24.08.2017 13:51
Bewerten
(3)

Neue Apple-Gerüchte: An diesem Datum findet die iPhone 8-Keynote statt

Das Datum ist raus: Neue Apple-Gerüchte: An diesem Datum findet die iPhone 8-Keynote statt | Nachricht | finanzen.net
Das Datum ist raus
DRUCKEN
In jüngster Zeit haben sich die Gerüchte um das iPhone 8 nahezu überschlagen. Nun soll endlich auch das Datum für die Keynote feststehen, bei der das Smartphone aus dem Hause Apple vorgestellt werden soll. Und nicht nur das: Auch der offizielle Verkaufsstart des iPhone 8 ist offenbar bekannt.
Der Wirbel um das langersehnte iPhone 8 war in den letzten Wochen groß. Immer wieder gab es neue Gerüchte um das Erscheinungsdatum des nächsten Highend-Smartphones von Apple - zuletzt war sogar der November im Gespräch. Nun will der französiche Apple-Blog "Mac4Ever" jedoch Licht ins Dunkel bringen. Aus Kreisen von Mobilfunkbetreibern will der Blog erfahren haben, dass die Keynote - auf der das neue iPhone der Öffentlichkeit vorgestellt wird - in knapp drei Wochen stattfinden wird - am Dienstag, den 12. September. Auch für den Verkaufsstart des iPhone 8 will die Internetseite ein Datum in Erfahrung gebracht haben.

Apple-Keynote mit einer Woche Verspätung - aus guten Gründen

Im letzten Jahr hatte Apple am 7. September das iPhone 7 vorgestellt. Das heißersehnte iPhone 8 würde nun - wenn die Informationen korrekt sind - eine Woche später vorgestellt werden. Es gibt jedoch gute Gründe die dafür sprechen. Zum einen läge der frühere Termin, der 5. oder 6. September, näher am langen Labour-Day-Wochenende, zu dem auch Montag der 4. September zählt. Direkt einen Tag später die Keynote abzuhalten, wenn die Hälfte der USA möglicherweise gerade aus den Feiertagen zurückkehrt, erscheint taktisch unklug.

Ein weiteres wichtiges Indiz, dass die Apple-Keynote nicht ganz unmittelbar ins Haus steht, ist die Tatsache, dass die typischen medialen Hinweise bislang ausgeblieben sind. Keiner der beiden bekannten Tech-Reporter Marc Gurman und John Paczkowski hat ein - in der Vergangenheit auch oft lanciertes - Gerücht über das iPhone 8 vermeldet. Das ist, gemessen an den vergangenen Keynotes, höchst untypisch. Ein neues - und darüber hinaus derart heiß ersehntes - iPhone ohne die üblichen medialen Gerüchte-Manöver vorzustellen, sähe Apple nicht ähnlich.

Darum muss die Apple-Keynote noch im September stattfinden

Auch wenn die Keynote wohl später stattfinden wird als die im vorigen Jahr - allzu viel Zeit kann sich Apple auch nicht lassen. Apples eigener Ausblick auf das Gesamtjahr deutet darauf hin: Um diesen optimistischen Umsatzausblick einhalten zu können, muss Apple das iPhone 8, iPhone 7s und 7s Plus noch im laufenden Quartal ausliefern. Ein umsatzstarkes Verkaufswochenende würde dafür wahrscheinlich bereits ausreichen. In der Vergangenheit wurde Apple an einem solchen Wochenende bis zu 15 Millionen Smartphones los. Als möglicher Verkaufsstart nach der Keynote steht daher nun Freitag, der 22. September hoch im Kurs. Traditionell launcht Apple seine neuen Produkte immer an einem Freitag. Auch "Mac4ever" hat den 22. September nun genannt. Eine Keynote zehn Tage vor dem Verkaufsstart wäre demnach ein gutes Datum. Am 15. September würde dann wahrscheinlich die Vorbestellungsphase beginnen. Dazu passt ein Hinweis, den "giga.de" von einem Leser erhalten haben will. Demnach soll Vodafone ab dem 15. September Vorbestellungen für das iPhone 8 akzeptieren.

iPhone 8: Jeder Tag mehr ist wichtig

Es gibt noch einen weiteren - vielleicht den wichtigsten - Grund, weshalb Apple die Keynote etwas später abhalten wird. Wie "Meedia" aus Zuliefererkreisen erfuhr, ist Apple um jeden weiteren Tag dankbar, um die Produktion bis zum Launch in Gang zu bekommen. Der "Korea Herald" berichtete Anfang der Woche, dass Apple seine Massenproduktion erst Mitte September hochfahren werde. Das bedeutet, Apple befindet sich aktuell in einer Art Dilemma. Einerseits drängt die Zeit für Apple, um die optimistische Umsatzprognose einzuhalten, andererseits braucht Apple jedoch offenbar noch Zeit, um die Produktion anzuschieben. Alles in allem erscheint der 12. September als Keynote-Datum daher wie ein guter Kompromiss.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Justin Sullivan/Getty Images, istock/winhorse, Kevork Djansezian/Getty Images

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    9
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.02.2018Apple buyUBS AG
05.02.2018Apple overweightMorgan Stanley
05.02.2018Apple OutperformRBC Capital Markets
02.02.2018Apple market-performBernstein Research
02.02.2018Apple Market PerformBMO Capital Markets
06.02.2018Apple buyUBS AG
05.02.2018Apple overweightMorgan Stanley
05.02.2018Apple OutperformRBC Capital Markets
02.02.2018Apple Market PerformBMO Capital Markets
02.02.2018Apple kaufenRBC Capital Markets
02.02.2018Apple market-performBernstein Research
02.02.2018Apple HoldMorningstar
02.02.2018Apple Equal weightBarclays Capital
30.01.2018Apple HoldDeutsche Bank AG
22.01.2018Apple NeutralAtlantic Equities
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Dow stärker erwartet -- Neue Mitglieder bescheren XING unerwartet kräftiges Wachstum -- Tweet von Kylie Jenner löst Snap-Kursrutsch aus -- Deutsche Telekom, HP im Fokus

Kooperation zwischen RIB Software und Microsoft treibt RIB-Aktie an. McDonald's auf Sparkurs? Blue Buffalo-Aktie legt vorbörslich zweistellig zu: General Mills will Blue Buffalo kaufen. Kein Cheeseburger im Happy Meal. US-Investor zu Bitcoin: Warum sollte ich die Währung der Zukunft verkaufen? Bank of America hebt Zinsprognose für USA an.

Top-Rankings

KW 8: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Sechsstelliges Einkommen
So viel Geld lässt sich in Deutschland mit YouTube verdienen
Regionen mit guten Gehältern
In diesen Städten sind Arbeitnehmer am zufriedensten

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Sonstiges
15:22 Uhr
Inflation der Aktionäre
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Telekom AG555750
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Steinhoff International N.V.A14XB9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon906866
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
E.ON SEENAG99
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
CommerzbankCBK100
EVOTEC AG566480
Allianz840400
Baumot Group AGA2DAM1
Siemens AG723610