahr hatten sich die Kunden der Ludwigshafener zurückgehalten. Vor allem das schwache Abschneiden des Geschäfts mit Basis-Chemie belastete die Zahlen. Ausgehend von schwachen Werten sollten sich in der zweiten Jahreshälfte die Zuwachsraten mit den verbesserten Aussichten in diesem Bereich beschleunigen.

Agrarsektor mit Potenzial

Zudem hat BASF noch einige Pfeile im Köcher, die auch dem Aktienkurs Unterstützung geben könnten. Einer ist die Agrarchemie. Das Geschäft trägt bereits heute rund 30 Prozent zum Konzernumsatz und rund 20 Prozent zum Betriebsergebnis bei. Die Optimierung des Bereichs nach den Zukäufen ist noch nicht beendet. Der Beitrag zum Ergebnis könnte sich in den kommenden Quartalen deutlich erhöhen. Gerade erhielt BASF die Zulassung für ein weiteres Pflanzenschutzmittel mit dem Wirkstoff Revysol in Deutschland. Im Frühjahr 2021 soll das Pilzmittel Balaya auf den Markt kommen. Es wäre das dritte zugelassene Mittel mit dem Ende 2019 eingeführten Wirkstoff Revysol. BASF traut dem Fungizid ein Umsatzpotenzial von mehr als einer Milliarde Euro zu. Ab Mitte der 2020er-Jahre soll zudem ein neu entwickelter Unkrautvernichter etabliert werden. Läuft alles wie geplant, werden die Ludwigshafener bis 2028 mit mehr als 30 neuen Produkten auf dem Markt sein, die zusammen mehr als 7,5 Milliarden Euro erlösen könnten.

Auch das im vergangenen Jahr gestartete Effizienz- und Kostensparprogramm läuft weiter. Der Verkauf des Bauchemiegeschäfts für 3,17 Milliarden Euro sowie der des Pigmentgeschäfts für 1,15 Milliarden Euro sollen noch dieses Jahr über die Bühne gehen. Der vorerst auf Eis gelegte Börsengang der Tochter Wintershall Dea steht weiter auf der Agenda.

Der DAX-Titel fiel im April auf den tiefsten Stand seit zehn Jahren. Die anschließende Erholung läuft stetig, fiel bisher aber schwächer aus als beim breiten Markt. Es gibt noch eine Lücke von rund 20 Prozent zum Niveau von vor dem Einbruch im März. Sehr risikobereite Anleger können das Gewinnpotenzial auch hebeln.


INVESTOR-INFO

BASF

Vor der Entscheidung

Die Aktie des Weltmarktführers zeigte schon vor der Corona-Krise eine leichte Schwäche. Weil der Konzern stark in China unterwegs ist, kam der Einbruch bereits früher. Seit dem Tief hat sich der Wert etwas erholt, konsolidiert nun bei Notierungen um 50 Euro. Die wichtige 200-Tage-Linie, die unter 55 Euro verläuft, muss zurückerobert werden. Dann kann die Aktie bis auf 60 Euro steigen.










____________________________________
Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Open End Turbo Call Optionsschein auf BASFJC3LTY
Open End Turbo Put Optionsschein auf BASFJC3JE4
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: JC3LTY, JC3JE4. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: BASF, BASF SE

Nachrichten zu BASF

  • Relevant
    2
  • Alle
    6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BASF

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.09.2020BASF market-performBernstein Research
21.09.2020BASF HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2020BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.09.2020BASF NeutralUBS AG
02.09.2020BASF kaufenDZ BANK
02.09.2020BASF kaufenDZ BANK
04.08.2020BASF kaufenDZ BANK
31.07.2020BASF buyDeutsche Bank AG
29.07.2020BASF buyJefferies & Company Inc.
29.07.2020BASF buyBaader Bank
28.09.2020BASF market-performBernstein Research
21.09.2020BASF HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2020BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.09.2020BASF NeutralUBS AG
01.09.2020BASF NeutralUBS AG
03.07.2020BASF SellWarburg Research
10.06.2020BASF SellWarburg Research
23.12.2019BASF ReduceBaader Bank
20.09.2019BASF UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
10.12.2018BASF SellBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BASF nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX verlässt Handel leichter -- US-Börsen schließen grün -- Nikola verschiebt Badger-Präsentation -- Bayer mit Gewinnwarnung -- STMicroelectronics wird optimistischer -- Deutsche Telekom im Fokus

Varta-Finanzvorstand geht zum Jahresende. Hapag-Lloyd Cruises bietet wieder Landgänge bei Kreuzfahrten an. VW bereitet wohl mögliche Abspaltung von Lamborghini vor. Insolvenzverfahren für Wirecard-Tochter WDRS eröffnet. Genehmigungsprozess für K+S-Salzeinleitung in finaler Phase. Brexit-Vertragsbruch: EU-Kommission startet Verfahren gegen London. PepsiCo wagt wieder eine Prognose - Wachstum im dritten Quartal.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BayerBAY001
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Bank AG514000
Siemens Energy AGENER6Y
XiaomiA2JNY1
Daimler AG710000
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Infineon AG623100
Plug Power Inc.A1JA81
PalantirA2QA4J