Partizipieren Sie an der Kursentwicklung der wichtigsten Kryptowährung mit dem neuen Vontobel Partizipationszertifikat auf Bitcoin. Jetzt informieren!-w-
aktualisiert: 11.03.2021 22:01

DAX über 14.500 Punkten -- US-Handel endet freundlich -- Ballard Power: Umsatzeinbruch -- EZB tastet Leitzins nicht an -- BAT wird OrganiGram-Anteilseigner -- Oracle, HUGO BOSS, BMW, K+S im Fokus

Folgen
BioNTech/Pfizer-Impfstoff schützt laut Studie vor asymptomatischen Infektionen. Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson in der EU zugelassen. LANXESS erhöht Dividende - EBITDA soll 2021 zulegen. Anhörung zu wichtigem Teil des Glyphosat-Vergleichs auf Mai verschoben. Deutsche Bank holt sich VW-Finanzchef in den Aufsichtsrat.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Am deutschen Aktienmarkt hielt sich die gute Stimmung am Donnerstag.

Der DAX eröffnete den Handel mit einem marginalen Plus und hielt sich auch im weiteren Verlauf auf grünem Terrain. Nachdem er bereits an den beiden Vortagen jeweils eine neue Bestmarke setzen konnte, hob er diese nun auf 14.595,02 Punkte an und näherte sich damit der runden 14.600er-Marke. Bis zum Handelsende konnte er um 0,20 Prozent auf 14.569,39 Punkte zulegen. Der TecDAX präsentierte sich zum Börsenstart ebenfalls fester und konnte seine Gewinne bis zum Sitzungsende deutlich ausbauen. Letztlich kletterte er um 1,65 Prozent auf 3.360,18 Zähler.

Der deutsche Leitindexes setzte seine Rekordjagd auch am Donnerstag fort. Für Rückenwind sorgte das sich mittlerweile in trockenen Tüchern befindende US-Konjunkturpaket in Billionenhöhe. Dies hatte bereits am Vortag an der Wall Street für neue Bestmarken gesorgt.

Die EZB gab unterdessen bei ihrem jüngsten Zinsentscheid bekannt, den Leitzins weiterhin bei null belassen zu wollen. Auch die Anleihekäufe bleiben unverändert.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Anleger in Europa griffen am Donnerstag zu.

Der EuroSTOXX 50 eröffnete in der Gewinnzone und behielt seine positive Tendenz auch weiter bei. Zum Sitzungsende verzeichnete er einen Zuwachs von 0,67 Prozent auf 3.845,64 Indexeinheiten.

Gute Vorgaben stützten den europäischen Aktienmarkt. Dabei sorgte insbesondere das verabschiedete billionenschwere US-Wirtschaftsstimulierungspaket für Kauflaune unter Marktteilnehmern.

Am frühen Nachmittag richteten sich die Blicke auf die EZB, die bekanntgab, den Leitzins nicht anzutasten. Er bleibt also weiterhin bei null. Auch das PEPP-Programm läuft unverändert weiter.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Wall Street verbuchte am Donnerstag Gewinne.

Der Dow Jones startete 0,18 Prozent höher bei 32.354,50 Punkten und legte anschließend weiter zu. Dabei erklomm er den vierten Tag in Folge ein neues Allzeithoch, das aktuelle liegt nun bei 32.661,59 Punkten. Am Ende konnte das Börsenbarometer das hohe Niveau nicht halten, schloss aber in der Gewinnzone - mit einem Plus von 0,58 Prozent bei 32.485,59 Punkten. Beim NASDAQ Composite kam es nach den leichten Vortagesverlusten zu einer noch deutlicheren Erholung: er kletterte bereits zum Start um 1,56 Prozent auf 13.273,31 Zähler und baute seine Gewinne im Verlauf weiter aus. Mit einem Aufschlag von 2,25 Prozent ging der Techwerteindex bei 13.398,67 Zählern in den Feierabend.

Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe ging in der vergangenen Woche in den USA stärker zurück als erwartet. Weiterhin leicht sinkende Anleiherenditen stützen den Technologiebereich am Aktienmarkt, der in dieser Hinsicht besonders sensibel auf Veränderungen reagiert.

Positiv wirkte zudem das auf den Weg gebrachte 1,9 Billionen Dollar schwere Konjunkturpaket, das US-Präsident Joe Biden am Donnerstag unterzeichnete und das Anleger weiterhin Hoffnungen schöpfen lässt. "Möglicherweise könnte es positiv für den Aktienmarkt sein, wenn wir etwas mehr Inflation und ein wenig mehr Wachstum sehen", gibt Dow Jones Newswires Analystin Monica Defend von Amundi wieder.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den Märkten in Fernost ging es am Donnerstag deutlich aufwärts.

Der japanische Leitindex Nikkei legte letztlich 0,6 Prozent auf 29.211,64 Punkte zu.

Auf dem chinesischen Festland gewann der Shanghai Composite zum Handelsschluss 2,36 Prozent auf 3.436,83 Zähler. Daneben verbuchte der Hang Seng in Hongkong ein Plus von 1,65 Prozent auf 29.385,61 Stellen.

Die fallenden Renditen am US-Anleihemarkt, die vor kurzem noch rapide angestiegen waren, sorgten in Asien für eine gute Anlegerstimmung. Darüber hinaus stützte, dass das billionenschwere US-Hilfspaket nun jede Hürde genommen hat und endgültig verabschiedet wird.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

SAP-Rivale Oracle verdoppelt Gewinn im ersten Quartal fast - Oracle-Aktie sackt dennoch ab
OracleCoupang-IPORenault/DaimlerJohnson & JohnsonHUGO BOSSK+SBMW

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Immer weniger aktiv gemanagte und damit auch teurere Fonds entwickeln sich ausgezeichnet. Die Zukunft des Tradings gehört den Algorithmen, erklären die Experten. In unserem Online-Seminar heute Abend zeigt Ihnen ein Profi, wie Algorithmus-basierte Trading-Ansätze funktionieren und weshalb Anleger mit ihnen überdurchschnittliche Ergebnisse erzielen können.

Schnell noch kostenlos anmelden!

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.362,00
DAX Chart
35.240,60
DOW JONES Chart
3.331,23
TecDAX Chart
13.342,00
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
11.03.21Addex Therapeutics Ltd.
Quartalszahlen
11.03.21Aeroflot - Russian Airlines
Quartalszahlen
11.03.21All for One Group AG
Hauptversammlung
11.03.21AmerisourceBergen Corp.
Hauptversammlung
11.03.21Applied Materials Inc.
Hauptversammlung
11.03.21Ascom
Quartalszahlen
11.03.21Assicurazioni Generali S.p.A.
Quartalszahlen
11.03.21Atlantia S.p.A.
Quartalszahlen
11.03.21Bank Hapoalim B.M. (Reg. Shares)
Quartalszahlen
11.03.21Braskem S.A. (Pfd Shs -A-)
Quartalszahlen
11.03.21China Unicom
Quartalszahlen
11.03.21Dairy Farm International Holdings Ltd.
Quartalszahlen
11.03.21Deutsche Konsum REIT-AG
Hauptversammlung
11.03.21ecotel communication ag
Quartalszahlen
11.03.21Eurazeo S.A.
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
11.03.2021
00:50
Ausländische Investitionen in japanische Aktien
11.03.2021
00:50
Inländischer Preisindex für Unternehmensgüter (Jahr)
11.03.2021
00:50
Inländischer Preisindex für Unternehmensgüter (Monat)
11.03.2021
00:50
Investitionen in ausländische Anleihen
11.03.2021
01:00
Inflationserwartung der Verbraucher
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Alibaba174,50
0,69%
Alibaba Jahreschart
Alphabet C (ex Google)1907,00
0,56%
Alphabet C (ex Google) Jahreschart
Apple Inc.103,62
0,41%
Apple Jahreschart
Assicurazioni Generali S.p.A.17,73
0,11%
Assicurazioni Generali Jahreschart
Aston MartinAston Martin Jahreschart
AstraZeneca PLC92,23
0,60%
AstraZeneca Jahreschart
Ballard Power Inc.12,03
4,57%
Ballard Power Jahreschart
BAT PLC (British American Tobacco)32,80
-0,76%
BAT Jahreschart
Bayer56,30
-0,46%
Bayer Jahreschart
Berkshire Hathaway Inc. B237,20
-0,15%
Berkshire Hathaway Jahreschart
BioNTech (ADRs)160,00
0,00%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
BlackRock Inc.701,00
0,11%
BlackRock Jahreschart
BMW AG84,44
-0,25%
BMW Jahreschart
BNP Paribas S.A.56,98
-0,31%
BNP Paribas Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)6,27
-0,56%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Cisco Inc.43,38
-0,62%
Cisco Jahreschart
Coupang29,38
5,82%
Coupang Jahreschart
Credit Suisse (CS)10,56
0,00%
Credit Suisse (CS) Jahreschart
Daimler AG74,47
0,12%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG11,77
0,32%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Post AG51,82
1,47%
Deutsche Post Jahreschart
E.ON SE10,60
0,06%
EON Jahreschart
Ericsson (Telefon AB L.M.Ericsson) (B)10,95
0,94%
Ericsson (Telefon LMEricsson) (B) Jahreschart
Facebook Inc.257,50
0,35%
Facebook Jahreschart
Fraport AG58,58
-0,88%
Fraport Jahreschart
GameStop Corp140,00
0,00%
GameStop Jahreschart
Gilead Sciences Inc.56,64
-0,88%
Gilead Sciences Jahreschart
GlaxoSmithKline plc (GSK)16,26
-0,85%
GlaxoSmithKline Jahreschart
Hannover Rück145,15
0,21%
Hannover Rück Jahreschart
HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)21,50
-0,09%
HHLA Jahreschart
HSBC Holdings plc5,22
1,16%
HSBC Jahreschart
HUGO BOSS AG42,01
0,26%
HUGO BOSS Jahreschart
Johnson & Johnson138,96
-1,10%
JohnsonJohnson Jahreschart
Jungheinrich AG42,40
1,53%
Jungheinrich Jahreschart
K+S AG9,77
-0,89%
K+S Jahreschart
LANXESS AG63,20
0,41%
LANXESS Jahreschart
Lenzing AG114,00
-0,87%
Lenzing Jahreschart
Lufthansa AG11,01
2,67%
Lufthansa Jahreschart
Micron Technology Inc.66,00
0,56%
Micron Technology Jahreschart
Microsoft Corp.200,50
0,00%
Microsoft Jahreschart
Moderna Inc129,92
0,08%
Moderna Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)240,10
-0,66%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Netflix Inc.399,60
0,41%
Netflix Jahreschart
Nokia Oyj (Nokia Corp.)4,11
0,72%
Nokia Jahreschart
Oracle Corp.64,48
-0,85%
Oracle Jahreschart
OrganiGram2,08
4,15%
OrganiGram Jahreschart
Österreichische Post AG40,50
0,00%
Österreichische Post Jahreschart
PayPal Inc201,60
1,74%
PayPal Jahreschart
Pfizer Inc.32,66
-1,27%
Pfizer Jahreschart
Pirelli4,64
0,83%
Pirelli Jahreschart
Pirelli & C. S.i.A.p.A.PirelliC SiApA Jahreschart
Renault S.A.34,50
2,95%
Renault Jahreschart
Roche AG (Genussschein)
0,00%
Roche Jahreschart
Roku Inc.267,15
5,16%
Roku Jahreschart
Rolls-Royce Group plc (Rolls Royce Group)Rolls-Royce Group Jahreschart
Rolls-Royce Plc1,21
-1,63%
Rolls-Royce Jahreschart
Royal Dutch Shell Group plc (A) (spons. ADRs)33,60
1,20%
Royal Dutch Shell Group A Jahreschart
Royal Dutch Shell PLCShs -B- American Deposit Receipt Repr 2 Shs -B-32,00
0,63%
Royal Dutch Shell B Jahreschart
RTL S.A.49,84
4,14%
RTL Jahreschart
RWE AG St.32,10
0,06%
RWE Jahreschart
Salzgitter27,50
1,48%
Salzgitter Jahreschart
Samsung79600,00
-0,62%
Samsung Jahreschart
Shell (Royal Dutch Shell) (A)16,80
0,72%
Shell (Royal Dutch Shell) (A) Jahreschart
Shell PLC (Royal Dutch Shell) (B)16,02
0,63%
Shell B Jahreschart
Shop Apotheke Europe NV163,00
3,95%
Shop Apotheke Europe NV Jahreschart
Siemens AG140,04
-1,02%
Siemens Jahreschart
Siemens Healthineers AG46,43
-1,46%
Siemens Healthineers Jahreschart
Snap Inc. (Snapchat)45,11
5,04%
Snap Jahreschart
Softbank Corp.64,71
2,70%
Softbank Jahreschart
Sony Corp.78,01
0,44%
Sony Jahreschart
Square169,00
4,76%
Square Jahreschart
STADA80,53
-1,15%
STADA Jahreschart
Teladoc Inc112,15
0,49%
Teladoc Jahreschart
Tesla472,00
1,63%
Tesla Jahreschart
thyssenkrupp AG9,80
1,18%
thyssenkrupp Jahreschart
T-Mobile (ex T-Mobile US)112,24
-2,52%
T-Mobile (ex T-Mobile US) Jahreschart
TRATON27,30
0,74%
TRATON Jahreschart
Twitter43,87
2,78%
Twitter Jahreschart
Varian Medical Systems Inc.25,76
-85,45%
Varian Medical Systems Jahreschart
Verizon Inc.46,40
-3,52%
Verizon Jahreschart
Vir Biotechnology Inc Registered Shs45,36
1,50%
Vir Biotechnology Jahreschart
Volkswagen (VW) St.266,00
-1,34%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Walt Disney139,26
-0,20%
Walt Disney Jahreschart
Zoom Video Communications255,90
1,05%
Zoom Video Communications Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln