Die Lieblings-Investments der Deutschen - Auf welche Anlagen Sparer in einer Welt ohne Zinsen setzen - und was das langfristig bedeutet.-w-
28.02.2021 15:20

TheStreet hat entschieden: Das war 2020 die beste Aktie

Phänomenale Rally: TheStreet hat entschieden: Das war 2020 die beste Aktie | Nachricht | finanzen.net
Phänomenale Rally
Folgen
Das vergangene Jahr war ohne Frage ein ganz außergewöhnliches. Die Corona-Pandemie hat die ganze Welt kräftig durcheinander gewirbelt - nicht zuletzt auch die Aktienmärkte. Doch auf den Absturz im März folgte bis zuletzt eine rasante Erholung. Für diesen Anteilsschein lief es im letzten Jahr dabei besonders gut.
Werbung
• Tesla trotz Corona mit phänomenaler Rally
• Elektroautobauer mittlerweile eines der zehn wertvollsten Unternehmen der Welt
• Massive Investitionen sichern den Weg in die Zukunft

Auch wenn das Jahr 2020 ohne Frage ganz der Corona-Pandemie gehörte, dürfte Anlegern weltweit auch die Entwicklung einer Aktie ganz besonders in Erinnerung bleiben. Die Rede ist natürlich von Elektro-Pionier Tesla. Denn während insbesondere die Reise- und Gastronomiebranche hart unter den Corona-Einschränkungen litt, konnte der Hersteller von Elektrofahrzeugen vom Wandel hin zu umweltfreundlicheren Technologien massiv profitieren. Hinzu kamen reihenweise positive Nachrichten Teslas, die Anlegern noch zusätzlich Anreize boten, bei dem Papier mit beiden Händen zuzugreifen.

So erging es der Tesla-Aktie 2020

So kam es denn auch, dass die Tesla-Aktie das Jahr 2020 mit einem phänomenalen Plus von 743 Prozent bei 705,67 US-Dollar verließ. Auch die Marktkapitalisierung des E-Autobauers hat sich dementsprechend vervielfacht, sodass das Unternehmen unter der Führung von Elon Musk mittlerweile zu den zehn wertvollsten Konzernen der Welt gehört - eine Tatsache, die noch ein Jahr zuvor undenkbar schien.

Diese Entwicklung hat denn auch dazu geführt, dass das Tesla-Papier vom Börsenportal TheStreet zur besten Aktie des Jahres 2020 gekürt wurde. Dabei wurde eine Gruppe von Experten verschiedener Aktienportale bezüglich ihrer Top-Kandidaten für die beste Aktie des Jahres befragt. Die Top 25 wurde dann wiederum nochmal nach Favoriten sortiert, wobei der E-Autohersteller auf dem ersten Platz landete. Schaut man sich die Aktienentwicklung an, dürfte der Sieg jedoch wenig überraschen. Allerdings bleibt die Frage, ob der kometenhafte Aufstieg des Anteilsscheins auch tatsächlich gerechtfertigt ist und der Musk-Konzern auch künftig Anleger überzeugen kann.

Ein rasanter Aufstieg

Geht es nach TheStreet-Redakteur Rob Maurer ist die Antwort ein klares Ja. Denn als Anleger sollte man sich nach Maurer nicht darauf konzentrieren, was das Unternehmen in den vergangenen Jahren geleistet hätte, sondern vielmehr welches Potenzial die Zukunft für den Elektroautobauer berge. So sei es wenig aussagekräftig, dass internationale Autoriesen wie Toyota, VW, Daimler, BMW, General Motors und Ford im Jahr 2019 zusammen rund 40 Millionen Fahrzeuge erkauft, während Tesla lediglich 367.000 Autos unter die Leute brachte. Vielmehr sei die Wachstumsrate zu beachten, mit der Tesla seine Stellung weiter ausbaue. Und das könne sich sehen lassen. So habe der Autoproduzent seit 2013 ein jährliches Wachstum von satten 52 Prozent aufgewiesen, eine Rate von der Traditionsautobauer nur träumen können.

Bau mehrerer Fabriken

Darüber hinaus investiert der Musk-Konzern massiv in seine Zukunft. So hat im Jahr 2020 nicht nur die Shanghai Gigafabrik erfolgreich erste Teslas produziert, auch der Bau weiterer Produktionsstätten in Deutschland und Texas seien gut vorangekommen. Und auch in der durch die Corona-Pandemie hervorgerufene Krise habe sich der Elektro-Pionier widerstandsfähig gezeigt und konnte seine Profitabilität fünf Quartale in Folge unter Beweis stellen, was letztlich auch in der Aufnahme der Tesla-Aktie in den marktbreiten S&P 500 gipfelte.

