aktualisiert: 12.08.2021 22:28

US-Börsen letztlich uneins -- DAX schließt nach neuem Rekord fester -- Palantir kann Erwartungen schlagen -- Telekom erhöht Prognose -- freenet, TUI, Nordex, Henkel, eBay, NIO im Fokus

Folgen
adidas verkauft Reebok in Milliardendeal an Authentic Brands. US-Geschäft bringt Sixt wieder kräftig in Fahrt. BGH zum VW-Abgasskandal - Schadenersatz auch ohne Rückgabe des Autos. Delivery Hero rechnet mit etwas schlechterer Marge. RWE macht mehr Gewinn. SMA Solar macht mehr Gewinn - Warnt vor möglichen Lieferproblemen.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Leitindex setzte seine Rekordrally am Donnerstag fort.

Der DAX entwickelte sich nach einem kaum veränderten Start freundlich und erreichte im Handelsverlauf mit 15.964,38 Einheiten sogar ein neues Rekordhoch. Am Abend ging er dann 0,70 Prozent stärker bei 15.937,51 Punkten in den Feierabend - abermals ein neuer Rekordschlusskurs. Auch der TecDAX war nur stabil gestartet und konnte anschließend deutlich zulegen, so dass er 0,67 Prozent höher bei 3.838,63 Zählern schloss.

Nachdem der DAX am Vortrag dank der US-Inflationsdaten bei 15.887,16 Punkten einen neuen Höchststand markiert hatte, ging die Rekordfahrt am Donnerstag weiter. Laut Analyst Pierre Veyret vom Broker ActivTrades machte sich Erleichterung breit, die auch noch etwas anhalten könnte. "Die Verbraucherpreise in den USA bleiben zwar hoch, die gestrigen Zahlen untermauern aber die Sicht der Fed, dass dies ein eher vorübergehender Effekt ist", zitierte dpa den Experte.

Als Stütze erwies sich zudem insbesondere das DAX-Schwergewicht Deutsche Telekom. Eine Erhöhung der Jahresprognose wurde von den Anlegern positiv aufgenommen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den europäischen Aktienmärkten ging es am Donnerstag aufwärts.

Der EuroSTOXX 50 hatte quasi unbewegt eröffnet, dann setzte er aber zu einer Erholung an und konnte Gewinne verbuchen. Letztlich beendete er den Handel 0,48 Prozent fester bei 4.226,33 Zählern.

Dass die sehr hohe Inflationsrate in den USA im Juli nicht weiter gestiegen ist, sorgte für ein günstiges Umfeld für Aktien. Jedoch wurde am Donnerstag bekannt, dass die US-Erzeugerpreise im Juli spürbar gestiegen sind, was den Inflationsdruck in der US-Wirtschaft erhöht. Für den Moment ignorierten die Marktteilnehmer jedoch diese Erzeugerpreisinflation. Ein Händler sprach laut "Dow Jones Newswires" davon, dass sich die Börsen wieder einmal die Daten raussuchten, die ihnen am besten in den Kram passten.

Während aus Deutschland am Donnerstag enorm viele Quartalsberichte vor allem aus der zweiten und dritten Reihe veröffentlicht wurden, ebnete die Zahlenflut aus Europa dagegen so langsam ab.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Nach dem jüngsten Rekordlauf hielten sich die Anleger an der Wall Street am Donnerstag weitgehend zurück.

So eröffnete der Dow Jones quasi unverändert und fiel anschließend ins Minus. In seinen letzten Handelsminuten kämpfte er sich aber wieder an die Nulllinie vor und schloss 0,04 Prozent fester bei 35.499,85 Punkten. Daneben startete der NASDAQ Composite mit einem kleinen Minus, konnte dann aber Gewinne verbuchen. Am Ende der Sitzung standen Zuschläge von 0,35 Prozent auf 14.816,26 Zähler an der Tafel.

Zur Erleichterung der Anleger hatte sich zur Wochenmitte herausgestellt, dass die bereits recht hohe Inflationsrate in den Vereinigten Staaten nicht weiter gezogen ist. Ganz ausräumen konnten die Daten die Befürchtungen der Anleger jedoch nicht, dass die US-Notenbank schon bald damit beginnt, ihre Geldpolitik zu straffen - insbesondere da nun am Donnerstag bekannt wurde, dass die US-Erzeugerpreise überraschend und deutlich zugelegt haben. Sie geben nämlich einen frühen Hinweis auf die Entwicklung der Inflation.

Unter den Einzelwerten fanden die Aktien von eBay und Palantir nach Quartalsberichten Beachtung.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den asiatischen Börsen kam es am Donnerstag zu Gewinnmitnahmen.

Der japanische Leitindex Nikkei verlor letztendlich 0,20 Prozent auf 28.015,02 Punkte.

Auf dem chinesischen Festland sackte der Shanghai Composite derweil um 0,22 Prozent auf 3.524,74 Zähler ab, während das Minus beim Hang Seng in Hongkong 0,53 Prozent auf 26.517,82 Einheiten betrug.

Leicht unterstützend wirkten die US-Inflationsdaten vom Vortag. Auf Monatsbasis war die Teuerung geringer ausgefallen als zuvor. Dennoch hielt die Corona-Krise die Anleger in Asien weiterhin in Atem.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Jetzt kostenlos anmelden!

Die Angebote, um in den Krypto-Handel einzusteigen, werden immer zahlreicher. Ob Krypto-ETFs oder Zertifikate: Wie auch Sie die neuen renditestarken Möglichkeiten des Krypto-Handels für sich nutzen können, erfahren Sie heute live um 18 Uhr im Online-Seminar.
Jetzt kostenlos anmelden!

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.667,10
DAX Chart
35.557,80
DOW JONES Chart
3.825,97
TecDAX Chart
15.690,40
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
12.08.21Aareal Bank AG
Quartalszahlen
12.08.21AEGON N.V.
Quartalszahlen
12.08.21Aviva plc
Quartalszahlen
12.08.21B Communications Ltd
Quartalszahlen
12.08.21Baidu.com Inc.
Quartalszahlen
12.08.21Bank Leumi LE-Israel B.M. (Reg. Shares)
Quartalszahlen
12.08.21Basler Kantonalbank Partizipsch.
Quartalszahlen
12.08.21Bastei Lübbe
Quartalszahlen
12.08.21BAUER AG
Quartalszahlen
12.08.21Bechtle AG
Quartalszahlen
12.08.21Berner Kantonalbank (BEKB) AG
Quartalszahlen
12.08.21Bezeq Israel Telecom Ltd. (Reg. Shares)
Quartalszahlen
12.08.21Bilfinger SE
Quartalszahlen
12.08.21Bim Birlesik Magazalar A.S.
Quartalszahlen
12.08.21Biotest AG
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
12.08.2021
01:01
RICS Immobilienpreisbilanz
12.08.2021
01:50
Inländischer Preisindex für Unternehmensgüter (Jahr)
12.08.2021
01:50
Inländischer Preisindex für Unternehmensgüter (Monat)
12.08.2021
03:00
Inflationserwartung der Verbraucher
12.08.2021
05:00
Wachstum Geldmenge
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

adidas282,00
1,04%
adidas Jahreschart
Airbnb145,00
-2,19%
Airbnb Jahreschart
Allianz199,92
-0,66%
Allianz Jahreschart
Allianz SE Unsponsored American Depositary Receipt Repr 1-10 Sh19,70
-0,51%
Allianz Jahreschart
Alphabet A (ex Google)2529,50
-0,80%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon2939,00
-0,20%
Amazon Jahreschart
American Tower Corp.245,00
-0,28%
American Tower Jahreschart
Apple Inc.128,94
0,16%
Apple Jahreschart
Bechtle AG65,32
1,78%
Bechtle Jahreschart
Berkshire Hathaway Inc. B248,50
-0,36%
Berkshire Hathaway Jahreschart
Bilfinger SE30,36
-1,17%
Bilfinger Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)4,75
-0,88%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
BYD Co. Ltd.30,93
-10,68%
BYD Jahreschart
CANCOM SE60,14
2,45%
CANCOM Jahreschart
Ceconomy St.4,17
0,48%
Ceconomy St Jahreschart
Cosco Shipping Co Ltd (A)5,38
-2,89%
Cosco Shipping Jahreschart
Delivery Hero108,75
-1,67%
Delivery Hero Jahreschart
Deutsche Telekom AG16,07
-1,22%
Deutsche Telekom Jahreschart
DEUTZ AG7,17
-0,90%
DEUTZ Jahreschart
eBay Inc.63,23
-7,01%
eBay Jahreschart
Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG127,70
-0,55%
EckertZiegler Strahlen- und Medizintechnik Jahreschart
ENCAVIS AG17,98
-0,61%
ENCAVIS Jahreschart
EVOTEC SE41,92
-0,10%
EVOTEC Jahreschart
Facebook Inc.270,50
-0,46%
Facebook Jahreschart
Fraport AG61,40
1,29%
Fraport Jahreschart
freenet AG22,54
-0,27%
freenet Jahreschart
GEA41,82
0,31%
GEA Jahreschart
GERRY WEBER AG0,05
8,02%
GERRY WEBER Jahreschart
Goldman Sachs356,00
0,17%
Goldman Sachs Jahreschart
HELLA GmbH & Co. KGaA59,90
0,20%
HELLA Jahreschart
Henkel KGaA St.71,35
-0,21%
Henkel Jahreschart
HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)19,27
-1,23%
HHLA Jahreschart
Johnson & Johnson141,00
0,04%
JohnsonJohnson Jahreschart
JOST Werke AG49,55
-3,22%
JOST Werke Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.145,12
0,18%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
Jungheinrich AG42,70
-1,84%
Jungheinrich Jahreschart
K+S AG14,55
2,68%
K+S Jahreschart
Knorr-Bremse91,32
-0,61%
Knorr-Bremse Jahreschart
KSB SE & Co. KGaA440,00
0,00%
KSB Jahreschart
Lenovo Group Ltd.0,93
1,39%
Lenovo Group Jahreschart
Lyft40,23
-1,30%
Lyft Jahreschart
Medios AG36,55
-3,31%
Medios Jahreschart
Microsoft Corp.279,95
-0,23%
Microsoft Jahreschart
Moderna Inc297,00
-0,03%
Moderna Jahreschart
MTU Aero Engines AG187,00
-0,05%
MTU Aero Engines Jahreschart
Netflix Inc.571,40
-0,63%
Netflix Jahreschart
NIO34,20
-1,10%
NIO Jahreschart
Nordex AG16,36
0,06%
Nordex Jahreschart
Palantir21,84
-1,62%
Palantir Jahreschart
PayPal Inc203,70
-0,56%
PayPal Jahreschart
pbb AG (Deutsche Pfandbriefbank)10,52
-0,33%
pbb Jahreschart
Pfizer Inc.37,14
0,36%
Pfizer Jahreschart
Pinterest45,36
-5,28%
Pinterest Jahreschart
Realty Income Corp.63,40
0,19%
Realty Jahreschart
RWE AG St.33,66
0,00%
RWE Jahreschart
SAF-HOLLAND SE Inhaber-Akt12,03
0,75%
SAF-HOLLAND Jahreschart
Samsung2210,00
-3,07%
Samsung Jahreschart
Scout2461,70
0,03%
Scout24 Jahreschart
SGL Carbon SE8,25
0,61%
SGL Carbon Jahreschart
Sixt SE St.146,40
-1,08%
Sixt Jahreschart
SMA Solar AG44,14
1,05%
SMA Solar Jahreschart
Snap Inc. (Snapchat)45,12
0,49%
Snap Jahreschart
STORE Capital Corp30,07
1,08%
STORE Capital Jahreschart
Tesla923,40
3,01%
Tesla Jahreschart
Tipp24 SETipp24 Jahreschart
TUI2,92
1,99%
TUI Jahreschart
Twitter47,50
-0,85%
Twitter Jahreschart
Uber39,00
1,18%
Uber Jahreschart
UBS
0,00%
UBS Jahreschart
Virgin Galactic18,24
-6,99%
Virgin Galactic Jahreschart
Volkswagen (VW) St.273,80
-4,93%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Walt Disney146,30
-0,25%
Walt Disney Jahreschart
Westwing Group AG27,88
1,90%
Westwing Group Jahreschart
ZEAL Network SE38,35
0,39%
ZEAL Network Jahreschart
Zurich Insurance AG (Zürich)
0,00%
Zurich Insurance Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln