finanzen.net
21.01.2019 17:55
Bewerten
(0)

Tesla lässt beliebtes Empfehlungsprogramm für Freunde auslaufen

Zu hohe Kosten: Tesla lässt beliebtes Empfehlungsprogramm für Freunde auslaufen | Nachricht | finanzen.net
Zu hohe Kosten
DRUCKEN
Der US-amerikanische Elekroautobauer Tesla ist bekannt für seine unkonventionellen Marketingstrategien. Statt auf klassische Werbung setzt der Hersteller vor allem auf Soziale Netzwerke und Mund-zu-Mund-Propaganda. Nun allerdings verkündete Tesla-Chef Elon Musk das Ende eines beliebten Empfehlungsprogramms.
Seit langem macht der Elektroautoproduzent Tesla mit innovativem Marketing von sich Reden. Im Gegensatz zu anderen, konventionellen, Autobauern setzt das Unternehmen nicht auf herkömmliche Werbeanzeigen und -plakate oder Ähnliches, sondern macht sich vor allem die Dynamiken der Sozialen Medien, sowie Mundpropaganda zu Nutze. Tesla-Mitgründer und CEO Elon Musk wirbt dabei oft als Gesicht für die Automarke und inszeniert sich als unangepasstes Technik-Genie.

Vorteile für den Tesla-Besitzer

Allerdings gab der Konzern nun das Ende einer sehr beliebten Marketingkampagne, nämlich dem Kunden-Empfehlungsprogramm bekannt. Dieses bietet einen Anreiz für Tesla-Besitzer, neue Käufer des Elektroautobauers zu gewinnen. Schafft man es einen oder gar mehrere Freunde oder Bekannte vom Erwerb eines Elektroautos zu überzeugen, winken interessante Belohnungen. So erhält der Teslabesitzer bei erfolgreicher Vermittlung die Möglichkeit ein in Glas eingraviertes Foto mithilfe von Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX ins Weltall senden zu lassen. Bei weiteren erfolgreichen Empfehlungen gibt es Preise wie beispielsweise elektrisch angetriebene Tesla-Spielzeugautos, exklusive Wandladestationen, Felgen oder das Vorrecht auf neue Fahrzeugsoftware-Updates. Auf diese Weise darf der Besitzer bis zu fünf Freunden den Kauf eines Teslas empfehlen.

Vorzüge für den Tesla-Käufer

Doch nicht nur der Tesla-Besitzer profitieren von dem Empfehlungsprogramm. Im Anschluss an den Kauf eines Tesla Model S, Model X oder Model 3, darf der Neubesitzer ein halbes Jahr lang sein neues Fahrzeug an einer Supercharger-Ladestation kostenlos laden. Beim Kauf eines Fahrzeugs ohne vorherige Probefahrt stellt das Unternehmen sogar nochmal drei kostenlose Monate zusätzlich zur Verfügung. Gefällt der Neuwagen nicht, kann man ihn innerhalb von drei Kalendertagen zurückgeben.

Auslaufen des Anreizprogramms

Dieses populäre Programm soll nun am 1. Februar auslaufen. Dies verkündete Musk in einer Twitter-Meldung am Donnerstag. Die Nachricht kam überraschend, da das beliebte Programm in der Vergangenheit schon mehrmals verlängert wurde und eigentlich noch bis zum 11. März laufen sollte. Dementsprechend zeigten sich viele Tesla-Fans enttäuscht. Auf Nachfrage eines Twitter-Followers hin, fügte Musk knapp erklärend hinzu, das Programm würde die Autos zu teuer machen, insbesondere den Model 3.

Auch wenn das beliebte Anreizprogramm nun ausläuft, wird es sicher nicht die letzte innovative Werbestrategie Teslas bleiben. So veranstaltet das Unternehmen beispielsweise jüngst der Sicherheitskonferenz CanSecWest einen Wettbewerb, bei dem verschiedene Preise dafür auslobte, verschiedene Aspekte des Computersystems eines Teslas zu hacken. Es wird sich also zeigen, was sich die kreativen Köpfe bei dem Elektroautounternehmen als nächstes ausdenken.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Sergio Monti Photography / Shutterstock.com, Smith Collection/Gado/Getty Images

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Tesla und Bitcoin?
Elon Musk: Kryptowährungen besser als Papiergeld - aber nicht für Tesla
Die Idee hinter Bitcoin und Co. sei brillant, aber wohl nicht das Richtige für Teslas Zwecke. Dies äußerte Tesla-CEO erstmals in einem Interview. Das Mining sei zu energieintensiv.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.02.2019Tesla BuyCanaccord Adams
06.02.2019Tesla UnderperformRBC Capital Markets
04.02.2019Tesla VerkaufenDZ BANK
31.01.2019Tesla SellUBS AG
31.01.2019Tesla HoldCanaccord Adams
11.02.2019Tesla BuyCanaccord Adams
31.01.2019Tesla OutperformOppenheimer & Co. Inc.
31.01.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
14.12.2018Tesla OutperformWedbush Morgan Securities Inc.
07.12.2018Tesla buyJefferies & Company Inc.
31.01.2019Tesla HoldCanaccord Adams
03.01.2019Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
03.01.2019Tesla market-performBernstein Research
25.10.2018Tesla NeutralNomura
25.10.2018Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
06.02.2019Tesla UnderperformRBC Capital Markets
04.02.2019Tesla VerkaufenDZ BANK
31.01.2019Tesla SellUBS AG
31.01.2019Tesla SellGoldman Sachs Group Inc.
29.01.2019Tesla SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX startet stabil -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Wirecard-Chef sieht Aktienerholung -- Kraft Heinz-Aktie stürzt ab: Milliardenabschreibung auf Markenwerte -- Tesla unter Druck -- RHÖN im Fokus

Investmentbank Macquarie sucht anscheinend Investoren für GERRY WEBER. Deutscher Staat verbucht 2018 Überschuss in Rekordhöhe. Ford prüft nach Hinweisen von Mitarbeitern Benzinverbrauch von Autos. Fotodienst Pinterest leitet anscheinend Börsengang mit Milliardenbewertung ein. Airbus startet mit Satelliten-Manufaktur am Bodensee.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Die weltweit größten Smartphone-Hersteller
Der Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker
StepStone Gehaltsreport 2019
So viel verdienen die Deutschen in diesen Branchen
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Allianz840400
Aurora Cannabis IncA12GS7
Apple Inc.865985
The Kraft Heinz CompanyA14TU4
BASFBASF11
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
TUI AGTUAG00
SteinhoffA14XB9