STOXX 50-Performance im Fokus

Minuszeichen in Europa: STOXX 50 verbucht zum Start des Dienstagshandels Verluste

16.04.24 09:27 Uhr

Minuszeichen in Europa: STOXX 50 verbucht zum Start des Dienstagshandels Verluste | finanzen.net

Das macht der STOXX 50 morgens.

Um 09:10 Uhr notiert der STOXX 50 im STOXX-Handel 1,21 Prozent schwächer bei 4.336,77 Punkten. Zuvor ging der STOXX 50 0,443 Prozent schwächer bei 4.370,58 Punkten in den Handel, nach 4.390,03 Punkten am Vortag.

Der STOXX 50 erreichte heute sein Tageshoch bei 4.370,58 Einheiten, während der niedrigste Stand des Börsenbarometers bei 4.330,33 Punkten lag.

STOXX 50-Entwicklung seit Jahresbeginn

Vor einem Monat ruhte der STOXX-Handel wochenendbedingt. Am vorherigen Handelstag, dem 15.03.2024, wies der STOXX 50 4.374,30 Punkte auf. Der STOXX 50 wies vor drei Monaten, am 16.01.2024, einen Wert von 4.072,50 Punkten auf. Vor einem Jahr ruhte der STOXX-Handel wochenendbedingt. Am vorherigen Handelstag, dem 14.04.2023, wurde der STOXX 50 mit 4.044,51 Punkten gehandelt.

Der Index legte auf Jahressicht 2024 bereits um 5,98 Prozent zu. Das Jahreshoch des STOXX 50 liegt derzeit bei 4.462,29 Punkten. Bei 4.010,21 Punkten steht hingegen das Jahrestief.

Tops und Flops im STOXX 50

Die stärksten Einzelwerte im STOXX 50 sind aktuell Enel (+ 0,13 Prozent auf 5,88 EUR), Nestlé (-0,24 Prozent auf 92,28 CHF), Reckitt Benckiser (-0,31 Prozent auf 41,69 GBP), Deutsche Telekom (-0,33 Prozent auf 21,06 EUR) und Unilever (-0,34 Prozent auf 37,57 GBP). Unter den schwächsten STOXX 50-Aktien befinden sich hingegen UBS (-2,97 Prozent auf 25,47 CHF), Rio Tinto (-2,38 Prozent auf 52,81 GBP), UniCredit (-2,18 Prozent auf 33,60 EUR), BASF (-2,01 Prozent auf 50,71 EUR) und Siemens (-1,89 Prozent auf 172,58 EUR).

STOXX 50-Aktien mit dem größten Börsenwert

Im STOXX 50 weist die BP-Aktie derzeit das größte Handelsvolumen auf. 1.627.983 Aktien wurden zuletzt an der Heimatbörse gehandelt. Mit einer Marktkapitalisierung von 525,864 Mrd. Euro macht die Novo Nordisk-Aktie im STOXX 50 derzeit den höchsten Börsenwert aus.

KGV und Dividende der STOXX 50-Titel

Im STOXX 50 verzeichnet die Santander-Aktie 2024 laut FactSet-Schätzung mit 6,25 das niedrigste Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Im Index weist die BAT-Aktie mit 10,40 Prozent 2024 laut FactSet-Schätzung voraussichtlich die höchste Dividendenrendite auf.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf BASF

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf BASF

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: nito / Shutterstock.com

Nachrichten zu Siemens AG

Analysen zu Siemens AG

DatumRatingAnalyst
17.05.2024Siemens OutperformRBC Capital Markets
17.05.2024Siemens UnderweightBarclays Capital
17.05.2024Siemens BuyUBS AG
16.05.2024Siemens BuyDeutsche Bank AG
16.05.2024Siemens OutperformBernstein Research
DatumRatingAnalyst
17.05.2024Siemens OutperformRBC Capital Markets
17.05.2024Siemens BuyUBS AG
16.05.2024Siemens BuyDeutsche Bank AG
16.05.2024Siemens OutperformBernstein Research
16.05.2024Siemens OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
10.08.2023Siemens Market-PerformBernstein Research
10.08.2023Siemens HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.07.2023Siemens HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.06.2023Siemens Market-PerformBernstein Research
20.06.2023Siemens Market-PerformBernstein Research
DatumRatingAnalyst
17.05.2024Siemens UnderweightBarclays Capital
05.04.2024Siemens UnderweightBarclays Capital
14.02.2024Siemens UnderweightBarclays Capital
09.02.2024Siemens UnderweightBarclays Capital
03.01.2024Siemens UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"