finanzen.net
aktualisiert: 21.11.2019 22:04
Bewerten
(2)

DAX schließt mit kleinem Minus -- Dow schwächelt -- thyssenkrupp streicht Dividende und erwartet höhere Verluste -- Aus für deutschen Reisekonzern Thomas Cook -- VW, Airbus, BVB, PUMA im Fokus

Attacken gegen McDonald's-Belegschaft in den USA - Mitarbeiter klagen. Amazons 'Dash-Regal' bestellt automatisch Artikel nach. Delta bekräftigt Interesse an Alitalia. Teurer Deal: PayPal kauft Prämienplattform Honey. Technische Störung bei Netflix behoben. Xerox will Kauf von HP nicht aufgeben.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Das Hin und Her im Handelsstreit belastete den deutschen Aktienmarkt.

Der DAX war mit einem Abschlag gestartet, konnte sich dann aber im Tagesverlauf erholen und schloss letztlich nur noch 0,16 Prozent tiefer bei 13.137,70 Punkten. Daneben hatte auch der TecDAX mit einem Verlust eröffnet, den er anschließend eindämmen konnte. Schließlich beendete er den Tag 0,36 Prozent schwächer bei 2.994,40 Punkten.

Am Vorabend hatten Berichte die Runde gemacht, ein erstes Teilabkommen zwischen den Vereinigten Staaten und China werde möglicherweise nicht mehr in diesem Jahr zustande kommen. Dem hat Peking jedoch widersprochen. Klar ist aber dennoch, dass an den Märkten die Unsicherheit dominiert.

Unternehmensseitig richteten sich die Blicke der Anleger auf thyssenkrupp mit Jahreszahlen. Der angeschlagene Konzern streicht nach einem weiteren Verlustjahr die Dividende.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Europas Börsen traten am Donnerstag auf der Stelle.

Der EuroSTOXX 50 hatte zur Eröffnung nachgegeben und präsentierte sich auch im weiteren Handelsverlauf schwach. Am Ende ging er 0,11 Prozent leichter bei 3.679,66 Zählern in den Feierabend.

"Die Hoffnungen auf eine schnelle Lösung des Handelsstreits verflüchtigen sich", so ein Händler. Denn laut Medienberichten sei ein sogenannter Phase-1-Deal zwischen den beiden Großmächten USA und China erst im kommenden Jahr zu erwarten. Zwar verlautete anschließend Peking, es handele sich um Ungenauigkeiten in den Berichten, doch die anhaltende Unsicherheit belastete dennoch die Börsenstimmung. Für zusätzlichen Zündstoff in den chinesisch-amerikanischen Beziehungen sorgen dann auch noch US-Gesetze, mit denen die Protestbewegung in Hongkong unterstützt werden soll.

Laut Thomas Altmann, Portfoliomanager bei der Vermögensverwaltung QC Partners, geht es bei dem Streit "nicht nur um politische oder wirtschaftliche Themen. Hier geht es um die Vormachtvorstellung der Welt."

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Wall Street präsentierte sich am Donnerstag etwas schwächer.

Der Dow Jones eröffnete wenig bewegt und trat auch anschließend, nach einem kurzen Ausflug in die Verlustzone, mehr oder weniger auf der Stelle. Zu Handelsende blieb ein kleines Minus von 0,20 Prozent bei 27.765,89 Punkten. Der Techwerteindex NASDAQ Composite zeigte sich etwas leichter, nachdem er zunächst kaum verändert gestartet war. Für ihn stand schlussendlich ein Abschlag von 0,24 Prozent bei 8.506,21 Einheiten an der Kurstafel.

Das Dauerthema Handelsstreit hielt die Börsen fest im Griff. Dass ständig widersprüchliche Signale zum Stand Verhandlungen ausgesendet werden, verunsicherte die Anleger und ließ keine richtige Kauflaune aufkommen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Börsen in Fernost verbuchten am Donnerstag Abgaben.

In Japan büßte der Nikkei um 0,48 Prozent ein auf 23.038,58 Punkte.

Während der Shanghai Composite auf dem chinesischen Festland letztlich 0,25 Prozent abgab auf 2.903,64 Einheiten, notierte der Hang Seng in Hongkong zum Schluss gar 1,57 Prozent im Minus bei 26.466,88 Zählern.

Den zweiten Tag in Folge ging es für die asiatischen Indizes auf breiter Front nach unten. Die Hoffnungen auf eine kurzfristige Einigung im US-chinesischen Handelsstreit sind wieder Sorgen gewichen. Berichten zufolge könnte ein "Phase-Eins-Handelsabkommen" in diesem Jahr möglicherweise nicht mehr zustande kommen. Während China auf einer Aufhebung von US-Importzöllen beharre, kontere die US-Regierung mit eigenen Forderungen, hieß es.

"Asien ist die ganze Woche über nervös wegen des Standes der Handelsgespräche. Ausgerechnet die Aktien außerhalb Chinas haben sich unterdurchschnittlich entwickelt", sagte Marktstratege Jeffrey Halley von Oanda. Es scheine sich eine Stimmung breit zu machen, rette sich wer kann.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Tiffany-Aktie steigt: LVMH lässt bei Tiffany offenbar nicht locker - Angebot erhöht
Tiffany / LVMHMorphoSysthyssenkruppGM / Fiat ChryslerAUDIFresenius Medical CareHandelsstreit

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
13.139,20
DAX Chart
27.901,20
DOW JONES Chart
3.022,43
TecDAX Chart
8.406,76
Nasdaq Chart
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
21.11.19B Communications Ltd
Quartalszahlen
21.11.19BW LPG Ltd
Quartalszahlen
21.11.19Carlo Gavazzi AG
Quartalszahlen
21.11.19Cherkizovo
Quartalszahlen
21.11.19Creditshelf
Quartalszahlen
21.11.19CTS Eventim
Quartalszahlen
21.11.19Francotyp-Postalia Holding AG
Quartalszahlen
21.11.19Gap Inc.
Quartalszahlen
21.11.19Geratherm Medical AG
Quartalszahlen
21.11.19Golden Ocean Group Ltd
Quartalszahlen
21.11.19InTiCa Systems AG
Quartalszahlen
21.11.19Intuit Inc.
Quartalszahlen
21.11.19Jastrzebska Spolka Weglowa S.A.
Quartalszahlen
21.11.19Johnson Matthey PLC
Quartalszahlen
21.11.19JOST Werke AG
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
21.11.2019
00:50
Ausländische Investitionen in japanische Aktien
21.11.2019
00:50
Investitionen in ausländische Anleihen
21.11.2019
01:00
Bruttoinlandsprodukt (Jahr)
21.11.2019
01:00
Bruttoinlandsprodukt (Quartal)
21.11.2019
03:00
Kreditkartenausgaben (YoY)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Adyen B.V. Parts Sociales680,20
-1,42%
Adyen BV Parts Sociales Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)124,40
0,24%
Airbus Jahreschart
Alphabet C (ex Google)1212,80
-0,02%
Alphabet C (ex Google) Jahreschart
Amazon1568,60
-0,09%
Amazon Jahreschart
Amgen Inc.210,00
-0,85%
Amgen Jahreschart
Apple Inc.243,50
0,27%
Apple Jahreschart
AUDI AG800,00
1,27%
AUDI Jahreschart
Aurora Cannabis Inc2,22
-2,40%
Aurora Cannabis Jahreschart
Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie)48,90
9,74%
Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) Jahreschart
Barclays plc2,01
-0,30%
Barclays Jahreschart
Benetton Group S.p.A.6,65
-16,25%
Benetton Group Jahreschart
Berkshire Hathaway Inc. B199,48
0,09%
Berkshire Hathaway Jahreschart
BMW AG74,21
1,52%
BMW Jahreschart
Bristol-Myers Squibb Co.56,48
0,86%
Bristol-Myers Squibb Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)9,02
6,43%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
BytedanceBytedance Jahreschart
Canopy Growth Corp18,18
-0,34%
Canopy Growth Jahreschart
Celgene Corp.108,24
0,10%
Celgene Jahreschart
Comcast Corp. (Class A)38,00
-1,69%
Comcast Jahreschart
Commerzbank5,19
1,05%
Commerzbank Jahreschart
Cronos6,24
-1,86%
Cronos Jahreschart
CTS Eventim55,15
0,73%
CTS Eventim Jahreschart
Daimler AG49,44
1,77%
Daimler Jahreschart
Delta Air Lines Inc.50,28
-0,28%
Delta Air Lines Jahreschart
Deutsche Bank AG6,57
1,54%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Telekom AG14,93
0,19%
Deutsche Telekom Jahreschart
Dynatrace Inc Registered Shs24,01
-1,40%
Dynatrace Jahreschart
Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG179,00
-2,40%
EckertZiegler Strahlen- und Medizintechnik Jahreschart
EQS Group AG60,00
1,69%
EQS Group Jahreschart
Erste Group Bank AG32,17
0,28%
Erste Group Bank Jahreschart
Fiat Chrysler (FCA)13,02
-0,57%
Fiat Chrysler (FCA) Jahreschart
Fiat S.p.A.Fiat Jahreschart
Fielmann AG70,55
1,36%
Fielmann Jahreschart
Ford Motor Co.8,16
0,77%
Ford Motor Jahreschart
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.65,10
-1,27%
Fresenius Medical Care Jahreschart
GEA AG28,94
0,21%
GEA Jahreschart
General Motors31,65
-0,33%
General Motors Jahreschart
Goldman Sachs199,86
0,07%
Goldman Sachs Jahreschart
Heidelberger Druckmaschinen AG1,20
0,67%
Heidelberger Druckmaschinen Jahreschart
HELLA GmbH & Co. KGaA48,04
1,31%
HELLA Jahreschart
Hembla AB20,10
0,70%
Hembla Jahreschart
HEXO1,97
-2,36%
HEXO Jahreschart
HP Inc (ex Hewlett-Packard)18,14
-0,44%
HP Jahreschart
Huawei TechnologiesHuawei Technologies Jahreschart
Intel Corp.51,19
0,23%
Intel Jahreschart
Johnson & Johnson126,96
0,05%
JohnsonJohnson Jahreschart
La Francaise des Jeux SA23,75
2,75%
La Francaise des Jeux SA Jahreschart
Lufthansa AG16,58
0,55%
Lufthansa Jahreschart
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.398,85
0,34%
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton Jahreschart
MAN42,68
1,19%
MAN Jahreschart
McDonald's Corp.175,18
-0,41%
McDonalds Jahreschart
MedMen0,35
0,77%
MedMen Jahreschart
METRO (St.)14,56
2,03%
METRO (St) Jahreschart
Microsoft Corp.136,22
-0,29%
Microsoft Jahreschart
MorphoSys124,40
0,32%
MorphoSys Jahreschart
Morphosys AG (spons. ADRs)30,80
0,65%
Morphosys Jahreschart
Netflix Inc.266,85
-0,84%
Netflix Jahreschart
PayPal Inc94,39
0,85%
PayPal Jahreschart
PUMA SE67,25
0,82%
PUMA Jahreschart
Samsung2210,00
-3,07%
Samsung Jahreschart
Samsung SDI Co. Ltd.42,80
1,66%
Samsung SDI Jahreschart
Sanofi S.A.87,34
0,39%
Sanofi Jahreschart
Siemens AG117,12
1,61%
Siemens Jahreschart
Sky plc (ex BSkyB)19,80
0,00%
Sky Jahreschart
Softbank Corp.35,57
-0,15%
Softbank Jahreschart
Sonos Inc12,27
0,45%
Sonos Jahreschart
Spotify128,80
-3,12%
Spotify Jahreschart
Telefonica Deutschland AG (O2)2,68
-0,96%
Telefonica Deutschland Jahreschart
Temenos AG153,90
0,00%
Temenos Jahreschart
Tesla319,45
1,41%
Tesla Jahreschart
Thomas Cook0,01
-72,33%
Thomas Cook Jahreschart
thyssenkrupp AG11,41
0,26%
thyssenkrupp Jahreschart
Tiffany & Co . Inc.120,80
0,42%
TiffanyCo  Jahreschart
Tilray16,75
-3,99%
Tilray Jahreschart
TUI11,01
-2,52%
TUI Jahreschart
Twitter27,05
-0,20%
Twitter Jahreschart
Uber25,34
1,16%
Uber Jahreschart
Visa Inc.163,66
-0,72%
Visa Jahreschart
Vodafone Group PLC1,70
-0,51%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen (VW) St.177,15
1,23%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Vonovia SE (ex Deutsche Annington)46,95
0,15%
Vonovia Jahreschart
We Company (Ex WeWork)We Company (Ex WeWork) Jahreschart
Wirecard AG103,05
-5,68%
Wirecard Jahreschart
XeroxXerox Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BVB (Borussia Dortmund)549309
BASFBASF11
K+S AGKSAG88
Deutsche Telekom AG555750
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB