✩ ✩ ✩ 10 % Fixzins mit Homeoffice Plus Aktienanleihe auf 💻 Cisco 💻 Microsoft und 💻 Zoom - 2 Jahre - anfängliche Plus Barriere bei 60 % ✩ ✩ ✩-w-
aktualisiert: 17.02.2021 22:33

DAX schließt in Rot -- Dow höher -- Varta kündigt Dividende an -- Stahlsparte: thyssenkrupp beendet Verkaufsgespräche -- Buffett steigt bei Verizon & Chevron ein -- K+S, TeamViewer im Fokus

Folgen
Tilray-Bilanz deutlich über den Erwartungen. Daimler-Chef Källenius rechnet mit höherem E-Auto-Absatz. Südafrika erhielt 80.000 Dosen des Johnson & Johnson-Impfstoffs. New York klagt gegen Amazon - mangelnder Arbeitsschutz in Pandemie. Corona-Krise gibt Shopify kräftig Schub. Italienische Kartellbehörde verhängt Millionen-Strafe gegen Facebook. Elektroauto aus Köln: Ford investiert eine Milliarde US-Dollar.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt zeigte sich am Mittwoch mit Abschlägen.

Der DAX stand zur Eröffnung etwas tiefer und rutschte dann weiter in die Verlustzone ab. Dabei fiel er auch wieder unter die Marke von 14.000 Punkten. Aus dem Handel ging er schließlich 1,10 Prozent niedriger bei 13.909,27 Punkten. Für den TecDAX ging es zum Start leicht nach unten. Im weiteren Verlauf weiteten auch die deutschen Techwerte ihre Verluste aus, der Index schloss 1,31 Prozent schwächer bei 3.543,38 Punkten.

Auch am Mittwoch entfernte sich der DAX weiter von seinem jüngsten Rekordhoch, das bei 14.169 Punkten liegt. Steigende Anleiherenditen in den USA drückten hierzulande auf die Stimmung, nachdem auch der Wall Street am Dienstag nach anfänglichen Rekorden die Luft ausging. Experten sprachen in diesem Zusammenhang von leichten Gewinnmitnahmen am Aktienmarkt.

Nach Handelsschluss steht am Mittwoch dann noch die Fed mit der Veröffentlichung der Protokolle ihrer jüngsten Sitzung im Blick. Aus ihnen versuchen Investoren abzuleiten, wie die künftige Geldpolitik aussehen wird.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den europäischen Aktienmärkten ging es zur Wochenmitte in die Verlustzone.

Der EuroSTOXX 50 startete etwas tiefer und wies auch anschließend ein deutliches Minus aus. Am Abend wies er noch einen Abschlag von 0,66 Prozent auf 3.701,72 Punkte aus.

Die Vorgaben aus den USA und Asien fielen am Mittwoch gemischt aus. Impulse gab es trotz der Konjunkturdaten aus den USA am Nachmittag kaum. So erwarteten Experten angesichts steigender US-Anleiherenditen leichte Gewinnmitnahmen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Wall Street zeigte sich zur Wochenmitte antriebslos.

Der Dow Jones ging etwas leichter in den Handel und pendelte lange um die Nulllinie. Nachdem sich die US-Anleihen stabilisierten, konnte sich der Leitindex etwas in die Gewinnzone vorarbeiten. Zur Schlussglocke stand ein kleiner Gewinn von 0,29 Prozent bei 31.613,02 Punkten an der Tafel. Der NASDAQ Composite verlor bereits zum Start deutlich und behielt diese Tendenz im weiteren Verlauf bei. Er gab letztlich 0,58 Prozent auf 13.965,49 Zähler nach.

Nach den neuen Höchstständen vom Vortag schienen den Börsen am Mittwoch die Puste ausgegangen zu sein. Als bremsend wurde von Marktteilnehmern die zuletzt deutlich gestiegenen Anleiherenditen gesehen, worunter Asset-Klasse Aktien leiden sollen. Zuletzt kamen diese wieder etwas zurück. "Doch wenn die Renditen beginnen zu rasch zu steigen, dürfte sich die Stimmung am Aktienmarkt rasch drehen", so Marktbeobachter Craig Erlam laut dpa.

An Konjunkturdaten standen vor allem die Einzelhandelsumsätze für Januar im Fokus, die viel stärker gestiegen sind als erwartet. Gegenüber dem Vormonat wurde ein Wachstum von 5,3 Prozent verzeichnet, was an den Direktzahlungen über 600 US-Dollar liegen könnte, die die Haushalte aus dem im Dezember beschlossenen Stimuluspaket erhielten. Derweil sind die Erzeugerpreise im Januar um 1,3 Prozent gestiegen, was der stärksten Zunahme seit Dezember 2009 entspricht. Das Sitzungsprotokoll der US-Notenbank Fed brachte hingegen kaum Impulse.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den asiatischen Märkten ging es zur Wochenmitte in unterschiedliche Richtungen.

Der japanische Leitindex Nikkei schloss um 0,58 Prozent tiefer bei 30.292,19 Punkten. Er hielt sich damit weiterhin über der 30.000er-Marke, die er am Montag erstmals seit 1990 wieder überwunden hatte.

Auf dem chinesischen Festland ruhte der Handel, hier wird erst am 18. Februar wieder gehandelt. Zuletzt kletterte der Shanghai Composite am Mittwoch vergangener Woche um 1,43 Prozent auf 3.655,09 Zähler. In Hongkong wies der Hang Seng zum Handelsende ein Plus von 1,10 Prozent auf 31.084,94 Zähler aus.

Die Anleger nahmen am Mittwoch nach der jüngsten Rally einige ihrer Gewinne mit. Bremsend wirkte laut Marktbeobachtern auch der beschleunigte Anstieg der Staatsanleihen-Renditen in den USA. Hongkong bildete mit steigenden Aktienkursen eine Ausnahme, da hier nach der mehrtägigen Feiertagspause, die erst am Dienstag endete, noch Nachholbedarf herrschte.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.367,10
DAX Chart
34.346,40
DOW JONES Chart
3.508,86
TecDAX Chart
13.885,30
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
17.02.21Aeroports de Paris ADPAct.
Quartalszahlen
17.02.21Ahold Delhaize (Ahold)
Quartalszahlen
17.02.21Aker ASAShs -A-
Quartalszahlen
17.02.21Akzo Nobel N.V.
Quartalszahlen
17.02.21Albemarle Corp.
Quartalszahlen
17.02.21Analog Devices Inc.
Quartalszahlen
17.02.21Baidu.com Inc.
Quartalszahlen
17.02.21BAT PLC (British American Tobacco)
Quartalszahlen
17.02.21Beiersdorf AG
Quartalszahlen
17.02.21Bertrandt AG
Hauptversammlung
17.02.21BIC S.A.
Quartalszahlen
17.02.21Cap Gemini S.A.
Quartalszahlen
17.02.21Ceconomy St.
Hauptversammlung
17.02.21Ceconomy Vz.
Hauptversammlung
17.02.21CF Industries Holdings Inc
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
17.02.2021
00:30
Westpac Leitindex (Monat)
17.02.2021
00:50
Kernrate der Maschinenbestellungen (Monat)
17.02.2021
00:50
Maschinenbestellungen (Jahr)
17.02.2021
00:50
Saisonbereinigte Handelsbilanz
17.02.2021
00:50
Exporte (Jahr)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

2MX Organic SA Act pref10,04
0,40%
2MX Organic Jahreschart
AbbVie Inc89,80
-0,58%
AbbVie Jahreschart
Ahold Delhaize (Ahold)22,84
0,84%
Ahold Delhaize (Ahold) Jahreschart
Air France-KLM5,00
-0,64%
Air France-KLM Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)102,70
-0,87%
Airbus Jahreschart
Akzo Nobel N.V.101,65
0,25%
Akzo Nobel Jahreschart
Allianz219,75
0,43%
Allianz Jahreschart
Amazon2804,00
-0,87%
Amazon Jahreschart
AMC Entertainment Holdings Inc (A)8,06
4,73%
AMC Entertainment A Jahreschart
American Express Co.123,65
-0,36%
American Express Jahreschart
Apple Inc.111,74
0,22%
Apple Jahreschart
Associated British Foods plc28,71
1,20%
Associated British Foods Jahreschart
AstraZeneca PLC86,49
2,48%
AstraZeneca Jahreschart
Bank of America Corp.32,65
0,05%
Bank of America Jahreschart
Bank of New York Mellon38,36
-4,08%
Bank of New York Mellon Jahreschart
BAT PLC (British American Tobacco)33,95
0,44%
BAT Jahreschart
BAUER AG12,86
-1,53%
BAUER Jahreschart
Bechtle AG168,80
-1,57%
Bechtle Jahreschart
Beiersdorf AG92,34
0,70%
Beiersdorf Jahreschart
Berkshire Hathaway Inc. B224,45
-1,28%
Berkshire Hathaway Jahreschart
BioNTech (ADRs)123,30
-1,28%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
BlackBerry Ltd7,12
-1,39%
BlackBerry Jahreschart
BMW AG89,38
1,25%
BMW Jahreschart
Boeing Co.201,30
-3,06%
Boeing Jahreschart
Bristol-Myers Squibb Co.54,40
-0,40%
Bristol-Myers Squibb Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)5,85
9,77%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Ceconomy St.4,77
-2,05%
Ceconomy St Jahreschart
CF Finance Acquisition Corp III Registered Shs -A-9,97
-0,10%
CF Finance Acquisition A Jahreschart
Charter Inc (A) (Charter Communications)533,80
1,56%
Charter A Jahreschart
Chevron Corp.85,41
-0,67%
Chevron Jahreschart
Citigroup Inc.60,10
-0,86%
Citigroup Jahreschart
Coca-Cola Co.44,91
0,28%
Coca-Cola Jahreschart
Commerzbank5,12
2,51%
Commerzbank Jahreschart
Continental AG114,84
-1,76%
Continental Jahreschart
Credit Suisse (CS)10,56
0,00%
Credit Suisse (CS) Jahreschart
Daimler AG76,24
-2,09%
Daimler Jahreschart
DaVita HealthCare Partners Inc93,78
2,76%
DaVita HealthCare Partners Jahreschart
Deutsche Bank AG10,35
-0,46%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Börse AG147,90
-0,07%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Telekom AG16,15
0,22%
Deutsche Telekom Jahreschart
Dropbox21,59
-1,86%
Dropbox Jahreschart
Dutch Star Companies Two B.V. Bearer and Registered Shs10,40
-0,48%
Dutch Star Companies Two BV Bearer and Registered Jahreschart
Elmos Semiconductor34,00
-1,02%
Elmos Semiconductor Jahreschart
Etsy Inc177,02
-3,38%
Etsy Jahreschart
Facebook Inc.251,50
-1,37%
Facebook Jahreschart
Ford Motor Co.10,00
-1,74%
Ford Motor Jahreschart
Foxconn (Hon Hai Precision Industry)Foxconn (Hon Hai Precision Industry) Jahreschart
GameStop Corp136,95
6,91%
GameStop Jahreschart
Geely2,42
2,70%
Geely Jahreschart
General Motors48,00
-1,76%
General Motors Jahreschart
Gerresheimer AG89,90
1,47%
Gerresheimer Jahreschart
Google (C)Google (C) Jahreschart
Grand City Properties S.A.22,52
-0,97%
Grand City Properties Jahreschart
Hapag-Lloyd AG144,70
-0,75%
Hapag-Lloyd Jahreschart
Hyundai Motor Co. Ltd. (GDRs)40,90
-1,92%
Hyundai Motor Jahreschart
INTERSHOP Communications AG4,03
0,50%
INTERSHOP Communications Jahreschart
Johnson & Johnson135,12
0,09%
JohnsonJohnson Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.127,22
-0,44%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
Kakao Corp.119000,00
-1,24%
Kakao Jahreschart
Kering640,50
1,57%
Kering Jahreschart
Kia Motors Corp86900,00
2,00%
Kia Motors Jahreschart
Kinnevik AB Registered Shs47,26
0,96%
Kinnevik Registered Jahreschart
Klöckner & Co (KlöCo)11,33
0,71%
KlöcknerCo (KlöCo) Jahreschart
Lakestar SPAC110,28
-0,19%
Lakestar SPAC1 Jahreschart
Lockheed Martin Corp.324,40
-0,70%
Lockheed Martin Jahreschart
Lufthansa AG10,88
1,55%
Lufthansa Jahreschart
Magna Inc78,02
-2,43%
Magna Jahreschart
Mediaset S.p.A.2,48
0,57%
Mediaset Jahreschart
Merck Co.64,33
0,02%
Merck Jahreschart
Microsoft Corp.215,10
-0,97%
Microsoft Jahreschart
Moderna Inc134,34
-4,15%
Moderna Jahreschart
Moody's Corp.268,50
1,02%
Moodys Jahreschart
Morgan Stanley65,25
-0,09%
Morgan Stanley Jahreschart
MTU Aero Engines AG203,20
0,40%
MTU Aero Engines Jahreschart
NEL ASA2,49
-3,11%
NEL ASA Jahreschart
Nestlé SA (Nestle)
0,00%
Nestlé Jahreschart
Nikola8,71
-4,72%
Nikola Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.4,39
0,39%
Nissan Motor Jahreschart
NORMA Group SE42,70
-0,97%
NORMA Group Jahreschart
Orange S.A. (ex France Télécom)10,45
1,12%
Orange Jahreschart
Pfizer Inc.32,18
-0,09%
Pfizer Jahreschart
Piraeus Bank3,75
1,35%
Piraeus Bank Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE17,91
-1,27%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
Renault S.A.36,05
-0,84%
Renault Jahreschart
Rio Tinto plc71,70
2,14%
Rio Tinto Jahreschart
RTL S.A.49,90
0,04%
RTL Jahreschart
Ryanair16,26
-0,52%
Ryanair Jahreschart
Salzgitter27,66
-1,07%
Salzgitter Jahreschart
Samsung2210,00
-3,07%
Samsung Jahreschart
SAP SE115,64
-0,31%
SAP Jahreschart
SAS AB0,19
0,31%
SAS Jahreschart
Shopify Inc (A)967,60
-3,58%
Shopify A Jahreschart
Spotify237,20
-4,97%
Spotify Jahreschart
Stellantis14,76
-3,50%
Stellantis Jahreschart
Tate & Lyle plc8,81
0,05%
TateLyle Jahreschart
TeamViewer39,00
0,49%
TeamViewer Jahreschart
Tesla595,00
-4,08%
Tesla Jahreschart
The Kraft Heinz Company34,00
-0,40%
The Kraft Heinz Company Jahreschart
thyssenkrupp AG11,25
-1,83%
thyssenkrupp Jahreschart
TLG IMMOBILIEN AG25,95
-0,19%
TLG IMMOBILIEN Jahreschart
T-Mobile (ex T-Mobile US)109,94
0,59%
T-Mobile (ex T-Mobile US) Jahreschart
Twitter55,99
-5,55%
Twitter Jahreschart
U.S. Bancorp48,15
2,71%
US Bancorp Jahreschart
VeriSign Inc.173,00
1,62%
VeriSign Jahreschart
Verizon Inc.48,40
-0,41%
Verizon Jahreschart
Volkswagen (VW) St.290,40
-2,16%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Walmart116,34
-0,99%
Walmart Jahreschart
Wirecard AG0,37
-1,32%
Wirecard Jahreschart
Zalando90,50
-1,18%
Zalando Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln