aktualisiert: 03.09.2020 22:06

Wall Street letztlich tiefrot -- DAX rutscht zum Handelsschluss ab -- Vonovia mit millionenschwerer Kapitalerhöhung -- Ryanair besorgt sich frisches Geld -- Merck, Tesla, HELLA, Knorr-Bremse im Fokus

Folgen
Navistar-Aktien gewinnen im schwachen Markt - Neue VW-Spekulationen. Opel-Mutter PSA und TOTAL investieren Milliarden in Batteriefertigung. Einstieg von Tesla-Chef Musk kein Thema bei Treffen mit CureVac. Amazon schafft weitere 7.000 Stellen in Großbritannien. Facebook stoppt Verkauf von Oculus-VR-Brillen in Deutschland. Sixt expandiert in den USA weiter. Covestro auf Dezember-Hoch.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Leitindex konnte am Donnerstag seine anfänglichen Verluste nicht halten.

Der DAX eröffnete die Sitzung am Donnerstag 0,84 Prozent höher bei 13.354,72 Punkten und konnte seine Gewinne anschließend weiter ausbauen. Am Nachmittag fiel er jedoch erst an den Vortagesschluss und schließlich tief ins Minus zurück. So beendete er den Tag letztlich mit einem Abschlag von 1,4 Prozent bei 13.057,84 Zählern. Der TecDAX bewegte sich im Tagesverlauf auf rotem Terrain, nachdem er zum Handelsstart einen Zuwachs von 0,33 Prozent bei 3.184,83 Zählern ausgewiesen hatte. Er verabschiedete sich 4,16 Prozent leichter bei 3.042,34 Einheiten.

Am Donnerstag schaffte der DAX zeitweise den Sprung über sein bisheriges Hoch aus der Corona-Zeit bei 13.313 Punkten im Juli. Der US-Aktienmarkt wirkte dabei erneut als Stütze: Am Vortag erreichten die Tech-Indizes als auch der S&P 500 neue Rekorde und der Dow Jones kletterte über die 29.000-Punkte-Marke. Am Nachmittag wehte allerdings ein anderer Wind, nachdem insbesondere die US-Techwerte unter massiven Druck gerieten.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Europas Börsen präsentierten sich am Donnerstag tiefer.

Der EuroSTOXX 50 tendierte am Morgen klar in der Gewinnzone, nachdem er 0,19 Prozent höher bei 3.344,21 Indexeinheiten gestartet war. Am Nachmittag folgte dann jedoch de Fall in der Verlustzone, wo er den Handel auch verließ. An der Schlusstafel stand ein Abschlag von 1,01 Prozent bei 3.304,22 Indexpunkten.

Am Vormittag sag es an Europas Märkten noch gut aus: "Die Vorlagen sind gut", so ein Händler. Neue Impulse kamen von Konjunkturdaten: Das Wachstum der Eurozone-Wirtschaft büßte im August an Dynamik ein. Mit Start der US-Börsen am Donnerstag ging es dann jedoch auch in Europa abwärts. Insbesondere die Technologiebörsen gerieten unter großen Druck und rissen das Umfeld mit nach unten.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Nach einer bisher starken Woche ging es am Donnerstag an der Wall Street bergab.

Der Dow Jones eröffnete den Tag kaum verändert, fiel anschließend jedoch weit ins Minus zurück. Bis zum Handelsende rutschte er um 2,78 Prozent auf 28.291,47 Zähler ab. Der Techwerteindex NASDAQ Composite stand daneben mit einem Abschlag von 1,6 Prozent auf 11.861,90 Zähler bereits zum Handelsstart wesentlich tiefer und brach danach regelrecht ein. Letztlich ging es für ihn um 4,96 Prozent auf 11.458,10 Punkte runter.

Nachdem es seit Anfang der Woche insbesondere für Technologiewerte steil bergauf ging, geriet die Rally am Donnerstag ins Stocken. So trotzten einige Belastungsfaktoren der Euphorie der letzten Tage, wie beispielsweise der noch immer bestehende US-chinesische Handelsstreit.

Zudem schichteten Anleger von den bisher starken Technologie-Titeln zu den in der Corona-Krise abgestraften Sektoren um. So kam es, dass Stars wie Apple, Amazon und Tesla von Gewinnmitnahmen belastet wurden.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Asiens Börsen fanden am Donnerstag keine gemeinsame Richtung.

In Tokio kletterte der Nikkei bis zum Handelsende um 0,94 Prozent auf 23.465,53 Punkte.

Auf dem chinesischen Festland ging es für den Shanghai Composite dagegen um 0,58 Prozent auf 3.384,98 Zähler runter. In Hongkong gab der Hang Seng um 0,45 Prozent auf 25.007,60 Indexeinheiten nach.

Wie bereits am Vortag zeigten sich Asiens Aktienmärkte uneinheitlich. Während ein Teil der Märkte sich von den guten Vorgaben aus den USA leiten ließ, wurden andernorts Verluste verbucht. Dort wo die Kurse stiegen, hofften Marktteilnehmer auf weitere Unterstützungsmaßnahmen der US-Regierung für die US-Wirtschaft. Außerdem wird in den USA auf die Verfügbarkeit eines Corona-Impfstoffs zum 1. November gesetzt.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Einstieg von Tesla-Chef Musk kein Thema bei Treffen mit CureVac - Aktie gibt ab
CureVacTeslaFacebookHELLASiemens HealthineersCovestroMerck

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
11.526,00
DAX Chart
26.572,30
DOW JONES Chart
2.816,05
TecDAX Chart
11.191,10
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
03.09.20Boryszew S.A.
Quartalszahlen
03.09.20Broadcom
Quartalszahlen
03.09.20Campbell Soup Co.
Quartalszahlen
03.09.20Cap Gemini S.A.
Quartalszahlen
03.09.20Cooper Cos. Inc.
Quartalszahlen
03.09.20dormakaba Holding AG
Quartalszahlen
03.09.20EDP-Energias de Portugal SAShs American Deposit Receipts Repr 10 Shs
Quartalszahlen
03.09.20ILIAD SA
Quartalszahlen
03.09.20JSFC Sistema
Quartalszahlen
03.09.20LW Bogdanka S.A.
Quartalszahlen
03.09.20Melrose Industries PLC
Quartalszahlen
03.09.20Patterson Companies Inc.
Quartalszahlen
03.09.20Polyphor AG
Quartalszahlen
03.09.20Public Power Corp. of Greece
Quartalszahlen
03.09.20Romande Energie S.A.
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
03.09.2020
00:30
AiG Bauleistungsindex
03.09.2020
01:00
Commonwealth Bank Einkaufsmanagerindex Gesamtindex
03.09.2020
01:00
Commonwealth Bank Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen
03.09.2020
01:50
Ausländische Investitionen in japanische Aktien
03.09.2020
01:50
Investitionen in ausländische Anleihen
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

adidas254,60
-5,70%
adidas Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)61,37
-3,88%
Airbus Jahreschart
AIXTRON SE10,85
-5,53%
AIXTRON Jahreschart
Alibaba262,00
-2,60%
Alibaba Jahreschart
Alphabet A (ex Google)1289,40
-4,25%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon2707,50
-1,97%
Amazon Jahreschart
Ant FinancialAnt Financial Jahreschart
Apple Inc.95,99
-2,46%
Apple Jahreschart
AUDI AG1600,00
0,00%
AUDI Jahreschart
BASF47,09
-6,22%
BASF Jahreschart
BMW AG57,58
-5,73%
BMW Jahreschart
Boeing Co.127,02
-4,15%
Boeing Jahreschart
Broadcom296,75
-2,82%
Broadcom Jahreschart
Campbell Soup Co.40,47
-1,23%
Campbell Soup Jahreschart
CLX Communications AB75,60
-2,33%
CLX Communications Jahreschart
Coca-Cola Co.41,00
-3,39%
Coca-Cola Jahreschart
Commerzbank4,04
-4,72%
Commerzbank Jahreschart
Covestro AG39,92
-6,11%
Covestro Jahreschart
CureVac40,00
-5,60%
CureVac Jahreschart
Daimler AG43,74
-5,94%
Daimler Jahreschart
Danone S.A.46,92
-3,95%
Danone Jahreschart
Delivery Hero98,56
2,52%
Delivery Hero Jahreschart
Dell Technologies Inc (V)Dell Technologies Jahreschart
Deutsche Post AG38,11
-2,98%
Deutsche Post Jahreschart
DEUTZ AG4,37
-8,28%
DEUTZ Jahreschart
DMG MORI40,50
-0,25%
DMG MORI Jahreschart
E.ON SE8,93
-3,96%
EON Jahreschart
Embraer SAEmbraer SA Jahreschart
Facebook Inc.229,40
-3,65%
Facebook Jahreschart
Ford Motor Co.6,53
-3,61%
Ford Motor Jahreschart
Fraport AG32,26
-6,60%
Fraport Jahreschart
Gartner Inc.99,00
-4,81%
Gartner Jahreschart
GEA AG28,41
-3,69%
GEA Jahreschart
General Motors28,83
-2,60%
General Motors Jahreschart
GlaxoSmithKline plc (GSK)14,67
-4,05%
GlaxoSmithKline Jahreschart
HELLA GmbH & Co. KGaA36,94
-5,14%
HELLA Jahreschart
HelloFresh47,54
-3,77%
HelloFresh Jahreschart
Honda Motor Co. Ltd.20,00
-1,67%
Honda Motor Jahreschart
Huawei TechnologiesHuawei Technologies Jahreschart
ING Group5,85
-5,05%
ING Group Jahreschart
Kadmon Holdings LLC2,77
-1,67%
Kadmon Jahreschart
KION GROUP AG68,70
-1,52%
KION GROUP Jahreschart
Knorr-Bremse98,94
-0,78%
Knorr-Bremse Jahreschart
Koenig & Bauer AG16,86
-2,66%
KoenigBauer Jahreschart
KRONES AG48,58
-4,18%
KRONES Jahreschart
KUKA AG32,30
-10,28%
KUKA Jahreschart
Lufthansa AG7,28
-5,01%
Lufthansa Jahreschart
MAN39,85
1,01%
MAN Jahreschart
Marks & Spencer plc1,00
-4,48%
MarksSpencer Jahreschart
Mediaset S.p.A.1,48
-4,08%
Mediaset Jahreschart
Merck KGaA134,50
-0,30%
Merck Jahreschart
Merck KGaA Sponsored American Deposit Receipt26,60
2,31%
Merck Jahreschart
Microsoft Corp.173,64
-3,84%
Microsoft Jahreschart
MTU Aero Engines AG149,65
-3,39%
MTU Aero Engines Jahreschart
Navistar International Corp.36,19
0,53%
Navistar International Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.3,01
-2,29%
Nissan Motor Jahreschart
NORMA Group SE26,40
-4,62%
NORMA Group Jahreschart
NXP Semiconductors N.V.110,36
-2,34%
NXP Semiconductors Jahreschart
Orchard Therapeutics PLC (spons. ADRs)3,50
-3,31%
Orchard Therapeutics Jahreschart
Palantir9,07
0,78%
Palantir Jahreschart
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)15,16
-6,48%
Peugeot Jahreschart
Pfeiffer Vacuum AG156,40
-5,67%
Pfeiffer Vacuum Jahreschart
QUALCOMM Inc.104,18
-2,12%
QUALCOMM Jahreschart
R. Stahl AG19,30
-2,03%
R Stahl Jahreschart
Renault S.A.20,86
-8,51%
Renault Jahreschart
Rheinmetall AG62,56
-5,04%
Rheinmetall Jahreschart
Rocket Internet SE18,58
-0,05%
Rocket Internet Jahreschart
RTL S.A.32,22
-0,25%
RTL Jahreschart
RWE AG St.31,70
-5,51%
RWE Jahreschart
SAF-HOLLAND SE Inhaber-Akt7,24
-4,49%
SAF-HOLLAND Jahreschart
SamsungSamsung Jahreschart
Sanofi S.A.79,20
-2,20%
Sanofi Jahreschart
SAP SE92,54
-4,60%
SAP Jahreschart
Schaltbau Holding AG23,70
-0,42%
Schaltbau Jahreschart
Shop Apotheke Europe NV148,00
-2,25%
Shop Apotheke Europe NV Jahreschart
Siemens AG99,30
-6,14%
Siemens Jahreschart
Siemens Healthineers AG36,61
-2,54%
Siemens Healthineers Jahreschart
Silvergate Capital Corporation Registered Shs -A-19,30
3,76%
Silvergate Capital A Jahreschart
Singulus Technologies AG3,12
-7,14%
Singulus Technologies Jahreschart
Sixt SE St.61,35
-7,26%
Sixt Jahreschart
SMT Scharf AG7,28
-2,93%
SMT Scharf Jahreschart
STMicroelectronics N.V.26,08
-4,47%
STMicroelectronics Jahreschart
TeamViewer37,89
-6,10%
TeamViewer Jahreschart
Telefonica Deutschland AG (O2)2,24
3,13%
Telefonica Deutschland Jahreschart
Telefonica S.A.2,97
-0,87%
Telefonica Jahreschart
Tesla347,95
-3,01%
Tesla Jahreschart
thyssenkrupp AG4,04
-2,32%
thyssenkrupp Jahreschart
Toyota Motor Corp.55,60
-0,71%
Toyota Motor Jahreschart
TRATON16,41
-1,30%
TRATON Jahreschart
UBS10,46
0,00%
UBS Jahreschart
Uniper25,40
-4,22%
Uniper Jahreschart
Varian Medical Systems Inc.147,00
1,38%
Varian Medical Systems Jahreschart
Visa Inc.154,46
-3,68%
Visa Jahreschart
Vivendi S.A.24,39
-2,63%
Vivendi Jahreschart
Volkswagen (VW) St.133,40
-4,24%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Vossloh AG29,95
-6,11%
Vossloh Jahreschart
WACKER CHEMIE AG80,10
-6,32%
WACKER CHEMIE Jahreschart
Wacker Neuson SE15,20
-5,59%
Wacker Neuson Jahreschart
WashTec AG34,30
-2,00%
WashTec Jahreschart
Wirecard AG0,59
-2,48%
Wirecard Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
Amazon906866
BYD Co. Ltd.A0M4W9
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Allianz840400
BASFBASF11
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
Deutsche Bank AG514000