finanzen.net
11.09.2018 21:23
Bewerten
(1)

Herausforderung für Netflix: Morgan Stanley mit überraschender Bewertung für Apples Video-Dienst

Multi-Milliarden-Geschäft: Herausforderung für Netflix: Morgan Stanley mit überraschender Bewertung für Apples Video-Dienst | Nachricht | finanzen.net
Multi-Milliarden-Geschäft
DRUCKEN
Apple hat seinen Video-Streaming-Dienst noch gar nicht gelauncht, doch wird dieser bereits jetzt als ernstzunehmender Herausforderer für Netflix & Co. angesehen. Morgan Stanley-Analysten sind sich sicher, die Mühe von Apple wird sich lohnen.

Schon jetzt ein starker Konkurrent

Analysten der US-amerikanischen Großbank Morgan Stanley sind der Meinung, der geplante Video-Streaming-Dienst von Apple dürfte sich zu einem Multi-Milliarden-Dollar-Geschäft entwickeln. Apple Video soll wohl im kommenden Jahr an den Start gehen, wird aber bereits jetzt als starker Konkurrent für etablierte Dienste wie Netflix & Co. gehandelt. Denn Apple ist derzeit wohl schon fleißig dabei, TV-Serien zu produzieren. Morgan Stanley zufolge dürfte sich die Mühe durchaus bezahlt machen.

"Wir glauben, dass Apple Video schneller Realität wird, als Investoren denken... Die Optionalität rund um Apple Video unterstreicht den zunehmenden Wachstumsbeitrag von Services", schrieb Morgan Stanley-Analystin Katy Huberty kürzlich. Denn Investoren unterschätzten die Stärke von Apples Dienstleistungsgeschäft häufig, doch der Video-Dienst dürfte das Service-Geschäft wohl deutlich voranbringen.

Apple dürfte von Kundentreue und unkomplizierten Abläufen profitieren

"Obwohl es kein Vorreiter ist, könnte Apples attraktives und treues Kundenset in Kombination mit einem reibungslosen Anmelde- und Bezahlsystem die Nutzer auf seine Videoplattform führen, selbst mit einem weniger vollständigen Content-Portfolio als Netflix", meint Huberty.

In diesem Jahr soll der Tech-Gigant aus Cupertino rund eine Milliarde US-Dollar für Produktionen ausgeben. Zu diesem Zweck wurden bereits die zwei Top-Manager aus Hollywood, Jamie Erlicht und Zack Van Amburg - bekannt durch Produktionen wie "Breaking Bad" - engagiert. Doch damit nicht genug: Weitere Größen wie Steven Spielberg, Jennifer Aniston, Reese Witherspoon oder Oprah Winfrey sowie bekannte Produktionsfirmen haben bereits Verträge mit Apple geschlossen.

Aufgrund dieser vielversprechenden Aussichten dürfte Apple Video bis 2025 jährlich einen Umsatz von rund 4,4 Milliarden Dollar generieren, in 2019 dürften geschätzt etwa 500 Millionen Dollar erlöst werden, glaubt die Morgan Stanley-Analystin. Diese Prognosen basieren auf den Abonnentenzahlen. So schätzt Huberty die Kundenbasis für 2025 auf über 50 Millionen Nutzer.

"Apple hat die weltweit wertvollste Technologieplattform mit 1,3 Milliarden aktiven Geräten und ist gut positioniert, um mehr Zeit seiner Nutzer in Bereichen wie Video, Augmented Reality, Gesundheit, Autos und Zuhause zu erfassen", so Huberty.

Apple-Services als Bundle?

Laut der Morgan Stanley-Analystin könnte Apple seinen Streaming-Dienst "mit hoher Qualität, aber geringer Breite" zu einem monatlichen Preis von 7,99 US-Dollar anbieten, um auch wettbewerbsfähig zu sein oder gegenüber dem Wettbewerb gar wachsen zu können. Möglich wäre aber auch, dass der Tech-Konzern ein Bundle, welches Apple Video, Apple Music und auch Apple Music beinhaltet, zum Preis von 12,99 US-Dollar anbieten wird. Die Gründe für solch ein Angebot könnten Huberty zufolge die Differenzierung gegenüber etablierten Streaming-Diensten oder auch die frühzeitige Verringerung der Abhängigkeit von erfolgreichen Inhalten sein. Auch könnte solch ein Apple Bundle als "höherwertiger" Service wahrgenommen werden. Zudem glaubt Huberty, die Tatsache, dass Nutzer nur eine integrierte Zahlungsplattform für all ihre Dienste bräuchten, spräche für ein Bundle. Darüber hinaus könnte die Kundenbindung insgesamt verbessert werden.

Die Morgan Stanley-Analystin Huberty bekräftigte ihr Overweight-Rating für Apple-Aktien und hob das Kursziel von 232 auf 245 Dollar an - aktuell liegt der Wert bei rund 221 Dollar pro Papier.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: J2R / Shutterstock.com, Zhao jian kang / Shutterstock.com, Brendan Howard / Shutterstock.com, Vividrange / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Interessante Offenbarung
Musste QUALCOMM eine Milliarde an Apple zahlen um iPhone-Zulieferer zu werden?
Mitten im Rechtsstreit mit dem Zulieferer QUALCOMM, werden immer interessantere Fakten über die Zusammenarbeit mit dem Techgiganten Apple offenbart. Angeblich flossen sogar beträchtliche Mengen an Geld, um diese Vertragspartnerschaft zu besiegeln.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.01.2019Apple buyUBS AG
11.01.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
09.01.2019Apple HoldHSBC
07.01.2019Apple buyUBS AG
03.01.2019Apple NeutralNomura
14.01.2019Apple buyUBS AG
11.01.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
07.01.2019Apple buyUBS AG
03.01.2019Apple BuyMonness, Crespi, Hardt & Co.
03.01.2019Apple BuyNeedham & Company, LLC
09.01.2019Apple HoldHSBC
03.01.2019Apple NeutralNomura
03.01.2019Apple market-performBernstein Research
03.01.2019Apple HoldMaxim Group
03.01.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX vor tieferem Start -- Asiens Börsen mit Verlusten -- Brexit: May übersteht Misstrauensvotum -- Apple tritt wohl auf die Bremse bei Neueinstellungen

Druck auf Chinas Huawei steigt - Neue US-Ermittlungen berichtet. Fed-Beige Book: Marktvolatilität und höhere Zinsen drücken auf die Stimmung. Allianz-Chef: 'Wir sind beim Umbau zu langsam'. METRO steigert flächenbereinigten Umsatz. Société Générale will stabile Dividende zahlen. Siemens-Partner Alstom erhält so viele Aufträge wie nie. Aluminiumkonzern Alcoa verdient wieder Geld. Beiersdorf wächst wie erwartet.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Die Performance der DAX 30-Werte in 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Die Performance der Rohstoffe in in 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie viele Zinserhöhungen der US-Notenbank erwarten Sie 2019?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Amazon906866
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
Allianz840400
BASFBASF11
Netflix Inc.552484
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC AG566480
Siemens AG723610
BayerBAY001