14.06.2018 15:20
Bewerten
(0)

Apple unterbindet Bitcoin-Mining auf dem iPhone

Ressourcenklau: Apple unterbindet Bitcoin-Mining auf dem iPhone | Nachricht | finanzen.net
Ressourcenklau
DRUCKEN
Manche Entwickler verstecken Programmcodes in Apps oder auf Webseiten, um Kryptowährungen zu erzeugen. Mit den neuesten Bewertungsrichtlinien für den App Store will Apple nun gegensteuern.
Durch komplizierte mathematische Berechnungen auf Computern werden Kryptowährungen erzeugt. Die bekannteste Kryptowährung ist der 2009 eingeführte Bitcoin. Mittlerweile gibt es um die 2000 solcher Kryptowährungen.

Sogenannte Krypto-Schürfer nutzen Rechnerleistung, um Kryptowährungen zu erzeugen. Für Fremde soll dies aber nun - zumindest auf Apple-Geräten - unterbunden werden: Die neuesten Richtlinien des Apple App Stores untersagen das Mining von Kryptowährungen.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Neue Bewertungsgrundlagen für Apps

Der Technologiegigant Apple nutzt Bewertungsgrundlagen um neue Apps für den App Store zuzulassen. Mit der neuesten Version dieser Richtlinien, die ohne große Bekanntgabe vorgenommen wurde, untersagt Apple nun das Krypto-Mining.

Mit versteckten Programmcodes in Apps oder auf Webseiten können Kryptominer ihr digitales Vermögen vermehren. Der Nutzer, der davon betroffen ist, merkt von dem Mining-Prozess unter Umständen nicht viel. Mögliche Symptome des Ressourcenklaus auf den Geräten sind Apps, die langsamer laufen, heiße Smartphones oder der ständig laufende PC-Lüfter. Diese Hintergrundprozesse sollen nun nicht mehr möglich sein.

Mining-Verbot im App Store und auf dem Mac

Mit neuen Nutzungsbedingungen für den App Store ist das Minen von Kryptogeld nun untersagt. Anlässlich der Entwicklerkonferenz WWDC 2018 wurden die Richtlinien dahingehend aktualisiert, dass in Apps und den darin integrierten Werbeflächen keine Hintergrundprozesse, wie das Schürfen von Kryptogeld, ausgeführt werden dürfen. Somit verbietet Apple auch Apps, die bewusst dem Mining von Kryptowährungen dienen. Cloudbasiertes Mining ist jedoch weiterhin erlaubt.

Außerdem heißt es in den neuen Bewertungsrichtlinien des App Stores, dass Apps so programmiert sein sollen, dass die Batterie sich nicht entleert, das Gerät sich nicht aufheizt und Ressourcen des Geräts nicht unnötig belastet werden.

Weiterhin ist es auch kryptowährungsnahen Apps laut Apple nicht gestattet, Nutzern "Währung für das Erledigen von Aufgaben wie das Herunterladen anderer Apps, das Ermutigen anderer Benutzer zum Herunterladen oder das Posten in sozialen Netzwerken" anzubieten.

ICO-Anwendungen sind erlaubt

Der Einführung neuer Kryptowährungen steht laut Apple hingegen nicht viel im Weg. Anwendungen, die Initial Coin Offerings (ICOs) ermöglichen, sind weiterhin erlaubt. Jedoch müssen sich Firmen, die solche Anwendungen anbieten, auch an gewisse Regelungen halten - sie müssen etablierte Banken, Wertpapierfirmen, Terminbörsenmakler oder andere zugelassene Finanzinstitutionen sein und alle Gesetze einhalten.

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: Carl Court / Getty Images, r.classen / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    9
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.06.2018Apple buyUBS AG
11.06.2018Apple OutperformMacquarie Research
05.06.2018Apple OutperformRBC Capital Markets
05.06.2018Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
05.06.2018Apple buyUBS AG
13.06.2018Apple buyUBS AG
11.06.2018Apple OutperformMacquarie Research
05.06.2018Apple OutperformRBC Capital Markets
05.06.2018Apple buyUBS AG
03.05.2018Apple kaufenDZ BANK
05.06.2018Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.05.2018Apple HoldMaxim Group
03.05.2018Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.05.2018Apple market-performBernstein Research
02.05.2018Apple Equal weightBarclays Capital
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,15880,0001
0,01
Japanischer Yen127,53350,0385
0,03
Pfundkurs0,8787-0,0010
-0,11
Schweizer Franken1,15340,0015
0,13
Russischer Rubel73,5996-0,3890
-0,53
Bitcoin5716,8701-106,5098
-1,83
Chinesischer Yuan7,5019-0,0116
-0,15

Heute im Fokus

DAX mit Gewinnen -- VW und Ford loten strategische Allianz aus -- Nach Brand in Hollywood: Statistik-Experte stärkt Tesla den Rücken -- Snap, Dialog Semiconductor, SAP, Ceconomy, GE, VW im Fokus

Audi und Hyundai kooperieren bei Brennstoffzelle. Xiaomi reduziert Börsengang anscheinend auf 6,1 Milliarden Dollar. Softbank-Chef will für mehr Wachstum mehr investieren. Ceconomy besiegelt Verkauf des defizitären russischen Geschäfts. Australische Telstra streicht 8000 Stellen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Wachstumsaktien!

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen Ihnen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Sind sie mit der bisherigen Arbeit der Großen Koalition in Berlin zufrieden

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Netflix Inc.552484
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Intel Corp.855681
TwitterA1W6XZ
GoProA1XE7G
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Siemens Healthineers AGSHL100
EVOTEC AG566480
Wirecard AG747206