Fragt sich nun, was das Jahr 2021 für die Tesla-Aktie noch bereit halten könnte. Schaut man sich die Analystenschätzungen von FactSet an, ergibt sich ein gemischtes Bild. Der Konsens der 34 befragten Experten ergibt eine "Hold"-Bewertung für den Anteilsschein. Das durchschnittliche Kursziel liegt mit 432 US-Dollar jedoch deutlich unter dem aktuellen Niveau der Aktie. Allerdings liegt die bullishste Einschätzung mit 800 US-Dollar über dem derzeitigen Wert.

Batterien und autonomes Fahren bergen Zukunftspotenzial

Geht es nach Maurer dürfte insbesondere in den Batterie-Ambitionen Teslas eine große Zukunftschance für den Elektro-Autobauer stecken. Schließlich würde eine eigene Batterieproduktion Tesla von etwaigen Zulieferern unabhängig machen und den Weg zu dem Vorhaben des Autoproduzenten ebnen, seine Fahrzeuge noch erschwinglicher zu machen. Ein weiteres großes Potenzial sieht der TheStreet-Experte darüber hinaus in der Technologie zum autonomen Fahren des Elektro-Fahrzeugherstellers. Auch wenn diese aktuell noch nicht so weit ist, als dass sie ihrem Namen alle Ehre machen könnte, unternimmt Tesla kontinuierlich Bemühungen sie weiterzuentwickeln und ist der Konkurrenz hier wiederum noch voraus.

So oder so dürfte es auch im neuen Jahr äußerst spannend sein, die nächsten Schritte von Tesla genau zu beobachten - egal ob man zu den Tesla-Anhängern oder -Skeptikern gehört.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: domnitsky / Shutterstock.com, Holmes Su / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Krisenmanagement
Nach tödlichen Vorfällen: Diese Reaktion von Tesla und Peloton wären laut Experten angemessen gewesen
Der Hersteller von Elektroautos Tesla sowie der Laufband-Produzent Peloton sind vor Kurzem durch tödliche Vorfälle mit ihren Produkten in die Negativschlagzeilen geraten. Beide Unternehmen haben unterschiedliche Wege eingeschlagen, um mit der Kritik umzugehen. Wie ein Experte meint, haben sie sich damit jedoch keinen Gefallen getan.
09:06 Uhr

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.04.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
19.04.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
15.04.2021Tesla NeutralUBS AG
13.04.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
06.04.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
19.04.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
18.03.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
28.01.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
06.01.2021Tesla overweightMorgan Stanley
04.01.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
15.04.2021Tesla NeutralUBS AG
13.04.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
29.03.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
26.03.2021Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
03.03.2021Tesla NeutralUBS AG
22.04.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
06.04.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
08.03.2021Tesla UnderperformBernstein Research
08.02.2021Tesla UnderperformBernstein Research
05.02.2021Tesla UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX mit Abschlägen -- Dow startet stabil -- Bitcoin unter 50.000 US-Dollar -- Daimler mit Gewinnsprung -- Conti steigert Umsatz und Marge -- Software AG, Bayer, VW, RWE, Intel, Snap im Fokus

Salzgitter erhöht Gewinnprognose für 2021. American Express macht weniger Umsatz. EU erhält bis zu 1,8 Mrd weitere Impfdosen von BioNTech/Pfizer. Gewinn von Honeywell sinkt nicht so stark wie befürchtet. Oschmann übergibt auf Merck-Hauptversammlung an Nachfolgerin Garijo. Türkische Polizei verhaftet anscheinend 62 Personen in Krypotwährungsfall. JP Morgan bereut Deal für Super League.

Top-Rankings

Die größten Staatspleiten
Welche Länder haben am häufigsten Bankrott anmelden müssen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Die best bezahlten Praktika der Welt
Welches Unternehmen bietet am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die ewige DAX-Liga
Welche Aktien sind von Beginn an im deutschen Leitindex notiert?
James Bond und seine Autos
Welcher Sportwagen gehörte zu welchem Bond-Film?
Die 10 beliebtesten Serien laut IMDb
Diese Serien haben die besten User-Bewertungen.
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Rentendauer in Europa: So viel Zeit hat man, um die Rente zu genießen
Lohnt sich die Rente
mehr Top Rankings

Umfrage

Die STIKO hält Impfangebote für alle bis zum Ende des Sommers nach wie vor für realistisch. Würden Sie dieses - gleichgültig welcher Impfstoff - annehmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln