Endlich Steuer-Klarheit: Zertifikate- und Optionsscheinanleger können Verluste gegen Gewinne rechnen. Wichtige Details, erklärt im Video-Interview.-w-
25.05.2021 22:23

Nicht nur "The Big Short" Michael Burry teilt diese Meinung: Tesla-Aktie bei Shortsellern am beliebtesten

Zahlreiche Pessimisten: Nicht nur "The Big Short" Michael Burry teilt diese Meinung: Tesla-Aktie bei Shortsellern am beliebtesten | Nachricht | finanzen.net
Zahlreiche Pessimisten
Folgen
Star-Investor Michael Burry ist eine Wette über eine halbe Milliarde US-Dollar gegen die Tesla-Aktie eingegangen. Doch er ist bei Weitem nicht der einzige Pessimist, der auf einen fallenden Tesla-Kurs setzt.
Werbung
• Börsen-Star Michael Burry sehr short zu Tesla
• Auch zahlreiche weitere Shortseller konzentrieren sich auf Tesla
• E-Autopionier vor hohen Herausforderungen

Michael Burry, der einst die Finanzkrise vorhersah und dessen Wette gegen den heiß gelaufenen US-Häusermarkt später im Hollywood-Film "The Big Short" verfilmt wurde, bleibt für Tesla pessimistisch gestimmt. Wie aus jüngst aus einer Einreichung bei der US-Börsenaufsicht SEC hervorging, hielt der prominente Hedgefondsmanager mit seiner Firma Scion Asset Management zum Ende des ersten Quartals Tesla-Puts auf 800.100 Tesla-Aktien. Zu dem Zeitpunkt entsprach das 534 Millionen US-Dollar, die er auf einen Kursabsturz der Tesla-Aktie setzte.

Bereits im Februar hatte sich Burry pessimistisch zu Tesla gezeigt und erklärt, der Aktienkurs könne unter 100 US-Dollar fallen. Nachdem die Anteilsscheine des Elektroautoherstellers unter der Führung von Elon Musk im vergangenen Jahr um enorme 743 Prozent kletterten, ging es jedoch im bisherigen Jahresverlauf abwärts. So verlor das Papier seit Jahresbeginn 14,06 Prozent auf 606,44 US-Dollar (Schlusskurs vom 24. Mai 2021).

Tesla-Aktie sorgt für gespaltene Börsen-Community

Bei kaum einem Unternehmen ist die Börsengemeinde so gespalten wie bei Tesla. Auf der einen Seite gibt es die enthusiastischen Fans, auf der anderen Seite eine sehr große Zahl von Kritikern.

Positiv zu vermerken ist etwa, dass der E-Auto-Pionier im ersten Geschäftsquartal sowohl Umsatz als auch Ergebnis deutlich steigern und sogar seinen bislang höchsten Quartalsgewinn erreichen konnte. Vor diesem Hintergrund bekräftigte beispielsweise Tesla-Bulle Dan Ives von Wedbush Securities Mitte Mai sein Kursziel von 1.000 US-Dollar sowie sein "Overweight"-Rating.

Tesla bei Shortsellern beliebt

Trotzdem ist Tesla der Liebling der Shortseller. An der Börse können Anleger nämlich von fallenden Kursen profitieren indem sie Leerverkäufe von Wertpapieren tätigen. Das bedeutet, es werden Papiere verkauft, die sich zu diesem Zeitpunkt eigentlich nicht im tatsächlichen Eigentum des Verkäufers befinden - sie sind lediglich ausgeliehen und müssen zu einem bestimmten späteren Zeitpunkt auch wieder an den Verleiher zurückgegeben werden. Der Verkäufer (Shortseller) muss sich also spätestens zu diesem Termin wieder mit der Aktie eindecken, um sie an den Verleiher zurückgeben zu können. Fällt der Aktienkurs in der Zwischenzeit, so kann der Leerverkäufer die Papiere zu einem günstigeren Kurs kaufen als er sie zuvor veräußert hat. Die Differenz zwischen dem Verkaufs- und dem niedrigeren Kaufkurs ist sein Gewinn.

Eben auf solche Gewinne, resultierend aus einem fallenden Tesla-Kurs, spekulieren derzeit viele Investoren - nicht nur Michael Burry. "Tesla ist bei weitem der größte Short am Markt", erklärte Ihor Dusaniwsky, Analyst bei S3 Partners, gegenüber "Yahoo Finance Live". Und weiter: "Bereits seit mehreren Jahren ist es weltweit der größte Short".

Zusätzlich befeuert werde diese Entwicklung unter anderem von der derzeitigen Abwärtsbewegung bei Tech-Aktien. So geht derzeit an der Börse das Inflations-Gespenst um, und damit die Sorge vor steigenden Zinsen. Dies würde insbesondere den Tech-Sektor hart treffen, weil er in der Regel stark fremdfinanziert ist. "Die Leute shorten in diese Abwärtsbewegung", sagte Dusaniwsky.

Neben diesen wieder aufgekeimten Inflations- und Zinsängsten sowie dem gegenwärtige Chipmangel, mit dem die Techbranche derzeit zu kämpfen hat, sieht sich Tesla auch mit einigen individuellen Problemen konfrontiert: Michael Burry beispielsweise kritisiert insbesondere Teslas starke Abhängigkeit von regulatorischen Maßnahmen, denn der Elektroautobauer verdanke seine Gewinne insbesondere dem Verkauf von CO2-Zertifikaten. Hinzu kommen noch Schwierigkeiten im wichtigsten Absatzmarkt China.

Angesichts dessen wird Tesla nochmal deutlich stärker geshortet als andere Tech-Größen. Laut S3-Daten summieren sich die Short-Positionen für die Tesla-Aktie auf insgesamt 22,5 Milliarden Dollar (Stand 13. Mai). Wie Dusaniwsky erklärte, ist das fast so viel, wie für Amazon und Microsoft zusammen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Hadrian / Shutterstock.com, John Keeble/Getty Images

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.07.2021Tesla KaufenDZ BANK
27.07.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
27.07.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.07.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
27.07.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
28.07.2021Tesla KaufenDZ BANK
27.07.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
02.07.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
24.06.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
27.04.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
27.07.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
27.07.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
27.07.2021Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
05.07.2021Tesla NeutralUBS AG
02.07.2021Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
27.07.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.07.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.07.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.06.2021Tesla UnderperformBernstein Research
08.06.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street letztlich fester -- DAX schließt im Plus -- VW hebt Ausblick für operative Rendite erneut an -- DiDi Global dementiert Bericht über Börsenrückzug -- AIXTRON, Facebook, PayPal im Fokus

J&J-Auftragsfertiger kann Impfstoffproduktion nach Panne wieder aufnehmen. Glyphosat-Rechtsstreit wird für Bayer eventuell noch teurer. Ford hebt Jahresziele nach überraschendem Quartalsgewinn an. Uber bringt Essenlieferdienst Eats auch nach Frankfurt und München. Russland verhängt Geldstrafe gegen Google. 5G-Nachfrage kurbelt Geschäft bei QUALCOMM an. US-Wirtschaft wächst im zweiten Quartal schwächer als erwartet.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die umsatzstärksten Unternehmen der Welt
Welche Unternehmen erwirtschafteten den größten Jahresumsatz?
Die besten Börsentage aller Zeiten
Welche Indizes konnten die höchsten Zugewinne einfahren?
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im Juni 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Das Top-Ranking der Fußballweltmeister
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Gehen Sie davon aus, dass es im Laufe des Jahres 2021 mochmal einen Lockdown geben wird?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln