finanzen.net
aktualisiert: 05.03.2019 22:11
Bewerten
(0)

DAX mit leichtem Plus -- US-Börsen schließen kaum verändert -- Evonik: Gewinnanstieg - stabile Dividende -- Siltronic hebt Dividende stärker als erwartet an -- Salesforce, WACKER CHEMIE im Fokus

DRUCKEN
VW-Großaktionär kritisiert Macht des Betriebsrats. BVB-Aktie vor Champions League-Rückspiel auf Erholungskurs. Tesla-Akte unter Druck: Barclays kappt Kursziel. EU beschließt neues System zur Abwehr unerwünschter Übernahmen. Jungheinrich will profitabler werden. Klagen gegen Merck wegen Schilddrüsenmittel zurückgewiesen.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Die deutschen Aktienmärkte zeigten sich am Dienstag recht unentschlossen.

Der DAX eröffnete mit einem leichten Abschlag und begab sich über weite Strecken des Tages auf Richtungssuche. Zum Börsenschluss blieb dann ein leichtes Plus von 0,24 Prozent bei 11.620,74 Zählern an der Kurstafel stehen. Der TecDAX hatte mit einem Plus gestartet, fiel aber schon bald an die Nulllinie zurück. Zum Handelsschluss konnte auch er dann doch noch zulegen und schloss 0,45 Prozent höher bei 2.660,92 Indexpunkten.

Die Vorgaben aus den USA und aus Fernost waren negativ. Händler verwiesen darauf, dass der dortige Abverkauf darauf hindeute, dass die bevorstehende Einigung im Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten und China bereits eingepreist sei. Auch die Wirtschaftsabkühlung in China war als Grund für die Zurückhaltung der Anleger zu sehen. Das BIP des Landes der Mitte wird dieses Jahr voraussichtlich deutlich langsamer steigen als bisher, um 6 bis 6,5 Prozent.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Europas Börsen wiesen im Dienstagshandel keine klare Richtung aus.

Der EuroSTOXX 50 war schon nahe des Vortagesschlusses in den Tag gestartet und behielt im Handelsverlauf diese Tendenz bei. Zum Handelsschluss notierte er unverändert bei 3.316,96 Zählern.

Nach dem schwachen Abschneiden der US-Börsen am Montag warnten Händler vor der Möglichkeit eines Ausverkaufs an den Märkten. Analysten wie von Berenberg, gaben zu bedenken, dass die Einigung zwischen den USA und China nur dazu führte, dass der Handelsstreit mit Europa wieder in den Fokus rückte - und damit besonders deutsche Autowerte.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Anleger an der Wall Street haben sich am Dienstag unentschlossen gezeigt - die Börsen gingen kaum verändert aus dem Handel.

Der Dow Jones bewegte sich nach kaum verändertem Start in einer marginalen Marge um die Nulllinie. Am Ende ging es um 0,05 Prozent auf 25.807,37 Indexpunkte nach oben. Ähnlich entwickelte sich am zweiten Handelstag der Woche auch der Techwerteindex NASDAQ Composite. Für das Börsenbarometer ging es schlussendlich um marginale 0,02 Prozent auf 7.576,36 Zähler nach oben.

Nach den Gewinnmitnahmen vom Vortag stabilisierte sich die Wall Street am Dienstag etwas. Die seit längerem bereits angekündigte Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China konnte die Kurse nicht mehr nach oben treiben. Zudem kamen aus China schwache Konjunkturdaten.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die asiatischen Aktienmärkte fanden am Dienstag keine gemeinsame Tendenz.

Der wichtigste japanische Index Nikkei 225 büßte in Tokio 0,44 Prozent auf 21.726,28 Punkte ein.

Der Shanghai Composite auf dem chinesischen Festland behauptete sich indessen mit einem Zuschlag von 0,88 Prozent auf 3.054,25 Zähler. Der Hang Seng kam in Hongkong nicht vom Fleck und notierte 0,01 Prozent höher bei 28.961,60 Indexpunkten.

Während Japans wichtigster Index nachgab und Hongkong sich kaum bewegte konnte die Ankündigung von Steuersenkungen, Erleichterungen bei Unternehmenskrediten und höhere Infrastrukturausgaben in China dazu beitragen, dass die enttäuschenden Konjunkturnachrichten einem Anstieg der Aktienkurse nicht mehr im Weg standen.
Ansonsten harren die Börsianer weiterhin einem Handelsabkommen zwischen den USA und China. "Der Teufel steckt im Detail und diese sind derzeit noch ziemlich spärlich", so David Lefkowitz, Seniorstratege bei UBS Global Wealth Management. "Wann es zur Aufhebung von Zöllen kommt ist sicherlich eine der Schlüsselfragen, zudem gibt es weiterhin eine gewisse Unsicherheit darüber, ob es überhaupt zu einem Abkommen kommt."

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Tesla-Akte unter Druck: Barclays kappt Kursziel
TeslaVodafoneSiltronicEvonikSalesforceJungheinrichApple

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
12.209,90
DAX Chart
26.564,40
DOW JONES Chart
2.812,30
TecDAX Chart
7.727,41
Nasdaq Chart
Anzeige

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
05.03.19Ashtead plc
Quartalszahlen
05.03.19Cooper Cos. Inc.
Quartalszahlen
05.03.19Direct Line Insurance PLC
Quartalszahlen
05.03.19Evonik AG
Quartalszahlen
05.03.19Feintool International AG (N) (FIH)
Quartalszahlen
05.03.19Forbo International S.A. (N)
Quartalszahlen
05.03.19Helmerich & Payne Inc.
Hauptversammlung
05.03.19Inficon AG (N)
Quartalszahlen
05.03.19Intertek plc
Quartalszahlen
05.03.19Kohl's Corp.
Quartalszahlen
05.03.19Lindt AG (N) (Lindt & Sprüngli)
Quartalszahlen
05.03.19Migros Ticaret A.S.
Quartalszahlen
05.03.19Newron Pharmaceuticals S.p.A.Az.
Quartalszahlen
05.03.19NEXUS AG
Quartalszahlen
05.03.19ObsEva AG
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
05.03.2019
00:00
Bruttoinlandsprodukts ( Jahr )
05.03.2019
00:00
Wachstum des Bruttoinlandsprodukt
05.03.2019
00:00
Wachstum Verbraucherpreisindex
05.03.2019
00:00
Wachstum Verbraucherpreisindex ( Jahr )
05.03.2019
01:00
ANZ Rohstoffpreis
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

1&1 Drillisch AG33,36
-1,94%
1&1 Drillisch Jahreschart
AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev)79,30
-0,51%
AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev) Jahreschart
Abercrombie & Fitch Co.24,01
-1,58%
AbercrombieFitch Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)122,14
1,46%
Airbus Jahreschart
Alibaba165,40
-0,36%
Alibaba Jahreschart
Amazon1684,20
1,53%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.181,64
0,35%
Apple Jahreschart
Audi AG794,00
-0,75%
Audi Jahreschart
Autoliv Inc Swedish Depository Receipt73,86
1,62%
Autoliv Jahreschart
Axel Springer SE50,20
1,17%
Axel Springer Jahreschart
Barnes & Noble Inc.4,14
-0,22%
BarnesNoble Jahreschart
Bayer61,77
0,24%
Bayer Jahreschart
BMW AG77,44
-0,54%
BMW Jahreschart
Boeing Co.335,15
-1,40%
Boeing Jahreschart
Brenntag AG48,24
0,21%
Brenntag Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)8,87
1,49%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Chevron Corp.107,80
1,51%
Chevron Jahreschart
Continental AG154,60
-1,07%
Continental Jahreschart
Daimler AG59,20
-0,10%
Daimler Jahreschart
Deutsche Börse AG117,90
0,00%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Post AG31,17
-0,08%
Deutsche Post Jahreschart
Deutsche Telekom AG15,00
1,38%
Deutsche Telekom Jahreschart
Dialog Semiconductor Plc.32,50
-1,46%
Dialog Semiconductor Jahreschart
Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG72,80
-1,36%
EckertZiegler Strahlen- und Medizintechnik Jahreschart
Eli Lilly and Co.103,00
0,64%
Eli Lilly and Jahreschart
Estée Lauder Companies Inc. (ELC) (Estee Lauder)149,86
-1,43%
Estée Lauder Companies Jahreschart
Etsy Inc57,46
3,89%
Etsy Jahreschart
Evonik AG27,35
0,37%
Evonik Jahreschart
ExxonMobil Corp. (Exxon Mobil)74,01
2,10%
ExxonMobil Jahreschart
Facebook Inc.163,00
2,84%
Facebook Jahreschart
Fiat Chrysler (FCA)14,15
-2,92%
Fiat Chrysler (FCA) Jahreschart
Fiat S.p.A.Fiat Jahreschart
Geely2,04
-1,21%
Geely Jahreschart
Harley-Davidson Inc.35,40
-1,57%
Harley-Davidson Jahreschart
Hennes & Mauritz AB (H & M, H&M)15,64
-2,13%
HennesMauritz (HM, H&M) Jahreschart
Huawei TechnologiesHuawei Technologies Jahreschart
Intuit Inc.234,15
3,63%
Intuit Jahreschart
Jungheinrich AG31,68
-1,49%
Jungheinrich Jahreschart
Kroger Co.22,53
0,42%
Kroger Jahreschart
KUKA AG59,30
0,34%
KUKA Jahreschart
Liberty Global PLC (A)24,00
-0,83%
Liberty Global A Jahreschart
Linde AGLinde Jahreschart
Linde plc159,75
-0,34%
Linde Jahreschart
Lindt AG (N) (Lindt & Sprüngli)68100,00
0,44%
Lindt Jahreschart
Lufthansa AG22,13
-2,08%
Lufthansa Jahreschart
MAN71,50
0,70%
MAN Jahreschart
Marks & Spencer plc3,23
-0,71%
MarksSpencer Jahreschart
Merck KGaA94,34
-0,21%
Merck Jahreschart
Microsoft Corp.110,20
0,68%
Microsoft Jahreschart
Netflix Inc.334,70
4,92%
Netflix Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.7,46
-1,83%
Nissan Motor Jahreschart
Panalpina Welttransport AG176,10
-1,73%
Panalpina Welttransport Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE14,76
-0,20%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
Raiffeisen23,84
0,55%
Raiffeisen Jahreschart
Renault S.A.62,98
-0,28%
Renault Jahreschart
Roku Inc.52,36
5,33%
Roku Jahreschart
Salesforce141,72
3,16%
Salesforce Jahreschart
SAP SE100,92
0,52%
SAP Jahreschart
Schaeffler AG8,40
-1,80%
Schaeffler Jahreschart
ServiceNow Inc215,05
2,62%
ServiceNow Jahreschart
Siltronic AG88,64
-1,38%
Siltronic Jahreschart
Splunk Inc116,10
3,51%
Splunk Jahreschart
Spotify120,50
-1,23%
Spotify Jahreschart
Telefonica Deutschland AG (O2)2,93
1,10%
Telefonica Deutschland Jahreschart
Tesla231,15
-5,27%
Tesla Jahreschart
TratonTraton Jahreschart
Twilio Inc (A)112,26
6,01%
Twilio A Jahreschart
Ubisoft Entertainment S.A.79,08
-2,30%
Ubisoft Entertainment Jahreschart
Vivendi S.A.25,71
-0,66%
Vivendi Jahreschart
VMware Inc.171,48
3,24%
VMware Jahreschart
Vodafone Group PLC1,67
0,45%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen (VW) St.164,90
-0,93%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Vonovia SE (ex Deutsche Annington)44,42
0,05%
Vonovia Jahreschart
WACKER CHEMIE AG84,68
1,53%
WACKER CHEMIE Jahreschart
Walmart91,23
-0,57%
Walmart Jahreschart
Workday Inc (A)169,00
1,05%
Workday A Jahreschart
Zalando41,16
-1,13%
Zalando Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Allianz840400
BASFBASF11
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
NEL ASAA0B733
Scout24 AGA12DM8