finanzen.net
aktualisiert: 23.09.2019 22:02
Bewerten
(25)

DAX schließt schwächer -- US-Börsen schließen kaum verändert -- Thomas Cook insolvent -- Deutsche Wirtschaft im September in Rezessionsbereich -- BVB, Adler Real Estate, DEUTZ, Deutsche Bank im Fokus

Pinterest führt Shopping-Anzeigen auch in Deutschland ein. US-Börsenaufsicht erzielt Vergleich mit Nissan und Ex-Chef Ghosn. ams hält OSRAM-Aktien für mehr als 120 Millionen Euro. K+S-Aktie bricht ein: Wegen schwacher Nachfrage Kaliproduktion reduziert - Ergebnisbelastung. Wirecard muss Millionen-Bußgeld wegen Formfehlern zahlen.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der heimische Aktienmarkt verbuchte zum Start in die neue Woche klare Verluste.

Der DAX hatte den ersten Handelstag der neuen Woche mit einem kleinen Abschlag eröffnet, den er im Verlauf aber ausweitet. Dabei rutscht er zeitweise sogar wieder unter die 12.300er Marke. Am Ende schloss er mit einem deutlichen Verlust von 1,01 Prozent bei 12.342,33 Punkten. Der TecDAX büßte daneben ebenfalls deutlich ein, nachdem er zur Eröffnung nur ein kleines Minus ausgewiesen hatte. Bis Handelsschluss verlor er dann 1,4 Prozent auf 2.828 Einheiten.

Nach der stabilen Vorwoche herrschte am Montag schlechte Stimmung. Im Handelsstreit mit China spielte US-Präsident Donald Trump die Notwendigkeit einer baldigen Einigung herunter. "Es darf nicht vergessen werden, dass mit jedem Tag, den der Konflikt nicht gelöst wird, die negativen Effekte auf die Weltwirtschaft zunehmen", sagte dazu Marktanalyst Jochen Stanzl von CMC Markets.

Zudem schickten schwache deutsche Einkaufsmanagerindex-Daten die deutsche Börse auf Talfahrt.

Unternehmensseitig stand am Montag Vonovia im Fokus: Der Immobilienkonzern berichtete von der milliardenschweren Übernahme des Mehrheitsanteils am schwedischen Wohnungsunternehmen Hembla.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Börsen präsentierten sich mit Abgaben.

Der EuroSTOXX 50 war bereits etwas leichter in den Handel gegangen und bewegte sich dann deutlicher auf rotem Terrain. Schließlich beendete er den Tag mit einem Minus von 0,9 Prozent bei 3.539 Zählern.

Im Blick der Anleger standen zunächst die "Nachwehen" des großen Verfalls vom Freitag mit dem Verschieben von Aktienkörben. Als Belastung wurden auch wieder gedämpfte Hoffnungen im US-chinesischen Handelskonflikt angesehen. Daneben war die Insolvenz des Reisekonzerns Thomas Cook großes Thema am Markt. Auf die Stimmung drückten außerdem noch enttäuschende Einkaufsmanagerdaten.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Anleger an der Wall Street hielten sich am Montag zurück.

Der Dow Jones schaffte es nach schwachem Start in die Gewinnzone, deutliche Kurssprünge waren aber nicht zu sehen. Am Ende schloss der Leitindex 0,06 Prozent fester bei 26.951,01 Punkten. Der Techwerteindex NASDAQ Composite ging daneben ebenfalls nur marginal verändert mit einem Minus von 0,06 Prozent bei 8.112,46 Zählern in den Feierabend.

Als Belastung erwiesen sich neue Rückschläge im sino-amerikanischen Handelsstreit. Diese dämpften die Hoffnung auf eine baldige Einigung.

Außerdem enttäuschten europäische Konjunkturdaten und nährten die globalen Rezessionssorgen. Etwas Rückenwind erhielten die Märkte von vergleichsweise stabilen Wachstumsdaten für die US-Wirtschaft.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Börsen in Fernost gaben zum Wochenstart ab.

In Japan wurde am Montag feiertagsbedingt nicht gehandelt - dort ging der Leitindex Nikkei am Freitag 0,16 Prozent höher bei 22.079,09 Punkten ins Wochenende.

In China verlor der Shanghai Composite 0,98 Prozent auf 2.977,08 Zähler, während der Hang Seng in Hongkong 0,81 Prozent auf 26.222,40 Einheiten einbüßte.

Zum Start in die neue Woche gewann die Skepsis rund um den US-chinesischen Handelskonflikt wieder die Oberhand an den asiatischen Aktienmärkten. Händler berichteten von einem gedämpften Geschäft. In der vergangenen Woche wurden erstmals seit zwei Monaten wieder vorbereitende Gespräche für ein Treffen auf höherer Ebene im nächsten Monat geführt. Nun warnte Michael Pillsbury, Berater des Weißen Hauses, aber in einem Interview vor weiter steigenden US-Strafzöllen auf 50 oder sogar 100 Prozent, sollte es zu keiner Einigung kommen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Apple-Aktie schließt fester: USA gewähren Apple bestimmte Ausnahmen von China-Zöllen
AppleDeutsche BankVonoviaThomas CookVolkswagenUniCreditHandelsstreit

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
12.661,10
DAX Chart
26.787,10
DOW JONES Chart
2.781,33
TecDAX Chart
7.873,45
Nasdaq Chart
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
23.09.19Addex Therapeutics Ltd.
Quartalszahlen
23.09.19Bulgarian Real Estate Investment Fund REIT
Quartalszahlen
23.09.19Cintas Corp.
Quartalszahlen
23.09.19FedEx Corp.
Hauptversammlung
23.09.19Getin Noble Bank S.A.
Quartalszahlen
23.09.19Metalink Ltd.
Hauptversammlung
23.09.19Mutares AG
Quartalszahlen
23.09.19Neogen Corp.
Quartalszahlen
23.09.19Northgate PLC
Hauptversammlung
23.09.19Otto Energy LtdShs
Quartalszahlen
23.09.19Resource Generation Ltd
Quartalszahlen
23.09.19Ste Virbac SA
Quartalszahlen
23.09.19Advicenne SA
Quartalszahlen
23.09.19Amco Corporation PLCShs
Quartalszahlen
23.09.19Amrep CorpShs
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
23.09.2019
01:00
Commonwealth Bank Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen
23.09.2019
01:00
Commonwealth Bank Einkaufsmanagerindex Gesamtindex
23.09.2019
01:00
Commonwealth Bank Einkaufsmanagerindex Industrie
23.09.2019
06:30
Bruttoinlandsprodukt, endgültig, nicht saisonbereinigt (im Jahresvergleich)
23.09.2019
06:30
Bruttoinlandsprodukt, endgültig, saisonbereinigt (im Quartalsvergleich)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Acreage Holdings Inc Registered Shs Subordinate Voting5,36
0,00%
Acreage Jahreschart
Adler Real Estate AG11,38
0,00%
Adler Real Estate Jahreschart
ADO Properties S.A.39,30
0,00%
ADO Properties Jahreschart
Aena168,45
0,00%
Aena Jahreschart
Air France-KLM10,22
0,00%
Air France-KLM Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)120,00
0,00%
Airbus Jahreschart
Allianz218,15
1,65%
Allianz Jahreschart
Alphabet A (ex Google)1118,20
-0,66%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon1579,40
-1,69%
Amazon Jahreschart
ams AG39,40
-3,90%
ams Jahreschart
Apple Inc.211,65
0,55%
Apple Jahreschart
Aptiv (ex Delphi Automotive)79,66
0,00%
Aptiv (ex Delphi Automotive) Jahreschart
Aurora Cannabis Inc3,31
-2,60%
Aurora Cannabis Jahreschart
Australis Capital Inc Registered Shs0,39
0,00%
Australis Capital Jahreschart
BASF66,20
0,52%
BASF Jahreschart
Bayer64,99
-1,20%
Bayer Jahreschart
Beiersdorf AG105,80
0,00%
Beiersdorf Jahreschart
BNP Paribas S.A.47,14
-0,18%
BNP Paribas Jahreschart
Boeing Co.319,75
-3,98%
Boeing Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)9,32
-0,43%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Canopy Growth Corp17,80
-2,75%
Canopy Growth Jahreschart
CME Group Inc (A)192,04
1,50%
CME Group A Jahreschart
comdirect bank AG12,76
0,31%
comdirect bank Jahreschart
Commerzbank5,33
0,15%
Commerzbank Jahreschart
Credit Suisse (CS)10,49
-1,22%
Credit Suisse (CS) Jahreschart
D.Carnegie & Co AB (B)19,52
0,00%
DCarnegieCo (B) Jahreschart
Deutsche Bank AG7,05
-0,82%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Börse AG143,10
-0,03%
Deutsche Börse Jahreschart
DEUTZ AG5,05
-3,72%
DEUTZ Jahreschart
DowDuPont Inc Registered Shs When Issued59,00
-2,48%
DowDuPont Jahreschart
DowDuPont Inc.DowDuPont Jahreschart
E.ON SE8,79
-0,20%
EON Jahreschart
Facebook Inc.166,74
-2,15%
Facebook Jahreschart
Ford Motor Co.8,29
0,00%
Ford Motor Jahreschart
Henkel KGaA St.85,20
0,00%
Henkel Jahreschart
Home243,95
1,83%
Home24 Jahreschart
Hyundai Motor Co. Ltd. (GDRs)27,50
-1,08%
Hyundai Motor Jahreschart
Icelandair Group Holding5,54
-1,25%
Icelandair Group Jahreschart
International Consolidated Airlines S.A.5,91
2,35%
International Consolidated Airlines Jahreschart
K+S AG12,64
0,48%
K+S Jahreschart
Lufthansa AG15,48
0,39%
Lufthansa Jahreschart
Merck KGaA106,25
0,09%
Merck Jahreschart
Merck KGaA Sponsored American Deposit Receipt21,00
0,00%
Merck Jahreschart
MTU Aero Engines AG241,70
-0,53%
MTU Aero Engines Jahreschart
Netflix Inc.248,00
-6,77%
Netflix Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.5,65
-0,70%
Nissan Motor Jahreschart
OSRAM AG40,15
1,62%
OSRAM Jahreschart
Pinterest
0,00%
Pinterest Jahreschart
Salzgitter16,15
-0,52%
Salzgitter Jahreschart
Scout24 AG53,40
0,19%
Scout24 Jahreschart
Swiss Re AG89,02
1,04%
Swiss Re Jahreschart
The Western Union Company Shs21,40
0,00%
The Western Union Company Jahreschart
Thomas Cook0,01
-72,33%
Thomas Cook Jahreschart
TUI12,18
-0,08%
TUI Jahreschart
UBS10,46
0,00%
UBS Jahreschart
UniCredit S.p.A.11,51
-0,07%
UniCredit Jahreschart
Viacom Inc. B20,10
0,00%
Viacom Jahreschart
Volkswagen (VW) St.167,50
-1,00%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Vonovia SE (ex Deutsche Annington)48,08
-0,15%
Vonovia Jahreschart
Walt Disney118,22
-1,25%
Walt Disney Jahreschart
Wirecard AG113,90
-4,25%
Wirecard Jahreschart
Zurich Insurance AG (Zürich)305,00
0,00%
Zurich Insurance Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
NEL ASAA0B733
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
adidasA1EWWW
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750