08.03.2021 23:07

Konkurrenz durch NIO & Co. immer größer: Bekommt Tesla Probleme in China?

Qualität, Preis, Reichweite: Konkurrenz durch NIO & Co. immer größer: Bekommt Tesla Probleme in China? | Nachricht | finanzen.net
Qualität, Preis, Reichweite
Folgen
China ist einer der wichtigsten Märkte für den Elektroautobauer Tesla. Während der Pandemie hat das Reich der Mitte für ein Fünftel der Gesamtumsätze gesorgt. Doch die Luft wird für Tesla zunehmend dünner, denn die Chinesen haben beim Elektroautokauf die Qual der Wahl.
Werbung
• China bleibt wichtiger Absatzmarkt für Tesla
• Konkurrenz im Land der Mitte groß
• Teslas Qualitätsprobleme könnten entscheidend sein


Teslas Model 3 ist das meist verkaufte Elektroauto der Welt. Auch in China erfreut sich das günstige Fahrzeug der Tesla-Modellpalette großer Beliebtheit und hat im Jahr 2020 zahlreiche neue Käufer gefunden. Doch der Elektroautopionier aus Amerika ist längst nicht mehr allein auf weiter Flur, die Konkurrenz macht zunehmend Boden gut und ist dem Unternehmen von Elon Musk dicht auf den Fersen.
Insbesondere auf dem chinesischen Markt sind mit NIO, Lucid Motors, Li Auto oder XPeng ambitionierte Elektroautobauer unterwegs, die für heimische Kunden Fahrzeugalternativen zu den Tesla-Modellen bieten.

Preis und Reichweite als entscheidende Faktoren

Dabei treffen einige der chinesischen Tesla-Rivalen offenbar den Nerv ihrer Kunden. Denn für potenzielle Autokäufer im Land der Mitte gibt es diverse Kriterien, die sie bei ihrer Kaufentscheidung für ein Elektrofahrzeug berücksichtigen. Einige davon hat CNBC auf Basis von Anekdoten aus Gesprächen mit chinesischen Fahrzeuginteressenten gesammelt.

Demnach sei es für chinesische Elektroautointeressenten wichtig, dass das neue Fahrzeug in den Punkten Preis und Reichweite überzeuge könne, schreibt der Nachrichtensender. So habe sich ein chinesischer Autokäufer bewusst für ein Fahrzeug aus der Modellpalette von Li Auto entschieden, da der Kaufpreis am Ende deutlich günstiger ausgefallen sei als etwa bei einem Fahrzeug von NIO.
Der Preis sei unterdessen für einen anderen Kunden gerade der Grund gewesen, sich für eine NIO ES6 zu entscheiden, denn er hatte diesen in Relation zu dem deutlich teureren Lexus RX gestellt.

Neben dem Preis für ein Elektrofahrzeug ist für chinesische Kunden auch die Reichweite ein wichtiger Grund für eine Kaufentscheidung. Das habe einen Käufer CNBC zufolge dazu bewogen, sich für einen Li Xiang One zu entscheiden, der zusätzlich zu seinem Elektromotor noch mit einem Ottomotor ausgestattet ist, der die Reichweite verlängert.

Mit ihren Wünschen nach einem günstigen Preis und einer großen Akkureichweite stehen chinesische Käufer nicht alleine da, diese beiden Kriterien sind für viele Elektroautointeressenten weltweit kaufentscheidend. Tesla liegt bei beiden Punkten nicht an der Spitze, kann aber zumindest mit der Konkurrenz mithalten - insbesondere nachdem der Preis für de Model 3 in China deutlich nach unten angepasst wurde und das US-Unternehmen zudem kontinuierlich an der Steigerung der Akkureichweite arbeitet.

Konkurrenz mit teils anderer Strategie

Doch in China sieht sich NIO nicht nur zunehmender Konkurrenz ausgesetzt, die Rivalen verfolgen auch teils andere Geschäftsansätze als der US-Konzern. So setzt NIO voll auf seine Batterietausch-Technologien, die dafür sorgen, dass das Unternehmen nicht nur einmalig beim Verkauf eines Fahrzeuges Geld in die Kassen bekommt, sondern über regelmäßige, wiederkehrende Einnahmen verfügt. Tesla setzt unterdessen nicht auf den Austausch von Batterien, sondern auf die Entwicklung langlebigerer Akkus.
Ein Vorteil für NIO, denn für Fahrzeuge mit Batteriewechseltechnologie gelten in China Sonderregeln: Sie werden auch dann durch staatliche Subventionen gestützt, wenn sie die von der Regierung festgelegte Preisgrenze überschreiten. So kann NIO Premiumfahrzeuge auf den Markt bringen, bei denen Kunden trotzdem von Subventionen profitieren können.

Li Auto hat zwar bislang nur ein Fahrzeug auf dem Markt, kann hier aber durch den eingebauten Reichweite-verlängernden Kraftstoffmotor mit einem besonderen Ansatz punkten. Ein Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeuge hat Tesla nicht im Sortiment. Mit diesem Ansatz kann Li Auto daher eine Marktlücke bedienen, in der sich Käufer finden lassen, die herkömmliche Antriebsformen nicht vollständig zugunsten von Elektromobilität aufgeben wollen.

Xpeng daneben könnte Tesla auf anderer Ebene gefährlich werden, denn das Unternehmen konzentriert sich insbesondere auf seine Technologie zum autonomen Fahren, was zuletzt einen Analysten der Deutschen Bank dazu veranlasst hatte, die Aktie bullish zu bewerten. Auch Tesla arbeitet an Fahrassistenzsystemen, stößt aber insbesondere in regulatorischer Hinsicht immer wieder auf Hürden. Xpeng soll dem Analysten zufolge in diesem Bereich die Nase vorn haben. Der Konzern verfüge über die "beste verfügbare Funktion für autonomes Fahren". Das System sei so konzipiert worden, "dass es bei widrigen Wetterbedingungen, komplexen Straßen und ohne GPS-Signal funktioniert".

Lucid Motors, ein weiterer chinesischer Elektroautobauer, drängt unterdessen mit einem Konkurrenten zu Teslas Model S auf den Markt. Den US-Rivalen schlägt Lucids E-Limousine "Air" eigenen Angaben zufolge in Sachen Reichweite und Leistung, und soll Mitte des Jahres auf den Markt kommen. Auch günstigere Varianten seines Fahrzeuges plant Lucid für den Markteintritt noch 2021. Pikant: Bei Lucid sind einige Ingenieure tätig, die zuvor bei Tesla angestellt waren.

Wird die Luft für Tesla in China dünn?

Angesichts der zahlreichen Elektroautobauer, die in China auf den Markt drängen, könnte Teslas Vormachtstellung in der Region schon bald in Gefahr geraten. Denn nachdem das Unternehmen hier in kürzester Zeit eine Gigafactory hochgezogen hat, kamen zunehmend Beschwerden über die Qualität dort produzierten Tesla-Fahrzeuge auf, die staatlichen Behörden nahmen die Beschwerden, die sogar zu einem Fahrzeugrückruf im Land der Mitte führen, ernst und nahmen den US-Konzern ins Gebet. Tesla-Chef Musk räumte Qualitätsprobleme selbst kürzlich selbstkritisch ein, betonte aber, diese seien überwunden. Möglicherweise hat der Ruf von Tesla angesichts der zahlreichen Optionen, die chinesische Elektroautokonkurrenten haben, aber bereits empfindlich gelitten.

Wie empfindlich, das wird sich in den kommenden Monaten zeigen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Katherine Welles / Shutterstock.com, Scott Olson/Getty Images

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.04.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
15.04.2021Tesla NeutralUBS AG
13.04.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
06.04.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.03.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
19.04.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
18.03.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
28.01.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
06.01.2021Tesla overweightMorgan Stanley
04.01.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
15.04.2021Tesla NeutralUBS AG
13.04.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
29.03.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
26.03.2021Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
03.03.2021Tesla NeutralUBS AG
06.04.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
08.03.2021Tesla UnderperformBernstein Research
08.02.2021Tesla UnderperformBernstein Research
05.02.2021Tesla UnderperformBernstein Research
02.02.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen beenden Sitzung in Grün --DAX schließt fester -- Sartorius übertrifft Erwartungen -- METRO senkt Ziele -- Netflix verdient mehr als erwartet -- BioNTech, Apple, Daimler, Commerzbank im Fokus

Scout24 kauft weniger eigene Aktien zurück als angepeilt. ADVA Optical blickt nach gutem Jahresstart etwas optimistischer auf 2021. Anscheinend Thales und andere Unternehmen an HENSOLDT-Beteiligung interessiert. Verizon steigert Umsatz und Gewinn. Bisher 59 Fälle von Hirnthrombosen nach AstraZeneca-Impfung. Deutsche Börse stellt Handel mit Coinbase-Aktie ab Freitag zunächst ein. Continental bekräftigt Ausblick für 2021.

Top-Rankings

In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
In diesen Sportarten verdient man richtig viel Geld
Mit diesen Sportarten kann man reich werden

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die ewige DAX-Liga
Welche Aktien sind von Beginn an im deutschen Leitindex notiert?
James Bond und seine Autos
Welcher Sportwagen gehörte zu welchem Bond-Film?
Die 10 beliebtesten Serien laut IMDb
Diese Serien haben die besten User-Bewertungen.
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Rentendauer in Europa: So viel Zeit hat man, um die Rente zu genießen
Lohnt sich die Rente
mehr Top Rankings

Umfrage

Die STIKO hält Impfangebote für alle bis zum Ende des Sommers nach wie vor für realistisch. Würden Sie dieses - gleichgültig welcher Impfstoff - annehmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln