finanzen.net
06.12.2019 18:10
Bewerten
(10)

Verärgerte Kunden: Die Schattenseite von Teslas Erfolg

Teslas Energie-Krise: Verärgerte Kunden: Die Schattenseite von Teslas Erfolg | Nachricht | finanzen.net
Teslas Energie-Krise
Mit seinem Model 3 macht sich Tesla daran, den Massenmarkt zu erobern. Doch nun zeigt sich, dass Teslas Erfolg auch Nachteile für die Kunden mit sich bringt.
• Supercharger-Knappheit am Thanksgiving-Wochenende
• Verärgerte Tesla-Besitzer
• Ein generelles Problem?

Den Thanksgiving-Feiertag nutzen die US-Amerikaner traditionell, um sich ein verlängertes Wochenende zu gönnen und legen dann auch oft lange Strecken zurück, um Zeit mit ihren Familien zu verbringen. Entsprechend groß ist der Andrang dann auf den Straßen, aber auch an den Tankstellen und Ladesäulen für E-Autos.

Tesla hebt sich dabei eigentlich von der Konkurrenz ab, denn der Konzern hat ein eigenes Schnelllade-Netz aus sogenannten Superchargern aufgebaut, das ausschließlich Tesla-Fahrern zur Verfügung steht. Doch am Thanksgiving-Wochenende war Teslas Ladeinfrastruktur anscheinend hoffnungslos überfordert.

Lange Warteschlangen

Obwohl der von Elon Musk geführte Konzern an stark frequentierten Standorten zusätzliche mobile Schnellladesäulen aufstellte, kam es an mehreren Stationen zu längeren Wartezeiten. So wurde beispielsweise auf YouTube ein Video verbreitet, das zeigt, wie an einem Standort in Kalifornien mindestens 15 verschiedene Tesla-Fahrzeuge darauf warteten, an eine der freien Ladesäulen zu gelangen. Da jeder Ladevorgang 20 bis 30 Minuten dauert, war von den Wartenden viel Geduld gefragt.

An anderen Supercharger-Stationen war die Situation anscheinend kaum besser. So beklagten sich am ganzen Wochenende Tesla-Fahrer per Twitter über zu lange Wartezeiten. Einer twitterte das Foto einer Warteschlange aus Teslas und schrieb, so sehe es an fast jedem Supercharger zwischen Los Angeles und San Francisco aus, und er habe mehr Zeit mit Laden als mit Fahren verbracht. Deshalb werde er künftig seinen Tesla nicht mehr für längere Fahrten nutzen.

Dass die Supercharger nun zu einer Stoßzeit wie Thanksgiving an ihre Grenzen stoßen, ist auch ein Beleg dafür, wie erfolgreich Tesla inzwischen ist. Jedenfalls hinkt man wohl beim Ausbau der Ladeinfrastruktur hinterher. Ausgerechnet Teslas Erfolg entwickelte sich also zum Ärgernis für die Kunden.

Kein generelles Problem

Zu Teslas Verteidigung muss aber auch gesagt werden, dass am langen Thanksgiving-Wochenende eine Ausnahmesituation auf amerikanischen Straßen herrscht. Einen solchen Ansturm auf die Ladestationen gibt es ansonsten selten.

Außerdem kam es anscheinend vor allem in den US-Küstenregionen, also in Staaten mit einer großen Zahl von Tesla-Besitzern, zu einer Überlastung. So twitterte beispielsweise ein anderer Reisender, er habe an diesem Wochenende rund 1.000 Meilen im Landesinneren zurückgelegt und dabei nicht eine einzige Supercharger-Station bemerkt, die mehr als halb belegt war, weshalb es sich also nicht um ein generelles Problem handeln dürfte.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: JOHANNES EISELE/AFP/Getty Images, Bjoern Wylezich / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10:01 UhrTesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
23.01.2020Tesla SellUBS AG
16.01.2020Tesla UnderweightMorgan Stanley
14.01.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
07.01.2020Tesla UnderperformCredit Suisse Group
14.01.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
11.11.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
25.07.2019Tesla OutperformOppenheimer & Co. Inc.
21.06.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
08.04.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
17.07.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
12.06.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
02.05.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
02.05.2019Tesla Peer PerformWolfe Research
25.04.2019Tesla market-performBernstein Research
10:01 UhrTesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
23.01.2020Tesla SellUBS AG
16.01.2020Tesla UnderweightMorgan Stanley
07.01.2020Tesla UnderperformCredit Suisse Group
06.01.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht deutlich stärker ins Wochenende -- Axel Springer-Aktie vor Delisting -- Bayer könnte Glyphosat-Streit wohl beilegen -- Wirecard-Aktie setzt Rally fort -- Conti, K+S, KRONES im Fokus

American Express übertrifft Erwartungen. Intel verdient mehr als erwartet und zeigt sich für 2020 optimistisch. Volkswagen wohl mit MAN Energy Solutions-Angebot unzufrieden. Ericsson wächst im Schlussquartal. Übernahme von JUST EAT durch Takeaway.com vor neuer Hürde. Broadcom profitiert von Apple-Auftrag in zweistelliger Milliardenhöhe.

Umfrage

Glauben Sie, dass die Wirtschaftsform des Kapitalismus gut für die Zukunft ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
XiaomiA2JNY1
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
EVOTEC SE566480
K+S AGKSAG88