finanzen.net
12.09.2018 15:12
Bewerten
(0)

Apple Keynote: Vorgängermodelle mit Wertverlust - Jetzt noch iPhones verkaufen?

Neue Flaggschiffe: Apple Keynote: Vorgängermodelle mit Wertverlust - Jetzt noch iPhones verkaufen? | Nachricht | finanzen.net
Neue Flaggschiffe
DRUCKEN
Am 12. September lädt Apple wieder zur jährlichen Keynote ein. Durch die neuen Endgeräte verlieren die Vorgängermodelle jedoch in diesem Zeitraum rapide an Wert.

Neue iPhones

Bald ist es endlich soweit: Apple-Chef Tim Cook wird am 12. September um 19:00 Uhr (MESZ) im "Steve Jobs Theatre" die neuen iPhones vorstellen - finanzen.net berichtet live von der Apple-Keynote. Fans und Analysten erwarten dabei die Vorstellung von insgesamt drei neuen Produkten. Neben einem Nachfolger für das Jubiläumsmodell, welches vorerst als "iPhone Xs" bezeichnet wird, sollen zwei weitere Nachfolger für das iPhone 8 und 8 Plus folgen. Medienberichten zufolge scheint der US-Tech-Gigant auch weiter an seinen Preisen festzuhalten. Während das iPhone Xs mindestens genauso teuer sein dürfte wie das iPhone X, sollen nach Angaben des Marktanalyse-Unternehmens "Trendforce" die weiteren neuen Modelle zwischen 750 und 1.000 Euro kosten. Hinzu kommen die Wertverluste der Vorgängermodelle.

Wertverlust der Vorgänger-iPhones

Fakt ist, dass nach Release der neuen Flaggschiffe die Vorgängermodelle, sprich iPhone X und 8 sowie das 8 Plus, an Wert einbüßen werden. Apple selbst wird diese vermutlich daraufhin zu einem vergünstigten Preis auf der Unternehmenshomepage anbieten. Eine Envirofone-Studie zeigt auf, wie viel die Altgeräte an Wert einbüßen werden. Denise Timmis, Head of Online beim britischen Recyling-Anbieter, beschreibt gegenüber "Hull Live" die zwei Phasen des Wertverlustes der Altgeräte. Demnach würden die Preise kurz vor der Keynote um acht Prozent stagnieren. Nach dem Release würden die Preise noch einmal um sechs Prozent fallen. "Der Markt wird von älteren Modellen überschwemmt, da die Leute versuchen, ihr altes Handy zu verkaufen, nachdem Sie das neueste Modell in die Hände bekommen haben und so sinkt der Wert der älteren Modelle", bekräftigt Timmis gegenüber der Zeitung. Im letzten Jahr hätten diejenigen Nutzer, die ihr Altgerät vor der Keynote verkauft hätten, knapp elf Prozent mehr erhalten als diejenigen, die sich nach der Veröffentlichung der neuen Flaggschiffe für einen Verkauf entschieden hätten.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Apple, IgorGolovniov / Shutterstock.com, Screenshot, Josh Edelson/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Kaufen oder verkaufen?
Wie geht's am Aktienmarkt weiter? Apple, Daimler und Deutsche Bank im Fokus
Die Unternehmen haben ihre Quartalsbilanzen vorgelegt. Wie stehen nun die Aktien? Was heißt das für das Börsenfinale in diesem Jahr? Und wie geht es 2019 weiter? Die Antworten geben drei Börsenprofis. Im Zentrum der ausführlichen Analyse stehen Daimler, Apple und Deutsche Bank.
17.11.18

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.11.2018Apple buyUBS AG
13.11.2018Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.11.2018Apple market-performBernstein Research
12.11.2018Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
12.11.2018Apple buyUBS AG
14.11.2018Apple buyUBS AG
12.11.2018Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
12.11.2018Apple buyUBS AG
08.11.2018Apple overweightMorgan Stanley
06.11.2018Apple overweightMorgan Stanley
13.11.2018Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.11.2018Apple market-performBernstein Research
02.11.2018Apple NeutralNomura
02.11.2018Apple market-performBernstein Research
02.11.2018Apple HoldMaxim Group
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht wenig bewegt ins Wochenende -- Wall Street schließt uneinheitlich -- Investor Icahn gibt Widerstand gegen Börsenrückkehr von Dell auf -- VW, MorphoSys, NVIDIA, Bayer im Fokus

Wechsel im GEA-Aufsichtsrat. ProSiebenSat.1-Aktie im Fokus: TV-Sender in stürmischem Fahrwasser. BlackBerry erwirbt in Milliardendeal Cyber-Sicherheits-Firma. T-Mobile-US-Finanzchef rechnet mit Sprint-Deal im zweiten Quartal. Fed plant umfassende Überprüfung ihrer Arbeitsweise.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die reichsten Länder der EU
Das sind die wohlhabendsten Länder der EU
Die besten Airlines der Welt 2018
Welche Fluggesellschaft triumphiert?
Best Global Brands 2018
Die Top 20 der wertvollsten Marken weltweit
Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Das Schwarzbuch 2018/2019
Wo 2018 sinnlos Steuern verbrannt wurden
mehr Top Rankings

Umfrage

Horst Seehofer will sein Amt als Parteivorsitzender der CSU niederlegen aber weiterhin Bundesinnenminister bleiben. Halten Sie das für richtig?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
BayerBAY001
E.ON SEENAG99
SAP SE716460
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
BMW AG519000