finanzen.net
aktualisiert: 17.02.2020 21:03

DAX schließt fester -- US-Handel ruht feiertagsbedingt -- Varta überzeugt mit Zahlen -- Buffetts Berkshire Hathaway mit weniger Apple-Aktien in Q4 -- Tesla, Bayer, BASF, Wirecard, T-Mobile im Fokus

Milliarden-Deal: Alstom will Bombardier-Zugsparte kaufen. thyssenkrupp will mit Carlyle, Blackstone & Co. über Verkauf der Aufzüge verhandeln. Axel Springer dementiert Bericht über radikalen Umbau und Auslagerung. Unitymedia verschwindet - Vodafone baut Gigabit-Anschlüsse weiter aus. LEONI-Aktie schießt zweistellig hoch - Bank Quirin empfiehlt Kauf.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt ist freundlich in die neue Woche gestartet.

Der DAX eröffnete den Handel etwas stärker und zog auch anschließend leicht an. Er beendete den Börsentag mit einem Plus von 0,29 Prozent bei 13.744,21 Einheiten. Zwischenzeitlich konnte der deutsche Leitindex mit 13.795 Zählern sogar ein neues Rekordhoch markieren.

Dagegen gab der TecDAX leicht ab, nachdem er zum Start noch um die Nulllinie tendiert hatte. Er beendete den Handel 0,12 Prozent leichter bei 3.261,48 Zählern.

Dank hoher Kursgewinne in China wurde auch hierzulande ein neuer DAX-Rekord verzeichnet. "Das Coronavirus könnte die Konjunkturdaten im ersten Quartal belasten, aber wir bleiben sehr optimistisch mit Blick auf die weltweite Konjunktur", schrieb Stratege Mislav Matejka von JPMorgan in einem Marktkommentar. Er stützte diesen Optimismus vor allem auf das Wirtschaftswachstum in den USA vor der im November anstehenden Präsidentschaftswahl.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Europas Börsen legten am Montag etwas zu.

Der EuroSTOXX 50 startete minimal höher und stand auch im weiteren Handelsverlauf leicht im Plus. Zum Handelsschluss stand dann schließlich ein Plus von 0,32 Prozent bei 3.853,27 Punkten an der Kurstafel.

Unterstützend wirkten gute Vorgaben der chinesischen Börsen. Zum einen schien die Ansteckungsdynamik beim Coronavirus über das Wochenende abgenommen zu haben, zum anderen gab die Notenbank im Reich der Mitte neues Zentralbankgeld zu einem niedrigeren Zinssatz an die Banken aus, um die wirtschaftlichen Schäden der Coronavirus-Krise abzumildern. Sogar Steuersenkungen sind in der Volksrepublik deshalb inzwischen im Gespräch.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An der Wall Street fand am Montag feiertagsbedingt kein Handel statt.

Die US-Amerikaner feierten am "Presidents' Day" - oder auch Washington’s Birthday - den Geburtstag von George Washington, dem ersten Präsidenten der Vereinigten Staaten.

Zuletzt hatte der Dow Jones am Freitag marginal schwächer geschlossen und fiel um 0,09 Prozent auf 29.398,08 Punkte zurück. Der Techwerte-Index NASDAQ Composite hatte gegen Sitzungsende ins Plus gedreht und um 0,20 Prozent auf 9.731,18 Zähler zugelegt.

Die Börsen in Fernost zeigten zum Wochenauftakt keine einheitliche Tendenz.

In Tokio schloss der Nikkei 0,69 Prozent tiefer bei 23.523,24 Indexeinheiten. In Japan haben die jüngsten Zahlen zum Wirtschaftswachstum enttäuscht.

Dagegen konnten die Börsen in China zulegen. Auf dem chinesischen Festland stieg der Shanghai Composite bis Handelsschluss um 2,28 Prozent auf 2.983,62 Zähler. Der Hang Seng kletterte um 0,52 Prozent auf 27.959,60 Punkte.

In China wuchs der Optimismus in Zusammenhang mit dem Coronavirus, weil sich der Trend bei den Neufällen zu normalisieren scheint. Äußerungen des Finanzministers, die Unternehmenssteuern senken zu wollen, kamen auch gut bei den Anlegern an. Dass die chinesische Zentralbank zudem den Zinssatz für mittelfristige Darlehen an Finanzinstitutionen gesenkt hat, minderte ebenfalls die Konjunktursorgen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
9.545,46
DAX Chart
21.043,30
DOW JONES Chart
2.573,09
TecDAX Chart
7.535,44
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
17.02.20Bertrandt AG
Quartalszahlen
17.02.20BHP Billiton Ltd.
Quartalszahlen
17.02.20BHP Group plc
Quartalszahlen
17.02.20Bridgestone Corp.
Quartalszahlen
17.02.20CESP - Companhia Energetica de Sao Paulo Pfd Shs -B-
Quartalszahlen
17.02.20Deutsche Börse AG
Quartalszahlen
17.02.20Faurecia S.A.
Quartalszahlen
17.02.20Flowserve Corp.
Quartalszahlen
17.02.20ICADE SA
Quartalszahlen
17.02.20Transocean Ltd.
Quartalszahlen
17.02.20Abacus Property GroupStapled Security Comprise of 1 ut Abacus Tr, 1 ut Abacus Incm Tr,1 sh Abacus
Quartalszahlen
17.02.20AltiumShs
Quartalszahlen
17.02.20APA GroupStapled Security
Quartalszahlen
17.02.20Brambles LtdShs
Quartalszahlen
17.02.20Carindale Property Trust O.N.
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
17.02.2020
00:50
Bruttoinlandsprodukt Deflator (Jahr)
17.02.2020
00:50
Bruttoinlandsprodukt Annualisiert
17.02.2020
00:50
Bruttoinlandsprodukt (Quartal)
17.02.2020
01:00
Bruttoinlandsprodukt (Jahr)
17.02.2020
01:00
Bruttoinlandsprodukt (Quartal)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Airbus SE (ex EADS)49,95
-2,03%
Airbus Jahreschart
Amazon1755,00
-1,02%
Amazon Jahreschart
American Express Co.68,00
-4,55%
American Express Jahreschart
Apple Inc.222,50
0,23%
Apple Jahreschart
AUDI AG945,00
-1,05%
AUDI Jahreschart
Axel Springer SE50,00
2,59%
Axel Springer Jahreschart
BAIC Motor0,34
-1,73%
BAIC Motor Jahreschart
Bank of New York Mellon31,32
4,54%
Bank of New York Mellon Jahreschart
BASF40,98
-1,38%
BASF Jahreschart
Bayer53,20
0,38%
Bayer Jahreschart
Berkshire Hathaway Inc. B163,00
0,02%
Berkshire Hathaway Jahreschart
BlackstoneBlackstone Jahreschart
BMW AG44,50
-0,51%
BMW Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)5,64
-0,35%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Coca-Cola Co.40,26
0,56%
Coca-Cola Jahreschart
Continental AG59,94
-0,46%
Continental Jahreschart
Daimler AG24,59
-2,79%
Daimler Jahreschart
Delta Air Lines Inc.20,40
-5,16%
Delta Air Lines Jahreschart
Deutsche Telekom AG11,65
0,43%
Deutsche Telekom Jahreschart
E.ON SE8,73
-2,39%
EON Jahreschart
Ericsson (Telefon AB L.M.Ericsson) (B)7,12
-1,00%
Ericsson (Telefon LMEricsson) (B) Jahreschart
Facebook Inc.141,00
-3,64%
Facebook Jahreschart
Faurecia S.A.24,83
-0,84%
Faurecia Jahreschart
GAZPROM PJSC
0,00%
GAZPROM PJSC Jahreschart
General Motors16,93
-1,44%
General Motors Jahreschart
Goldman Sachs136,48
-0,13%
Goldman Sachs Jahreschart
HeidelbergCement AG37,50
-3,30%
HeidelbergCement Jahreschart
HSBC Holdings plc4,52
-0,66%
HSBC Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.79,26
-0,84%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
KKR & Co Inc.20,40
2,00%
KKRCo Jahreschart
Kroger29,90
5,84%
Kroger Jahreschart
LEONI AG5,63
1,26%
LEONI Jahreschart
LPKF Laser & Electronics AG16,20
0,00%
LPKF LaserElectronics Jahreschart
Moody's Corp.190,48
4,68%
Moodys Jahreschart
N26N26 Jahreschart
Novartis AG80,16
-0,27%
Novartis Jahreschart
Palfinger AG15,96
-2,09%
Palfinger Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE6,93
-1,53%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
Rheinmetall AG60,80
1,50%
Rheinmetall Jahreschart
RTL S.A.29,00
-0,41%
RTL Jahreschart
RWE AG St.22,92
-1,38%
RWE Jahreschart
Sartorius AG St.208,00
4,52%
Sartorius Jahreschart
Southwest Airlines Co.28,37
-4,56%
Southwest Airlines Jahreschart
Tesla438,65
2,63%
Tesla Jahreschart
The Carlyle Group LPThe Carlyle Group LP Jahreschart
The Kraft Heinz Company23,08
2,40%
The Kraft Heinz Company Jahreschart
thyssenkrupp AG4,32
-7,18%
thyssenkrupp Jahreschart
Travelers Inc (Travelers Companies)88,53
1,84%
Travelers Jahreschart
U.S. Bancorp29,80
1,79%
US Bancorp Jahreschart
Varta AG57,50
-6,20%
Varta Jahreschart
VeriSign Inc.165,54
2,06%
VeriSign Jahreschart
Vodafone Group PLC1,27
-0,41%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen (VW) St.114,70
-1,55%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Walmart110,00
2,90%
Walmart Jahreschart
Wells Fargo & Co.24,19
-3,88%
Wells FargoCo Jahreschart
Wirecard AG102,80
1,48%
Wirecard Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Alphabet C (ex Google)A14Y6H
Allianz840400
MasterCard Inc.A0F602
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M