finanzen.net
26.04.2019 14:55
Bewerten
(0)

QIX Dividenden Europa: Iberdrola`s bombastische Gewinnentwicklung in Q1 treibt die Aktie auf neue Hochs

QIX aktuell: QIX Dividenden Europa: Iberdrola`s bombastische Gewinnentwicklung in Q1 treibt die Aktie auf neue Hochs | Nachricht | finanzen.net
QIX aktuell
Nach seinem zuletzt markierten Rekordhoch und der jüngsten Flut an Geschäftszahlen legt der QIX Dividenden Europa Index am Freitag erst einmal eine Pause ein.
Dabei notiert der Index am Nachmittag kaum verändert zum Vortag bei 10.515 Punkten. Iberdrola erzielt zum Jahresstart angesichts boomender Geschäfte mit erneuerbaren Energien gut 15% mehr Gewinn und erhöht daraufhin seine Dividendenaussichten. BASF strebt mit eigenem 5G-Funknetz wettbewerbsfähige neue digitale Lösungen für seine Industriestandorte an.

Mit Plus 4% war die Iberdrola-Aktie einer der gestrigen Top-Performer im Dividenden-Index. Aktuell befindet sie aber bei 8,05 Euro wieder leicht im Minus, und kommt damit von ihrem neuen Mehrjahreshoch wieder etwas zurück. Der spanische Energieversorger konnte mit seinem am Donnerstag vorgelegten Zahlenwerk zum 1.Quartal die Gewinnerwartungen der Analysten übertreffen. Das bereinigte operative Ergebnis (EBITDA) kletterte um knapp 12% auf 2,6 Mrd. Euro, wie das Unternehmen mitteilte. Letztlich konnte Iberdrola aber wie schon in den Vorquartalen erneut in allen Geschäftsbereichen zulegen. Vor allem im wichtigen Netzgeschäft, das weiterhin einen Großteil zum Ergebnis beiträgt, profitierte Spaniens größter Stromerzeuger von höheren Tarifen in Brasilien und den USA. Außerdem wirkten sich bei den erneuerbaren Energien unter anderem höhere Preise sowie eine gestiegene Produktion im Offshore-Windgeschäft positiv aus. Und dank einer besseren Entwicklung in Spanien und Mexiko erhöhte sich insgesamt auch Iberdrola`s Stromerzeugung und dessen Vertrieb. Daraufhin zog der Umsatz um 8,5% auf gut 10 Mrd. Euro an. Unter dem Strich bleibt dem Konzern ein Gewinn von gut 964 Mio. Euro, und damit knapp 15% mehr als im Vorjahreszeitraum.

Das Management erhöhte in der Folge auch seinen Jahresausblick. Überschuss und Dividende sollen 2019 demnach im hohen einstelligen Prozentbereich wachsen. Nach der zuletzt für das abgelaufene Geschäftsjahr ausgeschütteten Gesamtdividende von 0,351 Euro waren Analysten bislang von einem Auszahlungsniveau für das laufende Jahr von 0,36 Euro ausgegangen. Aber schon nach dem starken 4.Quartal hatte der Iberdrola-Vorstand eine teilweise optimistischere Ausschüttungspolitik für die kommenden Jahre angekündigt. Dabei könnte der Energieerzeuger seinen Aktionären bereits ab 2022 mindestens 0,40 Euro an Dividende zukommen lassen. Und das, obwohl sich die Gewinnbeteiligung innerhalb der letzten 10 Jahre nur zwischen 0,28 und 0,33 Euro bewegte. Trotz neuer Rekordkurse bietet die Iberdrola-Aktie jedenfalls aktuell weiterhin eine üppige Rendite von 4,4%, und auch das KGV für 2019 bleibt mit derzeit 16 moderat.

Der QIX Dividenden Europa ist ein Aktien-Index, der gezielt auf stabile und zuverlässige Dividendenzahler in Europa setzt. In den Index werden 25 europäische Aktien aufgenommen, die sich nach einem festgelegten und erfolgsbewährtem Regelwerk dafür qualifizieren. Neben einer hohen Dividendenrendite berücksichtigt das Regelwerk dabei fundamentale Kriterien wie Dividendenkontinuität, Dividendenwachstum oder Gewinnwachstum. Auch technische Aspekte wie stabile Kursverläufe mit niedriger Volatilität fließen in das Ranking mit ein.

Fast unverändert präsentiert sich heute im Dividenden-Index dagegen die BASF-Aktie. Aktuell notiert sie somit bei 72,60 Euro. Der Chemie- und Saatgutkonzern hat in dieser Woche angekündigt, einen Antrag auf eigene 5G-Frequenzen bei der Bundesnetzagentur stellen zu wollen. 5G biete im Vergleich zu 4G viele technische Möglichkeiten - vor allem für neue industrielle Anwendungen, sagte dabei ein Unternehmenssprecher der Deutschen Presse-Agentur. Wichtige Argumente seien hierbei neben Zuverlässigkeit, auch Verfügbarkeit und Echtzeitkommunikation. Bei der BASF sei die 5G-Technologie für verschiedene Bereiche, etwa beim Betrieb von autonomen Fahrzeugen im Bereich Güterlogistik interessant, ergänzte er. Lokale 5G-Frequenzen wären dem Sprecher zufolge die Grundlage für zuverlässige, flexible und örtlich begrenzte eigene 5G-Netze zur Kommunikation zwischen Maschinen, Systemen und Anlagen an verschiedenen Produktionsstandorten - gegebenenfalls auch unabhängig von großen Mobilfunkprovidern. Auch wäre dies die Grundlage für wettbewerbsfähige neue digitale Lösungen in der BASF. So sei gewährleistet, dass das Unternehmen über den Zeitpunkt des Ausbaus und die Qualität des 5G-Netzes entscheiden sowie Verfügbarkeit, Vertraulichkeit und Integrität seiner Daten wahren könne, betonte der Sprecher. Wir bei BASF gehen aber davon aus, dass sich grundsätzlich neue Bereiche für industrielle Anwendungen in ganz Deutschland entwickeln werden, so dass wir auch an kleineren Standorten gemeinsam mit anderen industriellen Anwendern an der 5G-Technologie partizipieren können.

Wenn Sie den QIX Dividenden Europa Index nachbilden wollen, bietet sich ein Index-Tracker der UBS an.

Hinweis: Da der QIX Dividenden Europa Index von finanzen.net und der Traderfox GmbH, einer Tochtergesellschaft der finanzen.net GmbH, entwickelt wurde, partizipieren die finanzen.net GmbH und die TraderFox GmbH indirekt oder direkt an der Vermarktung des QIX Dividenden Europa. Dies betrifft u.a. Lizenzeinnahmen von Emissionsbanken und KVGs.

Bildquellen: Traderfox

Nachrichten zu BASF

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BASF

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.09.2019BASF HoldHSBC
16.09.2019BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
06.09.2019BASF NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.09.2019BASF HaltenIndependent Research GmbH
02.09.2019BASF NeutralUBS AG
30.08.2019BASF buyDeutsche Bank AG
20.08.2019BASF buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.07.2019BASF OutperformCredit Suisse Group
26.07.2019BASF buyDeutsche Bank AG
10.07.2019BASF OutperformCredit Suisse Group
18.09.2019BASF HoldHSBC
16.09.2019BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
06.09.2019BASF NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.09.2019BASF HaltenIndependent Research GmbH
02.09.2019BASF NeutralUBS AG
10.12.2018BASF SellBaader Bank
26.11.2018BASF SellBaader Bank
20.11.2018BASF SellBaader Bank
05.11.2018BASF SellBaader Bank
29.10.2018BASF SellBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BASF nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX am Hexensabbat leichter erwartet -- Asiens Börsen mit leicht positiver Tendenz -- China senkt neuen Referenzzins erneut -- TRATON-Beteiligung Navistar erwartet höhere Marge

London legt Brexit-Papiere vor - Anhörung zu Parlamentspause endet. Amazon startet Klimainitiative - 100.000 Elektro-Lieferwagen bestellt. Walgreens, FedEx und Alphabet-Tochter Wing testen Drohnen-Lieferung.Raucher greifen beim Kauf ihrer Kippen tiefer in die Tasche.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB
Amazon906866
BASFBASF11
Infineon AG623100
EVOTEC SE566480
E.ON SEENAG99
BayerBAY001
Volkswagen (VW) AG Vz.766403