+++ Mögen Sie uns? Unseren Service, unsere Produkte, unser Pricing? Dann freuen wir uns über Ihr Lob und Ihre Wahl von BNP Paribas zu Ihrem Lieblings-Emittenten +++-w-
29.03.2018 15:17

QIX Dividenden Europa: GlaxoSmithKline kauft Novartis Geschäftsanteile für 13 Mrd. USD ab

QIX aktuell: QIX Dividenden Europa: GlaxoSmithKline kauft Novartis Geschäftsanteile für 13 Mrd. USD ab | Nachricht | finanzen.net
QIX aktuell
Folgen
Der wieder schwächere Euro und Fusionsgespräche im Automobilsektor sorgen heute beim QIX Dividenden Europa Index wieder für Kauflaune.
Werbung
Am letzten Handelstag der Karwoche zeigt sich der Index damit am Nachmittag verhalten positiv und steigt auf 9.590 Punkte. GlaxoSmithKline könnte Kerngewinn nach der Komplettübernahme des Geschäfts mit rezeptfreien Medikamenten von Novartis steigern. BMW und Daimler setzen mit geplanter Zusammenlegung der Mobilitätsdienste ein Zeichen in Richtung Wettbewerber und bündeln innovative Kräfte.

Nach dem jüngsten Kursanstieg konsolidiert heute im Dividenden-Index die Aktie von GlaxoSmithKline. Damit steht sie aktuell nur moderat im Plus bei 16,10 Euro. Der britische Gesundheitskonzern will den Geschäftsanteil des Novartis-Konzerns an dem im Jahr 2015 gegründeten Gemeinschaftsunternehmen übernehmen. Nachdem das Schweizer Pharmaunternehmen am Dienstag erklärte hatte, aus dem gemeinsamen Unternehmen aussteigen zu wollen. Ende März wäre für Novartis eine Option ausgelaufen, den Anteil an den Partner zu verkaufen. Glaxo-Smithkline will nun den Anteil der Schweizer von 36,5 Prozent an dem gemeinsamen Geschäft für rezeptfreie Medikamente für 13 Mrd. USD (10,6 Mrd. Euro) kaufen. Die beiden Firmen vertreiben zusammen unter anderem Zahnpasta, das Schmerzgel Voltaren oder das Nasenspray Otrivin. Novartis begründete die Entscheidung damit, sich künftig stärker auf das eigene Kerngeschäft konzentrieren zu wollen. Der Verkaufserlös soll dabei unter anderem für Zukäufe verwenden werden. Dies wird unsere Fähigkeit stärken, Kapital für das Wachstum unserer Kerngeschäfte bereitzustellen, die Renditen für unsere Aktionäre zu steigern und wertschöpfende Ergänzungs-Akquisitionen zu realisieren, sagte der Novartis-Chef. Um den Deal zu finanzieren, erwägt GlaxoSmithKline andere Geschäftsbereiche abzustoßen. So ist unter anderem der Verkauf der Lebensmittelsparte geplant. Der Abschluss der geplanten Transaktion wird für das 2.Quartal erwartet. Dabei wollen die Briten den Erlös in bar begleichen. Zuvor müssen allerdings die Aktionäre des Pharmakonzerns dem Deal noch zustimmen.

GlaxoSmithKline hatte zuletzt für 2016 eine Dividende von 0,80 GBP (0,90 Euro) an seine Anteileigner ausgezahlt. Für das jetzt abgelaufene Geschäftsjahr 2017 soll die Gewinnausschüttung unverändert hoch bleiben. Insgesamt zählt der britische Pharmakonzern damit in Europa nicht nur zu den stabilsten Zahlern sondern glänzt auch mit seiner Dividendenkontinuität. Seit 2006 wurde die Ausschüttung kontinuierlich von 0,48 GBP auf zuletzt 0,80 GBP je Aktie erhöht. In dieser Zeit erzielten die Aktionäre eine Rendite von durchschnittlich 4,3 Prozent. Derzeit liegt die Dividendenrendite der Aktie bei stattlichen 5,6 Prozent und damit deutlich über dem Durchschnitt der vergangenen Jahre.

Der QIX Dividenden Europa ist ein Aktien-Index, der gezielt auf stabile und zuverlässige Dividendenzahler in Europa setzt. In den Index werden 25 europäische Aktien aufgenommen, die sich nach einem festgelegten und erfolgsbewährtem Regelwerk dafür qualifizieren. Neben einer hohen Dividendenrendite berücksichtigt das Regelwerk dabei fundamentale Kriterien wie Dividendenkontinuität, Dividendenwachstum oder Gewinnwachstum. Auch technische Aspekte wie stabile Kursverläufe mit niedriger Volatilität fließen in das Ranking mit ein.

Einen kräftigen Kursanstieg um 3,2 Prozent auf derzeit 88,30 Euro zeigt heute im Dividenden-Index die Aktie von BMW. Dagegen liegt die Daimler-Aktie mit einem Zugewinn von 2,3 Prozent auf 68,05 Euro ebenfalls deutlich im Plus. Die beiden Premium-Autohersteller haben gestern beschlossen ihre konzerneigenen Mobilitätsdienste zu fusionieren. Damit wollen die beiden Rivalen vor allem dem zunehmenden Wettbewerb standhalten und die Innovationsfähigkeit der Tochterunternehmen vorantreiben. Die BMW Group und der Daimler-Konzern verfolgen dabei das Ziel, ein Ökosystem für On-Demand Mobilität zu schaffen. Hierbei sollen wachstumsstarke Dienstleistungen wie Car-Sharing, Charging, Multimodalität, Parking und Ride-Hailing miteinander verbunden werden. Die geplante Bündelung unserer Mobilitätsdienste zu einem digitalen Ökosystem ist einzigartig, erläuterte der BMW-Vorstand. Mit dieser Allianz erleichtern wir unseren Kunden den Einstieg in die emissionsfreie Mobilität der Zukunft. Gleichzeitig fügte der Daimler-Chef hinzu, als Pioniere des Automobilbaus werden wir nicht anderen das Feld überlassen, wenn es um die urbane Mobilität der Zukunft geht. Geplant ist dabei ein milliardenschweres Joint Venture, in dem zukünftig neue digitale Geschäftsmodelle weltweit entwickelt und auf den Markt gebracht werden. BMW und Daimler sind an dem Gemeinschaftsunternehmen mit jeweils 50 Prozent beteiligt. Der geplanten Transaktion müssen jedoch noch die zuständigen Wettbewerbsbehörden zustimmen.

Wenn Sie den QIX Dividenden Europa Index nachbilden wollen, bietet sich ein Index-Tracker der UBS an.

Hinweis: Da der QIX Dividenden Europa Index von finanzen.net und der Traderfox GmbH, einer Tochtergesellschaft der finanzen.net GmbH, entwickelt wurde, partizipieren die finanzen.net GmbH und die TraderFox GmbH indirekt oder direkt an der Vermarktung des QIX Dividenden Europa. Dies betrifft u.a. Lizenzeinnahmen von Emissionsbanken und KVGs.

Bildquellen: Traderfox

Nachrichten zu GlaxoSmithKline plc (GSK)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu GlaxoSmithKline plc (GSK)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.10.2021GlaxoSmithKline NeutralJP Morgan Chase & Co.
18.10.2021GlaxoSmithKline BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.10.2021GlaxoSmithKline BuyGoldman Sachs Group Inc.
07.10.2021GlaxoSmithKline Equal-weightMorgan Stanley
07.10.2021GlaxoSmithKline NeutralUBS AG
18.10.2021GlaxoSmithKline BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.10.2021GlaxoSmithKline BuyGoldman Sachs Group Inc.
18.08.2021GlaxoSmithKline BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.08.2021GlaxoSmithKline BuyGoldman Sachs Group Inc.
28.07.2021GlaxoSmithKline BuyJefferies & Company Inc.
18.10.2021GlaxoSmithKline NeutralJP Morgan Chase & Co.
07.10.2021GlaxoSmithKline Equal-weightMorgan Stanley
07.10.2021GlaxoSmithKline NeutralUBS AG
04.10.2021GlaxoSmithKline NeutralJP Morgan Chase & Co.
24.09.2021GlaxoSmithKline NeutralUBS AG
29.07.2021GlaxoSmithKline UnderperformCredit Suisse Group
29.07.2021GlaxoSmithKline UnderweightBarclays Capital
19.07.2021GlaxoSmithKline UnderweightBarclays Capital
24.06.2021GlaxoSmithKline verkaufenCredit Suisse Group
24.06.2021GlaxoSmithKline UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für GlaxoSmithKline plc (GSK) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt kostenlos anmelden!

Es gibt es viele mittelständische Firmen, die mit stabilem Umsatz- und Gewinnwachstum glänzen. Trading-Profi Simon Betschinger stellt Ihnen als Anleger im Online-Seminar heute um 19 Uhr spannende deutsche Nebenwerte vor, mit denen Sie an der Börse profitieren können.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX leichter -- Asien in Rot -- Deutsche Bank steigert Quartalsgewinn -- BASF hebt nach starkem Quartal Jahresziele erneut an -- Innogy, Alphabet, Microsoft, Twitter-im Fokus

WACKER CHEMIE übernimmt Mehrheit an chinesischer Sico. Iberdrola mit sinkendem Gewinn in neun Monaten. AUDI baut offenbar Batterie-Kompetenzzentrum in Neckarsulm. Wieder offener Streit zwischen Betriebsrat und VW-Chef Diess. PUMA erhöht nach starkem 3. Quartal erneut die Prognose. US-Expertengremium spricht sich für BioNTech-Impfung für Kinder aus. GfK: Konsumklima legt weiter zu.

Umfrage

Würden Sie eine verpflichtende Corona-Impfung gutheißen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln