aktualisiert: 05.07.2022 22:06

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt tiefrot -- Wall Street letztlich gespalten -- Shop Apotheke mit Umsatzplus -- ProSiebenSat1 von Analystenkommentar belastet -- Uniper, Tesla, Telekom im Fokus

Folgen
CureVac beschuldigt BioNTech der Patentsrechtsverletzung. Euro auf tiefstem Stand seit knapp 20 Jahren. Eckert & Ziegler-Aktie sackt zweistellig ab: Gewinnprognose gesenkt. GRENKE: Wachstumsbeschleunigung im zweiten Quartal. Deezer floppt bei Börsendebüt in Paris. Rheinmetall: Auftrag für Flugabwehr-Systeme erhalten.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Nach einem durchwachsenen Wochenauftakt scheiterte der deutsche Leitindex am Dienstag mit einem Erholungsversuch.

Zwar eröffnete der DAX höher, doch schon kurz darauf fiel er deutlich in die Verlustzone zurück. Er verabschiedete sich letztlich 2,91 Prozent schwächer bei 12.401,93 Punkten. Zeitweise wurde bei 12.391 Zählern ein neues Jahrestief erreicht. Auch der TecDAX rutschte auf rotes Terrain ab, wohingegen er anfänglich noch gestiegen war. Sein Schlussstand: 2.847,65 Stellen (-1,2 Prozent).

An den New Yorker Börsen drehten die Indikationen nach dem in den USA verlängerten Wochenende ins Minus. Anleger in Deutschland nutzten daher die kleine Anfangserholung zum Ausstieg.

Abgesehen von kurzen Erholungen wagten sich die Anleger derzeit wegen der hohen Unsicherheit weiter nicht nachhaltig aufs Börsenparkett. "Geld- und geopolitisch stehen die Börsenampeln weiter auf Rot, zudem ist aus technischer Sicht der Abwärtstrend im DAX intakt", sagte laut dpa der Kapitalmarktstratege Jürgen Molnar von RoboMarkets. "Zu viele potenzielle Investoren stehen derzeit an der Seitenline und halten ihr Pulver trocken", erklärte der Experte.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den europäischen Börsen zeigten sich die Anleger am Dienstag besorgt angesichts des angespannten Erdgasmarkts.

So startete der EURO STOXX 50 zwar fester, im Verlauf drehte er aber klar ins Minus. Er verabschiedete sich letztlich 2,68 Prozent tiefer bei 3.359,83 Punkten.

Etwas stützend wirkten laut Dow Jones Newswires zunächst Wirtschaftsdaten aus China. Jedoch hielt andererseits die Energiekrise die Märkte weiterhin fest im Griff und belastete die Kurse.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Nach der Feiertagspause am Vortag präsentierten sich die US-Börsen am Dienstag uneins.

Der Dow Jones verlor schon zum Handelsstart. Anschließend ging es weiter abwärts. Er beendete Handel letztlich 0,42 Prozent leichter bei 30.966,93 Punkten. Der technologielastige NASDAQ Composite fiel daneben anfänglich, konnte im Verlauf jedoch ins Plus drehen. Schlussendlich stieg er 1,75 Prozent auf 11.322,24 Zähler.

Inflations- und Rezessionssorgen schürten weiterhin Unsicherheit an den Börsen. Vor diesem Hintergrund hielten sich Anleger eher zurück. Auch die Experten der US-Bank JPMorgan schraubten dementsprechend ihre Konjunkturaussichten für die US-Wirtschaft zurück.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die asiatischen Börsen konnten am Dienstag überwiegend zulegen.

In Tokio schloss der Leitindex Nikkei mit einem Gewinn von 1,03 Prozent bei 26.423,47 Punkten.

Auf dem chinesischen Festland verlor der Shanghai Composite bis Handelsende 0,04 Prozent auf 3.404,03 Einheiten. Der Hang Seng in Hongkong legte hingegen schlussendlich um 0,10 Prozent auf 21.853,07 Zähler zu.

Die überwiegenden Gewinne in Asien führten Marktteilnehmer auf neue Wirtschaftsdaten aus China zurück: "Mit einem Anstieg um 13 Punkte legte der privat ermittelte Caixin Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungssektor die zweitgrößte Klettertour in seiner Historie hin", zitierte die dpa den Fondsmanager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Zudem zeichne sich eine Entspannung beim Handelsstreit ab. "Es deutet immer mehr darauf hin, dass die Biden-Regierung einige Strafzölle gegen Produkte aus China abschaffen wird", erklärte Altmann weiter.

Dass ausgerechnet die chinesischen Börsen schwächelten, begründeten die Marktstrategen der Deutschen Bank mit verminderten Aussichten auf Maßnahmen zur Stimulierung der Wirtschaft wegen der ungewöhnlich starken Daten.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

CureVac-Aktie letztlich leichter: CureVac beschuldigt BioNTech der Patentsrechtsverletzung
CureVacTeslaGoldDeutsche TelekomUniperRheinmetallShop Apotheke

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
13.679,80
DAX Chart
33.962,00
DOW JONES Chart
3.143,43
TecDAX Chart
13.484,70
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
05.07.22Manz AG
Hauptversammlung
05.07.22syzygy AG
Hauptversammlung
05.07.22Dustin Group AB
Quartalszahlen
05.07.22Kri-Kri Milk Industry SA
Hauptversammlung
05.07.22Marks & Spencer plc
Hauptversammlung
05.07.22Ubisoft Entertainment S.A.
Hauptversammlung
05.07.22Access Intelligence PLC Registered Shs
Quartalszahlen
05.07.22AEON DELIGHT CO LTD
Quartalszahlen
05.07.22Aeon Thana Sinsap (Thailand) Public Co Ltd non-voting depository receipt
Quartalszahlen
05.07.22Akatsuki Eazima Co Ltd
Quartalszahlen
05.07.22Aquarius AI Inc Registered Shs
Quartalszahlen
05.07.22Argo Living Soils Corp Registered Shs Reg S
Quartalszahlen
05.07.22Attica Bank SA Registered Shs
Hauptversammlung
05.07.22Bhang Inc Registered Shs
Quartalszahlen
05.07.22BIKE O & COMPANY Ltd.
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
05.07.2022
00:00
NZIER Unternehmensvertrauen
05.07.2022
00:30
AiG Bauleistungsindex
05.07.2022
01:00
S&P Global Einkaufsmanagerindex Gesamtindex
05.07.2022
01:00
Wachstum Verbraucherpreisindex
05.07.2022
01:00
Wachstum Verbraucherpreisindex ( Jahr )
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

adidas171,78
-0,90%
adidas Jahreschart
Alphabet A (ex Google)118,32
-1,24%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon139,48
-2,16%
Amazon Jahreschart
APA Corporation Registered Shs32,01
-1,92%
APA Jahreschart
Apple Inc.171,10
0,59%
Apple Jahreschart
AstraZeneca PLC131,85
1,31%
AstraZeneca Jahreschart
Barrick Gold Corp.16,23
-0,90%
Barrick Gold Jahreschart
BASF43,00
-4,04%
BASF Jahreschart
Bayer53,57
-1,74%
Bayer Jahreschart
BMW AG77,74
-1,69%
BMW Jahreschart
CANCOM SE33,54
1,15%
CANCOM Jahreschart
Cellnex Telecom S.A.42,80
0,35%
Cellnex Telecom Jahreschart
Chevron Corp.154,14
0,12%
Chevron Jahreschart
Commerzbank7,03
-1,60%
Commerzbank Jahreschart
ConocoPhillips97,60
0,16%
ConocoPhillips Jahreschart
CureVac13,23
-2,36%
CureVac Jahreschart
Deezer4,40
-2,22%
Deezer Jahreschart
Delivery Hero52,32
-1,36%
Delivery Hero Jahreschart
Deutsche Bank AG8,88
-1,81%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Börse AG169,10
0,24%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Post AG40,39
-1,21%
Deutsche Post Jahreschart
Deutsche Telekom AG18,94
-0,83%
Deutsche Telekom Jahreschart
Digital World Acquisition Corp Registered Shs -A-30,49
-1,04%
Digital World Acquisition A Jahreschart
Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG43,30
-6,88%
EckertZiegler Strahlen- und Medizintechnik Jahreschart
Eli Lilly and Co.304,35
-0,47%
Eli Lilly and Jahreschart
ENCAVIS AG23,17
0,00%
ENCAVIS Jahreschart
Eni S.p.A.11,63
-0,07%
Eni Jahreschart
Equinor36,84
0,68%
Equinor Jahreschart
Europcar Groupe S.A.Europcar Groupe Jahreschart
ExxonMobil Corp. (Exxon Mobil)89,94
-0,70%
ExxonMobil Jahreschart
FedEx Corp.231,50
-1,49%
FedEx Jahreschart
Fielmann AG39,74
-1,34%
Fielmann Jahreschart
Ford Motor Co.15,84
-0,94%
Ford Motor Jahreschart
Fortum Oyj11,90
-1,08%
Fortum Jahreschart
Geely2,19
-0,73%
Geely Jahreschart
General Motors37,89
-1,58%
General Motors Jahreschart
Goldman Sachs347,80
0,03%
Goldman Sachs Jahreschart
GRENKE AG24,48
0,41%
GRENKE Jahreschart
Hellenic Petroleum S.A.6,48
1,41%
Hellenic Petroleum Jahreschart
Hess Corp109,16
-1,14%
Hess Jahreschart
Hyundai Motor Co. Ltd. (GDRs)34,00
-3,00%
Hyundai Motor Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.120,76
-0,12%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
Kia Motors Corp30,30
8,21%
Kia Motors Jahreschart
KKR & Co Inc.55,97
0,90%
KKRCo Jahreschart
Lufthansa AG6,54
-2,61%
Lufthansa Jahreschart
Mazda Motor Corp.9,05
-0,75%
Mazda Motor Jahreschart
Microsoft Corp.286,70
-0,52%
Microsoft Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.3,87
0,40%
Nissan Motor Jahreschart
Nordex AG10,98
1,90%
Nordex Jahreschart
NorthvoltNorthvolt Jahreschart
OMV AG41,16
1,55%
OMV Jahreschart
Pfizer Inc.48,76
-0,65%
Pfizer Jahreschart
Polestar Automotive Holding UK Limited (A) (spons. ADRs)9,40
-1,05%
Polestar Automotive A Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE8,19
-3,21%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
Renault S.A.30,16
-1,98%
Renault Jahreschart
Repsol S.A.12,47
1,46%
Repsol Jahreschart
Rheinmetall AG174,15
-1,61%
Rheinmetall Jahreschart
Roche AG (Genussschein)
0,00%
Roche Jahreschart
Royal Dutch Shell PLC (spons. ADRs)51,50
0,00%
Royal Dutch Shell Jahreschart
RTL38,90
-1,22%
RTL Jahreschart
RWE AG St.43,05
-0,74%
RWE Jahreschart
SAS AB0,06
-13,41%
SAS Jahreschart
Scout2457,06
-0,59%
Scout24 Jahreschart
Shell (ex Royal Dutch Shell)25,78
-0,29%
Shell (ex Royal Dutch Shell) Jahreschart
Shop Apotheke Europe NV76,98
-4,09%
Shop Apotheke Europe NV Jahreschart
Siemens Healthineers AG51,50
1,70%
Siemens Healthineers Jahreschart
Sodexo S.A.82,80
0,41%
Sodexo Jahreschart
Spotify114,92
-4,58%
Spotify Jahreschart
Suzuki Motor Corp.35,44
-0,11%
Suzuki Motor Jahreschart
Swiss Re AG
0,00%
Swiss Re Jahreschart
Tencent Holdings Ltd38,55
0,67%
Tencent Jahreschart
Tesla894,00
-1,34%
Tesla Jahreschart
thyssenkrupp AG5,75
-6,53%
thyssenkrupp Jahreschart
TotalEnergies51,11
-0,12%
TotalEnergies Jahreschart
Toyota Motor Corp.15,60
-1,02%
Toyota Motor Jahreschart
Twitter43,58
-0,08%
Twitter Jahreschart
UniCredit S.p.A.10,04
-0,42%
UniCredit Jahreschart
Uniper7,05
-9,21%
Uniper Jahreschart
Valora AG
0,00%
Valora Jahreschart
Varian Medical Systems Inc.Varian Medical Systems Jahreschart
Volkswagen (VW) St.195,55
-1,46%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Volvo AB (A)18,05
1,80%
Volvo (A) Jahreschart
Volvo Car7,20
2,62%
Volvo Car Jahreschart
Voyager Digital0,14
-47,88%
Voyager Digital Jahreschart
Zur Rose AG
0,00%
Zur Rose Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln