09.12.2022 22:24

NASDAQ-Titel Tesla-Aktie dennoch fester: Tesla setzt Model Y-Produktion in Shanghai nach Weihnachten aus - Erweiterung von Gelände in Grünheide

Produktionskürzungen: NASDAQ-Titel Tesla-Aktie dennoch fester: Tesla setzt Model Y-Produktion in Shanghai nach Weihnachten aus - Erweiterung von Gelände in Grünheide | Nachricht | finanzen.net
Produktionskürzungen
Folgen
Der US-Elektroautobauer Tesla wird im Zuge seiner geplanten Produktionskürzungen im Werk in Shanghai die Fertigung des Modells Y nach Weihnachten für eine Woche stoppen.
Werbung
Zwischen dem 25. Dezember und 1. Januar stünden die Bänder für das in China meistverkaufte Auto still, kündigte Tesla in einem internen Schreiben an, das von Reuters eingesehen wurde. Zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen bestätigten die Informationen. Demnach strebt Tesla insgesamt die Produktion von etwas mehr als 20.000 Fahrzeugen des Modells Y für die letzten drei Dezemberwochen zusammengenommen an. Im November habe Tesla wöchentlich 13.000 Autos des Modells Y produziert, sagten die Insider. Unklar blieb zunächst, ob auch das Modell 3 von der Produktionskürzung betroffen sein wird.

Das Tesla-Werk in Shanghai kämpft mit erhöhten Lagerbeständen, hat aber dennoch im November mit über 100.000 Autos den höchsten Monatsabsatz verzeichnet. Der Autobauer versucht, durch einen zeitlich begrenzten Rabatt von 6000 Yuan (870 Euro) auf einige Modelle Käufer in China anzulocken. Im November gingen in China die Autoverkäufe insgesamt erstmals seit sechs Monaten wegen der Corona-Lockdowns zurück. Sie sanken um 9,5 Prozent auf 1,67 Millionen Einheiten. Für 2023 erwarten Experten des Branchenverbandes CAAM ein leichtes Wachstum des Automarktes in China.

Tesla kann Gelände erweitern - Geteiltes Echo auf Entscheidung

Die Weichenstellung für eine Erweiterung des Geländes von US-Elektroautobauer Tesla in Grünheide bei Berlin ist bei der Brandenburger Landesregierung auf ein positives Echo gestoßen. "Ich begrüße es, dass die Gemeindeversammlung Grünheide mit ihrer Entscheidung zur Erneuerung des Bebauungsplans für das Gelände die Grundlage gelegt hat, der wirtschaftlichen Entwicklung am Standort einen weiteren Impuls zu verleihen", teilte Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) am Freitag der Deutschen Presse-Agentur mit.

Die Gemeindevertretung Grünheide stimmte am Donnerstagabend mehrheitlich für die Aufstellung eines neuen Bebauungsplans, damit Tesla laut Gemeinde einen Güterbahnhof, Logistikflächen, eine Betriebs-Kita und Schulungsräume errichten kann. Der Autobauer kann nun eine Fläche von über 100 Hektar kaufen. Dafür muss weiterer Wald gerodet werden.

Umweltschützer kritisieren nicht nur das schon bestehende Autowerk, sondern warnen auch vor einer Erweiterung des Geländes. Ein Teil des Areals liege in einem Wasserschutzgebiet, das die Umwandlung von Wald in eine andere Nutzungsart verbiete. Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) sprach von einer Entscheidung gegen die Natur und gegen die Bürger. ÖDP-Landesvorsitzender Thomas Löb forderte Umweltminister Axel Vogel (Grüne) dazu auf, den Verkauf der Waldflächen abzulehnen. Die Wassertafel Berlin-Brandenburg befürchtet, die prekäre Wassersituation in der Region werde sich zuspitzen.

Tesla produziert seit März in Grünheide in Brandenburg Elektroautos. Das bisherige Tesla-Gelände umfasst rund 300 Hektar. Das Unternehmen von Elon Musk plant auch einen Ausbau der Produktion auf dem nördlichen Teil des bisherigen Geländes. Dafür ist eine umweltrechtliche Genehmigung notwendig. Bei Tesla in Grünheide arbeiten derzeit nach eigenen Angaben mehr als 7000 Mitarbeiter. In der ersten Ausbauphase sollen es 12 000 Beschäftigte sein. Tesla hatte Bedenken von Umweltschützern stets zurückgewiesen und darauf verwiesen, dass der Wasserverbrauch in Grünheide geringer als im Durchschnitt der Branche sei.

Die Tesla-Aktie gewann im NASDAQ-Handel zuletzt 3,23 Prozent auf 179,05 US-Dollar.

Shanghai / GRÜNHEIDE (Reuters / dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Tesla
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Tesla
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Scott Olson/Getty Images, Katherine Welles / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.01.2023Tesla UnderperformBernstein Research
30.01.2023Tesla BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.01.2023Tesla UnderperformBernstein Research
26.01.2023Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
26.01.2023Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
30.01.2023Tesla BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.01.2023Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
26.01.2023Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
26.01.2023Tesla BuyUBS AG
23.01.2023Tesla BuyUBS AG
14.10.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.08.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.07.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.05.2022Tesla NeutralUBS AG
10.05.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.01.2023Tesla UnderperformBernstein Research
27.01.2023Tesla UnderperformBernstein Research
26.01.2023Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.01.2023Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
17.01.2023Tesla UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Nach EZB-Zinserhöhung: DAX schließt weit im Plus -- BioNTech produziert Plasmid-DNA -- Deutsche Bank mit Gewinnsprung -- Meta mit Gewinnschwund -- Infineon, Shell, Merck im Fokus

Merck & Co rechnet mit schwächerem Jahr. Lufthansa kooperiert mit Varo Energy bei nachhaltigen Flugkraftstoffen. Übernahme von ProSiebenSat.1 laut Großaktionär momentan nicht zu erwarten. KKR an weiterem Telecom Italia-Anteil interessiert. DWS peilt nach hohem Mittelabfluss Wachstum bei Neukundengeldern an. ABB ist im Schlussquartal 2022 gewachsen - weniger Aufträge.

Umfrage

Haben Sie vor, Ihre Investitionsquote am Kapitalmarkt in diesem Jahr zu erhöhen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln