02.02.2016 15:33

Schwache K+S-Aktie könnte Platz im DAX an ProSieben abgeben

Indexanpassungen: Schwache K+S-Aktie könnte Platz im DAX an ProSieben abgeben | Nachricht | finanzen.net
Indexanpassungen
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Der schwache Jahresstart am deutschen Aktienmarkt hat die Aktien von K+S besonders hart getroffen.
Werbung
Nun droht dem Salz- und Düngerhersteller aus Kassel im März per "Fast-Exit-Regel" der Rauswurf aus dem deutschen Börsenbarometer. Als erster Medienkonzern könnte dann ProSiebenSat.1 der Sprung nach ganz oben gelingen.

Am Donnerstag, 3. März, kommt der Arbeitskreis Aktienindizes zur Beratung zusammen. Am selben Abend werden etwaige Änderungen in der DAX-Familie von der Deutschen Börse bekannt gegeben. Die Umsetzung erfolgt zum Montag, 21. März. Da für den DAX keine reguläre Überprüfung stattfindet, greifen aktuell die für einen außerordentlichen Indexumbau vorgesehenen "Fast-Exit-" und "Fast-Entry-Regeln". Sie sind für DAX-Mitglieder weniger streng und dagegen für Aufnahmekandidaten strenger als im September, wenn die ordentliche Überprüfung stattfindet.

Zwei Index-Experten sind sich einig, dass die Tage von K+S in der ersten deutschen Börsenliga gezählt sein könnten. "Aktuell ist K+S bei der Marktkapitalisierung auf Platz 46 abgerutscht und erfüllt damit nicht mehr die Kriterien für einen Verbleib im DAX. Bleibt das auch Anfang März noch so, dürfte sich endlich ProSieben freuen", sagte einer von ihnen. Ein weiterer bestätigte dies und erinnerte daran, dass ProSiebenSat.1 nach größeren Aktienplatzierungen bereits seit Ende 2013/Anfang 2014 in den Startlöchern für einen Aufstieg in den DAX steht.

Laut den "Fast-Exit-Regeln" wird ein DAX-Mitglied ersetzt, wenn es in einem der beiden Kriterien Marktkapitalisierung nach Streubesitz oder Börsenumsatz hinter Rang 45 zurückfällt, sofern ein Aufsteiger bei der Marktkapitalisierung nach Streubesitz auf Rang 35 oder besser positioniert ist und beim Börsenumsatz entweder Rang 35 oder besser aufweist oder - wenn dies nicht der Fall ist - beim Börsenumsatz schlechtestensfalls Rang 45 inne hat./ck/ag

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: K+S, Holger Rauner © ProSiebenSat.1 Media AG

Nachrichten zu K+S AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu K+S AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.12.2020K+S buyKepler Cheuvreux
24.11.2020K+S HoldWarburg Research
19.11.2020K+S HaltenIndependent Research GmbH
13.11.2020K+S UnderperformCredit Suisse Group
13.11.2020K+S HaltenDZ BANK
03.12.2020K+S buyKepler Cheuvreux
12.11.2020K+S buyKepler Cheuvreux
12.11.2020K+S buyBaader Bank
06.10.2020K+S buyBaader Bank
05.10.2020K+S buyBaader Bank
24.11.2020K+S HoldWarburg Research
19.11.2020K+S HaltenIndependent Research GmbH
13.11.2020K+S HaltenDZ BANK
12.11.2020K+S HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.11.2020K+S NeutralUBS AG
13.11.2020K+S UnderperformCredit Suisse Group
12.11.2020K+S UnderweightJP Morgan Chase & Co.
05.10.2020K+S UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.09.2020K+S SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.09.2020K+S SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für K+S AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow schließt höher -- VW kann CO2-EU-Vorgaben nicht erfüllen -- Merck nach Milliarden-Zukauf auf Kurs -- Moderna, BioNTech, Pfizer, KION im Fokus

Boeing-Aktie kräftig im Minus: Boeing drosselt 787-Dreamliner-Produktion weiter. Deutsche Bank besiegelt Partnerschaft mit Google zur IT-Erneuerung. Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Wirtschaftsprüfer von Wirecard. Chefwechsel bei Glencore. Lufthansa kündigt Zubringerdienste für Condor. US-Jobwachstum lässt im November stark nach. EU-Haushalt für 2021 steht - allerdings nur unter Vorbehalt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im November 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2020
Diese Geschenke landen 2020 unter dem Weihnachtsbaum
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im November 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
3. Quartal 2020: Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die 15 Top-Verdiener unter den Gamern
Das sind die 15 millionenschweren Top-Verdiener in der Gamingbranche
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln