10.05.2022 16:43

Intel-Aktie: Intel hofft auf Produktionsbeginn 2026 in Magdeburg

Produktionsbeginn: Intel-Aktie: Intel hofft auf Produktionsbeginn 2026 in Magdeburg | Nachricht | finanzen.net
Produktionsbeginn
Folgen
Der US-Chiphersteller Intel hat Hoffnungen geäußert, früher als geplant mit der Produktion von Chips in Deutschland starten zu können.
Werbung
Intel-Managerin Ann-Marie Holmes machte am Dienstag im irischen Leixlip im Gespräch mit einer Delegation aus Sachsen-Anhalt deutlich, dass man auf einen Produktionsbeginn schon 2026 in Magdeburg hoffe. Der im März vorgestellte Plan sieht vor, dass die neuen Halbleiterwerke 2027 in der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt starten sollen.

"An uns soll es nicht liegen", sagte Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) der Deutschen Presse-Agentur am Rande des Termins. Dies werde auch davon abhängen, ob Intel alle benötigten Maschinen rechtzeitig bekomme. Haseloff besichtigte gemeinsam mit Wirtschaftsminister Sven Schulze (CDU) und Vertretern der Landeshauptstadt Magdeburg am Dienstag den Bau einer neuen Intel-Fabrik in Leixlip.

"Das ist wirklich so was von beeindruckend hier", sagte Haseloff nach einem Baustellenrundgang. Besonders von der Besichtigung des Fertigungsbereiches, dem sogenannten "cleanroom", war der CDU-Politiker angetan. Dort werden aktuell Maschinen für die Chipproduktion aufgebaut. Die Delegation durfte auch diesen Bereich unter die Lupe nehmen, was nach Angaben von Intel eine Seltenheit ist.

In Leixlip nahe der Hauptstadt Dublin baut Intel seinen Industriecampus mit Milliardeninvestitionen aus. Die Megafabrik soll 2023 fertiggestellt werden. In den verschiedenen Phasen waren mehrere Tausend Arbeitskräfte mit dem Bau befasst. Derzeit werden Maschinen für die Produktion von Zulieferern aus Japan, den USA und den Niederlanden aufgebaut.

Wirtschaftsminister Schulze äußerte die Hoffnung, dass sich diese Betriebe im Zuge der Intel-Ansiedlung auch in Sachsen-Anhalt niederlassen, zum Beispiel mit Schulungszentren oder der Produktion und Lagerung von Ersatzteilen. Außerdem wolle sein Ministerium Kontakte zu lokalen Firmen herstellen, kündigte Schulze an.

Die neue Fabrik in Leixlip dient als Vorlage für die Pläne des Chipherstellers in Magdeburg. Intel hat angekündigt, in einer ersten Ausbaustufe zwei benachbarte Halbleiterwerke in der Landeshauptstadt bauen zu wollen. Dort sollen Prozessoren und Grafikchips hergestellt werden. In Magdeburg könnten mehrere Tausend Arbeitsplätze entstehen. Intel will zunächst rund 17 Milliarden Euro investieren. Der Bau soll im nächsten Jahr starten.

/cki/DP/mis

LEIXLIP/MAGDEBURG (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Intel Corp.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Intel Corp.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Ken Wolter / Shutterstock.com, Gil C / Shutterstock.com

Nachrichten zu Intel Corp.

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Intel Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.06.2022Intel UnderperformBernstein Research
06.06.2022Intel UnderperformBernstein Research
29.04.2022Intel OutperformCredit Suisse Group
29.04.2022Intel UnderweightBarclays Capital
29.04.2022Intel UnderperformBernstein Research
29.04.2022Intel OutperformCredit Suisse Group
15.02.2022Intel OutperformCredit Suisse Group
27.01.2022Intel OverweightJP Morgan Chase & Co.
27.01.2022Intel OutperformCredit Suisse Group
21.01.2022Intel OutperformCredit Suisse Group
18.02.2022Intel NeutralUBS AG
18.02.2022Intel HoldDeutsche Bank AG
15.02.2022Intel NeutralUBS AG
27.01.2022Intel NeutralUBS AG
07.12.2021Intel Equal-weightMorgan Stanley
21.06.2022Intel UnderperformBernstein Research
06.06.2022Intel UnderperformBernstein Research
29.04.2022Intel UnderweightBarclays Capital
29.04.2022Intel UnderperformBernstein Research
28.03.2022Intel SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Intel Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Inflation, Leitzinserhöhung und Bärenmärkte - aber wie sieht es eigentlich am Immobilienmarkt aus? Wenn auch Sie sich den Traum einer eigenen Immobilie erfüllen möchten, erfahren Sie im Online-Seminar am Montag um 18 Uhr wie Sie Schritt für Schritt das passende Objekt finden und welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt!

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt Freitagshandel über 13.100 Punkten -- US-Börsen legen markant zu -- Zalando kassiert Jahresprognose -- GAZPROM, TUI, Porsche-IPO, Amazon, Deutsche Bank im Fokus

IMMOFINANZ will Objekte in Milliardenwert verkaufen. Streik des Kabinen-Personals führt zu Flug-Ausfällen bei Ryanair. Henkel macht laut CEO Knobel Fortschritte beim Rückzug aus Russland. RWE plant Wasserstoff-Produktionsanlage in Rostock. Stellantis steigt bei Lithium-Unternehmen Vulcan Energy ein. Stifel startet Vonovia mit "Hold". Zurich trennt sich von deutschen Lebensversicherungs-Altbeständen.

Umfrage

Sollte das 9-Euro-Ticket über den August hinaus verlängert werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln