finanzen.net
aktualisiert: 12.06.2019 22:03
Bewerten
(12)

DAX schließt schwächer -- US-Börsen mit Verlusten -- KKR: Übernahmeangebot für Axel Springer -- Varta: Kapitalerhöhung -- VW beendet Aurora-Partnerschaft -- Fresenius, Tesla, Sprint, T-Mobile im Fokus

DRUCKEN
5G-Auktion beendet. BAT bekräftigt Ausblick für 2019. Aurubis wirft Vorstandschef raus und stoppt Investitionsprojekt. Reckitt Benckiser macht Laxman Narasimhan zum neuen CEO. Rheinmetall liefert in Großauftrag weitere Transportfahrzeuge an Bundeswehr. Inditex verdient im ersten Quartal mehr und bestätigt Ausblick. Achiko will an die Schweizer Börse. LafargeHolcim-Großaktionär reduziert Beteiligung.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt verbuchte am Mittwoch Verluste.

Der DAX hatte den Tag bereits mit einem Abschlag begonnen und notierte auch im Verlauf tiefer. Er schloss 0,33 Prozent schwächer bei 12.115,68 Punkten. Der Techwerteindex TecDAX vermochte nach einem leichteren Start im Tagesgeschehen an die Nulllinie aufzuschließen und verließ den Handel mit einem minimalen Zuschlag von 0,05 Prozent bei 2.823,43 Zählern.

Die Freude über das kurzfristige Aussetzen der Strafzölle der USA gegen Mexiko ließ zur Wochenmitte nach. Darüber hinaus waren die Vorgaben aus Asien negativ, sodass sich auch Anleger auf dem deutschen Börsenparkett in Zurückhaltung übten. Außerdem sprachen Händler von Gewinnmitnahmen nach der Aufwärtsbewegung der vergangenen Tage. Im US-chinesischen Handelsstreit zeigte sich US-Präsident Donald Trump jüngst erneut kämpferisch: "Wir hatten einen Deal und wenn sie nicht wieder zurückkommen zu diesem Deal, dann habe ich kein Interesse", so Trump über China.

Im Fokus standen des Weiteren die US-Inflationsdaten. Aus Washington wurde gemeldet, dass der Inflationsdruck verhalten bleibe, obwohl es einen starken Arbeitsmarkt gäbe. So verringerte sich die Jahresteuerung von 2,0 auf 1,8 Prozent, wobei die US-Währungshüter eine Rate von circa 2 Prozent anstreben.

Auf Unternehmensseite geriet Axel Springer ins Augenmerk: Der Finanzinvestor KKR hatte ein offizielles Übernahmeangebot vorgelegt.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Am Mittwoch dominierte auf dem europäischen Börsenparkett die Zurückhaltung.

Der EuroSTOXX 50 hatte schon zum Börsenstart einen leichten Verlust ausgewiesen. Auch im Handelsverlauf wies er rote Vorzeichen aus und beendete den Handel mit einem Verlsut von 0,43 Prozent bei 3.386,56 Zählern.

Zwar sorgte in den vergangenen Tagen die Entspannung im Handelskonflikt zwischen den USA und Mexiko für Erleichterung an den Börsen. Zur Wochenmitte rückte jedoch wieder der sino-amerikanische Handelsstreit in den Fokus der Anleger. Hier hatte US-Präsident Donald Trump erneute Drohungen ausgesprochen, was Anleger wieder vorsichtiger werden ließ.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Wall Street präsentierte sich im Mittwochshandel etwas leichter.

Der Dow Jones gab zur Wochenmitte leicht nach und schloss mit einem Abschlag von 0,16 Prozent bei 26.007,20 Indexpunkten. Die wichtige 26.000-Punkte-Marke konnte der Leitindex aber verteidigen. Etwas deutlicher abwärts ging es bei den US-Techtiteln. Der NASDAQ Composite verlor 0,38 Prozent und schloss bei 7.792,72 Zählern.

Der Handelsstreit zwischen den USA und China lastete auch zur Wochenmitte auf den US-Börsen. US-Präsident Donald Trump zeigte sich zuletzt China erneut unnachgiebig gegenüber und verkündete: "Wir werden einen großen Deal haben oder gar keinen". Darüber hinaus sorgt der ungewisse Kurs der US-Währungshüter weiterhin für Unsicherheit. Die US-Inflationsdaten hatten nur eine geringe Erhöhung der Verbraucherpreise aufgezeigt. Daher bleibe der Inflationsdruck gering.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Zur Wochenmitte ging es an den Aktienmärkten in Fernost abwärts.

In Japan verlor der Nikkei 0,35 Prozent auf 21.129,72 Punkte. Auf dem chinesischen Festland gab der Shanghai Composite 0,56 Prozent auf 2.909,38 Einheiten nach. Daneben wies der Hang Seng in Hongkong einen Abschlag von 1,73 Prozent auf 27.308,46 Zähler aus.

In Hongkong lasteten übergeordnet Proteste auf den Aktienkursen. Hierbei handelte es sich um Massenproteste gegen ein Auslieferungsgesetz. In Rest-Asien agierten Anleger nach den Vortagesgewinnen eher vorsichtig, insbesondere da US-Präsident Donald Trump erneut betonte, im Zweifel auf eine Lösung im Handelszwist zu verzichten. China solle auf die zuvor vereinbarte Position zurückkehren.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Tesla-Aktie erneut unter Druck: Anleger nicht überzeugt von Elon Musks Rekordquartal-Versprechen
TeslaDrillisch/TelekomVartaAxel SpringerVolkswagenWirecardFresenius

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
12.302,40
DAX Chart
26.494,80
DOW JONES Chart
2.837,15
TecDAX Chart
7.632,79
Nasdaq Chart
Anzeige

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
12.06.1911880 Solutions AG
Hauptversammlung
12.06.19American Airlines Inc
Hauptversammlung
12.06.19Autodesk Inc.
Hauptversammlung
12.06.19Caterpillar Inc.
Hauptversammlung
12.06.19Delivery Hero
Hauptversammlung
12.06.19Deutsche Euroshop AG
Hauptversammlung
12.06.19Freeport-McMoRan Inc
Hauptversammlung
12.06.19Hapag-Lloyd AG
Hauptversammlung
12.06.19Inditex S.A. (Industria de Diseno Textil)
Quartalszahlen
12.06.19JENOPTIK AG
Hauptversammlung
12.06.19ProSiebenSat.1 Media SE
Hauptversammlung
12.06.19Renault S.A.
Hauptversammlung
12.06.19Target Corp.
Hauptversammlung
12.06.19VTG AG
Hauptversammlung
12.06.19WPP 2012 PLC
Hauptversammlung
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
12.06.2019
00:45
Ankünfte von Besuchern
12.06.2019
00:45
Kreditkartenumsätze (Jahr)
12.06.2019
00:45
Kreditkartenumsätze (Monat)
12.06.2019
01:00
Arbeitslosenquote
12.06.2019
01:25
Rede des stellvertretenden RBA Gouverneurs C. Kent
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

1&1 Drillisch AG27,26
8,87%
1&1 Drillisch Jahreschart
Alcon AG52,47
-0,44%
Alcon Jahreschart
Alphabet C (ex Google)985,80
-0,30%
Alphabet C (ex Google) Jahreschart
AluflexpackAluflexpack Jahreschart
Amazon1693,40
-0,55%
Amazon Jahreschart
American Airlines Inc29,08
-0,41%
American Airlines Jahreschart
Apple Inc.177,02
-0,02%
Apple Jahreschart
ArcelorMittal SA Registered Shs15,21
0,25%
ArcelorMittal Jahreschart
Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie)40,01
1,63%
Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) Jahreschart
Axel Springer SE62,15
-0,08%
Axel Springer Jahreschart
Barclays plc1,71
0,06%
Barclays Jahreschart
BASF62,13
0,84%
BASF Jahreschart
BAT PLC (British American Tobacco)31,30
-3,17%
BAT Jahreschart
Bayer55,03
2,40%
Bayer Jahreschart
Berkshire Hathaway Inc. B184,18
-0,12%
Berkshire Hathaway Jahreschart
Beyond Meat152,00
2,07%
Beyond Meat Jahreschart
BMW Vz.54,55
0,74%
BMW Vz Jahreschart
Boeing Co.333,10
0,94%
Boeing Jahreschart
Citigroup Inc.60,62
0,20%
Citigroup Jahreschart
Daimler AG49,23
1,75%
Daimler Jahreschart
Dassault Systèmes S.A.140,75
2,18%
Dassault Systèmes Jahreschart
Deutsche Bank AG6,49
2,87%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Telekom AG15,46
-0,27%
Deutsche Telekom Jahreschart
Discovery Communications Inc (A)26,89
1,30%
Discovery Communications A Jahreschart
DowDuPont Inc.30,52
-2,09%
DowDuPont Jahreschart
Facebook Inc.165,60
-1,93%
Facebook Jahreschart
Ford Motor Co.9,04
0,04%
Ford Motor Jahreschart
freenet AG17,26
1,59%
freenet Jahreschart
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.70,38
3,05%
Fresenius Medical Care Jahreschart
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)47,97
-0,12%
Fresenius Jahreschart
GAZPROM PJSC232,46
0,14%
GAZPROM PJSC Jahreschart
General Motors32,68
1,87%
General Motors Jahreschart
GfK SEGfK Jahreschart
Goldman Sachs174,92
-0,44%
Goldman Sachs Jahreschart
GRENKE AG88,65
2,43%
GRENKE Jahreschart
Heidelberger Druckmaschinen AG1,39
4,83%
Heidelberger Druckmaschinen Jahreschart
Hong Kong Exchanges and Clearing Ltd31,24
3,41%
Hong Kong Exchanges and Clearing Jahreschart
Hyundai Motor Co Ltd141000,00
0,71%
Hyundai Motor Jahreschart
IBM Corp. (International Business Machines)121,44
-0,38%
IBM Jahreschart
Inditex S.A. (Industria de Diseno Textil)24,93
-0,44%
Inditex Jahreschart
Infineon AG14,40
2,14%
Infineon Jahreschart
Intel Corp.42,21
-1,24%
Intel Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.98,91
1,53%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
Klöckner & Co (KlöCo)4,89
1,07%
KlöcknerCo (KlöCo) Jahreschart
Lyft57,24
0,92%
Lyft Jahreschart
MedactaMedacta Jahreschart
Mediaset S.p.A.2,98
5,19%
Mediaset Jahreschart
Medidata Solutions Inc81,01
-0,44%
Medidata Solutions Jahreschart
Microsoft Corp.119,84
-0,15%
Microsoft Jahreschart
Morgan Stanley38,67
2,48%
Morgan Stanley Jahreschart
Netflix Inc.321,00
0,93%
Netflix Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.6,21
-0,96%
Nissan Motor Jahreschart
Panasonic Corp.7,15
2,03%
Panasonic Jahreschart
PepsiCo Inc.118,38
-0,13%
PepsiCo Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE14,71
0,41%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
QUALCOMM Inc.63,35
-0,61%
QUALCOMM Jahreschart
Raytheon Co161,58
-0,60%
Raytheon Jahreschart
Reckitt Benckiser Plc73,06
-1,40%
Reckitt Benckiser Jahreschart
Renault S.A.54,94
2,29%
Renault Jahreschart
Rheinmetall AG106,40
2,60%
Rheinmetall Jahreschart
Roche AG (Genussschein)248,65
-0,04%
Roche Jahreschart
RTL S.A.44,82
-0,22%
RTL Jahreschart
RWE AG St.22,89
-2,55%
RWE Jahreschart
Ryanair9,91
-0,86%
Ryanair Jahreschart
Salzgitter24,19
3,20%
Salzgitter Jahreschart
Siemens AG106,48
1,12%
Siemens Jahreschart
Société Générale (Societe Generale)21,67
3,02%
Société Générale (Societe Generale) Jahreschart
Southwest Airlines Co.46,06
1,49%
Southwest Airlines Jahreschart
Sprint Nextel Corp.Sprint Nextel Jahreschart
Stadler Rail41,30
-0,85%
Stadler Rail Jahreschart
Standard Chartered plc7,94
3,73%
Standard Chartered Jahreschart
Starbucks Corp.73,81
-0,90%
Starbucks Jahreschart
Telefonica Deutschland AG (O2)2,48
0,90%
Telefonica Deutschland Jahreschart
Tesla200,65
-0,69%
Tesla Jahreschart
The Bank of East Asia, Ltd2,41
2,66%
The Bank of East Asia, Jahreschart
thyssenkrupp AG12,24
-0,89%
thyssenkrupp Jahreschart
T-Mobile US Inc66,96
1,93%
T-Mobile US Jahreschart
Toyota Motor Corp.55,53
-0,39%
Toyota Motor Jahreschart
TUI8,29
1,12%
TUI Jahreschart
Uber39,80
0,05%
Uber Jahreschart
UBS10,56
1,59%
UBS Jahreschart
Unilever N.V.54,47
-0,87%
Unilever Jahreschart
Unilever plc56,16
-0,93%
Unilever Jahreschart
United Internet AG30,25
4,49%
United Internet Jahreschart
United Technologies Corp. (UTC)112,88
-0,39%
United Technologies Jahreschart
Varta AG52,10
-3,70%
Varta Jahreschart
Vodafone Group PLC1,43
-0,69%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen (VW) St.149,35
3,00%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Wells Fargo & Co.41,00
1,40%
Wells FargoCo Jahreschart
Wirecard AG151,05
-2,17%
Wirecard Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".
Jun 2019
MoDiMiDoFrKW
3456723
101112131424
171819202125
242526272826

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
SteinhoffA14XB9
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Beyond MeatA2N7XQ
Amazon906866
Infineon AG623100
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Apple Inc.865985