aktualisiert: 01.07.2022 22:05

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX geht etwas fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen stark-- Siemens nimmt Milliarden-Abschreibung auf Siemens Energy vor -- Commerzbank, TUI, JENOPTIK, BMW im Fokus

Folgen
BMW: Empfindlicher Dämpfer bei US-Verkäufen. USA bestellt erneut Affenpocken-Impfstoff bei Bavarian Nordic. Porsche setzt in den USA im zweiten Quartal mehr Autos ab. Salmonellen-Schokolade von Barry Callebaut ist nicht in Läden gelangt. BASF und MAN wollen gemeinsam riesige Wärmepumpe in Ludwigshafen bauen.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Leitindex konnte vor dem Wochenende nach einem volatilen Verlauf letztlich zulegen.

Der DAX wechselte nach eienm schwachen Start mehrmals das Vorzeichen und verabschiedete sich 0,23 Prozent fester bei 12.813,03 Punkten ins Wochenende. Auch der TecDAX konnte seine frühen Verluste abschütteln und schloss 0,3 Prozent stärker bei 2.895 Zählern.

Der Inflationsdruck im Euroraum nahm deutlicher als erwartet zu - die Inflationsrate stieg im Juni auf ein neues Rekordhoch. So kletterten die Verbraucherpreise im Jahresvergleich um 8,6 Prozent, während Volkswirte im Schnitt nur mit einer Rate von 8,5 Prozent gerechnet hatten. "Keine Entspannung in Sachen Teuerung - trotz deutschem Entlastungspaket", kommentierte der Ökonom Thomas Gitzel von der Liechtensteiner VP Bank.

"Die Rezessionssorgen haben die Finanzmärkte fest im Griff. Die hohen Inflationsraten und falkenhafte Kommentare von diversen Notenbankern halten Zinserhöhungserwartungen hoch und damit aber eben auch Konjunktursorgen", hieß es laut der dpa von der Commerzbank.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Anleger an den europäischen Börsen zeigten sich am Freitag zurückhaltend.

Der EURO STOXX 50 schwankte zwischen Verlusten und Gewinnen und beendete den Handelstag schlussendlich mit einem Minus von 0,3 Prozent bei 3.443 Einheiten.

Am Vortag ging das schwächste erste Halbjahr seit 2008 in Europa zu Ende. "Die Rezessionssorgen haben den Markt voll im Griff", gibt Dow Jones Newswires einen Marktteilnehmer wieder. Die Europäische Industrie büßte im Juni an Schwung ein, während der Inflationsdruck im Euroraum deutlicher als erwartet zugenommen hat.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die US-Börsen schlossen am Freitag freundlich.

Der Dow Jones legte bis zum Handelsschluss um 1,05 Prozent auf 31.097,26 Punkte zu. Eröffnet hatte er noch 0,12 Prozent tiefer bei 30.737,77 Punkten, im zweiten Anlauf gelang ihm dann im späten Handel jedoch ein nachhaltiger Anstieg in die Gewinnzone. Der technologielastige NASDAQ Composite ging mit einem Plus von 0,9 Prozent bei 11.127,85 Zählern ins Wochenende. Auch er konnte im Handelsverlauf seinen anfänglichen Verlust von 0,20 Prozent auf 11.006,83 Zähler wett machen und Gewinne einfahren.

Vor dem verlängerten Wochenende - am Montag wird nämlich aufgrund des Unabhängigkeitstags nicht gehandelt - lag weiterhin die anhaltend hohe Inflation im Anlegerfokus, welche die Zentralbanken gezwungen hat, die jahrelange Politik des lockeren Geldes zu beenden und die Zinssätze zügig zu erhöhen. Infolge dessen wwuchs auch wieder die Angst vor einer Rezession: "Wir können sehen, dass die Weichen für eine Rezession gestellt werden", sagte etwa Seema Shah, Chefstrategin bei Principal Global Investors.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die asiatischen Börsen präsentierten sich am Freitag schwächer.

In Tokio fiel der Leitindex Nikkei bis zum Handelsende um 1,73 Prozent auf 25.935,62 Punkte.

Auf dem chinesischen Festland notierte der Shanghai Composite letztlich 0,32 Prozent leichter bei 3.387,64 Zählern. Der Hang Seng in Hongkong befand sich am Freitag im Feiertag und war zuvor am Donnerstag bei 21.859,79 Stellen um 0,62 Prozent schwächer aus dem Handel gegangen.

Die Börse in Hongkong bleib vor dem Wochenende wegen der Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag der Rückgabe der früheren britischen Kronkolonie 1997 an China geschlossen. In Festlandchina hielten sich die Verluste am Freitag in Grenzen, in Japan dagegen ging es deutlich abwärts. Belastend wirkte hier, dass sich die Stimmung in den Manageretagen der japanischen Großindustrie im zweiten Quartal weiter eingetrübt hat. In China hat sich die Stimmung unter den kleineren und mittleren Industriebetrieben aus dem Privatsektor im Juni derweil deutlich gebessert.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
13.863,00
DAX Chart
33.900,60
DOW JONES Chart
3.193,96
TecDAX Chart
13.666,70
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
01.07.22Burckhardt Compression AG
Hauptversammlung
01.07.22DOTTIKON ES HOLDING AG
Hauptversammlung
01.07.22USU Software AG
Hauptversammlung
01.07.22HELMA AG
Hauptversammlung
01.07.22Polytec
Hauptversammlung
01.07.22ZUMTOBEL AG
Quartalszahlen
01.07.22Aequus Pharmaceuticals Inc
Quartalszahlen
01.07.22Altech Co Ltd
Quartalszahlen
01.07.22ASKUL Corp
Quartalszahlen
01.07.22Bitcoin Group SE
Hauptversammlung
01.07.22BlueRock Diamonds PLC Registered Shs
Quartalszahlen
01.07.22Canadian International Pharma Corp Registered Shs
Quartalszahlen
01.07.22CBD Global Sciences Inc Registered Shs
Quartalszahlen
01.07.22Daiseki Co Ltd
Quartalszahlen
01.07.22DCM Holdings Co Ltd
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
01.07.2022
00:00
ANZ - Roy Morgan Verbrauchervertrauen
01.07.2022
00:30
AiG Performanceindex für die verarbeitende Industrie
01.07.2022
00:45
Baubewilligungen (Monat)
01.07.2022
01:00
S&P Global Einkaufsmanagerindex Industrie
01.07.2022
01:30
Arbeitslosenquote
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ABOUT YOU8,28
-0,36%
ABOUT YOU Jahreschart
adidas172,58
-0,38%
adidas Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)108,74
0,61%
Airbus Jahreschart
AIXTRON SE24,67
1,27%
AIXTRON Jahreschart
Alphabet A (ex Google)120,26
1,92%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon141,24
1,76%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.170,46
1,77%
Apple Jahreschart
Barry Callebaut AG (N)
0,00%
Barry Callebaut Jahreschart
BASF44,05
-0,71%
BASF Jahreschart
Bavarian Nordic A/S46,00
3,14%
Bavarian Nordic Jahreschart
Bayer53,63
-1,22%
Bayer Jahreschart
BayWa AG (vink. NA)46,10
0,88%
BayWa Jahreschart
BMW AG78,33
0,41%
BMW Jahreschart
BP plc (British Petrol)5,04
-0,73%
BP Jahreschart
BYD Co. Ltd.35,70
0,28%
BYD Jahreschart
China Southern Airlines Co Ltd (A)6,25
-1,42%
China Southern Airlines Jahreschart
Coinbase90,01
4,66%
Coinbase Jahreschart
Commerzbank7,16
0,08%
Commerzbank Jahreschart
DEUTZ AG4,29
-0,46%
DEUTZ Jahreschart
DMG MORI40,80
0,00%
DMG MORI Jahreschart
eBay Inc.48,20
2,40%
eBay Jahreschart
Fortum Oyj11,85
3,36%
Fortum Jahreschart
Gazprom PJSCGazprom PJSC Jahreschart
GEA37,34
0,05%
GEA Jahreschart
General Motors38,25
1,89%
General Motors Jahreschart
GIC Housing Finance Ltd Dematerialised134,00
0,75%
GIC Housing Finance Jahreschart
Goldman Sachs347,45
1,82%
Goldman Sachs Jahreschart
Hennes & Mauritz AB (H & M, H&M)12,73
-0,42%
HennesMauritz (HM, H&M) Jahreschart
HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)13,48
-0,59%
HHLA Jahreschart
Inditex S.A. (Industria de Diseno Textil)25,43
0,71%
Inditex Jahreschart
JENOPTIK AGJENOPTIK Jahreschart
JENOPTIK AG23,78
-0,83%
JENOPTIK Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.120,08
1,56%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
KION GROUP AG44,21
0,55%
KION GROUP Jahreschart
Koenig & Bauer AG13,88
-0,43%
KoenigBauer Jahreschart
KRONES AG88,00
-0,73%
KRONES Jahreschart
KUKA AG82,90
0,12%
KUKA Jahreschart
Lufthansa AG6,71
1,41%
Lufthansa Jahreschart
Marks & Spencer plc1,59
-0,31%
MarksSpencer Jahreschart
Mercedes-Benz Group (ex Daimler)60,84
-0,02%
Mercedes-Benz Group (ex Daimler) Jahreschart
Meta Platforms (ex Facebook)177,60
1,25%
Meta Platforms (ex Facebook) Jahreschart
Microsoft Corp.288,60
1,62%
Microsoft Jahreschart
MicroStrategy Inc349,90
8,34%
MicroStrategy Jahreschart
MTU Aero Engines AG197,25
2,26%
MTU Aero Engines Jahreschart
NEL ASA1,57
-0,76%
NEL ASA Jahreschart
Netflix Inc.245,20
1,47%
Netflix Jahreschart
Nordex AG10,65
0,76%
Nordex Jahreschart
NORMA Group SE18,51
2,15%
NORMA Group Jahreschart
PayPal Inc100,20
2,23%
PayPal Jahreschart
Pfeiffer Vacuum AG141,00
0,00%
Pfeiffer Vacuum Jahreschart
R. Stahl AG13,70
1,48%
R Stahl Jahreschart
Rheinmetall AG169,35
1,29%
Rheinmetall Jahreschart
Roche AG (Genussschein)
0,00%
Roche Jahreschart
Roku Inc.81,17
2,77%
Roku Jahreschart
RWE AG St.42,41
-0,82%
RWE Jahreschart
SAF-HOLLAND SE Inhaber-Akt8,49
-2,19%
SAF-HOLLAND Jahreschart
Shell (ex Royal Dutch Shell)26,03
-1,40%
Shell (ex Royal Dutch Shell) Jahreschart
Siemens AG112,42
0,39%
Siemens Jahreschart
Siemens Energy AG16,59
1,13%
Siemens Energy Jahreschart
Siemens Gamesa Renewable Energy SA17,85
-0,64%
Siemens Gamesa Renewable Energy SA Jahreschart
Siemens Healthineers AG51,60
-0,04%
Siemens Healthineers Jahreschart
Silvergate Capital Corporation Registered Shs -A-102,52
-2,16%
Silvergate Capital A Jahreschart
Singulus Technologies AG2,30
4,55%
Singulus Technologies Jahreschart
SMT Scharf AG12,15
0,00%
SMT Scharf Jahreschart
Swiss Re AG
0,00%
Swiss Re Jahreschart
Teladoc Inc39,34
3,43%
Teladoc Jahreschart
Tesla912,10
4,12%
Tesla Jahreschart
thyssenkrupp AG5,90
-0,03%
thyssenkrupp Jahreschart
TUI1,84
0,30%
TUI Jahreschart
Twitter43,83
2,57%
Twitter Jahreschart
Uniper7,90
3,95%
Uniper Jahreschart
Volkswagen (VW) AG Vz.149,76
1,15%
Volkswagen (VW) vz Jahreschart
Volvo Car7,04
-1,77%
Volvo Car Jahreschart
Vossloh AG36,75
-0,54%
Vossloh Jahreschart
Wacker Neuson SE18,51
-1,33%
Wacker Neuson Jahreschart
WashTec AG40,45
-0,25%
WashTec Jahreschart
Wienerberger AG24,80
1,14%
Wienerberger Jahreschart
Wirecard AG0,03
2,74%
Wirecard Jahreschart
Zalando31,60
-1,50%
Zalando Jahreschart
Zoom Video Communications106,50
0,60%
Zoom Video Communications Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln