04.11.2020 12:30

Netflix-Aktie: Rücksetzer zum Einstieg nutzen

Euro am Sonntag-Aktien-Check: Netflix-Aktie: Rücksetzer zum Einstieg nutzen | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Aktien-Check
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.01. zusätzlich! -W-

Der enorme Kundenandrang des ersten Halbjahres 2020 hat sich deutlich abgeschwächt. Nach rund 25 Millionen neuen Abonnenten des Streamingdiensts in den ersten sechs Monaten des Jahres kamen im dritten Quartal lediglich 2,2 Millionen Bezahlabos dazu.
Werbung
€uro am Sonntag

von Ralf Witzler, Euro am Sonntag

Der enorme Kundenandrang des ersten Halbjahres 2020 hat sich deutlich abgeschwächt. Nach rund 25 Millionen neuen Abonnenten des Streamingdiensts in den ersten sechs Monaten des Jahres kamen im dritten Quartal lediglich 2,2 Millionen Bezahlabos dazu. Auch der Gewinn, der im Jahresvergleich zwar um 19 Prozent auf umgerechnet 668 Millionen Euro stieg, enttäuschte die Erwartungen. Die Aktie gab nach Bekanntgabe der Zahlen um rund fünf Prozent nach.

Der Rückgang des Kundenwachstums liegt sicher auch am verschärften Konkurrenzkampf. Netflix ist gefordert, denn neben Amazon Prime und Hulu setzt auch Walt Disney mit Disney+ verstärkt auf das Streamingsegment. Experten verweisen darauf, dass Netflix als weltweiter Marktführer dank der vorangegangenen Rekordumsätze in der Lage sei, sich gegen die wachsende Konkurrenz zu behaupten.

Chance: Die starke Marktposition ist ein enormer Vorteil im verstärkten Konkurrenzkampf. Der Rückschlag ist eine Einstiegsgelegenheit.








________________________________________

Bildquellen: dennizn / Shutterstock.com, pixinoo / Shutterstock.com

Nachrichten zu Netflix Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Netflix Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.01.2021Netflix overweightBarclays Capital
20.01.2021Netflix NeutralCredit Suisse Group
20.01.2021Netflix buyUBS AG
20.01.2021Netflix overweightJP Morgan Chase & Co.
20.01.2021Netflix buyJefferies & Company Inc.
20.01.2021Netflix overweightBarclays Capital
20.01.2021Netflix buyUBS AG
20.01.2021Netflix overweightJP Morgan Chase & Co.
20.01.2021Netflix buyJefferies & Company Inc.
16.12.2020Netflix OutperformRBC Capital Markets
20.01.2021Netflix NeutralCredit Suisse Group
11.01.2021Netflix NeutralCredit Suisse Group
08.12.2020Netflix NeutralCredit Suisse Group
21.10.2020Netflix NeutralCredit Suisse Group
17.07.2020Netflix NeutralUBS AG
17.07.2020Netflix VerkaufenDZ BANK
29.10.2018Netflix SellMorningstar
06.07.2018Netflix SellSociété Générale Group S.A. (SG)
23.01.2018Netflix SellMorningstar
23.01.2018Netflix UnderperformWedbush Morgan Securities Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Netflix Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX eröffnet im Plus -- Asiens Börsen in Rot -- US-Senat bestätigt Janet Yellen als Finanzministerin -- Amtsenthebungsverfahren gegen Trump -- Linde erhöht Quartalsdividende -- UBS im Fokus

Berichte über AstraZeneca-Wirksamkeit: Spahn will nicht spekulieren. Novartis mit Gewinnanstieg 2020. IWF stellt neue Prognose zur Entwicklung der Weltwirtschaft vor. Betriebsratschef: 'TUI unter Kostendruck' - Reisebüros mit Zukunft. VW-Chef: CO2-Flottenziel der EU auch wegen Corona verfehlt.

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln