29.03.2021 21:46

Drohende Konkurrenz durchs Apple Car? Kein Problem für Lucid Motors-CEO Rawlinson

Technologie-Rennen: Drohende Konkurrenz durchs Apple Car? Kein Problem für Lucid Motors-CEO Rawlinson | Nachricht | finanzen.net
Technologie-Rennen
Folgen
Schon länger brodelt die Gerüchteküche rund um ein eigenes Fahrzeug aus dem Hause Apple. Die Spekulationen gewannen in den letzten Monaten vermehrt an Schwung, als sich Apple auf die Suche nach möglichen Autopartnern machte. Lucid Motors-Chef Peter Rawlinson lässt sich von einer möglichen Konkurrenz jedoch nicht aus der Ruhe bringen - ganz im Gegenteil.
Werbung
• Gerüchte um Apple Car mehren sich
• Lucid Motors unbesorgt angesichts möglicher Konkurrenz
• Automarkt wird vollständig von Elekro-Fahrzeugen durchdrungen werden

Die Gerüchte, der iKonzern Apple könnte ein eigenes Fahrzeug herausbringen, halten sich schon seit geraumer Zeit hartnäckig. Seit Ende letzten Jahres gab es zu dem so geheimnisumwobenen Project Titan dann wieder ein paar Neuigkeiten, suchte der Smartphone-Hersteller doch zum einen vermehrt nach Mitarbeitern für sein Auto-Projekt. Zum anderen wurde auch bekannt, dass der iKonzern sich nach möglichen Kooperationspartnern aus der Autobranche umschaue. Dabei scheint der Plan so auszusehen, dass Apple bei einer möglichen Kooperation die notwendige Software, unter anderem für Autonomes Fahren, bereitstellen würde, während vom Fahrzeughersteller die passende Hardware gebaut würde. Bisher scheint sich jedoch noch kein williger Partner aus dem Fahrzeugsektor gefunden zu haben. Allgemein geht man allerdings davon aus, dass es sich bei dem geplanten Apple Car um ein Elektro-Fahrzeug handeln wird, womit der iKonzern dann in direkte Konkurrenz zu Tesla, NIO oder auch Lucid Motors treten würde.

Lucid Motors unbesorgt angesichts möglicher Konkurrenz durch Apple

Wie der Lucid Motors-CEO Peter Rawlinson jedoch jüngst im Interview mit CNBC-Starmoderator Jim Cramer zu verstehen gab, würde er einer möglichen Konkurrenz vonseiten des Smartphone-Herstellers gelassen gegenüber stehen: "Ich begrüße den Wettbewerb durch ein Unternehmen wie Apple", so der Chef des EV-Unternehmens auf Cramers Nachfrage.

So ist Rawlinson der Meinung, dass es für neue Mitwettbewerber auf dem Markt noch ausreichend Platz gäbe. Darüber hinaus sollten sich Anleger bewusst sein, dass der EV-Markt als solcher nicht existiere, sondern Elektro-Fahrzeuge den Automarkt als Ganzes durchdringen und letztlich komplett ausfüllen würden. Wodurch sich die verschiedenen Anbieter voneinander abheben würden, wäre einzig die Technologie: "Letztlich ist dies ein Rennen um die Technologie. Tesla hat das erkannt und Lucid ebenfalls und ich denke das ist es, was uns von so vielen der traditionellen Autobauer unterscheidet", so der Lucid Motors-CEO.

Lucid Motors: Mit SPAC an die Börse

Der Elektroauto-Entwickler Lucid will mithilfe eines SPAC an die Börse gekommen und dürfte dabei eine Bewertung in zweistelliger Milliardenhöhe erreichen. Der Merger erfolgt dabei mit Churchchill Capital IV, ist bisher jedoch noch nicht abgeschlossen.

Der Lucid Motors Air Sedan

Das erste eigene Fahrzeug des EV-Unternehmens ist der Lucid Air Sedan, welcher im September 2020 vorgestellt wurde und sich mit einer Kombination von Geschwindigkeit und Reichweite von dem ärgsten Konkurrenten Tesla abheben möchte. Dabei wird das Fahrzeug in vier Versionen angeboten, angefangen bei der Basisversion Air Pure bis zum hochpreisigen Air Dream Edition. Erst vor Kurzem gab Lucid Motors bekannt, dass der gesamte Bestand der Luxusversion mittlerweile vollständig reserviert sei.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: TIMOTHY A. CLARY/AFP via Getty Images

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    8
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.05.2021Apple market-performBernstein Research
05.05.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
29.04.2021Apple Equal weightBarclays Capital
29.04.2021Apple NeutralCredit Suisse Group
29.04.2021Apple buyUBS AG
05.05.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
29.04.2021Apple buyUBS AG
29.04.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
27.04.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
21.04.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
11.05.2021Apple market-performBernstein Research
29.04.2021Apple Equal weightBarclays Capital
29.04.2021Apple NeutralCredit Suisse Group
29.04.2021Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.04.2021Apple NeutralCredit Suisse Group
21.04.2021Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
19.11.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
16.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- adidas erhält wohl Milliarden-Angebot für Reebok -- Knorr-Bremse schneidet besser ab -- FMC, TUI, BVB, Coinbase, Aurora Cannabis, Disney, Airbnb im Fokus

Irisches Gericht weist Facebook-Beschwerden zu US-Datentransfer ab. Volkswagen-Konzern kann Auslieferungen um 75 Prozent steigern. Knapp 50% der Vonovia-Aktionäre nehmen die Aktiendividende. Amazon will in Großbritannien 10.000 neue Jobs schaffen. Deka unterstützt neue Strategie der Commerzbank. Ökonomen rechnen trotz Inflationsanstieg erst Anfang 2022 mit strafferem Fed-Kurs. Steinhoff erlöst mit Pepco-Börsengang 900 Millionen Euro.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die dritte Corona-Welle scheint gebrochen. Sollten nun schnell Lockerungen folgen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln