finanzen.net
19.09.2019 19:41
Bewerten
(16)

Bekannter Investor rät zum Verkauf der Apple-Aktie: Eine Korrektur im Tech-Sektor ist "unvermeidlich"

10%iger Kursrutsch: Bekannter Investor rät zum Verkauf der Apple-Aktie: Eine Korrektur im Tech-Sektor ist "unvermeidlich" | Nachricht | finanzen.net
10%iger Kursrutsch
Geht es nach Investor Paul Meeks, ist es "unvermeidlich", dass große Technologie-Unternehmen schon bald eine Korrektur erleben werden. Insbesondere der weiter schwelende Handelskrieg stelle eine große Belastung dar.
• Meeks befürchtet Kursrücksetzer bei Tech-Aktien
• Wirtschaftliche und politische Spannungen sorgen für Unsicherheit
• Meeks: Apple verkaufen, Salesforce kaufen

Meeks: Wir können der Verlangsamung nicht entkommen

Paul Meeks, Portfoliomanager bei Independent Solutions Wealth Management, warnte kürzlich vor zu viel Euphorie an den Märkten. Es prognostiziert eine kurzfristige Korrektur im Technologiesektor. "Es ist unvermeidlich", sagte er jüngst gegenüber CNBCs "Trading Nation". Einer der wichtigsten Gründe für seine Einschätzung seien die Auswirkungen des US-chinesischen Handelskrieges. "Mein typisches Technologieunternehmen ist tief in eine Lieferkette zwischen den beiden Nationen eingebunden", so Meeks, der während des Dotcom-Booms den weltweit größten Technologiefonds leitete. Er sehe zeitnah keine Auflösung, zumindest keine vollständige, nicht vor den Wahlen im nächsten Jahr, erklärte er im Interview weiter.

Daneben bereite ihm aber auch die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums Sorgen. "Wir haben auch begonnen, einen Rückgang der Wachstumsrate vor allem im Ausland zu beobachten, weniger drastisch hier in den Staaten. Aber viele Leute erkennen nicht, dass technische Produkte und Dienstleistungen, ob an das Unternehmen oder an den Verbraucher verkauft, typischerweise zyklisch sind", merkte der Experte weiter an. "Wir werden nicht in der Lage sein, der Verlangsamung zu entkommen", befürchtet er. Die technologiebasierte Nasdaq stehe daher vor einem Kursrutsch um rund 10 Prozent.

Pullback als Einstiegschance?

Dennoch, trotz des zu erwartenden Rücksetzers, rät Meeks, weiterhin am Aktienmarkt zu bleiben. Er setzt auf gute Einstiegschancen: "Ich habe immer ein Auge auf meinen Lieblings-Tech-Namen, und ich suche nach Möglichkeiten, sie an ihren Tiefständen zu kaufen".

Bei Apple sehe das seiner Meinung nach allerdings anders aus. Der iKonzern stand lange auf der Kaufliste des Experten, mittlerweile rät er jedoch davon ab, in Aktien von Apple zu investieren. Meeks selbst plane, seine ohnehin untergewichtete Position weiter zu reduzieren und Gewinne mitzunehmen, heißt es bei CNBC. Denn trotz der neuen Modelle dürften die iPhone-Verkäufe weiterhin schleppend verlaufen, erwartet Meeks.

Stattdessen wolle er "versuchen, einige Geschäfte mit Software zu machen", so der Experte. Seiner Meinung nach sei Salesforce eine gute Wahl. "Diejenige, die mir am besten gefällt, wenn ich Apple verlasse und den Softwarebereich vergrößere, ist Salesforce.com", denn damit "kann man ein 100%iges Softwareunternehmen bekommen, das schneller wächst und viel profitabler ist als alles, was Apple tut".

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: apple, 3000ad / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Fokus auf Eigenproduktionen
Apple bringt wohl eigenes Filmstudio an den Start
Apple musste für die Serien, die der Tech-Konzern für seinen Streamingdienst Apple TV+ kaufte, tief in die Tasche greifen. Doch nun will der iPhone-Hersteller selbst in die Produktion einsteigen.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.10.2019Apple Equal weightBarclays Capital
15.10.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
14.10.2019Apple buyUBS AG
04.10.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
02.10.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15.10.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
14.10.2019Apple buyUBS AG
30.09.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
26.09.2019Apple buyUBS AG
16.09.2019Apple overweightMorgan Stanley
17.10.2019Apple Equal weightBarclays Capital
04.10.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
02.10.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
21.09.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
13.09.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.09.2019Apple ReduceHSBC
20.05.2019Apple ReduceHSBC
10.04.2019Apple ReduceHSBC
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX gibt zum Handelsende ab -- US-Börsen leicht im Plus -- Infineon hat grünes Licht für Cypress-Übernahme -- Netflix verbucht höheren Gewinn -- Wirecard, BVB, IBM, Tesla, Lufthansa, GEA im Fokus

Morgan Stanley steigert überraschend Gewinn. HSBC prüft angeblich Verkleinerungen im Aktiengeschäft. Fusion von T-Mobile und Sprint bekommt von FCC grünes Licht. zooplus steigert Umsatz. Trump: Hoffe auf erfolgreiche Handelsgespräche mit EU. Nestlé wächst weiter und kündigt Aktienrückkauf an. Corestate bestätigt nach Kurssturz seine Ziele.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2019
Wer verdiente am meisten?
Die Performance der Rohstoffe in in Q3 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der TecDAX-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733
Amazon906866
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Netflix Inc.552484
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
TUITUAG00