aktualisiert: 03.11.2021 21:07

Nach Fed-Entscheid: US-Börsen beenden Handel im Plus -- DAX schließt auf Vortagesniveau -- Fed reduziert Anleihekäufe -- Misstrauensvotum gegen VW-Chef -- TeamViewer, Lufthansa, Zalando, BMW im Fokus

Folgen
freenet hebt Prognose für Gesamtjahr an. alstria office erhöht Prognose. EMA stoppt Prüfung von COVID-Medikament von Eli Lilly. Facebook gibt Gesichtserkennungs-Funktion auf - Whistleblowerin besorgt über "Metaverse"-Pläne. Amgen verdient trotz steigendem Umsatz weniger. KION baut neues Werk für Lagertechnik in China - Umsatzziel angehoben.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Am deutschen Aktienmarkt ging es am Mittwoch ruhig zu.

Der DAX legte zur Handelseröffnung kaum zu und pendelte dann weiter um seinen Vortagesschlusskurs. Am Abend stand noch ein marginales Plus von 0,03 Prozent auf 15.959,98 Punkte an der DAX-Tafel. Der TecDAX präsentierte sich daneben mit deutlichen Zuwächsen, nachdem er zum Start minimal zugelegt hatte. Letztendlich wies er Gewinne von 0,8 Prozent auf 3.920,89 Zähler aus.

Zur Wochenmitte blieb der DAX weiter in Lauerstellung auf einen neuen Höchststand. Das Rekordhoch vom August bei 16.030 Punkten blieb im Visier, zumal auch die US-Indizes ihre Rekordjagd fortsetzten. "Der deutsche Leitindex befindet sich nun bereits Anfang November in der Jahresend-Rally", so der technische Analyst und Kapitalmarktexperte Martin Utschneider von Donner & Reuschel. Saisonal spreche alles für weiter steigende Kurse: "Statistisch betrachtet beginnen nun die sechs besten Börsenmonate", so Utschneider.

Die Aufmerksamkeit der Anleger richtete sich derweil auf die Signale der US-Notenbank am Abend nach der zweitägigen Fed-Sitzung. "Da die Fed auch schon den Tapering-Prozess auf ihrer September-Sitzung umrissen hat, dürfte es hier keine großen Überraschungen geben", hieß es bei den Devisenexperten der Commerzbank. "Entscheidend für den Markt ist daher, welche Signale die Fed in Bezug auf eine erste Zinserhöhung liefert."

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Anleger an den europäischen Börsen hielten sich zur Wochenmitte zurück.

Der EuroSTOXX 50 notierte im Tagesverlauf etwas fester und ging mit einem Zugewinn von 0,3 Prozent bei 4.309,61 Punkten aus der Sitzung. Er war zuvor mit einem minimalen Abschlag in den Tag gestartet.

In den Fokus rückten am Mittwoch Signale der US-Notenbank Fed. Anleger rechnen damit, dass die Fed diesen Monat beginnen wird, die milliardenschweren Anleihekäufe zurückzufahren.
Für geringe Impulse sorgte derweil die Bilanzsaison, die an Fahrt gewinnt. Bei europäischen Einzelwerten kam es zu kräftigen Kursausschlägen in beide Richtungen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den US-Märkten war die Stimmung am Mittwoch nach den Fed-Daten gut.

Der Dow Jones eröffnete kaum höher, fiel dann jedoch in die Verlustzone. Zuletzt konnte er aber zulegen und die Sitzung 0,29 Prozent fester bei 36.157,58 Punkten beenden. Der Techwerteindex NASDAQ Composite legte zum Start ebenfalls nur wenig zu. Anschließend verblieb er zunächst knapp über der Nulllinie, konnte nach den Fed-Beschlüssen aber Gewinne verbuchen. So ging er 1,04 Prozent stärker bei 15.811,58 Zählern in den Feierabend.

Die Blicke der Anleger richteten sich auf den Leitzinsentscheid der Fed. Die Währungshüter haben den Ausstieg aus ihren milliardenschweren Wertpapierkäufen zur Stützung der Konjunktur angekündigt. Die Käufe wurden zu Beginn der Corona-Krise aufgelegt und haben die Bilanz der Fed auf einen Rekordwert steigen lassen. Gründe für den angepeilten Ausstieg sind das wieder solide Wirtschaftswachstum und die erhöhte Inflation. Den Leitzins haben die Notenbanker nicht angetastet.

Vor dem Handelsstart wurde der ADP-Arbeitsmarktbericht veröffentlicht, der als Indikator für den offiziellen Arbeitsmarktbericht am Freitag dient. So wurden in der Privatwirtschaft deutlich mehr Stellen geschaffen als erwartet.
Weiter ging es außerdem auch heute mit der Bilanzsaison. So öffneten unter anderem T-Mobile und Amgen ihre Bücher.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den Märkten in Fernost dominierten zur Wochenmitte die Abgaben.

In Japan ging der Leitindex Nikkei am Dienstag um 0,43 Prozent leichter bei 29.520,90 Zählern aus dem Handel. Am Mittwoch fand dort feiertagsbedingt kein Handel statt.

An der Börse in Shanghai verlor der Shanghai Composite im heutigen Handel 0,20 Prozent auf 3.498,54 Indexpunkte. In Hongkong gab der Hang Seng derweil um 0,30 Prozent auf 25.024,75 Einheiten nach.

Die Zurückhaltung am Mittwoch war Marktteilnehmern zufolge auf die bevorstehenden Beschlüsse der US-Notenbank am Abend zurückzuführen. Es wird erwartet, dass die Fed beschließt, im Laufe des Monats mit der Reduzierung ihres Kaufprogramms (Tapering) zu beginnen, die Stimuli also zurückfährt.

Während Marktteilnehmer in Hongkong von einer Konsolidierung sprachen, belasteten in Shanghai insbesondere wieder gestiegene Corona-Sorgen. Besser als erwartet ausgefallene chinesische Konjunkturdaten lieferten derweil kaum Unterstützung: Die Aktivität im Dienstleistungssektor hat sich im Oktober beschleunigt, der Caixin/Markit-Einkaufsmanagerindex (PMI) stieg dabei auf den höchsten Stand seit Juli.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Lyft-Aktie gefragt: Uber-Konkurrent Lyft macht mehr Umsatz
LyftT-MobileBioNTechLufthansaZalandoTeamViewerVW

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
14.037,90
DAX Chart
31.285,90
DOW JONES Chart
3.081,38
TecDAX Chart
11.841,80
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
03.11.2021
01:30
Baubewilligungen (Jahr)
03.11.2021
01:30
Markit Einkaufsmanagerindex Herstellung
03.11.2021
01:30
Baugenehmigungen (Monat)
03.11.2021
02:01
Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen
03.11.2021
02:45
Caixin China PMI Dienstleistungen
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

AIXTRON SE25,22
0,12%
AIXTRON Jahreschart
Alphabet A (ex Google)2015,00
-3,59%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
alstria office REIT-AG13,41
-0,15%
alstria office REIT-AG Jahreschart
Amazon2001,00
-2,08%
Amazon Jahreschart
AMC Entertainment Holdings Inc (A)11,32
-9,09%
AMC Entertainment A Jahreschart
Amgen Inc.232,50
1,55%
Amgen Jahreschart
Apple Inc.130,26
0,62%
Apple Jahreschart
AstraZeneca PLC125,45
2,74%
AstraZeneca Jahreschart
Bank of America Corp.31,54
-2,74%
Bank of America Jahreschart
Barclays plc1,87
1,63%
Barclays Jahreschart
BioNTech (ADRs)153,75
-2,84%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
BMW AG77,33
-1,09%
BMW Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)3,72
3,57%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
China Evergrande Group0,18
0,00%
China Evergrande Group Jahreschart
Citigroup Inc.47,43
0,11%
Citigroup Jahreschart
Commerzbank7,20
0,08%
Commerzbank Jahreschart
Deutsche Post AG37,45
-0,39%
Deutsche Post Jahreschart
Deutsche Telekom AG18,25
0,44%
Deutsche Telekom Jahreschart
eBay Inc.41,45
-0,85%
eBay Jahreschart
Eli Lilly and Co.280,20
1,41%
Eli Lilly and Jahreschart
EnBW95,00
-1,45%
EnBW Jahreschart
Ford Motor Co.12,33
0,90%
Ford Motor Jahreschart
GameStop Corp87,92
-7,49%
GameStop Jahreschart
Geberit AG (N)
0,00%
Geberit Jahreschart
General Motors33,30
-3,51%
General Motors Jahreschart
GoPro6,33
-1,25%
GoPro Jahreschart
HUGO BOSS AG48,54
-1,70%
HUGO BOSS Jahreschart
Hyundai Motor Co. Ltd. (GDRs)33,95
1,04%
Hyundai Motor Jahreschart
ING Group9,48
-0,49%
ING Group Jahreschart
Intesa Sanpaolo S.p.A.2,02
0,45%
Intesa Sanpaolo Jahreschart
Johnson & Johnson165,44
1,05%
JohnsonJohnson Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.110,00
-2,01%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
kakaopay Corp. Registered Shs88100,00
-1,23%
kakaopay Jahreschart
Kia Motors Corp82100,00
-2,84%
Kia Motors Jahreschart
KION GROUP AG44,22
1,33%
KION GROUP Jahreschart
Klöckner & Co (KlöCo)10,93
0,09%
KlöcknerCo (KlöCo) Jahreschart
Lufthansa AG6,86
0,22%
Lufthansa Jahreschart
Lyft18,02
2,32%
Lyft Jahreschart
Mazda Motor Corp.8,20
-0,56%
Mazda Motor Jahreschart
Mercedes-Benz Group (ex Daimler)63,12
-0,44%
Mercedes-Benz Group (ex Daimler) Jahreschart
Meta Materials Inc Registered Shs1,66
0,97%
Meta Materials Jahreschart
Meta Platforms (ex Facebook)178,00
-3,29%
Meta Platforms (ex Facebook) Jahreschart
Microsoft Corp.238,00
-0,42%
Microsoft Jahreschart
Moderna Inc125,38
-10,38%
Moderna Jahreschart
Morgan Stanley76,62
1,78%
Morgan Stanley Jahreschart
MTU Aero Engines AG182,60
-0,49%
MTU Aero Engines Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)220,50
-1,83%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Netflix Inc.170,50
-2,57%
Netflix Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.3,63
2,20%
Nissan Motor Jahreschart
Nordex AG11,78
-1,83%
Nordex Jahreschart
NORMA Group SE22,90
1,78%
NORMA Group Jahreschart
Novo Nordisk101,58
3,02%
Novo Nordisk Jahreschart
PayPal Inc74,14
-3,38%
PayPal Jahreschart
Peloton Interactive14,40
6,86%
Peloton Interactive Jahreschart
Pfizer Inc.49,64
3,42%
Pfizer Jahreschart
Pinterest22,91
-0,99%
Pinterest Jahreschart
QIAGEN N.V.42,82
2,64%
QIAGEN Jahreschart
Raiffeisen12,04
0,42%
Raiffeisen Jahreschart
RATIONAL AG551,50
2,41%
RATIONAL Jahreschart
Renault S.A.24,10
0,79%
Renault Jahreschart
Rheinmetall AG192,25
0,44%
Rheinmetall Jahreschart
Robinhood9,48
-1,25%
Robinhood Jahreschart
Ryanair14,01
-0,50%
Ryanair Jahreschart
secunet Security Networks AG325,00
1,56%
secunet Security Networks Jahreschart
Shell (ex Royal Dutch Shell)27,24
-1,32%
Shell (ex Royal Dutch Shell) Jahreschart
Siemens Energy AG16,99
-1,82%
Siemens Energy Jahreschart
Siemens Gamesa Renewable Energy SA16,83
2,25%
Siemens Gamesa Renewable Energy SA Jahreschart
Siemens Healthineers AG55,02
2,34%
Siemens Healthineers Jahreschart
Snap Inc. (Snapchat)22,56
7,07%
Snap Jahreschart
Suzuki Motor Corp.27,99
4,28%
Suzuki Motor Jahreschart
TeamViewer12,43
6,97%
TeamViewer Jahreschart
Telefonica Deutschland AG (O2)2,78
-2,32%
Telefonica Deutschland Jahreschart
Tesla629,00
-6,33%
Tesla Jahreschart
Tipp24 SETipp24 Jahreschart
T-Mobile US120,00
0,76%
T-Mobile US Jahreschart
Toyota Motor Corp.15,22
1,43%
Toyota Motor Jahreschart
TUI2,40
-3,27%
TUI Jahreschart
Twitter35,60
-1,07%
Twitter Jahreschart
Uber22,35
3,88%
Uber Jahreschart
Valiant AG
0,00%
Valiant Jahreschart
Veganz40,20
0,50%
Veganz Jahreschart
Vestas Wind Systems A-S21,27
1,43%
Vestas Wind Systems A-S Jahreschart
Vestas Wind Systems A-SVestas Wind Systems A-S Jahreschart
Virgin Galactic6,18
3,00%
Virgin Galactic Jahreschart
Volkswagen (VW) St.186,40
0,13%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Walmart112,08
-1,06%
Walmart Jahreschart
Walt Disney95,80
-2,09%
Walt Disney Jahreschart
Zalando37,00
3,35%
Zalando Jahreschart
ZEAL Network SE36,80
2,08%
ZEAL Network Jahreschart
zooplus AG400,20
-1,19%
zooplus Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln