finanzen.net
18.05.2016 17:10

Carl Icahns Investmentholding ist nur noch "Ramsch"

Abgestuft: Carl Icahns Investmentholding ist nur noch "Ramsch" | Nachricht | finanzen.net
Abgestuft
Folgen
Der US-Amerikaner Carl Icahn gilt als unbequemer Investor. Nun gerät er seinerseits unter Druck, denn die Ratingagentur Standard & Poor’s hat seine Investmentfirma massiv abgewertet.
Werbung
Schlechte Nachrichten für den US-amerikanischen Investor Carl Icahn: Die Ratingagentur Standard & Poor’s hat ihre Ankündigung wahr gemacht und die Investmentfirma des umstrittenen Finanzriesen deutlich abgestuft. Icahn Enterprises hat nun ein Rating von BB+ und ist daher als "Ramsch" einzustufen.

Rohstoff-Beteiligungen als Problem

Schuld an der Abstufung sind offenbar Beteiligungen der Investmentgesellschaft im Rohstoffsektor. Speziell der Absturz der CVR Energy-Aktie hatte das Portfolio empfindlich belastet. Der Anteilsschein hat in den letzten 12 Monaten fast 50 Prozent seines Wertes eingebüßt. Aber auch für andere Beteiligungen von Carl Icahn lief es schlechter als erwartet, so dass die Kreditwürdigkeit von Icahn Enterprises offenbar massiv geschwächt wurde. Um 600 Millionen Dollar soll sich der Wert der Investments allein in den vergangenen anderthalb Monaten reduziert haben, so die Ratingagentur.

Zu wenig Cash

Als weiteren Grund für die Abstufung nannte S&P zu niedrige Cash-Reserven der Holding. Auch ein möglicherweise anstehender Verkauf des Luxus-Hotels Fontainebleau Resort in Las Vegas, sehen die Bonitätswächter nicht als ausreichend an, um die Kreditwürdigkeit von Icahn Enterprises zu stützen. Zumal Icahn den Erlös aus einer möglichen Veräußerung nicht reinvestieren sondern als Cash-Reserven in seine Holding einbringen müsste.

Icahn ist ein unbequemer Investor

In Unternehmenskreisen gilt Carl Icahn als äußerst unbequemer Investor, der dem Prototyp eines aktionistischen Anteilseigners entspricht. Dass er sich gern aktiv in Unternehmensbelange einmischt und die Konzernführungen seiner Beteiligungen mit seinen Forderungen unter Druck setzt, hatten bereits Wall Street-Größen wie Apple und eBay zu spüren bekommen. Zuletzt hatte er sich von seiner Beteiligung an Apple allerdings getrennt, was jedoch nicht mit Problemen seiner Holding sondern Apples Schwierigkeiten auf dem chinesischen Markt begründet wurde.
Bei dem Online-Riesen eBay hatte sich Icahn mit seiner Forderung durchgesetzt, den Bezahldienst PayPal aus dem Auktionshaus herauszulösen und als eigenständiges Unternehmen an die Börse zu bringen. Durchaus mit Erfolg, denn in Folge der Abspaltung hatte sich Icahn von seiner Beteiligung an eBay getrennt und stattdessen in gleicher Größenordnung Aktien der ehemaligen Konzerntochter Paypal gekauft.

Redaktion finanzen.net
Bildquellen: Heidi Gutman/CNBC/NBCU Photo Bank via Getty Images

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.06.2020Apple Equal weightBarclays Capital
23.06.2020Apple market-performBernstein Research
23.06.2020Apple buyUBS AG
23.06.2020Apple NeutralCredit Suisse Group
23.06.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
23.06.2020Apple buyUBS AG
17.06.2020Apple OutperformRBC Capital Markets
10.06.2020Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
03.06.2020Apple kaufenDZ BANK
12.05.2020Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
26.06.2020Apple Equal weightBarclays Capital
23.06.2020Apple market-performBernstein Research
23.06.2020Apple NeutralCredit Suisse Group
05.06.2020Apple NeutralCredit Suisse Group
01.05.2020Apple market-performBernstein Research
23.06.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
01.05.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
24.04.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
17.04.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
26.09.2019Apple ReduceHSBC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Asiens Börsen in Grün -- Wirecard angeblich seit Jahren mit Verlusten im Kerngeschäft -- Reform der Bafin geplant -- RWE sieht große Chancen bei Wasserstoff -- Air France: Mehr als 7.500 Stellen weg

Grossbritannien anscheinend vor Impfstoff-Deal mit Sanofi und GSK. Shop Apotheke setzt in Corono-Krise deutlich mehr um. Großbritannien anscheinend vor Ausschluss von Huawei bei 5G-Mobilfunknetz - Frankreich will keinen kompletten Bann. Argentinien macht Gläubigern im Schuldenstreit letztes Angebot. Ferrari-Teamchef: 'Kein Zauberstab' für Vettel-Auto. VW entscheidet im Juli über neuen Standort für Passat-Produktion.

Umfrage

Wie gehen Sie angesichts der ausgesprochen volatilen Börsen in diesem Sommer mit Ihrem Depot um?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Allianz840400
Infineon AG623100
BASFBASF11
E.ON SEENAG99