30.10.2020 09:27

Novo Nordisk-Aktie dennoch schwächer: Neue Medikamente treiben Novo Nordisk

Rückenwind: Novo Nordisk-Aktie dennoch schwächer: Neue Medikamente treiben Novo Nordisk | Nachricht | finanzen.net
Rückenwind
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.01. zusätzlich! -W-

Das Geschäft mit neueren Diabetes-Medikamenten hat dem Pharmakonzern Novo Nordisk auch im dritten Quartal Rückenwind verliehen.
Werbung
Dank dem Flagschiff Ozempic und dem Newcomer Rybelsus konnten die Dänen die Umsätze mit sogenannten GLP-1-Mitteln wechselkursbereinigt um fast ein Drittel steigern, wie der Konzern am Freitag in Bagsvaerd zur Vorlage seiner endgültigen Quartalszahlen mitteilte.

Die neuartigen GLP-1-Medikamente ahmen für ihre blutzuckernsenkende Wirkung ein gleichnamiges Darmhormon nach, zudem können sie eine günstige Wirkung auf das Körpergewicht haben. Zu dieser Kategorie gehört Novo Nordisks Medikament Ozempic, das sich, obwohl erst wenige Jahre auf dem Markt bereits zur umsatzstärksten Arznei des Konzerns entwickelt hat. Seit Jahresbeginn hat die Firma mit dem Mittel rund 15 Milliarden dänische Kronen (rund 2 Mrd Euro) umgesetzt - und damit mehr als doppelt so viel wie vor einem Jahr. Das erst im Frühjahr in der Europäischen Union zugelassene Medikament Rybelsus spielte Novo Nordisk 2020 bisher Umsätze von rund einer Milliarde Kronen ein.

Der Insulin-Hersteller hatte bereits Anfang Oktober seine Jahresprognosen zum wiederholten Mal angehoben, da die Geschäfte des Konzerns nach einem von der Corona-Pandemie belasteten zweiten Quartal zwischen Juli und September wieder an Fahrt aufgenommen hatten. "Wir sind trotz der negativen Effekte durch Covid-19 sehr zufrieden mit unserer Entwicklung in den ersten neun Monaten", sagte Konzernchef Lars Fruergaard Jørgensen laut Mitteilung.

Seinen Gewinn unter dem Strich konnte Novo Nordisk nach neun Monaten um neun Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf rund 32,8 Milliarden Dänische Kronen steigern, dies entspricht umgerechnet etwa 4,4 Milliarden Euro. Wie bereits bekannt kletterten die Erlöse nominal auf 94,8 Milliarden Kronen, dies war währungsbereinigt ein Zuwachs von sieben Prozent.

Novo Nordisk-Aktien geben an der Nasdaq Nordic derzeit um 1,07 Prozent auf 420,50 Dänische Kronen ab

/tav/eas/jha

BAGSVAERD (dpa-AFX)

Bildquellen: Novo Nordisk

Nachrichten zu Novo Nordisk

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Novo Nordisk

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.01.2021Novo Nordisk NeutralCredit Suisse Group
20.01.2021Novo Nordisk UnderperformJefferies & Company Inc.
18.01.2021Novo Nordisk overweightJP Morgan Chase & Co.
15.01.2021Novo Nordisk buyDeutsche Bank AG
04.01.2021Novo Nordisk kaufenJP Morgan Chase & Co.
18.01.2021Novo Nordisk overweightJP Morgan Chase & Co.
15.01.2021Novo Nordisk buyDeutsche Bank AG
04.01.2021Novo Nordisk kaufenJP Morgan Chase & Co.
01.12.2020Novo Nordisk overweightJP Morgan Chase & Co.
12.11.2020Novo Nordisk overweightJP Morgan Chase & Co.
20.01.2021Novo Nordisk NeutralCredit Suisse Group
17.12.2020Novo Nordisk NeutralUBS AG
09.11.2020Novo Nordisk NeutralUBS AG
02.11.2020Novo Nordisk NeutralUBS AG
30.10.2020Novo Nordisk HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
20.01.2021Novo Nordisk UnderperformJefferies & Company Inc.
09.11.2020Novo Nordisk UnderweightMorgan Stanley
30.10.2020Novo Nordisk UnderperformJefferies & Company Inc.
09.10.2020Novo Nordisk VerkaufenDZ BANK
09.10.2020Novo Nordisk UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Novo Nordisk nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht leichter ins Wochenende -- US-Börsen gehen ohne starke Ausbrüche aus dem Handel -- VW mit deutlichem Gewinnrückgang -- TUI-Belegschaft schrumpft wohl um ein Drittel -- IBM, Intel im Fokus

Investor: Russischer Stromkonzern sollte Uniper-Tochter übernehmen. Schlumberger verdient trotz Umsatzrückgang mehr. BMW schafft CO2-Flottenziel der EU für 2020 locker. Porsche SE erwartet höheren Gewinn für 2020. Investoren verklagen anscheinend Bayer wegen Glyphosat in Deutschland. Vivendi kauft Anteil an spanischem Medienkonglomerat Prisa. ifo: China überholt Deutschland - Weltgrößter Leistungsbilanzüberschuss.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln