finanzen.net
aktualisiert: 06.11.2019 22:02
Bewerten
(0)

Dow letztlich wenig bewegt -- DAX schließt moderat im Plus -- adidas verdient weniger -- BMW erzielt Gewinnsprung -- Wirecard bestätigt Prognose -- Softbank, HP, Xerox, Dialog Semiconductor im Fokus

freent wächst und bestätigt Prognose. UniCredit verkauft Anteil an Mediobanca. Knorr-Bremse verliert Finanzvorstand Heuwing. AXA steigert Einnahmen in 9 Monaten um 5 Prozent. TOM TAILOR legt Jahresabschluss für 2018 vor. Gericht: Flugbegleiter-Streik bei Lufthansa kann stattfinden. Brenntag macht schwache Nachfrage zu schaffen.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Zur Wochenmitte zeigte sich der deutsche Aktienmarkt ohne klare Tendenz.

Der DAX startete nur marginal fester in den Tag und pendelte im Handelsverlauf zwischen Nulllinie und kleinen Gewinnen. Letztlich wies er einen Aufschlag von 0,24 Prozent auf 13.179,89 Punkte aus. Im Tageshoch stieg er auf den höchsten Stand seit Mai 2018. Der TecDAX arbeitete nach einem kaum bewegten Start in die Gewinnzone vor und beendete die Sitzung 0,2 Prozent höher bei 2.907,24 Zählern.

Der heimische Aktienmarkt zeigte sich am Mittwoch erneut zurückhaltend. Im US-chinesischen Handelsstreit gab es einen leichten Dämpfer, weil China Medienberichten zufolge zuerst die Rücknahme der Zölle verlangt bevor ein Deal unterzeichnet wird.

Des Weiteren stand die Bilanzsaison im Fokus der Anleger. Vorbörslich legten unter anderem adidas, BMW und Wirecard ihre Zahlen zum vergangenen Quartal vor.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Europas wichtigste Aktienmärkte zeigten sich am Mittwoch freundlich.

Der EuroSTOXX 50 konnte sein anfängliches Minus in ein grünes Vorzeichen umwandeln. Er ging 0,33 Prozent stärker bei 3.688,74 Einheiten in den Feierabend.

Der Optimismus im US-chinesischen Handelsstreit wurde zur Wochenmitte wieder etwas getrübt. China verlange Medienberichten zufolge die Rücknahme der Zölle bevor ein Handelsdeal unterzeichnet wird. Daneben stand die Bilanzsaison weiter im Fokus der Anleger.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An der Wall Street machte sich zur Wochenmitte Zurückhaltung breit.

Der Dow Jones hatte den Tag schon um die Nulllinie begonnen und kam auch im Verlauf kaum vom Fleck. So schloss er dann auch unverändert bei 27.492,23 Punkten. Der Techwerte-Index NASDAQ Composite hatte den Tag etwas tiefer begonnen und verblieb auch im Anschluss in der Verlustzone. Er verließ den Handel 0,29 Prozent leichter bei 8.410,63 Zählern.

Wieder einmal rückte der Handelsstreits ins Augenmerk: Immer mehr Zweifel an einer baldigen Lösung tauchten am Markt auf und belasteten somit auch die Kauflaune der Anleger. Hinzu kam, dass die US-Börsen aktuell auf einem sehr hohen Niveau tendieren.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Aktienmärkten in Asien zeigten sich zur Wochenmitte ohne gemeinsame Tendenz.

In Japan stand der Nikkei zum Handelsende 0,22 Prozent höher bei 23.303,82 Punkten.

Auf dem chinesischen Festland gab der Shanghai Composite derweil 0,43 Prozent ab auf 2.978,60 Zähler. Der Hang Seng in Hongkong verzeichnete ein marginales Plus von 0,02 Prozent auf 27.688,64 Punkte.

Die Hoffnung auf eine Einigung im US-chinesischen Handelsstreit hat einen kleinen Dämpfer erhalten, das machte sich auch an den Märkten in Asien bemerkbar. China bestehe laut Medienberichten auf einer Aufhebung der Zölle auf die eigenen Waren, bevor es zu einem Deal kommt. "Wir beobachten, dass der Optimismus aktuell etwas schwindet", sagte Marktstratege Vishnu Varathan von Mizuho Bank gegenüber Dow Jones Newswires.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

HP-Aktie bricht nach oben aus: Xerox wirft wohl ein Auge auf PC-Urgestein HP
Xerox / HPEuroBMWadidasWirecardNORMASociété Générale

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Um 18 Uhr geht's los!

Marktanalyst Salah-Eddine Bouhmidi beschäftigt sich seit mehr als zwölf Jahren mit dem Börsengeschehen. Die von ihm entwickelten Bouhmidi-Bänder beziehen die implizite Volatilität in das Trading ein und erhöhen so die Tradingchancen - mehr dazu ab 18 Uhr live im Trading-Webinar.
Jetzt kostenlos anmelden

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
13.230,80
DAX Chart
28.074,40
DOW JONES Chart
3.027,45
TecDAX Chart
8.340,77
Nasdaq Chart
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
06.11.19Accentro Real Estate AG
Quartalszahlen
06.11.19adidas
Quartalszahlen
06.11.19Ahold Delhaize (Ahold)
Quartalszahlen
06.11.19Albemarle Corp.
Quartalszahlen
06.11.19Alstom S.A.
Quartalszahlen
06.11.19Andritz AG
Quartalszahlen
06.11.19ANSYS Inc.
Quartalszahlen
06.11.19Aperam S.A.
Quartalszahlen
06.11.19Axel Springer SE
Quartalszahlen
06.11.19Bank Polska Kasa Opieki S.A.
Quartalszahlen
06.11.19Barry Callebaut AG (N)
Quartalszahlen
06.11.19BAWAG
Quartalszahlen
06.11.19BHP Billiton Ltd.
Hauptversammlung
06.11.19BMW AG
Quartalszahlen
06.11.19Braskem S.A. (Pfd Shs -A-)
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
06.11.2019
00:00
Leistungsbilanz
06.11.2019
00:00
FOMC Mitglied Kashkari Rede
06.11.2019
00:50
BoJ Geldpolitik Sitzungsprotokoll
06.11.2019
01:00
Verbraucherpreisindex (Jahr)
06.11.2019
01:00
Verbraucherpreisindex (Monat)
zum Wirtschaftskalender

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".
Nov 2019
MoDiMiDoFrKW
144
4567845
111213141546
181920212247
252627282948

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
AramcoARCO11
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
Infineon AG623100