Neu: Nutzen Sie neue Funktionen auf finanzen.net als Erstes - hier informieren!
19.02.2019 20:02

Teslas Model 3 könnte Norwegen einen neuen Elektroauto-Rekord erreichen lassen

Land der E-Autos: Teslas Model 3 könnte Norwegen einen neuen Elektroauto-Rekord erreichen lassen | Nachricht | finanzen.net
Land der E-Autos
Folgen
Norwegen gilt als Vorreiter, was die Umstellung von traditionellen Antrieben auf Elektroautos anbelangt. Und nun könnte das Massenmarktmodell des US-amerikanische EV-Hersteller Tesla, der Model 3, dem nordeuropäischen Land zu einem neuen Rekord verhelfen.
Werbung
Im Jahr 2018 machten E-Autos 31,2 Prozent der neu angemeldeten Fahrzeuge in Norwegen aus - bei den Verkäufen von Elektroautos wurde eine Steigerung um 40 Prozent verzeichnet. Im globalen Vergleich steht das europäische Land an der Spitze und für 2019 rechnen Experten mit einem weiteren Anstieg.

Model 3 als weiterer Push?

Die rasante Beschreitung des Weges hin zum elektrisierten Verkehr in Norwegen sucht ihresgleichen. Einen weiteren Push für diese Entwicklung dürfte der Model 3 bringen, vermuten nun Experten. Denn Tesla habe bereits mehr als 5.000 Bestellungen allein für die beiden High-End-Versionen des Model 3 verzeichnet. Wie die Internetseite "electrek" verlautet, ist davon auszugehen, dass die bestellten Model 3 noch im ersten Quartal ausgeliefert werden - im Vergleich zum Vorjahr bereits eine rasante Steigerung. Denn dem gegenüber stehen insgesamt 8.623 Fahrzeuge ausgelieferte Tesla-Fahrzeuge im Jahr 2018. Der norwegische Rundfunk NRK schätzt sogar, dass es sich um 10.000 Model 3-Vorbestellungen handelt.

"Wir wollen mehr"

Nicht nur der Tesla-Anteil in Norwegen dürfte in diesem Jahr weiter zulegen - im Allgemeinen wird erwartet, dass konventionell betriebene Kfz immer weiter vom Markt in dem nordeuropäischen Land verdrängt werden. Die in Oslo für Umwelt und Verkehr zuständige Stadträtin Lan Marie Nguyen Berg macht deutlich, dass das Ziel noch lange nicht erreicht ist und die Vorreiterrolle noch ausbaufähig ist: "Wir wollen mehr", zitiert das Handelsblatt die Politikerin. Ab dem Jahr 2025 ist die Neuzulassung von Benzin- und Dieselfahrzeugen in der Elektroauto-Metropole wahrscheinlich nicht mehr möglich. Der Kauf eines Elektroautos in Norwegen wird dafür mittels eines ganzen Subventionspakets äußerst attraktiv gestaltet: Denn sowohl die Mehrwertsteuer als auch Mautgebühren werden für elektrisch betriebene Kfz nicht fällig - auch von der Kraftfahrzeugsteuer werden E-Auto-Besitzer befreit. Und für die Gewichtsteuer erhalten diese 50 Prozent Nachlass aufgrund des höheren Gewichts durch die Batterie. Des Weiteren dürfen in vielen Städten Norwegens Fahrer von Elektroautos die Busspuren nutzen und kostenlos parken. Darüber hinaus wird der Großteil des Stroms mittels Wasserkraft erzeugt, sodass die an den landesweit 8.500 Ladestationen getankte Energie nahezu emissionsfrei ist.

Die Auslieferung des Model 3 in Norwegen könnte die Straßen Norwegens also bald noch deutlicher mit Elektrofahrzeugen füllen und das Bestreben des europäischen Landes, auf klimafreundlichen Verkehr umzustellen, deutlich vorantreiben.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Tesla
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Tesla
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Ragnar Singsaas/Getty Images, Tesla

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    5
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Kein Verständnis
Tesla-Fan Cathie Wood zum S&P ESG-Rausschmiss: Lächerlich
Erst vor kurzem flog der Elektroautobauer Tesla aus dem Auswahlindex S&P ESG für nachhaltige Investments. Nicht nur CEO Elon Musk reagierte äußerst ungehalten, auch ARK Invest-Chefin Cathie Wood findet die Entscheidung "lächerlich".
23.05.22
Börsen: Unselige Mixtur für die Kurse (Redaktion Finanzen Verlag)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.05.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.04.2022Tesla UnderperformBernstein Research
21.04.2022Tesla BuyDeutsche Bank AG
21.04.2022Tesla UnderweightBarclays Capital
21.04.2022Tesla OutperformCredit Suisse Group
21.04.2022Tesla BuyDeutsche Bank AG
21.04.2022Tesla OutperformCredit Suisse Group
21.04.2022Tesla BuyJefferies & Company Inc.
19.04.2022Tesla OutperformCredit Suisse Group
04.04.2022Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
10.05.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.04.2022Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
19.04.2022Tesla NeutralUBS AG
04.04.2022Tesla NeutralUBS AG
28.03.2022Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
21.04.2022Tesla UnderperformBernstein Research
21.04.2022Tesla UnderweightBarclays Capital
21.04.2022Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
04.04.2022Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
24.03.2022Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: Wall Street letztlich stärker -- DAX beendet Sitzung knapp über 14.000 Punkten -- CureVac spürt immer noch Folgen von Impfstoff-Misserfolg -- VW, Aareal Bank, RWE im Fokus

App-Store von Apple laut Studie an 400.000 Arbeitsplätze in Deutschland gekoppelt. Affenpocken-Impfstoff laut Hersteller in ausreichender Menge vorhanden. Danone und Reckitt fahren Export von Babynahrung in die USA hoch. EZB-Direktor Panetta für Zinspolitik als Hauptinstrument der Geldpolitik - Rehn für kleinen Zinsschritt im Juli.

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln