aktualisiert: 13.05.2022 22:49

US-Börsen schließen deutlich höher -- DAX geht über der 14.000-Punkte-Marke ins Wochenende -- Musk setzt Twitter-Deal "vorübergehend" aus -- Telekom, Aurora Cannabis im Fokus

Folgen
Turbo: FTX Trading-CEO Bankman-Fried steigt bei Robinhood ein. VW-Aktie: Absatzeinbruch aufgrund von Lockdown in China und Chip-Engpässen. Bilfinger startet Aktienrückkaufprogramm. Fresenius-Aktie: Ziele bekräftigt - Aktionäre kritisieren an Aktienkurs und Strategie. Rheinmetall peilt DAX-Aufstieg an. freenet steigert trotz Umsatzrückgang Gewinn.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt zeigte sich am Freitag von seiner freundlichen Seite.

So eröffnete der DAX bereits höher und lag auch anschließend klar in der Gewinnzone. Dabei knackte er auch wieder die 14.000-Punkte-Marke. Aus dem Handel verabschiedete sich das Börsenbarometer dann letztlich mit einem Zuschlag von 2,1 Prozent bei 14.027,93 Stellen. Auch der TecDAX legte deutlich zu, nachdem er bereits zu Beginn gestiegen war. Er beendete den Tag 3,4 Prozent stärker bei 3.075,96 Zählern.

Die Experten der Investmentbank JPMorgan zogen zum nahenden Ende der Berichtssaison ein recht positives Fazit sowohl für die USA als auch Europa. Der Anteil der Unternehmen mit positiven Überraschungen sei in diesem Quartal jeweils gestiegen, stellte Aktienmarktstratege Mislav Matejka fest. Die Markterwartungen stiegen daher auf breiter Front.

In den vergangenen Tagen glichen die Schwankungen an den globalen Börsen einem Tauziehen zwischen Bullen und Bären. Bei Rückschlägen wurde gekauft, bei Erholungen aber auch schnell wieder verkauft.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Märkte legten am Freitag zu.

So startete der Euro STOXX 50 höher und stand auch im weiteren Handelsverlauf im Plus. Sein Schlussstand: 3.703,42 Punkte (+2,49 Prozent).

Dabei stützten gute Vorgaben der Überseebörsen. So zeigten sich auch die asiatischen Märkte freundlich, nachdem die US-Börsen ihre Verluste im Späthandel am Donnerstag nahezu aufgeholt hatten.

Entspannung kam von der Zinsseite: "Ich habe gesagt, dass wir das nicht aktiv in Betracht ziehen", sagte US-Notenbankpräsident Jerome Powell hinsichtlich der Möglichkeit einer noch großen Zinserhöhung um 75 Basispunkte.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An der Wall Street verabschiedeten sich die Aktienindizes mit steigenden Notierungen ins Wochenende.

Der Dow Jones zeigte sich nach vier Verlusttagen in Folge freundlich und legte um 1,47 Prozent auf 32.196,66 Punkte zu. Steil bergauf ging es mit dem NASDAQ Composite, der sich gegenüber dem Vortag um 3,82 Prozent auf 11.805,00 Zähler verbessert hat.

Nach einer längeren Durststrecke mit einigen wackeligen Stabilisierungsansätzen hat sich die Wall Street am Freitag erholen können. Für den Stimmungsaufheller zum Wochenausklang sorgte US-Notenbankgouverneur Jerome Powell. Zwar wollte Powell eine vom Markt gefürchtete "große" Zinserhöhung um 75 Basispunkte nicht gänzlich ausschließen, allerdings beschwichtigte er mit der Aussage: "Ich habe gesagt, dass wir das nicht aktiv in Betracht ziehen."

Nach den Aussagen von Powell und den bereits veröffentlichten Inflationsdaten auf Verbraucher- und Erzeugerbasis verloren die Import- und Exportpreise an Bedeutung. Die jüngste Tendenz einer Abschwächung des Inflationsdrucks wurde durch die neuen Daten bestätigt. Die Verbraucherstimmung trübte sich derweil stärker ein als erwartet.

Unter den Einzelaktien stürzten Twitter schlussendlich um 9,7 Prozent ab, vorbörslich waren es sogar bis zu 25 Prozent gewesen. Elon Musk hat die Übernahme des Kurzbotschaftendienstes Twitter auf Eis gelegt. Der Großinvestor hegt Zweifel über die Anzahl der tatsächlichen Nutzer wegen vieler Fake-Accounts. Daher müsste der Übernahmepreis möglicherweise neu verhandelt werden. Den Deal an sich stellt er aber nicht in Frage.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Börsen in Fernost wiesen am Freitag grüne Vorzeichen aus.

In Tokio schloss der Nikkei mit einem Gewinn von 2,64 Prozent bei 26.427,65 Punkten.

Auf dem chinesischen Festland kletterte der Shanghai Composite bis Handelsschluss um 0,96 Prozent auf 3.084,28 Zähler. In Hongkong zog der Hang Seng um 2,67 Prozent auf 19.898,77 Einheiten an.

Auch wenn sich die Börsen in Asien deutlich von ihren Vortagesverlusten erholten, so sehen Marktteilnehmer laut Dow Jones Newswires denoch keine Trendwende. Zwar würden die jüngsten Rücksetzer zum Wiedereinstieg genutzt, doch bestünden die übergeordneten Belastungsfaktoren - Inflations- und Rezessionssorgen - unverändert fort, hieß es.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Twitter-Aktie stürzt zum Handelsende ab: Musk setzt Twitter-Übernahme "vorübergehend" aus
Musk / TwitterAurora CannabisEuroVolkswagenfreenetDeutsche TelekomRobinhood

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Dank Corona erlebte die E-Commerce-Branche in den letzten Jahren einen wahren Boom. Dabei konnten vornehmlich Trader attraktive Renditen erzielen. Wie die Zukunft der Online-Händler aussieht und auf welche Aktien Sie dabei unbedingt einen Blick werfen sollten, erfahren Sie im B2B-Seminar morgen um 18 Uhr.

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
14.011,40
DAX Chart
32.239,70
DOW JONES Chart
3.089,04
TecDAX Chart
12.251,60
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
13.05.22Accentro Real Estate AG
Quartalszahlen
13.05.22Af Gruppen Asa (A)
Quartalszahlen
13.05.22Af Gruppen Asa (A)
Hauptversammlung
13.05.22Allgeier
Quartalszahlen
13.05.22APA Corporation Registered Shs
Hauptversammlung
13.05.22artnet AG
Quartalszahlen
13.05.22Asahi Kasei Corp.
Quartalszahlen
13.05.22Aumann AG
Quartalszahlen
13.05.22B+S Banksysteme AG
Quartalszahlen
13.05.22Carl Zeiss Meditec AG
Quartalszahlen
13.05.22Ceconomy St.
Quartalszahlen
13.05.22Ceconomy Vz.
Quartalszahlen
13.05.22Companhia Energetica de Minas Gerais - CEMIG Pfd Shs
Quartalszahlen
13.05.22Credit Saison Co. Ltd.
Quartalszahlen
13.05.22Dai Nippon Printing Co. Ltd. (DNP)
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
13.05.2022
00:30
Business NZ PMI Einkaufsmanagerindex
13.05.2022
01:50
Geldmenge M2+CD (Jahr)
13.05.2022
04:00
RBA Assistant Governor Bullock Rede
13.05.2022
04:00
HIA Verkäufe neuer Immobilien (Monat)
13.05.2022
07:00
Verbraucherpreisindex ( Jahr )
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ABB (Asea Brown Boveri)
0,00%
ABB (Asea Brown Boveri) Jahreschart
Alphabet A (ex Google)2197,50
-2,03%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon2126,50
-1,78%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.140,02
-1,35%
Apple Jahreschart
Aurora Cannabis2,91
9,32%
Aurora Cannabis Jahreschart
Bayer63,07
2,65%
Bayer Jahreschart
Bilfinger SE27,30
-3,67%
Bilfinger Jahreschart
BP plc (British Petrol)4,96
1,81%
BP Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)3,64
-1,57%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
BYD Co. Ltd.29,44
0,84%
BYD Jahreschart
Cameco Corp.21,35
-0,14%
Cameco Jahreschart
Carl Zeiss Meditec AG120,35
2,12%
Carl Zeiss Meditec Jahreschart
Ceconomy St.3,17
0,00%
Ceconomy St Jahreschart
Continental AG64,60
-2,27%
Continental Jahreschart
Corestate Capital Holding S.A.3,16
-2,92%
Corestate Capital Jahreschart
CTS Eventim63,55
0,79%
CTS Eventim Jahreschart
Deutsche Euroshop AG15,71
2,55%
Deutsche Euroshop Jahreschart
Deutsche Telekom AG18,17
-0,50%
Deutsche Telekom Jahreschart
E.ON SE9,94
0,91%
EON Jahreschart
eBay Inc.43,72
-3,14%
eBay Jahreschart
Eni S.p.A.13,81
2,69%
Eni Jahreschart
ExxonMobil Corp. (Exxon Mobil)87,93
3,06%
ExxonMobil Jahreschart
freenet AG22,90
1,64%
freenet Jahreschart
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.56,56
0,86%
Fresenius Medical Care Jahreschart
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)33,43
-2,05%
Fresenius Jahreschart
GameStop Corp88,55
-9,46%
GameStop Jahreschart
Gazprom PJSCGazprom PJSC Jahreschart
GRENKE AG26,06
4,32%
GRENKE Jahreschart
Instone Real Estate Group AGInstone Real Estate Group Jahreschart
Instone Real Estate Group AG11,68
-3,47%
Instone Real Estate Group Jahreschart
Lyft19,13
1,78%
Lyft Jahreschart
Meta Platforms (ex Facebook)194,68
2,42%
Meta Platforms (ex Facebook) Jahreschart
Microsoft Corp.250,00
0,64%
Microsoft Jahreschart
Nagarro SE124,60
1,96%
Nagarro Jahreschart
Netflix Inc.179,04
-0,57%
Netflix Jahreschart
Nikola5,57
-4,39%
Nikola Jahreschart
Palantir7,86
-1,74%
Palantir Jahreschart
PayPal Inc75,41
0,21%
PayPal Jahreschart
Pinterest21,49
0,09%
Pinterest Jahreschart
Porsche SE Vz75,00
-4,43%
Porsche Jahreschart
Rheinmetall AG190,00
2,56%
Rheinmetall Jahreschart
Robinhood9,66
-5,29%
Robinhood Jahreschart
Samsung66300,00
-0,30%
Samsung Jahreschart
SAP SE93,88
-0,75%
SAP Jahreschart
Shell (ex Royal Dutch Shell)27,90
4,22%
Shell (ex Royal Dutch Shell) Jahreschart
Siltronic AG87,80
0,86%
Siltronic Jahreschart
Snap Inc. (Snapchat)23,23
-0,34%
Snap Jahreschart
Tesla697,10
-5,80%
Tesla Jahreschart
T-Mobile US120,60
-0,35%
T-Mobile US Jahreschart
TotalEnergies52,00
1,94%
TotalEnergies Jahreschart
TRATON16,99
5,66%
TRATON Jahreschart
Twitter36,00
-8,21%
Twitter Jahreschart
Uber22,76
-2,28%
Uber Jahreschart
Virgin Galactic6,14
-0,97%
Virgin Galactic Jahreschart
Vitesco Technologies41,94
-1,08%
Vitesco Technologies Jahreschart
Volkswagen (VW) St.191,55
-1,14%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Walt Disney101,96
-1,03%
Walt Disney Jahreschart
Wüstenrot & Württembergische AG17,70
-1,67%
WüstenrotWürttembergische Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".
Mai 2022
MoDiMiDoFrKW
2345618
91011121319
161718192020
232425262721
303122

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln