finanzen.net
Commerzbank Zertifikate ist jetzt Societe Generale Zertifikate. Mehr erfahren!-w-
aktualisiert: 27.03.2020 21:50

DAX verabschiedet sich mit Verlusten ins Wochenende -- Wall Street schwächer -- adidas zahlt keine Miete mehr -- VW verlängert Produktionspause -- Knorr-Bremse, Varta, Fraport, H&M, Telekom im Fokus

EZB empfiehlt Banken Verzicht auf Dividenden und Aktienrückkäufe. Commerzbank erwartet weitere Dividendenrücknahmen. Drägerwerk-Aktie auf Mehrjahreshoch. Lufthansa hat Kurzarbeit für tausende Mitarbeiter angemeldet. ProSiebenSat.1 baut Vorstand um und ändert Strategie. Eckert & Ziegler plant Aktiensplit.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt präsentierte sich im Freitagshandel mit deutlichen Abschlägen.

Der DAX eröffnete bereits mit rund minus zwei Prozent und rutschte im Verlauf tiefer in die Verlustzone. Zum Handelsende verlor er 3,68 Prozent auf 9.632,52 Punkte, kann damit aber ein Wochenplus von rund 8 Prozent vorweisen.

Der TecDAX verbuchte ebenfalls deutliche Abgaben. Er schloss 3,31 Prozent tiefer bei 2.506,46 Indexeinheiten.

Nach der jüngsten Erholung kam es am heimischen Aktienmarkt zu einer Verschnaufpause: Für den DAX blieb die 10.000-Punkte-Marke eine hohe Hürde. Die Anleger waren vor dem Wochenende wieder vorsichtiger geworden. Es war die Rede von Gewinnmitnahmen. Die Unsicherheit blieb hoch, da die Infektionswelle quasi ungebrochen weiterrollt. Besonders aus den USA kommen hohe Infektionszahlen, was sich auch an der Wall Street widerspiegelt.

Unternehmensseitig stand unter anderem ProSiebenSat.1 mit einem Wechsel im Vorstand im Fokus.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Börsen gaben vor dem Wochenende klar nach.

Der EuroSTOXX 50 notierte deutlich auf rotem Terrain, nachdem er bereits niedriger eröffnet hatte und schloss um 4,18 Prozent schwächer bei 2.728,65 Punkten.

Das Coronavirus blieb das bestimmende Thema am Markt. Sehr schwache Vorgaben aus den USA drückten auch die europäischen Börsen im Verlauf tiefer ins Minus. Sollte sich die Lage in den USA weiter verschärfen, könnte die Erholung der vergangenen Tage an der Wall Street nicht nachhaltig gewesen sein.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An der Wall Street ging es am Freitag abwärts.

Der US-Leitindex Dow Jones 30 Industrial wies zum Ertönen der Startglocke einen Verlust aus und gab auch anschließend weiter ab. Sein Schlussstand: minus 4,06 Prozent bei 21.636 ,78 Punkten. Der technologielastige NASDAQ Composite bewegte sich ebenfalls klar im Minus, nachdem er zur Handelseröffnung bereits leichter notiert hatte. Er beendete den Handelstag 3,79 Prozent schwächer bei 7.502,38 Punkten.

Die USA haben in Sachen Corona-Fallzahlen China inzwischen überholt und werden so zum Epizentrum der Viruskrise. Vor dem Wochenende gehen Börsianer dementsprechend auf Nummer sicher und gehen keine Risiken ein. Nach einer dreitägigen Rally kommt es zu Gewinnmitnahmen.

Zudem kam es zu einem Einbruch des US-Verbrauchervertrauens. Unterdessen hat der US-Kongress wegen der Coronavirus-Pandemie ein massives Konjunkturpaket beschlossen, mit dem rund 2 Billionen US-Dollar in die Wirtschaft gepumpt werden sollen. US-Präsident Donald Trump hat bereits angekündigt, das Gesetzespaket umgehend mit seiner Unterschrift in Kraft zu setzen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



In Asien konnten die Indizes vor dem Wochenende zulegen.

In Japan stieg der Nikkei 3,88 Prozent auf 19.389,43 Punkte.

Auf dem chinesischen Festland legte der Shanghai Composite moderate 0,26 Prozent auf 2.772,20 Punkte zu. In Hongkong notierte der Hang Seng zum Handelsende 0,56 Prozent fester bei 23.484,28 Indexeinheiten.

Die asiatischen Börsen präsentierten am letzten Handelstag der aktuellen Woche einmal mehr einen volatilen Verlauf. Die Rally an der Wall Street sorgte zeitweise für Kauflaune, die Kurse kamen aber teilweise von ihren Tageshochs deutlich zurück. Es war die Rede davon, dass Anleger vor dem Wochenende auf Nummer sicher gehen wollten.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
9.872,70
DAX Chart
22.310,80
DOW JONES Chart
2.567,18
TecDAX Chart
7.884,74
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
27.03.20Airopack AG
Quartalszahlen
27.03.20Asahi Glass Co. Ltd.
Hauptversammlung
27.03.20Bank of China (Hongkong) Ltd.
Quartalszahlen
27.03.20Bank of China Ltd.
Quartalszahlen
27.03.20Bank of Communications Co. Ltd.
Quartalszahlen
27.03.20Bergbahnen Engelberg-Truebsee-Titlis AG BET
Hauptversammlung
27.03.20Canon Inc.
Hauptversammlung
27.03.20Centrais Eletricas Brasileiras S.A. (Eletrobras)
Quartalszahlen
27.03.20Centrais Eletricas Brasileiras SA-EletrobrasPfd Shs -B-
Quartalszahlen
27.03.20China Petroleum & Chemical (Sinopec)
Quartalszahlen
27.03.20China Shenhua Energy Company Ltd (H)
Quartalszahlen
27.03.20Country Garden Holdings Co LtdShs
Quartalszahlen
27.03.20Credicorp LtdShs
Hauptversammlung
27.03.20DATA MODUL AG
Quartalszahlen
27.03.20FORTEC Elektronik AG
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
27.03.2020
00:30
Tokio CPI ex. Nahrungsmittel und Energie (Jahr)
27.03.2020
00:30
Tokio Verbraucherpreisindex (Jahr)
27.03.2020
00:30
Tokio CPI ex. frische Nahrungsmittel (Jahr)
27.03.2020
05:30
RBI Zinssatzentscheidung
27.03.2020
05:30
Reposatz - Reverse
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Aareal Bank AG15,11
0,13%
Aareal Bank Jahreschart
adidas205,75
-1,18%
adidas Jahreschart
Air France-KLM4,88
-5,09%
Air France-KLM Jahreschart
Allianz151,62
-1,83%
Allianz Jahreschart
Allianz SE Unsponsored American Depositary Receipt Repr 1-10 Sh14,70
-2,65%
Allianz Jahreschart
Altria Inc.33,23
1,82%
Altria Jahreschart
American Airlines Inc11,24
-12,83%
American Airlines Jahreschart
Aphria2,80
-7,24%
Aphria Jahreschart
Apple Inc.229,35
0,50%
Apple Jahreschart
Aroundtown Property Holdings PlcAroundtown Property Jahreschart
Aroundtown SA4,36
-3,05%
Aroundtown SA Jahreschart
Bayer52,97
4,09%
Bayer Jahreschart
BMW AG45,62
-0,19%
BMW Jahreschart
Boeing Co.136,98
-6,84%
Boeing Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)5,15
-2,83%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Ceconomy St.2,02
0,50%
Ceconomy St Jahreschart
Citigroup Inc.39,57
-1,31%
Citigroup Jahreschart
Commerzbank3,40
-5,62%
Commerzbank Jahreschart
Continental AG63,53
-3,33%
Continental Jahreschart
Covestro AG27,55
0,00%
Covestro Jahreschart
Daimler AG27,21
-0,40%
Daimler Jahreschart
Delta Air Lines Inc.26,00
-5,20%
Delta Air Lines Jahreschart
Deutsche Bank AG5,85
-0,70%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Euroshop AG10,30
-9,41%
Deutsche Euroshop Jahreschart
Deutsche Telekom AG11,98
2,32%
Deutsche Telekom Jahreschart
Drägerwerk AG & Co. KGaA Vz.101,00
5,37%
Drägerwerk Jahreschart
Dynatrace Inc Registered Shs24,55
0,25%
Dynatrace Jahreschart
E.ON SE9,49
3,24%
EON Jahreschart
Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG146,20
5,94%
EckertZiegler Strahlen- und Medizintechnik Jahreschart
EssilorLuxottica100,70
-0,74%
EssilorLuxottica Jahreschart
Fiat Chrysler (FCA)6,34
-4,08%
Fiat Chrysler (FCA) Jahreschart
Fiat S.p.A.Fiat Jahreschart
Fraport AG38,21
-0,03%
Fraport Jahreschart
freenet AG15,90
-0,13%
freenet Jahreschart
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)34,13
-2,94%
Fresenius Jahreschart
General Motors19,38
-0,50%
General Motors Jahreschart
Hammerson PLC R.E.I.T.0,80
-25,16%
Hammerson Jahreschart
Hannover Rück129,50
-0,38%
Hannover Rück Jahreschart
HeidelbergCement AG37,08
-3,03%
HeidelbergCement Jahreschart
Henkel KGaA St.66,20
2,95%
Henkel Jahreschart
Hennes & Mauritz AB (H & M, H&M)10,89
-3,01%
HennesMauritz (HM, H&M) Jahreschart
HolidayCheck AG1,33
-1,48%
HolidayCheck Jahreschart
Infineon AG13,48
0,75%
Infineon Jahreschart
innogy SE43,25
0,58%
innogy Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.84,50
1,75%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
KION GROUP AG39,17
2,59%
KION GROUP Jahreschart
Knorr-Bremse76,65
0,86%
Knorr-Bremse Jahreschart
Lufthansa AG8,80
-4,54%
Lufthansa Jahreschart
Mediaset S.p.A.1,89
-0,79%
Mediaset Jahreschart
Morgan Stanley30,40
-2,38%
Morgan Stanley Jahreschart
NORMA Group SE17,21
5,97%
NORMA Group Jahreschart
OrganiGram1,92
-1,82%
OrganiGram Jahreschart
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)11,83
-1,09%
Peugeot Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE6,80
-2,10%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
RTL S.A.30,02
-0,20%
RTL Jahreschart
Ryanair9,11
-0,07%
Ryanair Jahreschart
SAFRAN S.A.83,96
-3,63%
SAFRAN Jahreschart
Talanx AG30,36
0,60%
Talanx Jahreschart
Tesla456,25
-1,62%
Tesla Jahreschart
Tilray6,54
-21,14%
Tilray Jahreschart
TRATON12,57
-3,07%
TRATON Jahreschart
TUI4,20
-4,68%
TUI Jahreschart
Twitter23,00
-0,78%
Twitter Jahreschart
UBS10,46
0,00%
UBS Jahreschart
Unibail-Rodamco49,20
-7,66%
Unibail-Rodamco Jahreschart
United Airlines Holdings Inc Registered Shs28,00
-6,67%
United Airlines Jahreschart
Vapiano0,88
19,97%
Vapiano Jahreschart
Varta AG68,60
6,69%
Varta Jahreschart
Volkswagen (VW) St.122,80
2,33%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Walt Disney88,45
-0,41%
Walt Disney Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Lufthansa AG823212
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Allianz840400
Infineon AG623100
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
NEL ASAA0B733
Volkswagen (VW) AG Vz.766403