finanzen.net
aktualisiert: 03.09.2019 22:01
Bewerten
(23)

DAX schließt im Minus -- US-Börsen schließen rot -- Johnson büßt Mehrheit im Unterhaus ein -- ISM-Index für US-Industrie auf Tiefstand seit 2016 -- Fielmann, Sanofi, Bayer, Varta, Home24, IBM im Fokus

Boeing-Aktie belastet: Airlines streichen 737-Max länger aus Flugplan. PUMA-Aktien kommen von Rekordhoch zurück. Erzpreise brechen so stark wie zuletzt 2008 ein. Samsung plant wohl günstigeres Auffalt-Smartphone. AUDI: Kommen bei Umrüstung manipulierter Diesel voran. Vonovia-Chef warnt vor Wohnungs-Schwarzmarkt. Deutsche Bank erhält wichtige Lizenz für China-Anleihen.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Anleger am heimischen Markt wagten sich am Dienstag nicht aus der Deckung.

Der DAX eröffnete den Handel mit einem kleinen Abschlag und fiel anschließend weiter zurück, bis er 0,36 Prozent tiefer bei 11.910,86 Punkten schloss. Der TecDAX startete ebenfalls leichter, rutschte im Anschluss deutlicher ins Minus. In den Feierabend ging der Index 0,39 Prozent schwächer bei 2.768,53 Zählern.

China hatte jüngst angekündigt, ab dem 6. September Zölle auf Phenolimporte aus den USA und der EU zu erheben. Darüber hinaus berichtete Bloomberg, dass es zwischen den USA und China Schwierigkeiten bei der Terminfindung gebe, was die Stimmung am heimischen Markt etwas trübte.
Auch der Brexit blieb als Unsicherheitsfaktor weiterhin bestehen. Das Gerangel zwischen Parlament und Regierung ist nach wie vor nicht abgeschlossen. So kündigte Premier Boris Johnson an, auf keinen Fall eine weitere Brexit-Verlängerung beantragen zu wollen. Darüber hinaus stellte die britische Regierung angeblich in Aussicht, Neuwahlen auszurufen, sollte das Brexit-Abkommen erneut abgelehnt werden. "Das Risiko eines ungeregelten Brexit steigt damit weiter und der Druck auf das britische Pfund dürfte in den kommenden Wochen noch zunehmen", kommentierte Milan Cutkovic vom Handelshaus AxiTrader gegenüber der dpa.
Durch den Fraktionswechsel eines konservativen Abgeordneten verlor der britische Premierminister am Dienstagnachmittag seine rechnerische Mehrheit.

Dass der Einkaufsmanagerindex ISM auf den tiefsten Stand seit Januar 2016 im vergangenen Monat gefallen ist, drückte am Nachmittag ebenfalls auf die Stimmung der Anleger.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den europäischen Börsen ging es am Dienstag etwas bergab.

Der EuroSTOXX 50 startete kaum verändert, danach rutschte er jedoch ins Minus. Bis zum Handelsende verlor er 0,31 Prozent auf 3.421,98 Einheiten.

Anleger richteten ihre Blicke weiterhin auf das Vereinte Königreich, wo der Brexit-Streit in eine neue Runde ging. So ließ Premier Boris Johnson angeblich verlauten, bei einer Abstimmungsniederlage zu seinem Brexit-Kurs das Parlament aufzulösen und Neuwahlen zu veranlassen. "Gespräche über Neuwahlen oder eine erneute Brexit-Verschiebung um drei Monate dürften die Nervosität weiter erhöhen", kommentierte die UniCredit gegenüber Dow Jones. Darüber hinaus schien auch erneut Bewegung in den Handelsstreit zwischen den USA und China zu kommen. China hatte jüngst neue Zölle auf US- und auch EU-Importe angekündigt.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die US-Börsen haben den Dienstagshandel mit kräftigen Verlusten beendet.

Nach der Feiertagspause am Montag rutschte der Dow Jones deutlich ab und verlor am Ende 1,07 Prozent auf 26.120,13 Indexpunkte. Der Techwerteindex NASDAQ Composite sackte am zweiten DIenstag ebenfalls ab und verlor 1,11 Prozent auf 7.874,16 Indexpunkte.

Nach dem langen Wochenende in den USA reagierten Anleger erstmals auf die am 1. September in Kraft getretenen Strafzölle. Zentrales Thema blieb also der Handelskonflikt, aber auch der Brexit.

Im Fokus standen außerdem einige Konjunkturdaten. Die US-Industrie verbuchte im August einen nachlassenden Schwung, der ISM Einkaufsmanagerindex sank um 2,1 Punkte auf 49,1 Punkte und fiel somit unter die Wachstumsschwelle von 50 Punkten.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die wichtigsten Börsen in Fernost zeigten sich am Dienstag mit unterschiedlichen Vorzeichen.

Der japanische Leitindex Nikkei legte 0,02 Prozent auf 20.625,16 Punkte zu.

Auf dem chinesischen Festland gewann der Shanghai Composite letztlich 0,21 Prozent auf 2.930,15 Zähler. Der Hang Seng in Hongkong büßte unterdessen 0,39 Prozent auf 25.527,85 Indexpunkte ein.

Da es an Impulsen fehlte, verlief das Geschehen an den Börsen in Fernost am Dienstag in ruhigen Bahnen. Dies war insbesondere dem gestrigen Feiertag in den USA geschuldet, wodurch es an US-Vorgaben fehlte. Im Handelsstreit zwischen den USA und China kündigte die Regierung in Peking jüngst Anti-Dumping-Zälle auf Phenolimporte aus den USA und der EU an. Des Weiteren heißt es aus Medienkreisen, dass sich schwierig gestalte, einen Termin für weiteren Handelsgespräche zwischen den USA und China zu finden.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

PUMA-Aktien kommen von Rekordhoch zurück
PUMAVartaBoeingNordexBrexitthyssenkruppEuropreis

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
13.201,20
DAX Chart
27.772,20
DOW JONES Chart
2.984,10
TecDAX Chart
8.262,93
Nasdaq Chart
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
03.09.19BKW AG
Quartalszahlen
03.09.19D S Smith PLC
Hauptversammlung
03.09.19Home24
Quartalszahlen
03.09.19ILIAD SA
Quartalszahlen
03.09.19MCH AG
Quartalszahlen
03.09.19PannErgy NyRt.
Quartalszahlen
03.09.19Romande Energie S.A.
Quartalszahlen
03.09.19Santhera Pharmaceuticals AG
Quartalszahlen
03.09.19Wisekey
Quartalszahlen
03.09.19Arctic Paper S.A.
Quartalszahlen
03.09.19Devoteam SA
Quartalszahlen
03.09.19Fourlis Holding SA
Quartalszahlen
03.09.19IQE plc
Quartalszahlen
03.09.19Iron Road Ltd
Quartalszahlen
03.09.19Marfin Financial Group Holdings SAReg.Shs
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
03.09.2019
01:00
Bruttoinlandsprodukts ( Jahr )
03.09.2019
01:00
Wachstum des Bruttoinlandsprodukt
03.09.2019
01:00
Wachstum Verbraucherpreisindex
03.09.2019
01:00
Wachstum Verbraucherpreisindex ( Jahr )
03.09.2019
01:01
BRC Like-For-Like Einzelhandelsumsätze (Jahr)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

adidasadidas Jahreschart
Aedifica SAAedifica SA Jahreschart
AllianzAllianz Jahreschart
Allreal AGAllreal Jahreschart
Alphabet A (ex Google)Alphabet A (ex Google) Jahreschart
alstria office REIT-AGalstria office REIT-AG Jahreschart
Altice N.V. (A)Altice Jahreschart
AmazonAmazon Jahreschart
American Airlines IncAmerican Airlines Jahreschart
American Express Co.American Express Jahreschart
Apple Inc.Apple Jahreschart
ArcelorMittalArcelorMittal Jahreschart
AUDI AGAUDI Jahreschart
AXA S.A.AXA Jahreschart
Axel Springer SEAxel Springer Jahreschart
Bank of New York MellonBank of New York Mellon Jahreschart
BayerBayer Jahreschart
BBVA SA (Banco Bilbao Vizcaya Argentaria)BBVA Jahreschart
Bechtle AGBechtle Jahreschart
Beiersdorf AGBeiersdorf Jahreschart
Berkshire Hathaway Inc. BBerkshire Hathaway Jahreschart
BHP Billiton Ltd.BHP Billiton Jahreschart
BHP Billiton PLCShs Sponsored American Deposit.Receipt Repr. 2 ShsBHP Billiton Jahreschart
BHP Group plcBHP Group Jahreschart
BMW AGBMW Jahreschart
BNP Paribas S.A.BNP Paribas Jahreschart
Boeing Co.Boeing Jahreschart
Cap Gemini S.A.Cap Gemini Jahreschart
Coca-Cola Co.Coca-Cola Jahreschart
CommerzbankCommerzbank Jahreschart
CTS EventimCTS Eventim Jahreschart
Daimler AGDaimler Jahreschart
Delta Air Lines Inc.Delta Air Lines Jahreschart
Deutsche Bank AGDeutsche Bank Jahreschart
Deutsche Börse AGDeutsche Börse Jahreschart
Deutsche Post AGDeutsche Post Jahreschart
Deutsche Wohnen SEDeutsche Wohnen Jahreschart
DKSH AGDKSH Jahreschart
Elia System Operator SA-NVElia System Operator SA-NV Jahreschart
Enel S.p.A.Enel Jahreschart
Fiat Chrysler (FCA)Fiat Chrysler (FCA) Jahreschart
Fiat S.p.A.Fiat Jahreschart
Fielmann AGFielmann Jahreschart
Ford Motor Co.Ford Motor Jahreschart
freenet AGfreenet Jahreschart
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)Fresenius Jahreschart
General MotorsGeneral Motors Jahreschart
Glencore plcGlencore Jahreschart
Goldman SachsGoldman Sachs Jahreschart
Google (C)Google (C) Jahreschart
Hannover RückHannover Rück Jahreschart
Henkel KGaA Vz.Henkel vz Jahreschart
HOCHTIEF AGHOCHTIEF Jahreschart
Home24Home24 Jahreschart
Hyundai Motor Co LtdHyundai Motor Jahreschart
Hyundai Motor Co Ltd. (spons. GDR)Hyundai Motor Jahreschart
Iberdrola SAIberdrola SA Jahreschart
IBM Corp. (International Business Machines)IBM Jahreschart
IMMOFINANZIMMOFINANZ Jahreschart
Immofinanz AG (spons. ADRs)Immofinanz Jahreschart
innogy SEinnogy Jahreschart
IntercontinentalExchange Group IncIntercontinentalExchange Group Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.JPMorgan ChaseCo Jahreschart
Kia Motors CorpKia Motors Jahreschart
Klöckner & Co (KlöCo)KlöcknerCo (KlöCo) Jahreschart
LEG ImmobilienLEG Immobilien Jahreschart
Lenovo Group Ltd.Lenovo Group Jahreschart
Lloyds Banking GroupLloyds Banking Group Jahreschart
London Stock Exchange (LSE)London Stock Exchange (LSE) Jahreschart
MasterCard Inc.MasterCard Jahreschart
Mazda Motor Corp.Mazda Motor Jahreschart
Mediaset S.p.A.Mediaset Jahreschart
Moody's Corp.Moodys Jahreschart
Morgan StanleyMorgan Stanley Jahreschart
MTU Aero Engines AGMTU Aero Engines Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Nexi CapitalNexi Capital Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.Nissan Motor Jahreschart
Nordex AGNordex Jahreschart
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)Peugeot Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SEProSiebenSat1 Media Jahreschart
PUMA SEPUMA Jahreschart
PVA TePla AGPVA TePla Jahreschart
RELX PLC (ex Reed Elsevier)RELX Jahreschart
Renault S.A.Renault Jahreschart
Rio Tinto Ltd.Rio Tinto Jahreschart
Rio Tinto plcRio Tinto Jahreschart
Roche AG (Genussschein)Roche Jahreschart
Rockwool International A-S (B)Rockwool International A-S (B) Jahreschart
RWE AG St.RWE Jahreschart
SamsungSamsung Jahreschart
Sanofi S.A.Sanofi Jahreschart
Southwest Airlines Co.Southwest Airlines Jahreschart
Suzuki Motor Corp.Suzuki Motor Jahreschart
Swiss Re AGSwiss Re Jahreschart
Telefonica S.A.Telefonica Jahreschart
Tesco plcTesco Jahreschart
The Kraft Heinz CompanyThe Kraft Heinz Company Jahreschart
thyssenkrupp AGthyssenkrupp Jahreschart
Toyota Motor Corp.Toyota Motor Jahreschart
Travel24.com AGTravel24com Jahreschart
U.S. BancorpUS Bancorp Jahreschart
Unibail-RodamcoUnibail-Rodamco Jahreschart
United Airlines Holdings Inc Registered ShsUnited Airlines Jahreschart
Varta AGVarta Jahreschart
VeriSign Inc.VeriSign Jahreschart
Visa Inc.Visa Jahreschart
Viscofan S.A.Viscofan Jahreschart
Volkswagen (VW) St.Volkswagen (VW) St Jahreschart
Vonovia SE (ex Deutsche Annington)Vonovia Jahreschart
WalmartWalmart Jahreschart
Wells Fargo & Co.Wells FargoCo Jahreschart
Wirecard AGWirecard Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
K+S AGKSAG88
Infineon AG623100
Plug Power Inc.A1JA81
BASFBASF11
CommerzbankCBK100