aktualisiert: 25.08.2021 22:11

US-Börsen letztlich knapp im Plus -- DAX schließt leichter -- Google-Schwester Waymo startet Robotaxi-Service in San Francisco -- VW verlängert Kurzarbeit -- L&S, MorphoSys, PUMA, adidas im Fokus

Folgen
VW macht Scania-Manager zum Navistar-Chef. Prozess gegen Ex-VW-Chef Winterkorn könnte abermals verschoben werden. Gesetz gegen In-App-Politik großer Tech-Konzerne in Südkorea gebilligt. Amazon eröffnet neues Forschungs- und Entwicklungszentrum in Dresden. Mercedes verliert CTO Sajjad Khan. RWE realisiert 200-MW-Solarprojekt in den USA mit Constellation. Kering startet Rückkauf für bis zu 2 Prozent der Aktien.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Zur Wochenmitte gab der deutsche Aktienmarkt nach.

Der DAX ging kaum verändert in die Sitzung und pendelte zunächst auch weiter um seinen Schlusskurs vom Vortag. Im Verlauf fiel er jedoch auf rotes Terrain zurück und ging schließlich 0,28 Prozent schwächer bei 15.860,66 Punkten in den Feierabend. Der TecDAX startete etwas leichter und rutschte im Verlauf tiefer ins Minus. Er beendete den Handelstag mit einem Abschlag von 0,52 Prozent auf 3.909,45 Zähler. Der MDAX erreichte nach der Rekordjagd vom Vortag auch am Mittwoch eine weitere Bestmarke. Das aktuelle Allzeithoch liegt somit bei 36.304,63 Punkten.

Belastend wirkte am Mittwoch der ifo-Geschäftsklimaindex für den Monat August. Die Stimmung in den Führungsetagen der deutschen Wirtschaft hat sich weiter eingetrübt und so fiel der ifo-Geschäftsklimaindex im Juli auf 99,4 Punkte - das war der zweite Rückgang in Folge. "Erfreulich ist dagegen die nochmalige Verbesserung der Lageeinschätzungen." Das hohe Niveau des ifo-Index sei außerdem ein Hinweis darauf, "dass das übergeordnete Erholungsszenario der deutschen Wirtschaft intakt ist", zitierte dpa Analyst Ralf Umlauf von der Helaba.

Daneben machten sich Anleger weiterhin Sorgen um die Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus und eine mögliche vierte Welle.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den europäischen Börsen hielten sich Anleger am Mittwoch zurück.

Der EuroSTOXX 50 zeigte sich zum Handelsstart nahezu unverändert und kam auch bis zum Handelsende nicht wirklich vom Fleck. Letztlich notierte er marginale 0,07 Prozent höher bei 4.181,12 Indexeinheiten.

In Deutschland fiel der ifo-Geschäftsklimaindex für den Monat August von 100,7 Punkten im Juli auf 99,4 in diesem Monat. "Lieferengpässe bei Vorprodukten in der Industrie und Sorgen wegen steigender Infektionszahlen belasten die Konjunktur", zitierte dpa ifo-Präsident Clemens Fuest. "Der Rückgang war vor allem auf deutlich weniger optimistische Erwartungen der Unternehmen zurückzuführen. Insbesondere im Gastgewerbe und im Tourismus wachsen die Sorgen." Daneben sorgen sich Anleger um die weitere Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die US-Börsen präsentierten sich zur Wochenmitte freundlich.

Der Dow Jones eröffnete die Sitzung etwas höher und konnte anschließend zulegen. Aus dem Handel ging er dann schließlich 0,11 Prozent fester bei 35.405,50 Punkten. Der NASDAQ Composite hielt sich auf grünem Terrain, nachdem er ebenfalls im Plus gestartet war. Zuletzt standen noch Zuschläge von 0,15 Prozent auf 15.041,86 Zähler an der Kurstafel.

Die Anleger übten sich vor der Rede von US-Notenbankchef Jerome Powell beim Zentralbank-Symposium in Jackson Hole am Freitag dennoch in Zurückhaltung. "Wir müssen abwarten, denn wir kommen an den Punkt, an dem wir glauben, dass wir endgültige Informationen über das Tapering erhalten werden", zitierte Dow Jones Newswires Daniel Morris, Chefmarktstratege bei BNP Paribas Asset Management. "Auf der einen Seite haben wir die Tapering-Signale, aber auf der anderen Seite sehen wir, dass eine konjunkturelle Verlangsamung erwartet wird."

Konjunkturseitig fielen die Aufträge für langlebige Güter im Juli in den USA weniger als erwartet.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Am Mittwoch schlugen die asiatischen Indizes unterschiedliche Richtungen ein.

Der japanische Leitindex Nikkei verlor letztendlich 0,03 Prozent auf 27.724,80 Punkte.

Auf dem chinesischen Festland hingegen ging es für den Shanghai Composite um 0,74 Prozent auf 3.540,38 Einheiten hoch. Der Hang Seng in Hongkong sackte derweil um 0,13 Prozent auf 25.693,95 Zähler ab.

Nach der kräftigen Erholung der letzten Tage setzte nun die Verschnaufpause ein. Nun seien die Anleger wieder bei einer neutralen Positionierung angelangt, so Marktbeobachter. In den Fokus der Investoren rückte nun auch immer mehr das Treffen der Notenbanker am morgigen Donnerstag, das im US-amerikanischen Jackson Hole stattfindet. Marktteilnehmer erhoffen sich Hinweise darauf, wann und wie schnell die US-Notenbank damit beginnt, ihre monatlichen Anleihekäufe zu reduzieren.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.189,00
DAX Chart
34.573,20
DOW JONES Chart
3.765,35
TecDAX Chart
15.720,10
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
25.08.2021
00:45
Handelsbilanz ( Monat )
25.08.2021
00:45
Exporte
25.08.2021
00:45
Handelsbilanz ( Jahr )
25.08.2021
00:45
Importe
25.08.2021
03:30
Bauleistung
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Abercrombie & Fitch Co.40,80
0,00%
AbercrombieFitch Jahreschart
adidas250,05
-2,82%
adidas Jahreschart
Alphabet A (ex Google)2487,00
-2,24%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon2981,50
-2,09%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.141,60
-2,17%
Apple Jahreschart
Aroundtown Property Holdings PlcAroundtown Property Jahreschart
Aroundtown SA5,26
-0,72%
Aroundtown SA Jahreschart
Bank of New York Mellon49,83
2,07%
Bank of New York Mellon Jahreschart
BASF58,70
-1,68%
BASF Jahreschart
Bayer44,41
-2,13%
Bayer Jahreschart
BayWa AG (vink. NA)37,60
1,35%
BayWa Jahreschart
Beiersdorf AG88,10
-0,27%
Beiersdorf Jahreschart
Berkshire Hathaway Inc. B243,20
-1,98%
Berkshire Hathaway Jahreschart
BMW AG87,59
-1,02%
BMW Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)4,21
-0,99%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Cablevision Systems Corp.Cablevision Systems Jahreschart
Canadian National Railway Co.114,20
1,20%
Canadian National Railway Jahreschart
Caterpillar Inc.173,90
-0,34%
Caterpillar Jahreschart
Coca-Cola Femsa SAB de CV (L)Coca-Cola Femsa SAB de CV (L) Jahreschart
Corteva Inc Registered Shs When Issued40,75
1,80%
Corteva Jahreschart
Coupang23,30
2,08%
Coupang Jahreschart
Credit Suisse (CS)
0,00%
Credit Suisse (CS) Jahreschart
Crown Castle Corp163,20
3,06%
Crown Castle Jahreschart
Daimler AG85,39
-1,70%
Daimler Jahreschart
Danske Bank A/S (Den Danske Bank)14,95
-0,10%
Danske Bank Jahreschart
Dell Technologies51,22
3,58%
Dell Technologies Jahreschart
Deutsche Bank AG10,68
-2,91%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Börse AG138,40
-0,61%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Telekom AG15,46
-1,59%
Deutsche Telekom Jahreschart
DouglasDouglas Jahreschart
eBay Inc.59,51
0,32%
eBay Jahreschart
Ecolab Inc.200,60
2,71%
Ecolab Jahreschart
FedEx Corp.208,30
2,81%
FedEx Jahreschart
Geely2,55
-2,36%
Geely Jahreschart
General Motors54,03
1,16%
General Motors Jahreschart
Grupo Televisa S.A.B Ord.Part.Cert. Repr. 25 Shs-A- + 35 Shs-L- + 35 Shs-D- + 22 Sh-B-1,69
7,64%
Grupo Televisa Jahreschart
HP Inc (ex Hewlett-Packard)32,86
-1,85%
HP Jahreschart
Incyte Corp.59,00
0,68%
Incyte Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.143,20
1,29%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
Kering690,70
-0,63%
Kering Jahreschart
KION GROUP AG98,14
1,11%
KION GROUP Jahreschart
KlarnaKlarna Jahreschart
KWS SAAT SE & Co. KGaA69,60
-3,87%
KWS SAAT Jahreschart
Lang & Schwarz AG86,60
0,00%
LangSchwarz Jahreschart
Lufthansa AG5,73
-0,31%
Lufthansa Jahreschart
Lyft34,74
-3,27%
Lyft Jahreschart
MAN73,70
0,00%
MAN Jahreschart
Meta Platforms (ex Facebook)268,00
-2,51%
Meta Platforms (ex Facebook) Jahreschart
Microsoft Corp.283,15
-2,66%
Microsoft Jahreschart
MorphoSys33,15
-5,23%
MorphoSys Jahreschart
Morphosys AG (spons. ADRs)8,50
-2,86%
Morphosys Jahreschart
NEL ASA1,66
-2,87%
NEL ASA Jahreschart
Netflix Inc.526,70
-3,50%
Netflix Jahreschart
Nordnet ABShs -B-
0,00%
Nordnet A B Jahreschart
PayPal Inc162,26
-2,06%
PayPal Jahreschart
Peloton Interactive37,55
-3,72%
Peloton Interactive Jahreschart
Pernod Ricard S.A.203,60
0,69%
Pernod Ricard Jahreschart
Pinterest35,84
-4,63%
Pinterest Jahreschart
PUMA SE103,75
-2,17%
PUMA Jahreschart
Royal Dutch Shell Group plc (A) (spons. ADRs)38,80
1,57%
Royal Dutch Shell Group A Jahreschart
Royal Dutch Shell PLCShs -B- American Deposit Receipt Repr 2 Shs -B-38,60
1,58%
Royal Dutch Shell B Jahreschart
RWE AG St.34,51
0,09%
RWE Jahreschart
Scania AB (B)Scania (B) Jahreschart
Schrodinger Inc Registered Shs36,33
-4,97%
Schrodinger Jahreschart
SGL Carbon SE7,70
-2,53%
SGL Carbon Jahreschart
Shell (Royal Dutch Shell) (A)19,14
-1,23%
Shell (Royal Dutch Shell) (A) Jahreschart
Shell PLC (Royal Dutch Shell) (B)19,40
2,21%
Shell B Jahreschart
Snap Inc. (Snapchat)41,53
-1,63%
Snap Jahreschart
State Street Corp.81,88
4,31%
State Street Jahreschart
Telefonica Deutschland AG (O2)2,35
0,86%
Telefonica Deutschland Jahreschart
Tesco plcTesco Jahreschart
Tesco PLC3,25
-1,32%
Tesco Jahreschart
Tesla895,90
-6,58%
Tesla Jahreschart
TRATON20,06
-1,86%
TRATON Jahreschart
Twitter36,95
-2,81%
Twitter Jahreschart
Uber31,30
-7,45%
Uber Jahreschart
UBS
0,00%
UBS Jahreschart
United Parcel Service Inc. (UPS)176,70
1,90%
United Parcel Service Jahreschart
Virgin Galactic14,37
-4,71%
Virgin Galactic Jahreschart
Vodafone Group PLC1,30
-1,96%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen (VW) AG Vz.165,00
-1,83%
Volkswagen (VW) vz Jahreschart
Walmart120,18
0,15%
Walmart Jahreschart
Walt Disney128,30
-0,59%
Walt Disney Jahreschart
Waste Management Inc.145,30
0,21%
Waste Management Jahreschart
Western Digital Corp.50,21
0,45%
Western Digital Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln