LCD-Display-Auslauf

Japan Display-Aktie schießt hoch: Apple-Zulieferer findet wohl Investoren

23.01.19 19:05 Uhr

Japan Display-Aktie schießt hoch: Apple-Zulieferer findet wohl Investoren | finanzen.net

Die Papiere des Apple-Lieferanten schossen in Japan in die Höhe, nachdem über einen möglichen Einstieg von taiwanischen und chinesischen Investoren bei dem angeschlagenen Bildschirmhersteller berichtet wurde.

Werte in diesem Artikel
Aktien

167,92 EUR -0,90 EUR -0,53%

0,12 EUR 0,01 EUR 5,08%

Das japanische Unternehmen stellt derzeit Flüssigkristallbildschirme (LCD) für Apples iPhone her. Jedoch plane Apple einem Bericht des Wall Street Journals zufolge in Zukunft, keine LCD-Bildschirme mehr für seine iPhones zu nutzen. Stattdessen sollen die künftigen Modelle mit als höherwertig geltenden OLED-Bildschirmen ausgestattet werden. Schon jetzt besitzt lediglich das als kostengünstiger konzipierte iPhone XR einen LCD-Bildschirm. Schon in der Vergangenheit hatte die sinkende Nachfrage nach den Flüssigkristallbildschirmen den Hersteller Japan Display belastet. Die schwachen Absatzzahlen des iPhone XR und Bestellkürzungen durch Apple hatten den Zulieferer zusätzlich in die Bredouille gebracht.

Doch wie CNBC mit Bezug auf das Wall Street Journal berichtet, sei das angeschlagene Unternehmen nun in fortgeschrittenen Gesprächen mit einer Investorengruppe aus China und Taiwan. So seien der Japan Display-Konkurrent TPK und der chinesische Staatsinvestmentfonds Silk Road Fund daran interessiert, dem schwächelnden Unternehmen mit 550 Millionen US-Dollar gegen eine Unternehmensbeteiligung von 30 Prozent unter die Arme zu greifen. Es sei CNBC zufolge dabei möglich, dass die Investoren zu einem späteren Zeitpunkt noch mehr Kontrolle über das Unternehmen erlangen könnten.

An den japanischen Börsen ließ die Nachricht den Wert der Anteilsscheine zweistellig nach oben schießen. Zum dortigem Börsenschluss stand in Tokio ein Plus von 18,75 Prozent auf 95,00 JPY an der Kurstafel.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Apple

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Apple

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Arsenie Krasnevsky / Shutterstock.com, Iakov Filimonov / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

Analysen zu Apple Inc.

DatumRatingAnalyst
06.02.2024Apple NeutralUBS AG
02.02.2024Apple UnderweightBarclays Capital
02.02.2024Apple BuyJefferies & Company Inc.
02.02.2024Apple NeutralUBS AG
31.01.2024Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
02.02.2024Apple BuyJefferies & Company Inc.
31.01.2024Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
17.01.2024Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
08.01.2024Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
03.11.2023Apple Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
DatumRatingAnalyst
06.02.2024Apple NeutralUBS AG
02.02.2024Apple NeutralUBS AG
29.01.2024Apple NeutralUBS AG
09.01.2024Apple NeutralUBS AG
02.01.2024Apple NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
02.02.2024Apple UnderweightBarclays Capital
02.01.2024Apple UnderweightBarclays Capital
21.04.2021Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
19.11.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"