finanzen.net
29.11.2019 21:41
Bewerten
(1)

Analyst warnt: Zu Weihnachten könnten Apples AirPods knapp werden

Starke Nachfrage: Analyst warnt: Zu Weihnachten könnten Apples AirPods knapp werden | Nachricht | finanzen.net
Starke Nachfrage
Ausgerechnet für eines der beliebtesten Apple-Produkte, die kabellosen Ohrhörer AirPods, drohen Lieferschwierigkeiten zum Weihnachtsgeschäft.
• Apple AirPods einer der Verkaufsschlager im Vorweihnachtsgeschäft
• Wedbush-Analyst rechnet mit Nachfrageüberhang zu Weihnachten
• Apple hat die Produktion aufgestockt

Zum Launch im Jahr 2016 wurden sie noch wegen ihres bis dahin wenig vertrauten Designs belächelt, inzwischen haben sich die drahtlosen Ohrhörer von Apple, die AirPods, zu einem der Verkaufsschlager des iKonzerns entwickelt. Die Geräte erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, Analysten schätzen, dass bis zum Jahresende 2019 mehr als 63 Millionen AirPod-Sets unters Apple-Volk gebracht werden. Bei einem Verkaufspreis zwischen 159 bis 249 US-Dollar würden die Ohrhörer damit für eine Umsatzbeteiligung von zehn bis zwölf Milliarden US-Dollar sorgen.

Keine AirPods unterm Weihnachtsbaum?

Doch wer noch in diesem Jahr ein Paar der begehrten AirPods kaufen oder verschenken will, der geht möglicherweise leer aus. Dan Ives von Wedbush bereitet Apple-Fans darauf vor, dass möglicherweise ausgerechnet zum Weihnachtsgeschäft mit Engpässen bei der Lieferung zu rechnen sei. Der Grund sei die hohe Nachfrage nach dem Produkt, so der Analyst in einer Mitteilung an Kunden.

Demnach bekamen Kunden, die die Pods in dieser Woche über die Apple-Webseite bestellen wollten, bereits einen Liefertermin nach Weihnachten angezeigt. Die Prognose von 63 Millionen verkauften Einheiten in 2019 übertrumpfte Ives noch - er rechnet damit, dass Apple 65 Millionen seiner drahtlosen Ohrhörer unters Volk bringen kann. 2020 sollen seiner Einschätzung nach sogar zwischen 85 und 90 Millionen Stück über die Ladentheke gehen.

Dabei seien es insbesondere die teuren Modelle, die Apple unter dem Namen AirPods Pro vermarktet, die bei Kunden in der aktuellen Shopping-starken Zeit rund um den Black Friday beliebt sind: Die Pros sollen "ein eindeutiger Star des Black Friday und der Weihnachtssaison" sein, glaubt Ives.

Apple stockt die Produktion auf

Wie viele Ohrhörer Apple tatsächlich verkauft hat, darüber schweigt sich der Techriese aus. Die Verkaufszahlen für die AirPods werden nicht gesondert veröffentlicht, sondern sind Teil der "Wearables"-Kategorie, in die auch die Smartwatch Apple Watch und die HomePods-Lautsprecher einsortiert werden. Die Erlöse in diesem Segment stiegen im abgelaufenen Quartal um 54 Prozent auf 6,5 Milliarden US-Dollar, wie dem offiziellen Geschäftsbericht zu entnehmen ist.

Apple hat dem Vernehmen nach unterdessen bereits auf die starke Nachfragelage nach seinen Ohrhörern reagiert. Einem Bericht zufolge hat der Techkonzern seinen chinesischen Zulieferer Luxshare-ICT dazu aufgefordert, die Produktion auf 2 Millionen AirPods pro Monat aufzustocken. Das hatte die Nikkei Asian Review berichtet. Möglicherweise gehen Apple-Fans unter dem Weihnachtsbaum dann doch nicht leer aus.

Wedbush-Analyst Ives stuft die Apple-Aktie mit "Outperform" ein und hat ihr ein Kursziel von 325 US-Dollar verpasst. Damit hätte der Anteilsschein des Techriesen zum aktuellen Börsenkurs noch mehr als 21 Prozent Luft nach oben.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Apple, r.classen / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.12.2019Apple buyUBS AG
01.12.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
19.11.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
19.11.2019Apple buyUBS AG
15.11.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
10.12.2019Apple buyUBS AG
01.12.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
19.11.2019Apple buyUBS AG
15.11.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
13.11.2019Apple OutperformRBC Capital Markets
19.11.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
06.11.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
31.10.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
31.10.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
28.10.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.09.2019Apple ReduceHSBC
20.05.2019Apple ReduceHSBC
10.04.2019Apple ReduceHSBC
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Handel endet fester -- Fed legt Zinspause ein -- Aramco feiert Mega-Börsengang -- Shortseller belasten Wirecard -- Chevron, BVB, HORNBACH, HSB im Fokus

Einigung gescheitert - USA stürzen WTO in größte Krise seit 25 Jahren. Daimler baut Antrieb für Elektroautos künftig in Stuttgart selbst. JPMorgan: HelloFresh nach kometenhaftem Aufstieg hoch bewertet. Bundesregierung will Thomas-Cook-Kunden finanziell helfen - Umsetzung unklar. Deliveroo-Investment von Amazon gerät in Fokus von Wettbewerbshütern.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der DAX 30-Werte im November 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Die Performance der Rohstoffe in in KW 49 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
mehr Top Rankings

Umfrage

Was wünschen Sie sich von der Großen Koalition?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
BVB (Borussia Dortmund)549309
Apple Inc.865985
BASFBASF11
K+S AGKSAG88
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Ballard Power Inc.A0RENB