16.04.2018 10:56
Bewerten
(0)

UBS mit Schockprognose: Das neue iPhone soll noch teurer werden als das iPhone X

Spekulation um Preispolitik: UBS mit Schockprognose: Das neue iPhone soll noch teurer werden als das iPhone X | Nachricht | finanzen.net
Spekulation um Preispolitik
DRUCKEN
999 US-Dollar kostet das iPhone X in der Grundausstattung in den Vereinigten Staaten. Deutsche Käufer müssen für Apples neues Flaggschiff mindestens 1149 Euro auf den Tisch legen. Doch Analysten glauben: Apple wird für das Nachfolge-Modell den Preis nochmals erhöhen.
Seit November steht Apples neues Flaggschiff, das iPhone X, in den Läden. Zwar lieferte der Konzern im Weihnachtsquartal erwartungsgemäß starke Verkaufszahlen ab - schließlich hatten zahlreiche Apple-Kunden lange Zeit auf eine komplette Runderneuerung der Smartphone-Linie warten müssen. Doch seitdem laufen die Verkäufe schleppend: Kunden, die unbedingt eines der neuesten Apple-Smartphones haben wollten, besitzen nun eins, Anschlusskäufer sind aber deutlich kritischer. Dabei dürfte insbesondere der satte Preisaufschlag beim iPhone X für Kaufzurückhaltung sorgen. Doch möglicherweise ist das iPhone X in wenigen Jahren rückblickend schon ein Schnäppchen gewesen, denn Analysten glauben an eine erneut satte Preiserhöhung für das nächste iPhone.

UBS rechnet mit Preisaufschlägen

Steven Milunovich und Benjamin Wilson, Analysten bei der Schweizer Großbank UBS, dämpfen die Hoffnungen für die Apple-Fans, die beim iPhone X-Nachfolgermodell auf eine wieder moderatere Preispolitik von Apple setzen. Die Experten gehen davon aus, dass der iKonzern aus Cupertino für einen möglichen iPhone X-Nachfolger 1.100 Dollar aufrufen wird - damit würde die günstigste Version des voraussichtlichen Highend-Smartphones nochmals 100 Dollar über dem Preis für das iPhone X liegen. Dabei verweisen Milunovich und Wilson auf Apples Preispolitik - der Konzern hat die Preise, nachdem sie sich einmal für ein Gerät etabliert haben, für Nachfolgemodelle nicht gesenkt. Bestandskunden sollen so zum Kauf neuer Premium-Produkte überzeugt werden.

Auch Mitarbeiter des Konzerns sollen diese Information bestätigen, wie "Business Insider" berichtet.

Lichtblick für Apple-Fans

Doch während die Highend-Geräte wohl im Preis weiter steigen werden, erwarten die UBS-Analysten, dass der US-Konzern zeitgleich preislich attraktive aber technisch weniger hochwertige Modelle einführt. Die Rede ist von einem iPhone SE2, das mit einem Preis von rund 300 Dollar deutlich günstiger zu haben sein wird, als Geräte aus der Premium-Palette. Dafür müssten Kunden allerdings auf eine Reihe von Features verzichten, die den Hochpreisprodukten vorbehalten sind.

Auch das iPhone 8, ein technisch deutlich ausgereifteres Gerät, könnte möglicherweise einen Preisnachlass erhalten und mit der Einführung das iPhone X-Nachfolgers deutlich günstiger zu haben sein.

Apple hält sich wie üblich bezüglich neuer Produkte und der zugehörigen Preispolitik bedeckt. Die neuen iPhone-Modelle werden für den Herbst erwartet.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Carl Court / Getty Images, pio3 / Shutterstock.com, jkirsh / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    2
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.05.2018Apple kaufenDZ BANK
03.05.2018Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.05.2018Apple market-performBernstein Research
02.05.2018Apple Equal weightBarclays Capital
02.05.2018Apple OutperformMacquarie Research
03.05.2018Apple kaufenDZ BANK
02.05.2018Apple OutperformMacquarie Research
02.05.2018Apple BuyCanaccord Adams
02.05.2018Apple buyHSBC
02.05.2018Apple BuyMaxim Group
03.05.2018Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.05.2018Apple market-performBernstein Research
02.05.2018Apple Equal weightBarclays Capital
02.05.2018Apple HoldMorningstar
02.05.2018Apple NeutralAtlantic Equities
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Neue Trendfolge-Strategie nach Nicolas Darvas

Simon Betschinger von TraderFox erläutert am 15. Mai einen neuen Trendfolge-Ansatz, der historisch gerechnet erstaunliche 20 % Rendite pro Jahr erzielt hätte.
Mehr erfahren!

Apple Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins lange Wochenende -- US-Indizes schließen uneinheitlich -- PayPal will Mobil-Bezahldienst iZettle kaufen -- Richemont und Airlines im Fokus

Sinkende Restrukturierungskosten bei der Deutschen Bank. Amazon & Co. sollen für Umsatzsteuer der Händler haften. Mit diesen Aktien winken steigende Gewinne, wenn der Ölpreis steigt. Einzigartiger Aramco-IPO wird Dynamik der saudischen Wirtschaft verändern. Fresenius-Chef bestätigt Mittelfristziele.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

In diesen Ländern zahlt man für Bitcoin-Mining am wenigsten
Große Preisspanne
Hier haben die mächtigsten CEOs studiert Wo haben die mächtigsten Konzernchefs studiert?
Hier haben die mächtigsten CEOs studiert Wo haben die mächtigsten Konzernchefs studiert?
Die zehn teuersten Fußball-Transfers aller Zeiten
Was sind die teuersten Spielerwechsel der Fußballgeschichte?
Hier macht Arbeiten Spaß
Die beliebtesten Arbeitgeber weltweit
Die Meister-Liste der 1. Fußball Bundesliga
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?
mehr Top Rankings

Umfrage

Sollte Bundeskanzlerin Angela Merkel entgegen dem Kurs von US-Präsident Trump am Atom-Abkommen mit dem Iran festhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
Steinhoff International N.V.A14XB9
Allianz840400
AlibabaA117ME
Facebook Inc.A1JWVX
Netflix Inc.552484
TeslaA1CX3T
adidas AGA1EWWW