finanzen.net
29.10.2019 19:06
Bewerten
(8)

Apple bricht mit seiner Kamera bei den neuen Modellen mit der Tradition - Doch warum?

Revolution bei Apple: Apple bricht mit seiner Kamera bei den neuen Modellen mit der Tradition - Doch warum? | Nachricht | finanzen.net
Revolution bei Apple
Es ist fraglich, wie Apple mit wenigen Veränderungen in Design und Funktion weiterhin Kunden zu einem Kauf neuer Modelle zu einem stolzen Preis gewinnen will. Die Kamera des iPhone 11 Pro und iPhone 11 Max ist die Antwort.
• Qualität statt Innovation bei Apple
• Apple bringt Nostalgie in sein neues Design
• Die Kamera mit drei Objektiven und Nachtsicht

Apples Mangel an Innovationen

Das iPhone 11 Pro und das iPhone Pro Max sind Apples neueste Smartphones auf dem Markt. Beide Modelle verfügen über jeweils drei Kameras. Das mag im ersten Moment außergewöhnlich klingen, ist allerdings eine längst überfällige Innovation. Viele andere Smartphone-Hersteller wie LG oder Samsung, brachten mit dem V20 Handy 2016 oder dem Samsung Galaxy S10/S10+ Anfang 2019 bereits Handykameras mit einem Weitwinkelobjektiv auf den Markt. Außerdem forschte Samsung im vergangenen Jahr an weiteren Innovationen wie Faltbildschirmen und Gestenkontrollen.

Apple gilt seit Jahren als unangetasteter Begründer des modernen Smartphones und kann sich deshalb auf seinem Namen ein Stück weit ausruhen. Hersteller wie Motorola brachten den ersten Fingerabdruckscanner bei Smartphones auf den Markt, Apple folgte dem Beispiel mit dem iPhone 5S erst zwei Jahre später. Ebenso der Fall mit dem "Phablet", einer Mischung aus Smartphone und Tablet. Das von Apple für seine iPhones Plus und Max genutzte Hybridsystem, wurde von Samsung bereits 2011 für seine Mobiltelefone eingebaut.

Apple setzt laut CNBC auf Qualität, statt neuer innovativer Ideen. Eine kürzlich durchgeführte Studie brachte in Erfahrung, dass die Kamera und ihre dazugehörigen Einstellungen eine der fünf wichtigsten Kriterien für Käufer sind. Genau dessen ist sich Apple bewusst und folgt diesem Trend bei dem Design seines neuen iPhone 11 Pro. Die dritte Kamera erweitert das Angebot des iPhones, allerdings bleiben alle anderen Komponenten wie Nutzereinstellungen und das Design weitestgehend gleich. Das erspart Apple auf der einen Seite Investitionen in neue Funktionen und garantiert eine stabile Qualität, dem Markenzeichen von Apple. Außerdem ermöglicht es dem Smartphone-Produzenten den Fokus auf andere Produkte wie Apple TV+ zu legen.

Der Mangel an Innovationen mag auf den ersten Blick als Gefährdung der Marke interpretiert werden, allerdings ist Apple mit 41% Marktanteil der Smartphones in den USA so stark präsent wie eh und je.

Die Stärken der Kamera

Exklusiv für die Kameras des iPhone 11 Pro und des iPhone Pro Max hat Apple eine neue App entwickelt. Neben der 12-Megapixel-Hauptkamera gibt es eine Ultraweitwinkelkamera und ein 12-Megapixel-Teleobjektiv. Die Weitwinkelkamera besitzt zusätzlich eine Bildstabilisierungsfunktion, die Ultraweitwinkelkamera mit einem 120 Grad Blickwinkel hingegen nicht. Die 4K-Auflösung mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde kann für Videos und Fotos genutzt werden. Gerade für die Nachtsicht sollen die neuen iPhones nun geeigneter sein und mit Huawei und anderen Android-Handys mithalten können. Alle drei Kameras können gleichzeitig ausgelöst werden. Beim neuen Nachtfoto teilt eine Sekundenanzeige dem Nutzer mit, wann genau die Objektive scharf gestellt haben.

Warum entwickelte Apple eine Kamera mit drei Objektiven?

Es fehlte etwas Neues, Innovatives. Neue Designs, Fingerprints, Gesichtserkennung sind längst zur Normalität geworden. Die Verarbeitung der neuen Serie ist wie immer hochwertig, der Bildschirm mit der OLED-Technik der gleiche wie bei den Vorgängern, die Farben wurden noch ein wenig intensiviert. Dafür fehlt im neuen Modell der 3D-Touch. Der Prozessor ist noch leistungsstärker. Doch all das ist kein Knüller, kein Verkaufsschlager, zieht nicht mehr Aufmerksamkeit auf sich, als sonst.

Denn das tut die Kamera. Die neuen iPhones sind deshalb, könnte man sagen, keine Handys mehr mit eingebauten Kameras, sondern Kameras mit eingebautem Handy. Die Kamera ist in einem viereckigen Design mit drei Objektiven auf der Rückseite zu finden und verpasst dem iPhone ein unübliches, verändertes Aussehen. Apple bricht mit dieser präsenten Kamera, die geradezu ins Auge springt, eine Designtradition und erreicht damit genau das, was bei den anderen Funktionen gefehlt hat: Aufmerksamkeit, neue Begeisterung und Anerkennung für den Megakonzern. Statt Design und Form steht auf einmal die Funktionalität im Vordergrund- sehr untypisch für Apple. Wie der Stern berichtet, ist das Kameradesign keine technische Notwendigkeit. Es ist vielmehr an das Aussehen früherer Filmkameras angelehnt und bringt damit ein Stückchen Nostalgie in das minimalistische Design. Nicht nur die Kamera, auch eine deutlich gesteigerte Akkulaufzeit, eine Schwachstelle von Apple in den letzten Jahren, punktet bei den neuen Modellen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: KIMIHIRO HOSHINO/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13:16 UhrApple buyUBS AG
01.12.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
19.11.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
19.11.2019Apple buyUBS AG
15.11.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
13:16 UhrApple buyUBS AG
01.12.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
19.11.2019Apple buyUBS AG
15.11.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
13.11.2019Apple OutperformRBC Capital Markets
19.11.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
06.11.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
31.10.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
31.10.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
28.10.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.09.2019Apple ReduceHSBC
20.05.2019Apple ReduceHSBC
10.04.2019Apple ReduceHSBC
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Chance-Risiko-Profil

Für viele Anleger sieht die ideale Geldanlage so aus: sicher wie eine Anleihe und gleichzeitig renditestark wie eine Aktie. Zertifikate können diee Rolle übernehmen. Wie Sie das Chance-Risiko-Profil Ihres Wertpapierdepots mit Zertifikaten justieren, verrät Ihnen Anlageprofi Anouch Wilhelms von der Commerzbank am Mittwochabend.

Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt rot -- US-Handel endet mit leichtem Minus -- K+S: Ziele in Gefahr -- Amazon bekommt CL-Rechte -- Deutsche Bank: Gegenwind bei Umbau -- LEONI, JUST EAT, Sanofi, JOST im Fokus

Pfeiffer Vacuum-Aktie auf Talfahrt - Verkaufsempfehlung der DZ Bank. US-Investor KKR nimmt letzte Hürde bei Springer-Einstieg. Brandenburg hofft auf BASF-Batteriefabrik. EZB senkt Kapitalanforderung für Deutsche Bank leicht. Amazon: Druck Trumps schuld an verlorenem Pentagon-Milliardenauftrag. Apple Pay startet bei Sparkassen und weiteren Banken.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der DAX 30-Werte im November 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Die Performance der Rohstoffe in in KW 49 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
mehr Top Rankings

Umfrage

Was wünschen Sie sich von der Großen Koalition?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
NEL ASAA0B733
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Amazon906866
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
K+S AGKSAG88
Allianz840400