finanzen.net
25.02.2019 20:44
Bewerten
(4)

Goldman Sachs sieht für Apple in Sachen Samsung-Konkurrenz schwarz

Verzweiflung?: Goldman Sachs sieht für Apple in Sachen Samsung-Konkurrenz schwarz | Nachricht | finanzen.net
Verzweiflung?
DRUCKEN
Die Gerüchte um ein aufklappbares Smartphone von Samsung haben sich bestätigt. Laut einigen Analysten von Goldman Sachs könnte dies für den Konkurrenten Apple zu einem enormen Problem werden.
Am Mittwochabend stellte Samsung mit einem Smartphone, das sich zu einem Tablet auffalten lässt, eine neue Geräteklasse vor. Zwar gab es bereits im Vorfeld entsprechende Gerüchte - so hatten die Südkoreaner bereits im November in San Francisco einen Prototypen gezeigt - doch dass nun bereits ein Serienmodell präsentiert und sogar ein Verkaufstermin genannt wurde, kam überraschend.

Apple abgehängt

Das neue Galaxy Fold verfügt auf der Frontseite zwar nur über einen eher kleinen Bildschirm mit einer Diagonale von 4,6 Zoll, in aufgeklapptem Zustand kommt es aber auf ein 7,3 Zoll (18,5 cm) großes Tablet-Display. Bereits am 26. April soll das weltweit erste faltbare Smartphone für 1.980 Dollar (ohne Mehrwertsteuer) in den Handel kommen.

Das Analysten-Team von Goldman Sachs rund um Rod Hall glaubt, dass Samsung seinen Konkurrenten Apple damit bei Klapp-Handys zumindest kurzfristig deutlich abhängen kann. In Bezug auf den Wettbewerb sei das neue Gerät für Apple die "stärkste potentielle Herausforderung" im ultra-high-end Smartphone-Markt, zitiert "Business Insider Deutschland" aus einer Analysten-Mitteilung.

Nach Meinung der Goldman-Analysten können solche faltbaren Geräte nur mittels der OLED-Technologie von Samsung hergestellt werden. Hier seien die Südkoreaner der Konkurrenz um mindestens zwei Jahre voraus. Kritisch für Apple sei nun, dass der Konzern die Displays seiner high-end iPhones von Samsung bezieht und damit von den Südkoreanern abhängig ist. Sollte sich das neue Gerät nun als Hit erweisen, so sei aber zu befürchten, dass Samsung den Amerikanern den Zugang zu der neuen flexiblen Technologie verweigert.

Alles halb so wild?

Doch vielleicht sind die Sorgen auch unbegründet. So wiesen die Experten von Goldman Sachs darauf hin, dass Samsung das Gerät zwar auf der Bühne präsentierte, es Medienvertretern jedoch im Anschluss an das Event nicht gestattete, selbst das Galaxy Fold zu testen. Dies könne ein Hinweis darauf sein, dass das faltbare Smartphone vielleicht doch noch nicht bereit sei.

Christoph Schmidt zeigte sich gegenüber "Business Insider" sogar noch skeptischer: "So toll es ist, wenn man es aufklappt, so klobig ist es aber auch im zusammengeklappten Zustand", meint der Tech-Analyst von Fegra Capital. Seine stärkste Kritik richtet sich jedoch gegen den hohen Preis. Er verweist darauf, dass bereits der Konkurrent Apple in Schwierigkeiten gerate, weil er die Preisschraube für seine iPhones überdreht zu haben scheine. Der Experte Schmidt sieht Samsung in diesem Fall nicht als neuen Innovator im Smartphone-Markt - im Gegenteil: "Es ist eher ein Ausdruck der Verzweiflung Samsungs".

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: pio3 / Shutterstock.com, Vladimir Arndt / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.04.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
11.04.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
10.04.2019Apple ReduceHSBC
27.03.2019Apple market-performBernstein Research
27.03.2019Apple buyUBS AG
27.03.2019Apple buyUBS AG
26.03.2019Apple overweightMorgan Stanley
26.03.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
21.03.2019Apple Strong BuyNeedham & Company, LLC
21.03.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
17.04.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
11.04.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
27.03.2019Apple market-performBernstein Research
26.03.2019Apple HoldMaxim Group
26.03.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.04.2019Apple ReduceHSBC
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX zieht an -- Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie vor Ende des Leerverkaufsverbots -- Daimler wohl vor Jobaubbau -- Senvion, Deutsche Post, Pinterest, OSRAM im Fokus

Huawei bietet Deutschland 'No-Spy-Abkommen' an. Reifenhersteller-Aktien schwächer: Marktdaten von Michelin belasten Continental & Co. Lufthansa nimmt mit Schuldscheindarlehen 800 Millionen Euro auf. Goldman-Abstufung drückt Nordex-Aktie ins Minus. Pernod Ricard rechnet mit mehr Gewinn. Amazon beugt sich in China der Übermacht von Alibaba & Co.

Top-Rankings

KW 15: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 15: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Die Performance der Rohstoffe in in KW 15 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht sich derzeit starker Kritik ausgesetzt. Zu Recht?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Netflix Inc.552484
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Intel Corp.855681
TwitterA1W6XZ
GoProA1XE7G
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
BASFBASF11
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403