finanzen.net
20.01.2020 16:29

Apple lässt mysteriösen Rechner in Datenbank eintragen: Ist ein neues MacBook geplant?

Gerüchteküche brodelt: Apple lässt mysteriösen Rechner in Datenbank eintragen: Ist ein neues MacBook geplant? | Nachricht | finanzen.net
Gerüchteküche brodelt
Obwohl erst im letzten Jahr ein erneuertes MacBook Pro auf den Markt kam, tauchten jüngst Spekulationen auf, Apple könne schon bald einen ganz neuen Rechner herausbringen. Das steckt dahinter.
• Neuer Eintrag in Zulassungsdatenbank lässt Apple-Fans hoffen
• Wird das MacBook Pro mit 13-Zoll-Bildschirm erneuert?
• Nutzer hoffen auf "Magic Tastatur"

Plant der Tech-Riese Apple ein neues MacBook auf den Markt zu bringen? Zu konkreten Plänen dieser Art äußerte sich der iKonzern bisher zwar nicht, dennoch kochten Gerüchte in der vergangenen Woche hoch. Hintergrund ist, dass die Nachrichtenseite MacRumors jüngst darauf hinwies, der iKonzern hätte bei der Zulassungsdatenbank der Eurasian Economic Commission (EEC) eine neue Eintragung eines "tragbaren Mac" getätigt mit einer Gerätenummer, die bisher nicht vergeben gewesen sei. Dies ließ die Apple-Fangemeinde aufhorchen, hatten sich doch in der Vergangenheit schon Hinweise auf neue Geräte durch vergleichbare Eintragungen als richtig erwiesen und geplanten Neuerscheinungen vorweg gegriffen.

Upgrade für 13-Zoll-MacBook Pro?

Die Eintragungen werden für Unternehmen notwendig, die ihre Produkte innerhalb der Eurasischen Wirtschaftsunion verkaufen wollen. So ist man schließlich auch auf die neue Modellnummer A2289 gestoßen sowie den Hinweis, auf dem Rechner würde "macOS Catalina" laufen. Genaueres steht bisher allerdings nicht fest. Wie bei TheVerge spekuliert wird, sei es jedoch denkbar, dass es sich bei dem neuen Modell eventuell um ein Upgrade des 13-Zoll-MacBook Pro handeln könnte, da dieser Rechner zuletzt im Mai 2019 erneuert worden sei. Andere mögliche MacBook-Neuerungen seien zwar auch möglich, ihre Upgrades würden jedoch noch nicht so lange zurückliegen.

Fans hoffe auf neuen Tastatur-Mechanismus

Sollte tatsächlich ein aufgefrischtes MacBook Pro mit 13-Zoll-Bildschirm dieses Jahr auf den Markt kommen, hoffen Apple-Nutzer vermehrt darauf, die bis dato verbaute sogenannte Butterfly-Tastatur könnte durch ein sogenanntes "Magic Keyboard" ersetzt werden. Schließlich hatte die alte Mechanik unter MacBook-Usern in der Vergangenheit durch Zuverlässigkeitsstörungen häufiger zu Unmut geführt. Beim "Magic Keyboard" wird hingegen auf einen Scherenmechanismus gesetzt, wie er schon beim 16-Zoll-MacBook Pro Anwendung fand. Ob dem jedoch tatsächlich so ist, das wird sich erst noch zeigen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Denis Kuaev / Shutterstock,.com, Vytautas Kielaitis / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08:01 UhrApple buyUBS AG
19.02.2020Apple NeutralCredit Suisse Group
19.02.2020Apple OutperformRBC Capital Markets
19.02.2020Apple market-performBernstein Research
19.02.2020Apple buyUBS AG
08:01 UhrApple buyUBS AG
19.02.2020Apple OutperformRBC Capital Markets
19.02.2020Apple buyUBS AG
18.02.2020Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
18.02.2020Apple overweightMorgan Stanley
19.02.2020Apple NeutralCredit Suisse Group
19.02.2020Apple market-performBernstein Research
18.02.2020Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.02.2020Apple HoldDeutsche Bank AG
29.01.2020Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.09.2019Apple ReduceHSBC
20.05.2019Apple ReduceHSBC
10.04.2019Apple ReduceHSBC
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Krypto-Webinar

Der Bitcoin kletterte seit Jahresbeginn annähernd 40 Prozent. Welches Potenzial der Bitcoin in diesem Jahr noch hat und wie Sie als Anleger am besten vom steigenden Bitcoin-Kurs profitieren können, verraten zwei Kryptoexperten im Online-Seminar.

Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Wall Street dreht ins Minus -- DAX leichter -- LEONI verbucht mehr Verlust -- MasterCard mit Umsatzwarnung und Führungswechsel -- New Work, KWS Saat, United Airlines, Fraport, Corestate im Fokus

HP mit Gewinneinbruch. Home Depot verdient im 4. Quartal mehr. TeamViewer verdient weniger als zunächst berichtet. Amazon eröffnet ersten größeren Supermarkt ohne Kassen. Iberdrola kündigt Aktienrückkauf für 1,57 Milliarden Euro an. Prudential: Hedgefonds Third Point zu Abspaltungen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Q4 2019)
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Big-Mac-Index 2020
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
KW 20/7: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Kauf
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
mehr Top Rankings

Umfrage

Machen Sie sich Sorgen um eine Coronavirus-Epidemie in Europa?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Lufthansa AG823212
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400